Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: “Islamische Immigration ist eine Bereicherung”

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 27.05.2016 22:47
von Aquila • 5.410 Beiträge

Lieber Andreas

Ich denke, dass wir trotz verständlicher Verärgerung dennoch mit besonnenen Worten reagieren sollten.....und insbesondere an die Amtswürde ( Weihesakrament) dieses sicherlich liberal geplolten Kardinals denken.
Kardinals Woelkis Auslassungen sind grossteils unhaltbar....
sie sind genährt von einer "Verkündigung" im "zeitgemäss humanistischen" Gewand.

(Seine Bemerkung der menschlichen Würde auch für die IS-Terroristen ist insofern freilich richtig, als dass die der Seele nach Ebenbildlichkeit Gottes eines jeden Menschen diese Würde ausmacht.)

Anders verhält es sich mit dem Märchen der "islamischen Bereicherung" .

Es sei an dieser Stelle noch einmal unterstrichen,
dass es auch die Pflicht eines jeden Hirten der Kirche ist ( selbstredend v.a. des Oberhirten) ,
die Schafe / Gläubigen
vor dem Irrtum zu bewahren
also auch vor dem Islam !!!!


Das 1. Vatikanum hielt dogmatisch fest:
So muss ein Papst erfüllt sein von:

"Treu der Tradition anzuhängen,
die von den Anfängen des christlichen Glaubens überliefert ist."


und er muss danach streben:

"dass die ganze Herde Christi
von der vergifteten Nahrung des Irrtums ferngehalten werden möge"


Lehre von der Tradition (26)

Übrigens:
An Fronleichnam verunstaltete Kardinal Woelki den Domplatz mit einem "Flüchltingsboot" als "Altar".....
wwird wohl demnächst ein " bereicherndes" Minarett den Domplatz "schmücken" ?!



Fast scheint es heute aber vielfach so zu sein,
dass diesbezüglich oft Blinde von Blinden geführt werden.....wohin dies führ, liegt auf der Hand !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#7

RE: “Islamische Immigration ist eine Bereicherung”

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 07.06.2016 21:29
von Hemma • 561 Beiträge

offener Brief von Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

an Herrn Erzbischof Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz


Sehr geehrter Herr Marx,

um Moslem zu werden, genügt das Bekenntnis, daß Allah Gott und Mohammed sein Prophet ist. Dieses Bekenntnis bezeugen die Minarette, die zur täglichen Ausrufung dieses Bekenntnisses dienen. Wenn Erzbischof Dr. Woelki sich zu den Minaretten bekennt, bekennt er sich zum Islam (siehe Video mit Frau Beatrix von Storch http://www.pi-news.net/2016/06/video-von...ellness-woelki/ ).

Ich bitte Sie deshalb, Herrn Dr. Woelki aus der Katholischen Kirche zu exkommunizieren. Geschieht dies nicht, so sehe ich darin eine Absichtserklärung, das Grundgesetz abzuschaffen und Deutschland zu islamisieren. Der Islam bekämpft die UN-Menschenrechtecharta, also das Fundament unseres Grundgesetzes.

Der Ramadan ist das Gedächtnis an die Herabsendung des göttlichen Koran vom Himmel auf Mohammed. Ihr Ramadan-Grußwort belegt, daß auch Sie persönlich von diesem Ereignis der Herabsendung überzeugt sind. Ich erwähne nur eine der Aussagen des Koran: "Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist Allmächtig, Allweise" (Sure 5:38).

In Ihrem Grußwort erwähnen Sie die Religionsfreiheit, also die Freiheit, jene Religion zu wählen, die man für richtig hält. Hoffentlich wissen Sie, daß der Koran, zu dem Sie die Moslems beglückwünschen, die Religionsfreiheit verbietet und für freie Religionswahl schwere Strafen fordert.

Dieses Schreiben kann verbreitet werden. Ob Ihr Verhalten eine Werbung für die Katholische Kirche ist, bezweifle ich.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

nach oben springen

#8

RE: “Islamische Immigration ist eine Bereicherung”

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 07.06.2016 22:33
von Aquila • 5.410 Beiträge

Liebe Hemma


Vielen Dank für den Hinweis auf diesen aussagekräftigen offenen Brief an Kardinal Marx.

Was Dr. Hans Penner gleichsam auf den Punkt bringt, ist die Tatsache,
dass durch die falsch verstandene "Religionsfreiheit"
unser Herr und Gott Jesus Christus
- Christkönig, der König der Könige -

in der "politisch korrekten Verkündigung" gleichsam entthront wird.

Es ist mittlerweile kaum mehr zu ertragen wie verbissen von "zeitgemässen" Geistlichen diese
falsch verstandene "Religionsfreiheit" zu einem ang. "Glaubensgut" hochgebauscht wird.
Freilich ist weder die "Religionsfreiheit" noch der "Ökumenismus" Teil des "Credos" !

Was nun schon einigen Jahren versucht wird den Gläubigen einzureden,
ist die unhaltbare Forderung des "Respektes" auch vor der Irrlehre !
Daher auch diese abwegige Wortredung von Kardinal Woelki für die Minarette....

Freilich kennt die traditionsverbundene Lehre der Kirche diesen "Respekt" insofern nicht, als dass der wahre Glaube per se niemals Irrtum und Lüge "respektieren" kann,
wohl aber den Irrend-en !
Ja diesen auch als der Seele nach Ebenbild Gottes respektierenmuss !


Konkret:
Es ist uns Katholiken nicht gestattet, die Irrend-en zu verachten.....
vielmehr müssen wir um deren Umkehr beten.....
wohl aber ist es unsere Pflicht, vor dem Irrtum und der Lüge zu warnen und diese so gleichsam auch zu ächten !

Es sei an dieser Stelle noch einmal - und immer wieder - unterstrichen,
dass es auch die Pflicht eines jeden Hirten der Kirche ist ( selbstredend v.a. des Oberhirten) , die Schafe / Gläubigen vor dem Irrtum zu bewahren
also auch vor dem Islam !!!!


Das 1. Vatikanum hielt dogmatisch fest:
So muss ein Papst erfüllt sein von:

"Treu der Tradition anzuhängen,
die von den Anfängen des christlichen Glaubens überliefert ist."


und er muss danach streben:

"dass die ganze Herde Christi
von der vergifteten Nahrung des Irrtums ferngehalten werden möge"


Lehre von der Tradition (26)


Kardinal Woelki und manch andere auch haben sich von letzterer Pflicht offenbar "politisch korrekt" verabschiedet.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#9

RE: “Islamische Immigration ist eine Bereicherung”

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 07.06.2016 22:33
von Aquila • 5.410 Beiträge

Liebe Hemma


Vielen Dank für den Hinweis auf diesen aussagekräftigen offenen Brief an Kardinal Marx.

Was Dr. Hans Penner gleichsam auf den Punkt bringt, ist die Tatsache,
dass durch die falsch verstandene "Religionsfreiheit"
unser Herr und Gott Jesus Christus
- Christkönig, der König der Könige -

in der "politisch korrekten Verkündigung" gleichsam entthront wird.

Es ist mittlerweile kaum mehr zu ertragen wie verbissen von "zeitgemässen" Geistlichen diese
falsch verstandene "Religionsfreiheit" zu einem ang. "Glaubensgut" hochgebauscht wird.
Freilich ist weder die "Religionsfreiheit" noch der "Ökumenismus" Teil des "Credos" !

Was nun schon einigen Jahren versucht wird den Gläubigen einzureden,
ist die unhaltbare Forderung des "Respektes" auch vor der Irrlehre !
Daher auch diese abwegige Wortredung von Kardinal Woelki für die Minarette....

Freilich kennt die traditionsverbundene Lehre der Kirche diesen "Respekt" insofern nicht, als dass der wahre Glaube per se niemals Irrtum und Lüge "respektieren" kann,
wohl aber den Irrend-en !
Ja diesen auch als der Seele nach Ebenbild Gottes respektierenmuss !


Konkret:
Es ist uns Katholiken nicht gestattet, die Irrend-en zu verachten.....
vielmehr müssen wir um deren Umkehr beten.....
wohl aber ist es unsere Pflicht, vor dem Irrtum und der Lüge zu warnen und diese so gleichsam auch zu ächten !

Es sei an dieser Stelle noch einmal - und immer wieder - unterstrichen,
dass es auch die Pflicht eines jeden Hirten der Kirche ist ( selbstredend v.a. des Oberhirten) , die Schafe / Gläubigen vor dem Irrtum zu bewahren
also auch vor dem Islam !!!!


Das 1. Vatikanum hielt dogmatisch fest:
So muss ein Papst erfüllt sein von:

"Treu der Tradition anzuhängen,
die von den Anfängen des christlichen Glaubens überliefert ist."


und er muss danach streben:

"dass die ganze Herde Christi
von der vergifteten Nahrung des Irrtums ferngehalten werden möge"


Lehre von der Tradition (26)


Kardinal Woelki und manch andere auch haben sich von letzterer Pflicht offenbar "politisch korrekt" verabschiedet.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 07.06.2016 22:57 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Christlich islamische Ehen sind verboten
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf von Andi
8 10.10.2018 10:59goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 700
Islamische Gesänge in der Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
2 09.12.2017 17:42goto
von Aquila • Zugriffe: 727
Islamische Infiltrierung unserer Gesellschaften
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Das Fragezeichen
6 17.07.2015 11:20goto
von Aquila • Zugriffe: 1288
Papst empfängt katholisch-islamisches Forum
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
9 13.11.2014 07:35goto
von Shuca • Zugriffe: 738
„Islamischer Staat“ wird Rom erobern und Weltherrschaft erringen
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
2 04.10.2014 22:55goto
von blasius • Zugriffe: 491
Antwort an islamische Falschbehauptungen über die Dreieinigkeit
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Andi
0 04.10.2014 20:58goto
von Andi • Zugriffe: 114
Die Terror-Miliz "Islamischer Staat"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von MariaMagdalena
46 05.12.2014 16:13goto
von Andi • Zugriffe: 5779
islamische Terroristen, selbst gemacht ?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von MariaMagdalena
2 09.08.2014 12:38goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 226
1400 Jahre islamische Expansion
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
27 21.09.2018 14:09goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 2437

Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Diacono
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3110 Themen und 20729 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Irene, Katholik28, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen