Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Herz Jesu Apostolat für die Zukunft der Familie

in Internetseiten 18.10.2014 15:48
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.das-herz-jesu-apostolat.de/?page_id=42


Bilder, Plaketten, Medaillen... können kostenlos bestellt werden.
http://www.das-herz-jesu-apostolat.de/?page_id=118


Herz Jesu Apostolat für die Zukunft der Familie



Die Familien müssen wieder zurück unter den Schutz des Heiligsten Herz Jesu

Die Familien haben das Heiligste Herz Unseres Herrn aus ihren Häusern und Wohnungen und auch ihren eigenen Herzen verdrängt. Dadurch sind sie schwach geworden und haben große Schwierigkeiten, ein tugendhaftes Leben zu führen und sie verfallen einem sündhaften Leben.

In vielen Fällen bringt dies den Zusammenhalt der Familie in Gefahr oder sie zerbricht, abzulesen an den immer weiter steigenden Scheidungszahlen.

Das Ergebnis ist der moralische und geistige Zerfall der Gesellschaft, die gerade eben aus diesen Familien aufgebaut ist. Das ist der Ursprung der schwerwiegenden Probleme, mit denen wir uns heute auseinandersetzen müssen.

Was ist das Ziel des Apostolates?

Das Ziel des Apostolates ist die Errichtung des sozialen Königreiches des Heiligsten Herzen Jesu.

Was sind die Mittel, dieses Ziel zu erreichen?

Haushalt um Haushalt, Familie um Familie müssen für das Herz Jesu gewonnen werden.

Was sind die wichtigsten Charakteristika dieses Apostolates?


1. Als authentisches Mittel der Evangelisierung wird die Inthronisation des Herzen Jesu zuerst jede Familie durchdringen vom Geist des Evangeliums, danach die ganze Gesellschaft, die Familie von Familien.

2. Als Mittel der Pastoral versucht die Inthronisation die Familie, die konstituierende Zelle der Gesellschaft, zu regenerieren.

3. Als Mittel der Heiligung gibt die Inthronisation dem Heiligsten Herzen einen Ehrenplatz, damit das Zusammenleben mit dem König der Liebe bewusster wird und um die Realisierung Seiner Wünsche sicherzustellen.

Auf die ersten Herz Jesu Bilder, die der große Herz Jesu Apostel P. Mateo Crowley Boevey auf seinem Weg in das Heilige Land verteilte, schrieb er den folgenden Satz:
„Beten wir am Kalvarienberg, daß das Reich des Heiligsten Herzen komme, daß es die Familien, die Gesellschaften, die Völker erobere. Das Herz Jesu verlangt von uns das Apostolat der Liebe Seines Herzens. Wir geben Ihm dazu unser Versprechen an Seiner Wiege und an Seinem Grab. Adveniat Regnum Tuum!

Neues aus dem Blog “Herz Jesu Bulletin”

17.10.2014
Aussprüche des hl. Franz von Assisi

Freut euch allezeit! - Einem Diener Gottes geziemt es nicht, dass er sich traurig zeige oder ein verdrießliches Gesicht mache. Lasst die, welche dem Teufel angehören, mit hängenden Kopfe herumgehen, - uns gebührt es, im Herrn zu jubeln und zu frohlocken. Traget stets die heilige Freude des Herrn in eurer Seele und auf eurem Angesicht! Dass die bösen Geister und ihre Nachahmer in Angst und

17.10.2014
Die Kraft zu guten Taten

Nichts von allem, was wir Gutes tun, kann uns Anlass zu Einbildung oder Eitelkeit geben. Die Kraft zu allen guten Taten muss uns Gott geben; einerlei, ob das Kraft der Hand oder des Geistes ist. Die Gelegenheit, dieses gute Werk zu tun, können wir uns nicht selber verschaffen; auch die muss uns Gott bieten, da sie von mancherlei Umständen, wie Zeit, Ort … abhängig ist,über die wir nicht

15.10.2014
Gedanken zum Tage

Ohne Hab und Gut könnte keiner dem anderen helfen. Aber Reichtum kann eine Sicherheit vortäuschen, die trügerisch ist, weil sie vergessen macht, dass wir alle letztlich auf Gottes Güte angewiesen sind. Offensichtlich will Lukas sagen: Es gibt eine Zeit, das Wort Gottes zu nehmen, eine Zeit, den Nächsten zu erkennen und ihm zu helfen, eine Zeit, sich an diese scheinbar märchenhaft Geschichte zu

15.10.2014
Unser Herr sagt:

„In der Geduld werdet ihr eure Seelen besitzen.“ (Luk. 21, 19.) Ein göttliches Versprechen von großartigem Inhalt. Die Herrschaft über unsere Seele, die Herrschaft über alle Fähigkeiten der Seele wird uns in der Tugend der Geduld zugesichert. Welche herrliche Wirkung – welch herrliche Tugend! - Geduld ist nach innen un außen bewahre Ruhe. „In der Geduld liegt eine tief energische

15.10.2014
Kardinäle und Bischöfe kritisieren den Zwischenbericht zur Familiensynode

Kardinal Burke fordert Papst zur Stellungnahme auf(Christliches Forum) Der amerikanische Kurien-Kardinal Raymond Burke und der Vorsitzende der polnischen Bischofskonferenz haben Teile des am vergangenen Montag veröffentlichten “Zwischenberichts” zur vatikanischen Familiensynode deutlich beanstandet.Der polnische Erzbischof Stanisław Gądecki kritisierte „zweideutige“ Formulierungen und sogar den

14.10.2014
Das gute Beispiel

Ein Laienapostel, wie es wenige gibt, war Oberst Paqueron. Sein Wandel war so musterhaft. Dass die Protestanten von la Rochelle erklärten: „Wären alle Katholiken wie Paqueron, so würden wir schon morgen katholisch sein. “ Und doch disputierte Paqueron nie. „Streiten wir nicht mit Worten“, bemerkte er, „leben wir gut! Das Licht der guten Werke erleuchtet jeden und beleidigt niemand.“ Mit Recht

13.10.2014
Gedanken zum Tag

O du mein Helfer bei allem Guten, durch dich vollbringe ich gute Werke. Auf dich will ich all meine Hoffnung werfen und mich bekleiden mit deiner Huld. (Hl. Hildegard von Bingen (1098 – 1179), Äbtissin, Mystikerin) Quelle:Das Wort Gottes für jeden Tag – St. Benno-Verlag, Leipzig

Wir über uns

Die wichtigsten Aufgaben des Apostolats sind:

- Die bundesweite Verbreitung der Andacht zum Heiligsten Herzen Jesu durch massive Verteilung des Bildes des Heiligsten Herzen Jesu mit dem Text der 12 Verheißungen Jesu an die hl. Margareta Maria Alacoque auf der Rückseite, und die Verteilung des Herz-Jesu-Schildes;

- Förderung der Andacht zur Göttlichen Barmherzigkeit entsprechend dem Appell, der Unser Herr an die hl. Faustina Kowalska im Jahre 1931 gerichtet hat. Er hat den Wunsch geäußert, man sollte ein Gemälde mit dem Satz „Jesus, ich vertraue auf Dich“ malen. Das Bild stellt den auferstandenen Herrn mit den Wundmalen an Händen und Füßen dar. Aus dem durchbohrten Herzen kommen zwei Strahlen, ein roter und ein weißer. Der weiße Strahl versinnbildlicht das Wasser, das die Seelen rechtfertigt (also die Vergebung der Sünden); der rote Strahl bedeutet das Blut, das das Leben der Seelen ist. Die Aktion macht zur Zeit eine großangelegte Verbreitung der Kopie dieses Gemäldes über das Internet;

- Die Bearbeitung der Korrespondenz, die die Aktion mit der Post oder über das Internet täglich empfängt. Viele Menschen schreiben uns, um näheres über die Andacht zum Heiligsten Herzen Jesu und zur Göttlichen Barmherzigkeit zu erfahren;

Paul Herzog von Oldenburg, Leiter der Kampagne


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21574 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen