Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Muslime in Deutschland verurteilen den "Islamischen Staat"

in Nachrichten 10.09.2014 09:39
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,

mit dem" Niedermachen" bezog ich mich auf das, was heute über die Medien durch Aussagen von Klerikern und Gläubigen verbreitet wird . Und vielleicht magst Du mir hier zustimmen, dass man manchmal als altmodischer Katholik am liebsten im Erdboden versinken möchte, weil es so erscheint dass nicht die Lehre des Glaubens und die Dogmen vertreten werden sondern irgendwie etwas vom Glauben gemischt mit zeitgeistlichen Denken.
Als Beispiel, die heilige Kommunion und die wiederverheiratet Geschiedenen, hier wird unser Mutter Kirche und Katholiken, die dagegen sind Unbarmherzigkeit, so ihr verdrehtes
Denken, aber dass diese Weigerung eigentlich ein Akt der Barmherzigkeit ist, will niemand mehr wahr haben !, weil alle vergessen, dass es auch geschrieben steht : Denn welcher unwürdig isset und trinket, der isset und trinket sich selber zum Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des HERRN.

Ferner ist wohl auf folgendes mit ein Beweggrund so zu denken, anstatt den Wünschen der Menschen nach zu geben . Denn auch dies steht geschrieben :

Da sprachen sie: Warum hat denn Mose geboten, einen Scheidebrief zu geben und sich von ihr zu scheiden? Er sprach zu ihnen: Mose hat euch erlaubt zu scheiden von euren Weibern wegen eures Herzens Härtigkeit; von Anbeginn aber ist's nicht also gewesen. Ich sage aber euch: Wer sich von seinem Weibe scheidet (es sei denn um der Hurerei willen) und freit eine andere, der bricht die Ehe; und wer die Abgeschiedene freit, der bricht auch die Ehe.


Und dies bzw. anderes, was heute " als normal" empfunden wird und von Klerikern und Gläubigen in gewisserweise bestätigt wird, weil man " müsse darüber reden" ist im Grunde eine Form des Niedermachens, weil hier Menschenwill vor Gotteswort kommt.

Nun denke ich, habe ich alle Klarheiten beseitigt.

De lütt mook wat se wüt un nich wat gott secht, so'n Schiet!

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#7

RE: Muslime in Deutschland verurteilen den "Islamischen Staat"

in Nachrichten 11.09.2014 21:07
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Schwester im Herrn,

danke für Deine Klarstellung und den schönen plattdeutschen Satz.

Ach, wäre unsere Heimat, die ich so liebe - die Sprache und das platte, weite Land - doch katholisch geblieben.
Mich macht es so traurig. Nun kommt nach der Reformation und die ihr folgenden geistigen Katastrophen nun auch noch der Islam

Ich weiß, dass Christen keine bleibende Heimat haben aber ich liebe meine Heimat und weine um sie. Verzeiht meine Schwachheit.

Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.

zuletzt bearbeitet 11.09.2014 21:14 | nach oben springen

#8

RE: Muslime in Deutschland verurteilen den "Islamischen Staat"

in Nachrichten 12.09.2014 08:22
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
ich kann Dich verstehen. Denn wenn ich höre, was mein Vater mir erzählt, habe ich auch öfters Schwierigkeiten den Mund wieder zu zubekommen. Doch ich bitte dann immer die Gottesmutter darum zu helfen ; wenn sie meint es wird Zeit etwas zu tun, wird sie es schon machen . Und ich fasse mich in Geduld, was mir überhaupt nicht leicht fällt.

Doch nun zum eigentlichem Thema zurück.

Um ehrlich zu sein, und dies ist wirklich nur meine ganz persönliche Meinung, traue ich dem Ganzen nicht. Nein, nicht weil ich gegen diese Menschen etwas habe, sondern weil mir einfach noch zu deutlich die Aussagen von Muslime in Deutschland ( Hamburg) über die Geschehnisse vom 11. September 2001 vor Augen stehen.
Als dies geschah war ich in Hamburg und zwar als Gast in einer muslimischen Familie.
Ich war, wie viele andere auch, tief erschüttert, dass so viele unschuldige Menschen ermordet wurden. Doch was mußte ich miterleben ? Nach dem ersten Bedauern kam gleich
" das haben die Amis verdient", oder " dies war der Wille Allahs" , um nur einmal die harmlosesten Aussagen anzuführen. Und als dann nach einiger Zeit die Türkei auch noch etwas Negatives zu den Tätern bzw. zu den Anschlägen sagte, hieß es gleich von den Muslimen, die sich zu der Zeit fast täglich in dieser Familie aufhielten " die Türken sind ja keine wahren Muslime"! Denn wenn ich mich recht erinnere, schwiegen damals die Muslimverbände in Deutschland !
So stellt sich die Frage: Weshalb tun sie es jetzt nicht ? Könnte die Antwort nicht eher lauten, weil die IS nicht nur Nichtmuslime tötet, sondern auch Muslime, die halt nur einer anderen ethnische Gruppe angehören ? Und sie nur dies, aber nicht das Handeln gegen Christen, verurteilen, weil hier Muslime Muslime töten ? Denn jeder von uns weiß genau, man kann etwas so sagen oder schreiben, dass alle anderen meinen, man sei über das falsche Handeln einer Gruppe im Ganzen erbost, aber eigentlich ist man nur darüber ungehalten, weil die eigenen Leute umgebracht werden, weiter nichts. doch weil man dies nicht klarstellt meinen alle man verurteilt das ganze Handeln, in diesem Fall dass der IS.

Dies mag von mir vielleicht falsch gedacht sein, aber wie schon gesagt " so ganz traue ich dem Braten nicht."


Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#9

RE: Muslime in Deutschland verurteilen den "Islamischen Staat"

in Nachrichten 12.09.2014 21:22
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe MariaMagdalena,

Du erzählst von für mich sehr glaubwürdigen Erfahrungen. Deshalb gehe ich mit dir nunmehr da core.

LG Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ex-Muslime über den Islam
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
5 10.11.2018 16:55goto
von Kristina • Zugriffe: 166
Deutschlands Suizid
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 14.01.2017 20:37goto
von Kristina • Zugriffe: 178
Wie verfolgte Christen den Islam erleben
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
7 14.12.2016 21:25goto
von Kristina • Zugriffe: 1270
Prognose bayerischer Politiker: 20 Millionen Muslime bis 2020
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
10 31.08.2017 11:53goto
von Aquila • Zugriffe: 1357
Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von iKvE
130 18.07.2015 19:08goto
von Gertrud • Zugriffe: 9359
Islam nicht reformierbr/Hass und Gewalt ist ihm inhärent
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Klaus
33 02.03.2015 12:34goto
von Aquila • Zugriffe: 2543
Pat Condell "Islam - die Religion die nichts mit sich selbst zu tun hat"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 07.05.2015 00:58goto
von Andi • Zugriffe: 367
Das Funktionärsproblem im deutschen Islam
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
0 06.10.2014 16:37goto
von Kristina • Zugriffe: 774
Die 10 aktivsten Terrorgruppen der Welt: Alle islamisch (7) oder sozialistisch (3) Terrororganisationen 2013
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 27.09.2014 20:38goto
von Michaela • Zugriffe: 12994

Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 850 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21576 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Bernhard, Hemma, Katholik28, Kleine Seele, Meister Eckhart



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen