Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Papst empfängt katholisch-islamisches Forum

in Nachrichten 12.11.2014 21:59
von blasius (gelöscht)
avatar

Vatikanische Dokumente

> Artikel von 2014-11-12 14:29:17



Papst empfängt katholisch-islamisches Forum



Die Mitglieder eines hochrangigen katholisch-islamischen Gesprächszirkels hatten an diesem Mittwoch einen Termin beim Papst. Franziskus empfing Mitglieder des „Katholisch-muslimischen Forums“ vor seiner Generalaudienz in einem Seitenraum der vatikanischen Audienzhalle. Einzelheiten von der Begegnung wurden bisher nicht bekannt. Unmittelbar danach trat das Forum im Vatikan zu einer neuen Diskussionsrunde zusammen. Sie steht unter der Leitung von Kardinal Jean-Louis Tauran, dem Vatikan-Verantwortlichen für interreligiösen Dialog, und dem jordanischen Prinzen Ghazi bin Muhammad. Thema sind die Zusammenarbeit der Religionen und ihr Dienst für das Gemeinwohl.

Das interreligiöse Forum ist das dritte seiner Art. Der Dialog geht auf einen Brief von etwa 140 Islamgelehrten vor acht Jahren zurück. Die Gelehrten reagierten damit auf einen Vortrag des damaligen Papstes Benedikt XVI. an der Universität Regensburg, der die Frage nach dem Verhältnis des Islam zur Gewalt aufgeworfen hatte. Zunächst führte die ‚Regensburger Rede’ zu Aufgeregtheit und Polemik, schließlich aber zu einem intensiveren katholisch-islamischen Dialog.

Der Sekretär des Päpstlichen Dialogrates, Miguel Ayuso Guixot, erklärte, auch bei den jetzigen, zweitägigen Gesprächen solle es um das Thema Gewalt gehen. „Angesichts von Grausamkeiten müssen wir neue Wege finden, um den Dialog im Dienst an den Menschen zu verstärken“, sagte er der französischen Zeitung „La Croix“. „Die Bilder unerträglicher Unmenschlichkeiten, die wir sehen, verlangen von uns präzise und angemessene Antworten.“

Das erste Forum vom November 2008 hatte sich im Vatikan mit dem Thema Gottes- und Nächstenliebe beschäftigt; beim zweiten Forum ging es 2011 in Jordanien um Glauben und Vernunft. Zur islamischen Delegation gehören Gelehrte aus Nordafrika, Indonesien und den USA.

(rv/ansa 12.11.2014 sk)




Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2014/11/...orum/ted-835983
des Internetauftritts von Radio Vatikan

nach oben springen

#2

RE: Papst empfängt katholisch-islamisches Forum

in Nachrichten 12.11.2014 22:07
von blasius (gelöscht)
avatar

« Der Islam kannte keinen Judenhass?

— Migrantengewalt quer durchs Land »


Islam im europäischen „Freilandversuch“






Im Vatikan steckt man im Moment hinter den Kulissen viel Energie in das Gespräch mit dem Islam, weiß und berichtet Stefan Kempis auf Radio Vatikan. 2008 ist das “Europäische Jahr des Interkulturellen Dialogs”. Europa ist dabei Test-Labor, inwieweit sich beispielsweise der Islam mit der Lebensweise in einer aufgeklärt-westlichen Gesellschaft vereinbaren lässt.
Seit dem Brief der islamischen Gelehrten an die christlichen Kirchenführer hat das Gespräch zwischen Christentum und Islam eine unerwartete Dynamik erfahren. Der saudische König, seinerseits Hüter der Heiligen Stätten des Islams, war beim Papst, und irgendwann in diesem Jahr soll eine Delegation der Islam-Gelehrten im Vatikan mit Papst Benedikt sprechen.

Kardinal Jean-Louis Tauran, Vatikan-Verantwortlicher fürs Interreligiöse gibt über die Ziele des Dialogs Auskunft:

„Der Papst hat alle zum Mut aufgerufen, sich der Vernunft zu öffnen. Er hat in seiner Regensburger Vorlesung daran erinnert, dass es der Natur Gottes widerspricht, gegen die Vernunft zu handeln. Das ist die Grundlage, auf der wir im interreligiösen Dialog den Geist des Göttlichen aufspüren müssen.“

Gianfranco Ravasi, neuer Leiter des Päpstlichen Kulturrats ergänzt:

„Wenn man von Religion spricht, muss man das Thema Kultur mitdenken. Genau genommen muss man sogar zu einem neuen Kulturbegriff finden, der eng mit dem Religiösen zusammenhängt: Kultur in diesem Sinn verstanden als Nachdenken über den Menschen. So wird das Religiöse zu einer allumfassenden Präsenz, die eng mit allen kulturellen Fragen verflochten ist, vor allem mit der Frage nach dem Weg des Menschen durch sein persönliches Leben und, allgemeiner gesagt, durch die Zeit…“

Die Kirche habe, in Sachen interkultureller Dialog eine lange Erfahrung:

„Sie kann also viel einbringen in dieses Jahr, das der europäische Ministerrat in Straßburg beschlossen hat .Der Glaube spricht von der Größe des Menschen – von einem Humanismus, der die Kultur nicht zerstört, sondern sie vielmehr bereichert.“

Ganz Europa – ein Freilandversuch!


Aus:

http://www.pi-news.net/2008/01/islam-im-...reilandversuch/


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 22:08 | nach oben springen

#3

RE: Papst empfängt katholisch-islamisches Forum

in Nachrichten 12.11.2014 22:15
von Shuca • 108 Beiträge

„Angesichts von Grausamkeiten müssen wir neue Wege finden, um den Dialog im Dienst an den Menschen zu verstärken“, sagte er der französischen Zeitung „La Croix“.
Ihr sollt vor Christus stehen und ihm dienen ihr Dachdecker in Rom. Euer Dialoggeschwätz wird wahre Lachsalven bei Luzifer und seinem Anhang auslösen.
„Die Bilder unerträglicher Unmenschlichkeiten, die wir sehen, verlangen von uns präzise und angemessene Antworten.“
Ihr seid noch nichtmals in der Lage Roß und Reiter zu nennen. Der Islam greift auf Befehl von Leuten an die ihr überhaupt nicht auf eure Rechnung habt. Ihr arbeitet an der Welteinheitsreligion und was aus dem Glauben an Jesus Christus wird ist euch völlig egal.
Kardinal Tauran ich möchte mit ihnen nicht tauschen.
Per Mariam ad Christum.


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 22:25 | nach oben springen

#4

RE: Papst empfängt katholisch-islamisches Forum

in Nachrichten 12.11.2014 22:27
von Andi • 1.027 Beiträge

Ja sehr gut gesagt lieber Shuca. Luzifer wird Tränen lachen, über soviel Dummheit der Geistlichen aus Rom. Ich glaube Benedigt schüttelt den Kopf über Bergolio. denn er bekommt ja das alles mit. Vielleicht ist ihm nun bewußt geworden das es ein Fehler war zurückzutreten.

nach oben springen

#5

RE: Papst empfängt katholisch-islamisches Forum

in Nachrichten 12.11.2014 22:30
von blasius (gelöscht)
avatar

Schwierig…..


Auzug-
aus:

Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2014/11/...orum/ted-835983
des Internetauftritts von Radio Vatikan

Louis Tauran, dem Vatikan-Verantwortlichen für interreligiösen Dialog, und dem jordanischen Prinzen Ghazi bin Muhammad. Thema sind die Zusammenarbeit der Religionen und ihr Dienst für das Gemeinwohl.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 224 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22054 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen