Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Wortgottesdienste und Kommunionempfang

in Diskussionsplattform Kirche 16.11.2020 16:45
von Katholik28 • 271 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Was bisher unstreitbar unmöglich war.
Die deutschen Bischöfe machen es möglich,
vor allen Dingen die norddeutschen, Kardinal Woelki mal ausgenommen.
Voran wieder einmal der Bischof von Paderborn.
Früher sagte man: "Schwarz -schwärzer -Paderborn!"
Davon sind wir meilenweit entfernt.
Der Erzbischof von Paderborn Johannes Becker erlaubt
Gottesdienste mit Austeilung der Heiligen Kommunion, erstmal für ein Vierteljahr.
Das ist ein Versuchsballon und andere werden fleißig nacheifern.
Der "Synodale Weg" lässt grüßen.
Ein Austeilen der Heiligen Kommunion war doch immer nur den Priestern im Rahmen einer Heiligen Messe erlaubt. Ich mag gerne korrigiert werden, wenn ich da falsch liege.
Gewiss. Da sind die Kommunionhelfer, die als selbstversändlich heutzutage schon überall eingesetzt werden. Daran hat man sich ja schon leider dran gewöhnt.
Doch man lese hier bei CNA selber:

https://de.catholicnewsagency.com/story/...mpfang-ein-7297

Traurige Grüße.
Katholik28

nach oben springen

#2

RE: Wortgottesdienste und Kommunionempfang

in Diskussionsplattform Kirche 16.11.2020 22:07
von Aquila • 6.115 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Lieber Katholik28

Was die deutschen Bischöfe jetzt umsetzen, ist z.B. in der Schweiz in manchen Bistümern längst an der "Tagesordnung".
Dort werden Gemeinden bereits von Laien "geleitet"
. Mit verheerenden Folgen.
Die jüngst vom Vatikan erlassene Instruktion, dass alleine ein Priester einer Gemeinde vorstehen darf, hat in diesen Kreisen für einen "Aufschrei der Entrüstung" (!?) gesorgt

Bei "kath.net" geben zu dieser Thematik offenbar zwei aus der Schweiz stammende User folgende Zeugnisse:

-

Stefan Fleischer

Das wäre der erste Schritt

hin in Richtung Gleichsetzung des Wortgottesdienstes mit der Heiligen Eucharistie. Das erleben wir bei uns bereits heute, wo die "Pfarrherrin" (Gemeindeleiterin) nach Gutdünken Wortgottesdienste ansetzt, auch wenn es durchaus möglich wäre einen Priester für das Heilige Messopfer zu finden.
Solange die Heilige Messe im Bewusstsein selbst unserer Hirten/Hirtinnen nicht mehr viel mehr ist als ein Freizeitangebot unter vielen anderen, als der wöchenliche Clubanlass jenes Vereins, der sich Kirche nennt, werden wir unsere Probleme nicht lösen können.

[....]

MarinaH

@Stefan Fleischer

stimme Ihnen voll zu.
Auch bei uns ist die Heilige Messe nur "eine" Gottesdienstform "unter vielen".
Der Priester ist austauschbar.
Priester, die gerne tätig wären, werden aber nicht gewünscht und nicht eingesetzt.
Und der Gipfel ist, dass dort wo alle einzelnen Dörfer eine "gleichberechtigte" Gottesdienstform erhalten sollen, der Priester selbst auch einen Wortgottesdienst hält.
Und seltsamerweise stört sich daran fast niemand, selbst die Priester nicht.

-

Erschreckende Zustände, hervorgerufen von Gruppierungen, deren Auffassung von "Kirche" einem hierarchielosen 'JeKaMi" (Jeder Kann Mitmachen) Verein gleichkommt, mit Priestern als (im Grunde verzichtbaren?!) banalen "Mitarbeitern".


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 16.11.2020 22:15 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Simon Berski 4711
Forum Statistiken
Das Forum hat 3736 Themen und 23975 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Koi, Simon Berski 4711



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen