Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Meine Gespräche mit Armen Seelen

in Buchempfehlungen 15.10.2014 03:19
von Maresa • 297 Beiträge

Was ich gerade lese:

"Meine Gespräche mit Armen Seelen"
von Eugenie von der Leyen
1867-1929



Prinzessin Eugenie von der Leyen, hatte ein Charisma besonderer Art: Dank der Zulassung Gottes hatte sie von 1921-1929 Kontakt mit Armen Seelen.
Sie verbrachte den größten Teil ihres Lebens auf Schloss Waal bei Kaufbeuren.

Eugenie von der Leyen hatte zwei geistliche Schwestern:
Die seelige Schwester Creszentia von Kaufbeuren und Anna Lindmayer, die ebenfalls Visionen und Jenseitskontakte mit Armen Seelen hatten.
Eugenie von der Leyen trug schwer an dem Lose, das Leiden der Seelen mitzutragen.


Das Buch beindruckt mich sehr, ein kleiner Ausschnitt:

"Nun hatte ich Ruhe bis zum 3. November, wo ich eine große Freude erleben durfte. Als ich um 11 Uhr schlafen ging, sah ich mein inneres Zimmer leuchten. Da war die Klosterfrau genau am selben Platz wie bei der letzten Erscheinung, aber wie ganz anders!
Es ging ein strahlendes Licht von ihr aus, ihr schwarzer Habit war mit Glanz unterlegt. Aber das Strahlendste war ihr Gesichtsausdruck.
Sie sah mich lächelnd und glücklich an. Die Augen hatten wohl schon den lieben Gott gesehen.

Das Buch ist noch im Internet erhältlich.

Viele Grüsse
Maresa

nach oben springen

#2

RE: Meine Gespräche mit Armen Seelen

in Buchempfehlungen 15.10.2014 07:06
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Maresa,
das Buch habe ich auch gelesen.
Es gibt aber noch mindest. zwei weitere sehr interessante Bücher über die Armen Seelen:

Meine Erlebnisse mit Armen Seelen v. Maria Simma

LG
Kristina


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
nach oben springen

#3

RE: Meine Gespräche mit Armen Seelen

in Buchempfehlungen 29.10.2014 18:42
von Michaela (gelöscht)
avatar

Das Buch kann ich auch nur empfehlen.

Allgemein sind Bücher zu dem Thema Arme Seelen oft sehr glaubensstärkend. Aber nicht nur das.

Sie zeigen mir deutlichst, was wirklich wichtig ist.

LG, Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.

zuletzt bearbeitet 29.10.2014 19:52 | nach oben springen

#4

Sühneseelen: Hilfe für die Armen Seelen

in Buchempfehlungen 12.11.2014 22:11
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Geschwister im Herrn,

ich habe eine Frage:

Es wird geschrieben, dass Sühneseelen für Arme Seelen im Fegefeuer sühnen, also für diese leiden, damit sie in den Himmel können. Also es erscheinen ihnen Seelen, die im Fegefeuer sind und die Sühneseelen leiden für sie die zeitlichen Sündenstrafen hier auf Erden eben ab.

Wenn ich das richtig verstanden habe, wohlgemerkt, ergibt sich für mich folgende Frage:

Können eben jede Seelen nicht durch die Erwirkung eines Vollablasses erlöst werden?
Warum müssen die Sühneseelen dann für sie leiden.

Dankschuldige Grüße
Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22
nach oben springen

#5

RE: Sühneseelen: Hilfe für die Armen Seelen

in Buchempfehlungen 13.11.2014 13:04
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
deine Fragen:
"Können eben jede Seelen nicht durch die Erwirkung eines Vollablasses erlöst werden?
Warum müssen die Sühneseelen dann für sie leiden."


Vielleicht kann dir jemand eine bessere Antwort geben.
Aber ich denke, ein Vollablass kann selten für eine Arme Seele erwirkt werden, weil wir selbst Sünder sind. Vielleicht können wir eher Teilablässe für sie erwirken.

Die Sühneseelen leiden ja freiwillig und aus Nächstenliebe.
Abgesehen davon glaube ich auch, dass man keine Sühneseele an sich sein muss, wenn man im Alltag immer wieder für sie betet, Messen bestellt und/oder ihnen kleine Aufopferungen zugute kommen lässt.

Ich gehe davon aus, dass viele arme Seelen aus menschlicher Sicht einige hundert Jahre oder aber auch von Anfang bis zum Ende der Welt ihre Sünden abbüßen müssen, wäre nicht das Messopfer und Akte der Nächstenliebe durch gläubige Menschen.

Allerdings gehe ich aufgrund des Glaubensabfalls davon aus, dass immer weniger Menschen für die Armen Seelen beten oder ihnen Aufopferungen zugute kommen lassen.

Von daher leiden auch sie, die wir ja alle zum mystischen Leib Jesu gehören unter dem Glaubensabfall der Menschen.

LG
Kristina


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.

zuletzt bearbeitet 13.11.2014 13:06 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26292 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen