Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

3. Januar 2020 Die Messe am Fest des heiligsten Namens Jesus

in Das Wort ist Fleisch geworden 03.01.2020 10:34
von Blasius • 2.873 Beiträge



Das Fest des heiligsten Namens Jesus wurde anfänglich mit dem Beschneidungs-Fest gefeiert, später auf den 14. Januar und endlich, um dem Ansuchen des Kaisers Karl VI. zu entsprechen, von Papst Innozenz XIII. im Jahre 1721 auf den zweiten Sonntag nach der Erscheinung des Herrn verlegt. Dieses Fest faßt gewissermaßen alle anderen Feste des Herrn in sich, gleichwie der Name Jesus – Heiland – alle Liebe dessen bezeichnet, der uns geheilt und geheiligt hat.

Im Eingang der heiligen Messe erinnert uns daher die Kirche an den größten Beweis der göttlichen Güte. Wir sind erlöst worden, indem sich der Gottmensch bis zum Todes des Kreuzes erniedrigte, und deshalb hat Ihn der Vater bis zur höchsten Herrlichkeit erhoben. „Im Namen Jesus beugen sich alle Knie derer, die im Himmel, auf Erden und unter der Erde sind, und alle Zungen sollen bekennen, daß er Herr Jesus in der Herrlichkeit Gottes des Vaters ist.“ (Phil. 2, 10-11) „Herr, unser Herr, wie wunderbar ist dein Name auf der ganzen Erde!“ (Ps. 8, 11) -Ehre sei dem Vater etc.

Gebet der Kirche.

O Gott! der Du deinen eingebornen Sohn zum Erlöser des menschlichen Geschlechtes bestimmt und Jesus zu nennen befohlen hast, verleihe gnädig, daß wir, die wir seinen heiligen Namen auf Erden verehren, seine Anschauung im Himmel genießen mögen; durch denselben Jesum Christum, unsern Herrn. Amen.

Lesung aus der Apostelgeschichte. Kap. 4, Vers 8-12

In denselben Tagen ward Petrus mit dem hl. Geist erfüllt und sprach zu ihnen: ihr Obersten des Volkes und ihr Ältesten, höret! Wenn wir heute zu Gericht gezogen werden wegen der Wohltat an jenem kranken Menschen, wodurch er geheilt worden ist, so sei kund euch allen und dem ganzen Volk Israel: Durch den Namen unsers Herrn Jesu Christi, des Nazareners, den ihr gekreuzigt habt, den Gott von den Toten auferweckt hat, durch diesen steht dieser gesund vor euch. Dieser ist der Stein, der von euch Bauleuten verworfen wurde, der zum Eckstein geworden ist. Und es ist in keinem andern Heil; denn es ist kein anderer Name den Menschen gegeben, wodurch wir selig werden sollen.

Erklärung und Anwendung.

Wer sollte glauben, daß Petrus, den einige Monate vorher eine Magd zur Verleugnung Jesu brachte, hier so freimütig redet? So spricht man, wenn man vom Geist Gottes erfüllt ist. Wohl dem, der seine Fehler auf solche Art gut macht!
Die Worte: „Jesus ist der Stein, den die Bauleute verworfen haben“, wollen sagen: Die Juden haben Jesus nicht als ihren Messias anerkannt, Ihn verachtet und getötet, und doch ist Er zum Eckstein geworden, der Juden und Heiden zu einem Gebäude in der Kirche verbindet, und Er ist derjenige, in welchem einzig man das Heil gewinnen und zur Seligkeit gelangen kann. Denn nur Jesus kann von den Fesseln befreien, in denen der Mensch gefangen liegt, von dem Irrtum und der Sünde; denn nur Er ist die Wahrheit, nur Er hat als Sohn Gottes die Macht, die Sünden zu tilgen und uns wahrhaft gut zu machen; und nur der Gute kann selig werden. – Es könnte aber jemand sagen: Rechtschaffen leben macht selig. Aber du kannst dich rechtschaffen nennen, ohne es geworden zu sein durch Jesus, seine Gnade, seine Liebe, seinen Glauben?

Übung.
1) Verteidige mannhaft Jesus Christus, wo es nötig ist, wie Petrus es getan hat. 2) Tue alles im heiligsten Namen Jesus, setze dein ganzes Vertrauen auf die Kraft dieses Namens und sprich oft zur Ehre desselben:

Jesus, Dir lebe ich; Jesus, Dir sterbe ich; Jesus, Dein bin ich tot und lebendig.

Evangelium wie am Neujahrtstag –
in: Leonhard Goffine, Ord. Praem.; Unterrichts- und Erbauungsbuch oder Katholische Handpostille, 1885, S. 99 – S. 100

Jesus Christus, Kirchenfest

LIebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 05.01.2020 21:13 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
14. Februar Der heilige Valentin Priester und Märtyrer
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 14.02.2020 08:55goto
von Blasius • Zugriffe: 22
25. Januar 2020 Weihnachtserzählungen Der Kuss des Jesuskindes
Erstellt im Forum Schriften von Blasius
0 25.01.2020 08:49goto
von Blasius • Zugriffe: 38
25. Januar Die Bekehrung des heiligen Apostels Paulus
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
1 25.01.2020 21:58goto
von Aquila • Zugriffe: 82
Heiliger Timotheus Bischof und Märtyrer 24. Januar 2020
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 24.01.2020 06:42goto
von Blasius • Zugriffe: 34
Tag der offenen Tür in der Grundschule Memmingen 08 JANUAR, 2020
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 12.01.2020 14:25goto
von Blasius • Zugriffe: 42
Unsere Liebe Frau zu Kaltenbrunn in Tirol 11. Januar 2020 Gnadenorte der hohen Himmelskönigin
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
0 11.01.2020 11:58goto
von Blasius • Zugriffe: 46
Die Wannenkapelle bei Roggenburg - 8. Januar 2020 Gnadenorte unserer himmlischen Himmelskönigin
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
0 08.01.2020 12:33goto
von Blasius • Zugriffe: 42
Der Gnadenort Mariazell in der Steiermark 7. Januar 2020 Gnadenorte der himmlischen Himmelskönigin
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
0 07.01.2020 09:58goto
von Blasius • Zugriffe: 43
Die Sakramentalien rund um das Epiphaniefest 04 JANUAR, 2020
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 04.01.2020 10:10goto
von Blasius • Zugriffe: 39

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anka
Forum Statistiken
Das Forum hat 3616 Themen und 23011 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Hemma, Koi, Simeon, Varus



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen