Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen

in Neues Testament 24.10.2013 22:46
von blasius (gelöscht)
avatar

Evangelium nach Lukas 12,49-53.

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:

Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen.

Wie froh wäre ich, es würde schon brennen!

Ich muß mit einer Taufe getauft werden, und ich bin sehr bedrückt, solange sie noch nicht vollzogen ist.

Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, nicht Frieden, sondern Spaltung.

Denn von nun an wird es so sein: Wenn fünf Menschen im gleichen Haus leben, wird Zwietracht herrschen: Drei werden gegen zwei stehen und zwei gegen drei,
der Vater gegen den Sohn und der Sohn gegen den Vater, die Mutter gegen die Tochter und die Tochter gegen die Mutter, die Schwiegermutter gegen ihre Schwiegertochter und die Schwiegertochter gegen die Schwiegermutter.



Katechismus der Katholischen Kirche, § 696, 728-730


"Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen"
Das Feuer. Während das Wasser die Geburt und die Fruchtbarkeit des Lebens versinnbildet, das im Heiligen Geist geschenkt wird, symbolisiert das Feuer die verwandelnde Kraft der Taten des Heiligen Geistes. Der Prophet Elija, der „aufstand wie Feuer und dessen Wort wie ein flammender Ofen war“ (Sir 48,1), zieht durch sein Gebet auf das Opfer vom Berge Karmel Feuer vom Himmel herab - Sinnbild des Feuers des Heiligen Geistes, der, was er erfasst, umwandelt. Johannes der Täufer, der „mit dem Geist und mit der Kraft des Elija dem Herrn vorangeht" (Lk 1,17), kündigt Christus als den an, der „mit dem Heiligen Geist und mit Feuer tauft" (Lk 3,16). Von diesem Geist wird Jesus sagen: „Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen" (Lk 12,49). In „Zungen wie von Feuer" kommt der Heilige Geist am Pfingstmorgen auf die Jünger herab und erfüllt sie (Apg 2,3-4). In der geistlichen Überlieferung bleibt diese Symbolik des Feuers eines der sprechendsten Sinnbilder des Wirkens des Heiligen Geistes. „Löscht den Geist nicht aus !" (1Thess 5,19).

Solange Jesus selbst nicht durch seinen Tod und seine Auferstehung verherrlicht ist, offenbart er den Heiligen Geist nicht voll und ganz... Erst als die Stunde seiner Verherrlichung gekommen ist, verheißt Jesus das Kommen des Heiligen Geistes, denn in seinem Tod und in seiner Auferstehung wird die an die Väter ergangene Verheißung in Erfüllung gehen: Der Geist der Wahrheit, der andere Paraklet, wird auf das Gebet Jesu hin vom Vater gegeben werden; er wird im Namen Jesu vom Vater gesandt werden; Jesus wird ihn vom Vater her senden, denn er ist vom Vater ausgegangen...

Für Jesus kommt nun seine Stunde: Als er durch seinen Tod den Tod besiegt, übergibt er seinen Geist in die Hände des Vaters. Und als er „durch die Herrlichkeit des Vaters von den Toten auferweckt wurde" (Röm 6,4), spendet er sogleich den Geist, indem er seine Jünger anhaucht... (vgl. Joh 20,22).


zuletzt bearbeitet 24.10.2013 22:49 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Matthäus 6,19 Von der rechten Sorge 19 Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde....
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 27.08.2018 21:18goto
von Blasius • Zugriffe: 105
Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 5 HIMMEL UND ERDE (Franz von Assisi, Sonnengesang)
Erstellt im Forum Die Schöpfung von Blasius
0 24.11.2017 17:31goto
von Blasius • Zugriffe: 230
Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 5 HIMMEL UND ERDE - II Die sichtbare Welt
Erstellt im Forum Die Schöpfung von Blasius
0 24.11.2017 17:29goto
von Blasius • Zugriffe: 850
Gebete für unsere Erde- Franziskus
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 22.01.2016 18:00goto
von Blasius • Zugriffe: 170
Evangelium nach Lukas 12,49-53. / „Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 22.10.2014 23:06goto
von blasius • Zugriffe: 542
Mat 10,34-42.Über das Wort des Herrn: „Ich bin nicht gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 25.06.2014 22:40goto
von blasius • Zugriffe: 230
In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ihr seid das Salz der Erde.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 07.02.2014 21:56goto
von blasius • Zugriffe: 182
Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
1 12.06.2013 08:36goto
von blasius • Zugriffe: 242
Das Feuer der Hölle
Erstellt im Forum Die Hölle von Aquila
1 10.11.2013 23:18goto
von Aquila • Zugriffe: 359

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 65 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3359 Themen und 22095 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen