Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Wenden wir uns gerne an Maria

in Weitere Gebete 27.09.2019 18:09
von Katholik28 • 321 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !



Mein Rettungsstern


Sieh, o Mutter, voll Verrauen,
knie ich nieder hier vor deinem Bild,
wende zu mir deine Augen,
deine Blicke zart und mild.

Falte, Mutter, meine Hände,
die zum Schutz dir zugewandt,
falte sie in deine Hände,
dass sie beten Hand in Hand.

Meine Augen schauen vertrauend,
auf zu dir, dem Rettungsstern.
Mutter, lehre du mich beten:
"Ich bin eine Magd des Herrn!"

Ach, hilf du das Kreuz mir tragen,
das der Heiland mir gesandt;
lege du auf meine Wunden
lindernd, Mutter, deine Hand.

Dann trag` ich zulieb dem Heiland
alle Leiden freudig gern,
sind ja Dornen seiner Krone,
sind ein Stück vom Kranz des Herrn.

Und wie einst bei seinem Kreuze,
Muttertreu ihn nie verließ,
o, so hilf auch uns, oh Mutter,
bis zu ihm ins Paradies.

(Aus dem 18.Jahrhundert)
entnommen aus "Fatima Ruf" 3/2019 Nr. 246

|addpics|jgi-3-ac79.jpg|/addpics|


zuletzt bearbeitet 27.09.2019 18:14 | nach oben springen

#2

RE: Wenden wir uns gerne an Maria

in Weitere Gebete 27.09.2019 22:04
von Aquila • 7.093 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber Katholik28

Vielen Dank für dieses schöne Gebet.
Es findet seine Übereinstimmung im "Memorare" des hl. Bernhard v. Clairvaux:
-

"Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria,
daß es von Ewigkeit nicht erhört wurde, daß jemand, der zu dir seine Zuflucht nahm, deinen Beistand anrief, um deine Fürbitte flehte, von dir sei verlassen worden.
Von diesem Vertrauen beseelt, eile ich zu dir, Jungfrau der Jungfrauen, Mutter, zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder.
O verschmähe nicht meine Worte, sondern höre sie gnädig an und erhöre mich!
Amen."

-

Dieses Gebet ist auch in ein Marienlied - "Milde Königin, gedenke" - als Refrain eingefügt:

"Nein, o Mutter! Weit und breit schallt's aus deiner Kinder Mitte:
dass Maria eine Bitte nicht gewährt, ist unerhört, unerhört in Ewigkeit!"


Das Marienlied mit jeweils obigem Refrain:


Milde Königin, gedenke, wie's auf Erden unerhört,
dass zu dir ein Pilger lenke, der verlassen wiederkehrt.

Wer zu dir um Schutz geflohen, wer nur deiner nicht vergisst,
muss bekennen, wie das Drohen auch der Hölle nichtig ist.

Hast du, Mutter, deinen Kindern deine Hilfe je verneint?
Wurden selbst von großen Sündern Tränen dir umsonst geweint?

Mutter, Jungfrau der Jungfrauen, sieh, ich eile hin zu dir;
ich komme voll vertrauen, hilf, o Mutter, hilf auch mir!

Sieh mich armen, großen Sünder weinend dir zu Füßen knien!
Soll das ärmste deiner Kinder ohn' Erbarmen von dir fliehen?

Maria, nicht verwehre, was ich gläubig bitten kann;
du, des Wortes Mutter, höre meine Worte gnädig an!

Ach, erhöre meine Worte, führ mich einst zu deinem Sohn;
öffne mir die Himmelspforte, dass ich ewig bei dir wohn'!


-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4063 Themen und 26429 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen