Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Das Gnadenbild Unserer Lieben Frau von der Immerwährenden Hilfe

in Schon gewusst ? 18.05.2019 16:19
von Blasius • 2.514 Beiträge



ULF von der Immerwährenden Hilfe

Das Urbild (der zahllosen Bilder ULF von der immerwährenden Hilfe, wie sie auf der weiten Welt verbreitet sind) thront zu Rom auf dem Hochaltar der kleinen Redemptoristenkirche Sant' Alfonso auf dem Esquilin, im Osten der Ewigen Stadt.

Das Bild der Mutter von der immerwährenden Hilfe hat eine Größe von 41,5 x 53 cm und ist auf Nussbaumholz gemalt. (Das Bild ist eine Temperamalerei, nach einem Verfahren, wobei der Farbstoff mit Eiweiß, Eigelb, Leim und noch anderen Stoffen vermengt wird.) Aus dem goldenen Hintergrunde tritt vor allem die Gestalt der jungfräulichen Gottesmutter hervor, und als "Mutter Gottes" ist sie ausdrücklich in großen Buchstaben durch zwei abgekürzte griechische Worte zu ihren Häupten gekennzeichnet. Auf unzähligen Erzeugnissen der byzantinischen Kunst (die ehedem in Byzanz oder Konstantinopel ihre Heimat hatte), ist die seligste Jungfrau in derselben oder fast derselben Weise dargestellt. Ihr schönes, edles Antlitz ist oval. Sie hat einen kleinen Mund, eine feine, lange Nase, ungemein seelenvolle Augen und sehr schlanke Finger. Sie trägt ein Kleid von roter Farbe, das am Halse und vorn an den Ärmeln mit einfachen Verzierungen versehen ist. Ihre Haare sind durch ein feines Haarnetz von bläulich grüner Farbe zusammengehalten. Vom Haupte herab umwallt ihre jungfräuliche Gestalt ein großer, dunkelblauer Mantel, der in seiner oberen Hälfte doppelt gefaltet ist, so dass sich eine Art Pelerine bildet, und davon hängen auf dem rechten Oberarm goldene Fransen herab. Viele Goldlinien dienen dazu, die Falten des Mantels anzudeuten... In der Mitte des Hauptes leuchtet auf dem Mantel Mariens ein achtstrahliger Stern und seitwärts davon ein kreuzförmiges Gebilde. Ein kunstvoller Heiligenschein in erhabener Arbeit umgibt Mariens Haupt.

Auf ihrem linken Arm trägt die Gottesmutter das Jesuskind. Es ist völlig bekleidet, nicht bloß mit einem grünen Leibrock, sondern auch mit einem gelbbraunen Mantel, den ein hellroter Tuchstreifen umgürtet, der nur einen Teil des Oberkörpers frei läßt. Auch bei den Kleidern des Jesuskindes sind Goldlinien reichlich verwendet. Ein großer Heiligenschein mit eingezeichnetem Kreuze umgibt das Haupt des Kindes, bei dem die ungewöhnlich hohe Stirn und der weisheitsvolle Blick auffallen, und nebenan stehen wiederum die abgekürzten Worte "Jesus Christus". Die eigenartige Haltung des Kindes und die vom linken Fuße fallende Sandale werden weiter unten ihre Erklärung finden.

Endlich erblicken wir auf unserem Bilde zwei Engelsgestalten in Halbfigur, die die Werkzeuge des Leidens Christi tragen. Die griechischen Buchstaben über ihren Häuptern kennzeichnen den Engel links vom Beschauer als den Erzengel Michael, den Führer der himmlischen Heerscharen, der nach vielen Schrifterklärern dem Todesangst leidenden Erlöser im Ölgarten Stärkung brachte. Er trägt in verhüllten Händen - zum Zeichen der Ehrfurcht - das Essiggefäß, das bei der Kreuzigung Christi erwähnt wird (Joh. 19, 29), daraus ragen hervor der Ysopstengel mit dem Schwamm voll Essig, der dem dürstenden Erlöser am Kreuz gereicht wurde, sowie die Lanze, die nach dem Verscheiden Christi seine heilige Seite öffnete. Rechts dagegen erscheint der Erzengel Gabriel und er trägt in verhüllten Händen das Kreuz mit den vier Nägeln.

Es ist ein "byzantinisches" Kreuz, scheinbar mit drei Querbalken; über dem eigentlichen Querbalken in der Mitte ist nämlich noch die Kreuzesinschrift angebracht und darunter das "suppedaneum", ein Querholz zur Stütze der Füße. Der jugendliche Jesus faßt die Hand der Mutter mit beiden Händen, ängstlich und vielleicht auch ein wenig verwirrt beim Anblick des Engels mit dem Kreuz. In der ängstlichen Suche nach Zuflucht scheint sich die Sandale gelöst zu haben. Die Aussage des Bildes könnte umschrieben werden: Die Mutter für ihn und die Mutter für uns. Er ein Mensch in Ängsten wie wir. Das Programm seines Lebens ist die Erfüllung des Vaterwillens - und das durch alle Tiefen menschlichen Lebens. Sie die Mutter der Güte mit dem Blick zu uns und für uns, die Mutter von der Immerwährenden Hilfe, die Mutter der dauernden Zuwendung, die Mutter, die immer ein offenes Ohr für uns hat, die Mutter mit der starken Hand, an die wir uns klammern können. Als Menschen in Ängsten halten wir Ausschau nach Hilfe, die bleibt; nach Güte, die sich uns zuwendet; nach Geborgenheit, der es nicht zu viel ist, zuzuhören; nach Händen, die sich uns nicht entziehen.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 18.05.2019 16:28 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
12. Oktober - Unsere Liebe Frau von der Säule
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
1 13.10.2019 19:48goto
von Katholik28 • Zugriffe: 67
Gefeiert Am 13. Mai Gedenktag Unsere Lieben Frau in Fatima
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 13.05.2019 11:31goto
von Blasius • Zugriffe: 58
Unsere Liebe Frau vom Sieg - Wigratzbad - Antonie Rädler - "Ich weiß, dass Wigratzbad echt ist!" von Bischof DDr. Josef Stimpfle
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 25.03.2019 22:45goto
von Blasius • Zugriffe: 100
Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
1 16.07.2018 08:02goto
von benedikt • Zugriffe: 146
11. Februar GEDENKTAG UNSERER LIEBEN FRAU IN LOURDES
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Blasius
1 11.02.2019 08:07goto
von benedikt • Zugriffe: 289
Eine Minute mit Maria - Unsere Liebe Frau der Jungfrauen 1584
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 10.04.2016 12:49goto
von Blasius • Zugriffe: 178
11 Februar 2016 Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes - Welttag der Kranken
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 11.02.2016 10:05goto
von Blasius • Zugriffe: 290
Unsere Liebe Frau von Banneux: die Heilige Jungfrau der Armen
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
0 18.11.2015 21:07goto
von Kristina • Zugriffe: 403
Gedenktag - Unserer Lieben Frau in Fatima
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von blasius
0 13.05.2014 13:49goto
von blasius • Zugriffe: 567

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 902 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22148 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Aquila, Hemma, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen