Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Der "ganze Christus" hat sich geopfert!

in Erscheinungen / Botschaften / Wunder 01.05.2015 03:26
von Missionar (gelöscht)
avatar

In meinem negativen Beitrag hier: Irrtümer in den Fatima-Gebeten habe ich, beeinflusst durch Felizitas Küble, versucht, das Sühnegebet des Engels von Fatima und auf den folgenden Seiten desselben Threads auch den Barmherzigkeitsrosenkranz ad absurdum zu führen.

Fixiert habe ich mich letztlich bzgl. dieses Themas auf den Barmhertigkeitsrosenkranz, in dem wir beten sollen:

"Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, zur Sühne für unsere Sünden ..."

Es heißt: "den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit"

Das bedeutet, dass der "Leib, das Blut, die Seele und Gottheit" Jesu Christi in diesem Gebet unzertrennlich sind. Hier hat nun Felizitas Küble den folgenden Trick angewandt, um dieses Gebet ad absurdum zu führen, nur weil es eine Privatoffenbarung ist, welche die Kirche approbiert und für echt befunden hat.

Sie hat die Ganzheit Christi (seinen Leib und sein Blut, seine Seele und seine Gottheit) auseinandergerissen, indem sie Christi "Gottheit" willkürlich herausgenommen und dann behauptet hat, dass Christi Gottheit nicht geopfert worden wäre.

Auf diesen Trick bin ich leider hereingefallen und habe ihn in desem Thread vertreten. Ich muss das nun zurücknehmen! Aquila und Kristina haben versucht, mir zu erklären, dass Christus als Ganzer sich geopfert hat, als Gott und Mensch (so wie er auch als Gott und Mensch von Maria geboren wurde). Es tut mir leid, dass ich Aquilas und Kristinas Erklärungen nicht verstanden habe. Deshalb bitte ich sie um Verzeihung, vor allem um Verzeihung dafür, dass ich sie dadurch beleidigt habe, dass ich sie als Irrlehrer hingestellt habe. Der einzige Irrlehrer zu diesem komplizierten Thema hier war ich!

Als Christus am Kreuze hing, war Christius Christus, Gott und Mensch! Und deshalb wurde, wie es im Barmherzigkeitsrosenkranz richtig heißt, der "ganze Christus" geopfert"! Frau Küble hat die Gottheit Christi von seiner Menschheit einfach getrennt. Und dies klang für mich plausibel.

Christus hat zwar am Kreuz als Mensch gelitten und ist als Mensch gestorben, aber ohne von seiner Gottht getrennt gewesen zu sein und umgekehrt. Der "ganze Christus" mit seinem Leib und Blut, seiner Seele und Gottheit, war am Kreuz! ER, die Gottheit, hat sich so geopfert!

Frau Küble hat nun folgendes getan: Sie hat die Gottheit von Chritus getrennt, sie für sich allein hingestellt und behauptet: Die Gottheit habe nicht gelitten und sei nicht gestorben. Das ist natürlich so gesehen richtig. Doch war Christus am Kreuz mit Leib und Blut und Seele und Gottheit, und nicht etwa nur mit Leib und Blut oder nur mit Leib und Blut und Seele, sondern auch mit seiner Gottheit!

Dies ist der Trick, mit dem sie arbeitet: die Gottheit von der Seele und vom Leib und Blut zu trennen. Diese Trennung begegnet uns hingegen im Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranzes nicht; sondern hier wird der "ganze Christus" erwähnt!

Dies hat mitr ein Pfarrer so gut erklärt, dass ich es endlich verstanden und Frau Küble als Trickserin erkannt habe, die mich in die Irre geführt hat!

Ich kann daher jedem empfehlen, den Barmherzuigkeitsrosenkranz, in dem wir Christus, den Gottmenschen, und nicht den Menschen, Gott, dem Vater, aufopfern, nur jedem empfehlen. Dieser Rosenkranz gibt viel Kraft und Wärme und Zuversicht! Dieser Rosenkranz ist sehr gut und sollte um 15 Uhr gebetet werden.


"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt! Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn." (2 Joh. 8-9)
nach oben springen

#2

RE: Der "ganze Christus" hat sich geopfert!

in Erscheinungen / Botschaften / Wunder 01.05.2015 10:21
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Stefan,
du brauchst dich für etwas, was du nicht verstanden hast, nicht entschuldigen.
Da wir nur Laien sind, sind die Erklärungen vielleicht unzureichend.


LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 01.05.2015 13:25 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4064 Themen und 26469 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen