Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Bitte um Gebet für verstorbenen Freund

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 28.04.2015 13:45
von Missionar
avatar

Liebe Freunde,

soeben erfuhr die traurige Nachricht für mich, dass ein Freund von mir über Nacht verstorben ist! Betet heute bitte für seine Seele!

Mögest Du, mein lieber Freund, im Frieden unseres lieben Gottes ruhen!
Möge er Dir alle Deine Sünden vergeben und in sein Reich aufnehmen!

Herr, unser barmherziger Gott, erbarme Dich seiner Seele und nimm sie zu Dir auf!


Liebe Grüße
Stefan

nach oben springen

#2

RE: Bitte um Gebet für verstorbenen Freund

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 28.04.2015 21:35
von Missionar (gelöscht)
avatar

Was meint Ihr? Könnte mein verstorbener Freund gerettet sein?

Viele Jahrzehnte war er nicht katholisch praktizierend und bis vor Kurzen noch schimpfte er über die Kirchenobrigkeit, und sagte auch, den Papsttum sollte man abschaffen.

Doch seit er mich kennt, wollte er mit mir Wallfahrten zu katholischen Heiligtümern machen, und er wollte sogar alles finanzieren, doch hinderten ihn seine Krankheiten daran. Diese wallfahrten waren sein innigster wunsch. Vor zwei Jahren habe ich ihm ein Kruzifix geschenkt, über das er sich risig freute. Er stellte es auf sein Nachtschränkchen neben seinem Bett. Und vor einigen Wochen hat er angefangen das Ave Maria zu beten.

Was meint Ihr, könnte er daher gerettet sein, obwohl er gegen die Kirchenobrigkeit war und die Sakramente seit Jahrzehnten nicht mehr empfing?

Dabei wollte ich ihn dahin "führen"; und nun ist's zu spät!

Jedenfalls hatte er Glauben an Christus!


Liebe Grüße
Stefan


"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt! Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn." (2 Joh. 8-9)
nach oben springen

#3

RE: Bitte um Gebet für verstorbenen Freund

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 28.04.2015 21:58
von blasius
avatar

"Was meint Ihr, könnte er daher gerettet sein, obwohl er gegen die Kirchenobrigkeit war und die Sakramente seit Jahrzehnten nicht mehr empfing?
Dabei wollte ich ihn dahin "führen"; und nun ist's zu spät!
Jedenfalls hatte er Glauben an Christus!"



Lieber Stefan,

du haste einen lieben Mitmenschen verloren und sorgst Dich um seine Seele.
Denke zurück an die gemeinsamen Stunden und war es da nicht so dass
Jesus in Eurer Mitte war?

Was wird mehr zählen, katholisch zu sein, oft zum "Schein" oder der Glaube an Christus.

Nun kann ich schreiben wie ich fühle, ich habe nichts mehr zu verlieren.

Was wird Dein Freund nach seinem verlassen dieser sichtbaren Welt suchen,

Christus, weil er an Ihn geglaubt hat.

Zum Schluß, würede er eine kath.Kirche finden, wenn er sie nun suchen würde?


Tröstende Worte und die Liebe des Herrn, von herzen- blasius

nach oben springen

#4

RE: Bitte um Gebet für verstorbenen Freund

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 28.04.2015 23:59
von Aquila • 5.674 Beiträge

Lieber Stefan

Wer in der Gnade Christi stirbt, geht nicht verloren,
Somit ist es für eine jede Seele in der Stunde des Todes
von ewigkeitsbestimmender Wichtigkeit,
ob sie in der Gnade Christi stirbt oder nicht.

Konkret;
nur, wer in der heiligmachenden Gnade stirbt,
ist ein Kind Gottes.

Dass Dein verstorbener Freund sich kurz vor seinem Tod
der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria anvertraut hat,
stimmt hoffnungsvoll, ist sie doch unsere mächtigste Fürsprecherin in
der Stunde des Todes.

Gegrüssest seist Du Maria voll der Gnade
der Herr ist mit dir
du bist gebenedeit unter den Weibern / Frauen und gebenedeit ist
die Frucht deines Leibes Jesus

Heilige Maria Mutter Gottes
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes.
-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#5

RE: Bitte um Gebet für verstorbenen Freund

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 29.04.2015 22:19
von Missionar (gelöscht)
avatar

Lieber Blasius,

ich danke Dir für Deine tröstenden Gedanken und Worte.

Gestern noch, als ich von der Nachricht über seinen Tod erfuhr, war ich sehr erschüttert und hatte furchtbare Angst, er könnte für ewig verloren sein. Das verstärkte meine Traurer furchtbar sehr.

Doch heute hatte ich klarere Gedanken nach Eucharistischer Anbetung und bin zu demselben Schluss gekommen, wie Du.

Nicht umsonst hat Gott uns miteinander bekannt gemacht, so dass er durch mich und meinen Glauben und meine Frömmigkeit, von denen er wusste, inspiriert wurde, sich in seinem Maße auch in diese Richtung zu bewegen, auch wenn er nun durch seinen Tod, der dazwischen kam, nicht weiter fortschreiten konnte.

Oft ist es ja der Widersacher, der Menschen zu Tode führt, um sie daran zu hindern, und damit sie verloren gehen. Ich glaube, dass er das bei meinem lieben Freund nun getan hat, damit er im Glauben nicht weiter fortschreiten kann. Heute erfuhr ich von einem anderen Freund, dass mein verstorbener Freund ihm vor Kurzem noch sagte, dass er von mir mehr über den Glauben erfahren wolle, was er mir nicht sagte, weil wir uns einige Zeit nicht gesehen haben. Kein Wunder also, dass nun sein Tod dazwischen kam.

Ich selbst wollte bei ihm mit dem gemeinsamen Rosenkranzgebet beginnen und ihm nach einigen gemeinsamen Rosenkränzen und Gesprächen auf das Beichtsakrament, die Heilige Kommunion und die Krankensalbung aufmerksam machen und ihm von da aus, das Priestertum und seine Größe und Bedeutung erläutern. Mein Plan ist gescheitert!

Und so denke ich, dass Gott auf seinen guten Willen geschaut hat, im Glauben weiterzukommen, auch wenn er noch nicht einsehen konnte, dass Gott selbst den Papst und die Bischöfe eingesetzt hat, und auch wenn er noch nicht gänzlich mit der kirchlichen, christlichen Morallehre übereinstimmte.

Aus all diesen genannten Gründen, und weil er das Ave Maria betete und weil er nicht als Feind Gottes und Christi gestorben ist, bin ich nun nach meinen heutigen Gebeten in Gottes Heiligtümern, und besonders nach der Heiligen Messe heute Abend, zu der Überzeugung gelangt, dass seine Seele gerettet ist und sich im Fegefeuer befindet. Ich vertraue auf Christus und seine Güte, welche doch unendlich größer ist, als die meine.

Ich, dessen Liebe und Güte gegenüber der Gottes wie ein Nichts sind, würde einen Menschen, der sich auf mich zubewegt, auch wenn es kleine Schritte sind und er mit meinen katholischen Gedanken nicht vollständig übereinstimmte, weil er es (noch) nicht besser weiß, aufnehmen, um wieviel mehr wird das ganz gewiss Gott meinem lieben Freund gegenüber getan haben?!

Und so bin ich nun zuversichtlich und beruhigt!


Liebe Grüße und Gottes Segen!
Stefan


"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt! Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn." (2 Joh. 8-9)
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 113 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3343 Themen und 21994 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen