Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

in Neues Testament 01.06.2013 23:40
von blasius (gelöscht)
avatar

Brief des Paulus an die Galater 1,1-2.6-10.

Paulus, zum Apostel berufen, nicht von Menschen oder durch einen Menschen, sondern durch Jesus Christus und durch Gott, den Vater, der ihn von den Toten auferweckt hat,
und alle Brüder, die bei mir sind, an die Gemeinden in Galatien:
Ich bin erstaunt, daß ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und daß ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet.
Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen.
Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.
Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.
Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott? Suche ich etwa Menschen zu gefallen? Wollte ich noch den Menschen gefallen, dann wäre ich kein Knecht Christi.

nach oben springen

#2

RE: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

in Neues Testament 01.06.2013 23:43
von blasius (gelöscht)
avatar

Kommentar zum heutigen Evangelium
II. Vatikanisches Konzil
Dogmatische Konstitution über die Kirche "Lumen gentium"

Jesus findet den Glauben bei einem römischen Centurion

Diejenigen endlich, die das Evangelium noch nicht empfangen haben, sind auf das Gottesvolk auf verschiedene Weise hingeordnet. In erster Linie jenes Volk, dem der Bund und die Verheißungen gegeben worden sind und aus dem Christus dem Fleische nach geboren ist (vgl. Röm 9,4-5), dieses seiner Erwählung nach um der Väter willen so teure Volk: die Gaben und Berufung Gottes nämlich sind ohne Reue (vgl. Röm 11,28-29). Der Heilswille umfaßt aber auch die, welche den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslim, die sich zum Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird.

Aber auch den anderen, die in Schatten und Bildern den unbekannten Gott suchen, auch solchen ist Gott nicht ferne, da er allen Leben und Atem und alles gibt (vgl. Apg 17,25-28) und als Erlöser will, daß alle Menschen gerettet werden (vgl. 1 Tim 2,4). Wer nämlich das Evangelium Christi und seine Kirche ohne Schuld nicht kennt, Gott aber aus ehrlichem Herzen sucht, seinen im Anruf des Gewissens erkannten Willen unter dem Einfluß der Gnade in der Tat zu erfüllen trachtet, kann das ewige Heil erlangen. Die göttliche Vorsehung verweigert auch denen das zum Heil Notwendige nicht, die ohne Schuld noch nicht zur ausdrücklichen Anerkennung Gottes gekommen sind, jedoch, nicht ohne die göttliche Gnade, ein rechtes Leben zu führen sich bemühen. Was sich nämlich an Gutem und Wahrem bei ihnen findet, wird von der Kirche als Vorbereitung für die Frohbotschaft und als Gabe dessen geschätzt, der jeden Menschen erleuchtet, damit er schließlich das Leben habe.

Vom Bösen getäuscht, wurden freilich die Menschen oft eitel in ihren Gedanken, vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge... Daher ist die Kirche eifrig bestrebt, zur Ehre Gottes und zum Nutzen des Heils all dieser Menschen die Missionen zu fördern, eingedenk des Befehls des Herrn, der gesagt hat: "Predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung" (Mk 16,15).

Aus:

http://evangeliumtagfuertag.org/main.php...aldate=20130602

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Papst Franziskus - Anstatt andere zu verurteilen, müsse man bei sich selbst anfangen -
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 20.06.2019 16:27goto
von benedikt • Zugriffe: 78
Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 9,35-38.10,1.6-8. In jener Zeit.....
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 09.12.2017 11:21goto
von Blasius • Zugriffe: 142
Evangelium nach Matthäus 18,15-20. / „Da bin ich mitten unter ihnen“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 06.09.2014 21:48goto
von blasius • Zugriffe: 170
Die Neuheit des Evangeliums – Freude und Freiheit im Glauben
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 06.09.2014 20:55goto
von blasius • Zugriffe: 254
Evangelium nach Matthäus 14,22-33. / Kommentar zum heutigen Evangelium Origenes (um 185 - 253), Priester und Theologe
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
2 09.08.2014 22:33goto
von blasius • Zugriffe: 255
»Der Gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe« Evangelium nach Johannes 10,11-18.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 12.05.2014 22:13goto
von blasius • Zugriffe: 234
Evangelium nach Johannes 6,22-29. Das ist das Werk Gottes, dass ihr an den glaubt
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 04.05.2014 22:22goto
von blasius • Zugriffe: 178
Fest der Hll. Philippus und Jakobus, Apostel - Evangelium nach Johannes 14,6-14.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 02.05.2014 21:53goto
von blasius • Zugriffe: 198
Papst an Jugendliche: Seid Diener des Evangeliums
Erstellt im Forum Katechese von blasius
0 06.10.2013 20:56goto
von blasius • Zugriffe: 199

Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 713 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21576 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Bernhard, Hemma, Katholik28, Kleine Seele, Meister Eckhart



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen