Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Gebet zur Eucharistischen Anbetung

in Grundgebete 22.10.2020 14:54
von Stjepan • 197 Beiträge

Kommet, lobet ohne End
das hochheilige Sakrament,
welches Jesus eingesetzt
uns zum Testament.

Hier ist Jesu Fleisch und Blut,
hier das allerhöchste Gut,
keine Seele geht verloren
unter dieser Hut.

Heilig bist Du, Jesus, im Allerheiligsten Sakrament des Altares. Ja, heilig bist Du, mein Jesus! Du hast Dich in einem einfachen Stück Brot in Schweigen gehüllt. Du bist da, vor mir. Schenke mir die Gnade, dass ich das große Geheimnis mit dem Herzen fassen kann, dass Du für mich und meinetwegen hier gegenwärtig bist. Erfülle mich mit dem lebendigen Glauben, dass Du da bist, und dass ich vor Dir knie. Schenke mir die Gnade, dass ich Dich mit meinem ganzen Wesen, mit Seele, Geist und Leib, anbeten kann.

Ihr Heiligen und Engel Gottes, eilt herbei! Huldigt mit mir dem lebendigen Herrn Jesus Christus im Allerheiligsten Sakrament des Altares. Maria, Mutter unseres Erlösers und unsere Mutter, sei auch Du hier zugegen. Ich danke Dir für Deine Anwesenheit! Herr Jesus, ich möchte heute die gleichen Worte sprechen wie der hl. Apostel Thomas: „Mein Herr und mein Gott!“ Ich verlange nicht von Dir, dass Du mir Deine verwundeten Hände reichst; ich glaube ja, dass Du hier mit der Fülle Deines Lebens gegenwärtig bist. Ich beuge vor Dir meine Knie und schweige …

Herr Jesus Christus, Du hast vor Deiner Himmelfahrt den Deinen versprochen: „Seht, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ Wie wunderbar hast Du dieses Wort hier im Sakrament des Altares verwirklicht, in dem Du zugegen bist als Gott und Mensch, mit Leib und Seele, Fleisch und Blut. Wir beten Dich an, wir danken Dir, wir lieben Dich. Wir bitten Dich um Verzeihung für alle, die nicht an Deine Gegenwart im Allerheiligsten Sakramente glauben, die Dich im Heiligsten Sakramente als Götzen beschimpfen, die Dich vor Deinen Tabernakeln und in den Sakramentskapellen nicht anbeten, die Dich nicht lieben. Bekehre sie. Wir bitten Dich für alle Vernachlässigung und Ehrfurchtlosigkeit, die Du in diesem Sakrament von uns Menschen erfährst. Wir opfern Dir zur Sühne auf Dein kostbares, mit so großer Liebe vergossenes Blut, Deine heiligen Wunden und die Schmerzen, Tränen und Fürbitten Deiner heiligsten Mutter und die Anbetung aller heiligen Engel, die unsichtbar vor Deinen Tabernakeln und in den Sakramentskapellen knien. Vermehre unseren Glauben an Deine verborgene heilige Gegenwart, damit wir Dich einst unverhüllt in ewiger Freude schauen dürfen. Der Du mit dem Vater in der Einheit des Heiligen Geistes als König lebst und herrschest in Ewigkeit. Amen.

O Christ, schau an das Wunder groß, das Gott getan.
O Zeichen klar, so hoch und wunderbar.
Ave Jesus, wahres Manhu, Christe Jesu!
Du Gotteslamm, von dem uns Heil und Hoffnung kam.

Kommt all herein: esst von dem Brot und trinkt den Wein.
Die Nacht entflieht, ein Licht bricht auf, ein Jubellied.
Ave Jesus, wahres Manhu, Christe Jesu!
Du Gotteslamm, von dem uns Heil und Hoffnung kam.

Mein Jesus, Du hast gesagt, dass Du wegen der Sünder und Kranken in die Welt gekommen bist. Ich danke Dir, dass Du in Deiner Heiligkeit und Erhabenheit Dich nicht gescheut hast, unsere menschliche Natur anzunehmen. Ich danke Dir, dass Du vor dem Urteil jener Menschen keine Angst hattest, die sich selbst für gerecht hielten und andere als Sünder und Minderwertige verurteilten. Darum bitte ich Dich jetzt: Verzeihe auch meinen Lieben und mir unsere Sünden und reinige uns ganz! In Deine Hände lege ich voll Vertrauen unsern Geist, Du hast uns erlöst, Herr, Du treuer Gott. In Deine Hände … Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. In Deine Hände …

Herr Jesus, ich danke Dir für meine Angehörigen.

Herr Jesus, ich danke Dir für alles, was ich im Leben benötige, für alles, was ich besitze und für meine Gesundheit.

Herr Jesus, ich danke Dir für alles, was Du für mein Wohlergehen getan hast.

usw.

Herr Jesus, ich danke Dir für den Frieden in Deutschland und Europa, und dafür, dass wir, die Deinen, hier sicher leben und sicher unseren Glauben ausüben und praktizieren können. Ich danke Dir, dass Du uns bewahrst vor Anschlägen, Übergriffen, Gewalt, Terror, Verfolgung und Krieg.

usw.

Nun danket alle Gott / mit Herzen, Mund und Händen,
der große Dinge tut / an uns und allen Enden,
der uns von Mutterleib / und Kindesbeinen an
unzählig viel zugut / bis hierher hat getan.

Der ewigreiche Gott / woll uns bei unserm Leben
ein immer fröhlich Herz / und edlen Frieden geben
und uns in seiner Gnad / erhalten fort und fort
und uns aus aller Not / erlösen hier und dort.

Lob, Ehr und Preis sei Gott / dem Vater und dem Sohne
und Gott dem Heilgen Geist / im höchsten Himmelsthrone,
ihm, dem dreiein'gen Gott, / wie es im Anfang war
und ist und bleiben wird / so jetzt und immerdar.

Herr Jesus, gib, dass ich jetzt von Deinem Geist erfüllt werde. Meine Gebete sollen keine leeren Worte sein. Erleuchte mich, dass ich jedes Wort verstehe, das Du gesprochen hast. Du wollest mich ganz an Dich ziehen. Du hast gesagt, dass Du Brot für die Seele bist, für unser Leben, für jeden Hunger, vor allem für den Hunger nach Liebe! Herr Jesus, gib Nahrung meiner Seele. Herr, ich bete Dich an!

… (Kurze Stille)

Herr Jesus, ich knie hier im Namen aller, die hungern und dürsten nach Wahrheit, Gerechtigkeit, Liebe und Versöhnung. Ich knie hier vor Dir im Namen aller Kinder, die nach dem täglichen Brot der mütterlichen Liebe und des elterlichen Hauses hungern. Ich knie hier im Namen aller, die streiten und Kriege führen, hassen und andere verfolgen, und die wegen materieller Dinge aufeinander eifersüchtig sind. Herr Jesus, offenbare Dich ihnen und zeige, dass Du das ewige himmlische Brot bist. Ich bitte Dich auch für jene, die nach irdischem Brot hungern, die arbeiten und keinen Lohn empfangen.

Herr Jesus, ich bitte Dich für meine Lieben und mich, dass Du uns beschützen und behüten, vor Gewalt und Unheil jeder Art bewahren, uns in allen unseren Anliegen und Angelegenheiten helfen, für unser Wohlergehen sorgen, auf dem Weg des Heils führen und vor der Hölle bewahren wollest.

Herr Jesus, ich bitte Dich um die Gnade, dass meine Lieben und ich uns Dir ganz hingeben können, vor allem im Alltag.

Herr Jesus, ich bitte Dich um den Erfolg meiner Arbeiten.

usw.

Herr Jesus, ich bitte Dich für alle, die Du mir anvertraut hast, dass Du sie alle erleuchten und bekehren, sie in Deinem Geist erneuern, auf dem Weg des Heils führen und ihre Seelen retten wollest.

Herr Jesus, ich bitte Dich für unseren Bischof und für unseren Pfarrer, dass Du Beide erleuchten und bekehren, sie in Deinem Geist erneuern, auf dem Weg des Heils führen und ihre Seelen retten wollest.

Herr Jesus, bewahre unsere Heiligtümer in unserer Stadt vor Schändung und Zerstörung.

Herr Jesus, erleuchte und bekehre unsere Gemeinde.

Herr Jesus, ich bitte Dich, bewahre Deutschland und Europa vor Verfall, Unheil, Terror und Krieg und befreie sie vom Islam, von der linksgrünen Macht und Ideologie und den antichristlichen Medien und erneuere sie in Deinem heiligen Geist.

Herr Jesus, ich bitte Dich, bewahre die Welt vor Verfall, Unheil, Terror und Krieg und erneuere sie in Deinem heiligen Geist.

Herr Jesus, schenke uns Priester, schenke uns viele heilige Priester.

Herr Jesus, ich bitte Dich, befreie Deine heilige Kirche aus der Hand ihrer Feinde und von allem Unkraut, das sie in sie hineingelegt haben, und gib Ihr das Katholische zurück, das Ihr von ihnen genommen wurde und erneuere sie in Deinem heiligen Geist und mache sie zum Licht der Völker, aufdass überall Dein heiliges Kreuz regiere.

Herr Jesus, ich bitte Dich, bewahre uns, Dein Volk, vor einer Verfolgung; beschütze und behüte uns vor Deinen und unseren Feinden.

Herr Jesus, ich bitte Dich

A
für eine gesegnete Fastenzeit als würdige Vorbereitung auf Ostern im Lichte Deiner Seligpreisungen.

B
Um eine würdige Vorbereitung in der Adventszeit auf Weihnachten im Lichte Deiner Seligpreisungen.

O Jesus, mein Herz ist jetzt froh; denn ich vertraue auf Dich. Ich bin mir sicher, dass Du Dich um mich, meine Lieben, alle, die Du mir anvertraut hast, meine Bbrüder und Schwestern, unsere Heiligtümer, die Kirche, Deutschland, mein Heimatland, Europa und die Welt kümmern wirst.

Zum Ende dieser Anbetungsstunde verspreche ich, dass ich mich bemühen werde, durch Gebet, Anbetung und Betrachtung, durch Fasten und durch die heilige Beichte Deine Liebe und Barmherzigkeit zu erfahren, zu erleben und weiterzugeben. Ich weiß, dass mein Weg noch lang ist und mein Ziel noch weit. Aber ich danke Dir für die Hoffnung, die in meiner Seele lebt, und für die Liebe, die in meinem Herzen zu Dir und zugleich auch zu meinen Brüdern und Schwestern entbrannt ist.

Herr Jesus, nimm durch die heilige Kommunion Wohnung in mir! Wachse in mir und entfalte Dich! Heilige mir Leib und Seele! Erfülle mich! Bewahre mich und meine Lieben vor jeder leiblichen und seelischen, unheilbaren und ansteckenden Krankheit!

Ich bitte Dich inständig, heile alle kranken Brüder und Schwestern, unsere wahren Hirten, unsere getreuen Diakone, Priester und Ordensleute, lieben Kinder und übrigen guten Menschen und alle, denen ihre Genesung zum Heile gereicht. Verherrliche Dich in uns allen! Durch uns soll Dein Antlitz in dieser Welt aufleuchten.

Maria, sei mit mir! Du bist die Mutter des Immanuel, die Mutter Gottes, der beschlossen hat, mit uns zu sein und immer für uns da zu sein.

Segne uns, o großer Gott / wunderbares Himmelsbrot, /
ach bewahre und errette / uns aus aller Not!
Sei gelobt, gebenedeit, / Heiligste Dreifaltigkeit, /
sei gelobt und geehrt / bis in Ewigkeit.

Am Ende dieser Anbetungsstunde, o mein Jesus, bitte ich Dich für die Armen Seelen im Fegefeuer: Mein Jesus, ich küsse und verehre Deine heiligen Wunden und bitte Dich durch Deine Schmerzen und durch Dein kostbares Blut, das aus ihnen geflossen ist: Erbarme Dich der Armen Seelen!

10 x Herr Jesus Christus, Erlöser der Seelen, durch Dein kostbares Blut erlöse sie aus den Peinen des Fegefeuers.

Hochgelobt, gepriesen und angebetet sei das Allerheiligste Sakrament des Altares, von nun an bis in Ewigkeit. Amen.


______________________________
Daran erkennt man die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels. Jeder, der nicht Gerechtigkeit tut, ist nicht aus Gott, und jeder, der nicht liebt seinen Bruder! (1 Joh 3,10)

Ich habe der Liebe geglaubt!

https://katholischesundmehr.page4.com

zuletzt bearbeitet 22.10.2020 15:02 | nach oben springen

#2

RE: Gebet zur Eucharistischen Anbetung

in Grundgebete 22.10.2020 15:09
von Blasius • 3.083 Beiträge

Gebet zur Eucharistischen Anbetung

Da wir, anders als andere hier, keine Werbung für die Quelle machen wollen,
daher das sehr wichtige Gebet noch mal ohne die Quelle.

UND MIT:
http://dasbuchderwahrheit.de/start.htm


zuletzt bearbeitet 22.10.2020 15:10 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Simon Berski 4711
Forum Statistiken
Das Forum hat 3755 Themen und 24200 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Emu, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen