Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Der hl. Erzengel Michael in der Liturgie des Hl. Messopfers

in Weitere Gebete 27.03.2019 17:44
von Blasius • 2.945 Beiträge



Die Hl. Messe ist auch als irdisches Abbild der himmlischen Liturgie,
dem Hochzeitsmahl des Lammes, aufzufassen.

Im Gesang des "Sanctus" beispielsweise, stimmt die Kirche ein,
in den Gesang der Engel wie er in Offb. 4,8 beschrieben ist.

Auch der hl. Erzengel Michael wird ausdrücklich während der Liturgie erwähnt. So wird er im Confiteor (Schuldbekenntnis) angerufen, stellvertretend für alle Engel, deren Anführer er ist.
Besonders bei der Opferung der irdischen Gaben zur Vorbereitung des eigentlichen Opfers.


Gebete zum Inzens beim Offertorium
Segnung des Weihrauchs:


Per intercessionem beati Michaelis Archangeli, stantis a dextris altaris incensi, et omnium electorum suorum, incensum istud dignetur Dominus bene + dicere, et in odorem suavitatis accipere. Per Christum nostrum. Amen.

Auf die Fürsprache des hl. Erzengels Michael, der zur Rechten des Rauchopferaltares steht, und all seiner Auserwählten möge der Herr diesen Weihrauch + segnen und als lieblichen Wohlgeruch annehmen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.
Bei der Beräucherung der Opfergaben:

Incensum istud a te benedictum ascendat ad te, Domine:
et descendat super nos misericordia tua.

Dieser Weihrauch, den du gesegnet hast, steige, Herr, zu dir empor;
und lass Deine Barmherzigkeit auf uns herabkommen.


Weihrauch

Bei der Beräucherung des Altares:

(Ps 140,2-4) Dirigatur, Domine, oratio mea, sicut incensum, in conspectu tuo:
elevatio manuum mearum sacrificium vespertinum.
Pone, Domine, custodiam ori meo, et ostium circumstantiae labiis meis:

ut non declinet cor meum in verba malitiae, ad excusandas excusationes in peccatis.

Herr, lass mein Gebet wie Weihrauch vor dein Angesicht dringen.
Wie ein Abendopfer sei vor dir das Erheben meiner Hände.

Gib eine Wache, Herr, meinem Munde, eine schützende Tür meinen Lippen.
So wird mein Herz sich nie zum Bösen neigen und niemals einen Vorwand suchen,
sündigen zu können.

Bei der Zurückgabe des Rauchfasses:

Accendat in nobis Dominus ignem sui amoris, et flammam aeternae caritatis. Amen. Der Herr entzünde in uns die Glut seiner Liebe und die Flamme ewiger Hingabe. Amen.

Gesang des Offertoriums am Garganotag (8. Mai) und am Erzengelfest (29. Sept.):
Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 8

Und ein anderer Engel kam und trat mit einer goldenen Räucherpfanne an den Altar;
ihm wurde viel Weihrauch gegeben, den er auf dem goldenen Altar
vor dem Thron verbrennen sollte, um so die Gebete aller Heiligen vor Gott zu bringen.

Aus der Hand des Engels stieg der Weihrauch mit den Gebeten der Heiligen zu Gott empor.
Im gregorianischen Choral wird die wesentliche Aussage herausgezogen

Graduale Triplex, S. 610

http://www.uwe-lipowski.de/michael_texte/liturgie1.html

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 27.03.2019 17:51 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fuchsele
Forum Statistiken
Das Forum hat 3666 Themen und 23502 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Hemma, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen