Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Hl. Messe im "a.o. Ritus"

in Wenn etwas der Klärung bedarf 06.08.2014 16:56
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Geschwister im Herrn,

ich bin leider einfach dumm. Deshalb muss ich hier fragen:

Es geht um die Schrifttexte zur Hl. Messe im a.o. (außerordentlich gemachten Ritus - müsste man sagen).

Heute ist "Verklärung des Herrn". Nun habe ich im Schott auch den Tag gefunden.

Leider habe ich aber nicht gefunden, welches Evangelium genau dran ist. Nur die Texte zu den anderen veränderlichen Bestandteilen standen da.

Kann jemand einem dummen Weibe sagen, wo ich finde, welche Evangeliumstexte jeweils dran sind? Oder sind es dieselben Texte, die auch In den neuen Messen gelesen werden?

O bitte verzeiht, dass ich mich so ungeschickt ausdrücke.

Vergelt`s Gott für Eure Antworten.
Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen

#2

RE: Hl. Messe im "a.o. Ritus"

in Wenn etwas der Klärung bedarf 06.08.2014 17:14
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,

es ist so viel ich weiß dieses Evangelium:

Evangelium nach Matthäus 17,1-9.
In jener Zeit nahm Jesus Petrus, Jakobus und dessen Bruder Johannes beiseite und führte sie auf einen hohen Berg.
Und er wurde vor ihren Augen verwandelt; sein Gesicht leuchtete wie die Sonne, und seine Kleider wurden blendend weiß wie das Licht.
Da erschienen plötzlich vor ihren Augen Mose und Elija und redeten mit Jesus.
Und Petrus sagte zu ihm: Herr, es ist gut, daß wir hier sind. Wenn du willst, werde ich hier drei Hütten bauen, eine für dich, eine für Mose und eine für Elija.
Noch während er redete, warf eine leuchtende Wolke ihren Schatten auf sie, und aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf ihn sollt ihr hören.
Als die Jünger das hörten, bekamen sie große Angst und warfen sich mit dem Gesicht zu Boden.
Da trat Jesus zu ihnen, faßte sie an und sagte: Steht auf, habt keine Angst!
Und als sie aufblickten, sahen sie nur noch Jesus.
Während sie den Berg hinabstiegen, gebot ihnen Jesus: Erzählt niemand von dem, was ihr gesehen habt, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden ist.

Fest der Verklärung des Herrn

Kommentar zum heutigen Evangelium

Hl. Anastasius vom Sinai (? - nach 700), Mönch

Homilie zum Fest der Verklärung des Herrn

„Da erschienen plötzlich vor ihren Augen Mose und Elija und redeten mit Jesus“
Heute ist der Herr wirklich auf dem Berg erschienen. Heute ist die menschliche Natur, die einst Gott ähnlich geschaffen, jedoch von den unförmigen Gestalten der Götzen verdunkelt worden ist, in ihre einstige Schönheit als „nach dem Bild und Gleichnis Gottes“ geschaffene Menschennatur (Gen 1,26) verwandelt worden… Heute, auf dem Berg, hat der Mensch, der mit düsteren und armseligen Röcken aus Fellen bekleidet war, das göttliche Gewand angezogen und sich „in Licht gehüllt wie in ein Kleid“ (Ps 104,2)…

Mose schaute sich die Flamme an, die den Dornbusch nicht verzehrte (Ex 3,2), sondern die allem Fleisch das Leben gibt… und er sprach: „Jetzt sehe ich dich, dich, der wirklich und ewig ist, dich, der beim Vater ist und der zu mir gesagt hat: Ich bin der Ich-bin-da (V.14)… Jetzt sehe ich dich, dich, den ich einst sehen wollte, als ich sagte: „Lass mich doch deine Herrlichkeit sehen“ (Ex 33,18)! Im Felsenspalt verborgen, sehe ich nicht mehr bloß deinen Rücken (V. 23), sondern ich sehe dich, o Gott, der die Menschen liebt, verborgen in menschlicher Gestalt. Du hältst nicht mehr deine Hand über mich (V. 22), sondern bist die der Welt offenbarte Rechte des Allerhöchsten. Du bist der Mittler des Alten und des Neuen Bundes, Gott in alter Art und neuer Mensch…

Du, der mir auf dem Sinai gesagt hat: Kein Mensch kann mich sehen und am Leben bleiben (V. 20) – wie kann man dich jetzt auf der Erde von Angesicht zu Angesicht im Fleisch sehen? Wie kann es sein, dass du bei den Menschen wohnst? Du, der das Leben ist und Leben gibt – wie kann es sein, dass du auf den Tod zueilst? Du, der du bei den Wesen im höchsten Himmel wohnst – wie kann es sein, dass du tiefer hinuntersteigst als die Wesen, die am verlassensten sind, nämlich zu den Toten?... Denn du möchtest auch denen erscheinen, die seit Jahrhunderten schlafen, möchtest am Aufenthaltsort der Toten die Patriarchen besuchen, möchtest hinabsteigen, um Adam von seinen Schmerzen zu befreien… Denn so „werden die Gerechten bei der Auferstehung wie die Sonne leuchten“ (Mt 13,43); so werden sie verherrlicht werden, so werden sie verwandelt werden.


http://evangeliumtagfuertag.org/main.php...aldate=20140806


Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#3

RE: Hl. Messe im "a.o. Ritus"

in Wenn etwas der Klärung bedarf 06.08.2014 22:40
von Michaela (gelöscht)
avatar

Also, dann sind die Texte in den Hl. Messen nach dem trid. Ritus, sprich "a.o. Ritus" dieselben wie in der Neuen Messliturgie?

Aber erst Mal Danke für die Antwort, lieber Blasius.

Ich gehe ja in Kürze wieder zu einer Hl. Messe im tridentinischen Ritus und wollte eben vorher die Texte im Schott lesen und auch das entsprechende Evangelium. Deshalb frage ich noch mal nach.

LG Michaela Ratlos - hihi


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen

#4

RE: Hl. Messe im "a.o. Ritus"

in Wenn etwas der Klärung bedarf 07.08.2014 00:27
von Aquila • 4.937 Beiträge

Liebe Maresa

Es ist denn leider hie und da nicht leicht,
sich zwischen "alter Leseordnung" im "ausserordentliche Ritus", der "Alten Messe"
und
der "neuen Leseordnung" im"ordentlichen Ritus" , der "Neuen Messe"
zurechtfinden zu können.

Auch wenn den grundlegenden Hochfesten oder Festen oft dieselben Lesungen
( in der "neuen Leseordnung" aber oft gekürzt )
zu Grunde liegen, bleiben bez. der Leseordnung doch markante Unterschiede.

Zu Deiner konkreten Frage;

Im Schott 1962 steht denn zum gestrigen Fest "Verklärung des Herrn"
nach dem Graduale-Gebet in roter Kleinschrift

" Evangelium (Assumpsit Jesus) vom 2. Fastensonntag S. 171)

Schlagen wir nun die genannte Seite 171 für den 2. Fastensonntag auf,
so finden wir dort die auch für das Fest vom 6. August "Verklärung des Herrn"
geltende Leseung aus dem hl. Evangelium.

Wie von blasius bereits richtigerweise erwähnt;

Matth. 17,1-9

D.h. , dass im Schott
die auf den ersten Blick fehlenden Lesungen aus dem hl.Evangelium
durch Hinweise in Kleinschrift
auf anderen Seiten bzw. zu anderen Festen
zu finden sind.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 07.08.2014 00:30 | nach oben springen

#5

RE: Hl. Messe im "a.o. Ritus"

in Wenn etwas der Klärung bedarf 09.08.2014 23:41
von Michaela (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

klasse, genau so wie Du schreibst ist es. Nur in meiner Ausgabe ist es nicht rot, nur klein eben geschrieben und das habe ich übersehen. Also ich habe nur mir einen Überblick verschafft und wollte dann die Texte lesen, deshalb habe ich es übersehen.

Ich bin Dir echt dankbar.

Bestimmt komme ich wieder mit Fragen, denn ich möchte wirklich lernen tief in diese wunderbare Hl. Messe im trid. Ritus mich vertiefen zu können.

Manchmal war ich so entmutigt, weil ich eben niemanden Fragen kann, dass ich fast schon nicht mehr hingegangen wäre. Aber "es zieht mich" eben dort hin.

Vergelt`s Gott für dieses Werk der Barmherzigkeit,
Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 193 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2774 Themen und 18242 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen