Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Profil für sairo

sairo



Allgemeine Informationen
Registriert am: 15.04.2013
Zuletzt Online: 04.02.2018
Geschlecht: männlich




Letzte Aktivitäten
Details einblenden
17.01.2017
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.01.2017 12:39 | zum Beitrag springen

@Andi und @KristinaBei einer Eheannullierung stellt die Kirche die Nichtigkeit einer Ehe fest, d.h. die Ehe ist nie gültig geschlossen worden. Das Brautpaar muss einen Mangel im Willen haben, sodass die Ehe nicht gültig geschlossen wird. Dieser Mangel wird beim kirchlichen Verfahren bewiesen und richterlich mit einem Urteil festgestellt. Am 8. Dezember 2015 trat der päpstliche Erlass in Kraft, womit das Urteil in sogenannten Ehenichtigkeitsprozessen unter bestimmten Bedingungen bereits binnen ei...

08.01.2017
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
08.01.2017 00:37 | zum Beitrag springen

Lieber Aquila und liebe MitlesendeZitatSie ist....und nun werden Manche sicherlich erstaunt sein.....nicht durch ihre Unfehlbarkeit sondern durch ihre Rechtmässigkeit gekennzeichnet.ist leider nicht korrekt formuliert. Es müsste heissen, dass es unfehlbare Tatsache ist, dass ein Papst rechtmässig gewählt wurde. ZitatEs ist ja die Aufgabe der Kirche, die ihr anvertraute Wahrheit unverfälscht zu bewahren und der heilsbedürftigen Menschheit vorzulegen, damit deren Anschauung und Leben vollkommen v...

05.01.2017
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
05.01.2017 22:56 | zum Beitrag springen

Lieber AquilaMir ging es nur vor diesem Video und dem Sedisvakantismus zu warnen. Wer keinen starken Glauben hat oder in der Theologie nicht gut bewandert ist, kann der Versuchung des Sedisvakantismus verfallen. In verschiedenen anderen Foren habe ich traditionelle und konservative Katholiken gesehen, welche dieser Versuchung erlegen sind. Euch allen Gottes Segen Salvatore
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
05.01.2017 20:23 | zum Beitrag springen

@AndiDie Dimond Brüder sind Sedisvakantisten und ich habe dieses Video auch schon gesehen. Es ist mit vielen Häresien durchsetzt. Der Sedisvakantismus ist voller Fehler und Irrtümer und ich muss mit bedauern feststellen, dass sehr viele Katholiken diesem Irrglauben schon erlegen sind. Ich schreibe nun seit über 3 Jahren nicht mehr hier in diesem Forum und der Grund liegt in der vertieften Auseinandersetzung mit dem Sedisvakantismus. Der Sedisvakantismus scheint einfache Lösungen für das heutige ...

14.03.2014
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
14.03.2014 22:55 | zum Beitrag springen

Ein weiterer Nachtrag aus theologischer Sicht. Das Konzil von Trient schreibt im 1. Kapitel über das Meßopfer am 22. September in ihrer 22. Sitzung zum Thema Hl. Meßopfer folgendes: [...]Dieser unser Gott und Herr (göttliche Natur) also hat zwar sich selbst ein für allemal auf dem Altar des Kreuzes durch den eintretenden Tod (menschliche Natur) Gott, dem Vater, opfern wollen (vgl. Hebr. 7,27), um für jene (daselbst) ewige Erlösung zu wirken[...] [...] ein sichtbares (wie es die Natur des Mensche...

02.03.2014
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
02.03.2014 14:27 | zum Beitrag springen

Lieber BlasiusVielen Dank für deine Ergänzungen. Zu deiner Frage, Zitat"Auf dem Apostolischen Stuhl wurde die katholische Religion stets unbefleckt bewahrt" (DH 363f). Vgl. DH 680, 704, 1067.Ist das heute noch mit ja zu beantworten?werde ich demnächst beantworten und dies im Zusammenhang mit den irrigen Ansichten über die Unfehlbarkeit. Zur folgenden Frage: ZitatEin Widerspruch, soll es eine: Zitat:wahre und falsche Unfehlbarkeit der Päpste, geben?kann ich dir folgendermassen beantworten, dies i...

18.02.2014
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
18.02.2014 21:48 | zum Beitrag springen

3. Begründung aus Schrift und Traditiona) Christus hat Petrus zum Fundament seiner Kirche gemacht, d.h. zum Garanten der Einheit und unerschütterlichen Festigkeit, und hat ihr unvergängliche Dauer versprochen (Mt 16, 18). Die Einheit und Festigkeit der Kirche ist aber nicht möglich ohne den rechten Glauben. Petrus ist darumauch der oberste Glaubenslehrer der Kirche. Als solcher muss er in der amtlichen Glaubensverkündigung in seiner eigenen Person und in seinen Nachfolgern unfehlbar sein, we...

17.02.2014
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
17.02.2014 21:52 | zum Beitrag springen

Lieber Blasiusvielen Dank für deine Ergänzung. In der Tat verhält es sich so, wie du geschrieben hast. C. Vorstehende Begriffsbestimmung sieht von den einzelnen Trägern der Lehrgewalt gänzlich ab, passt also gleichmäßig auf die Infallibilität der Kirche überhaupt, mag sie sich im magisterium ordinarium (ordentliches Lehramt), oder auf den ökumenischen Synoden, oder in den Päpsten verkörpern. Nur weil die päpstliche Unfehlbarkeit vor und nach dem Vaticanum in ganz unverantwortlicher Weise entstel...

16.02.2014
sairo hat eine Antwort auf einen Beitrag geschrieben
16.02.2014 17:06 | zum Beitrag springen

2. Begriff und Wesen der UnfehlbarkeitA. Die bloße Tatsache der Irrtumslosigkeit begründet an sich ebenso wenig eine innere Unfehlbarkeit im Erkennen, wie die faktische Sündenfreiheit (impeccantia) eine innere Unsündlichkeit (impeccabilitas) im Willen. Von Natur aus ist Gott allein wie unsündlich so unfehlbar, da bei ihm jeder Irrtum, auch der allergeringste, einen metaphysischen Widerspruch einschließt (s. d. Art. Gott V, 877 ff.). Von dieser absoluten Unfehlbarkeit (infallibilitas absoluta s. ...



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wast
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2594 Themen und 15462 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen