Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

"Der blockierte Riese ", sind wir wirklich so ?

in Diskussionsplattform (2) 29.04.2014 09:41
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Manfred Lütz schrieb die katholische Kirche ( somit auch wir) sein :
"Der blockierte Riese ".
Gut, ich muß gestehen, ich habe nur Auszüge aus dem Buch gelesen.
Doch gibt es einen Punkt, der mich beschäftig und den ich, im Grunde, da er soviel Feindseligkeit unter Katholiken hervorruft nicht verstehe.
Deshalb möchte ich Euch indirekt fragen.
Also wir alle sind erst einmal Katholisch , was ja allgemein bedeutet; dann um genauer zu sein sind wir römisch - katholisch.
Tja, aber dann geht es mit dem Streit unter uns auch schon los und die Hauptsache, dass wir alle römisch - katholisch sind, wird irgendwie zur Nebensache.
Da ist man z.B. eher konservativ, und schon gibt es Ärger ; man ist eher liberal, und auch hier läßt der Unmut der anderen nicht lange auf sich warten. Und so könnte man es beinahe unendlich vorführen. Fazit ist, im Grunde, egal wie man seinen Glauben lebt, der Unmut der anderen schaut schon ums Eck`.
Gut, so mag es schon immer innerhalb unser heiligen Mutter Kirche gewesen sein und die Päpste jener Zeit haben mit großer Sorge und Einfühlungsvermögen früher oder später für einen Ausgleich gesorgt .
Aber dennoch möchte ich einfach die Behauptung aufstellen in keiner anderen Zeit, die so gefährlich durch die Medien, Politik und Co beeinflußt wird, waren wir so uneins.

Alles wird nur noch in Frage gestellt, viele meinen sogar weiser als der heilige Vater zu sein
usw. .
Doch muß dies so sein ? Müssen wir uns wirklich ständig untereinander „ bekriegen“? Haben wir tatsächlich vergessen ,wer ,dann der Herr des Hauses ist, wenn alle nur noch untereinander uneins sind ?

Dass es auch anders geht möchte ich am zwei Beispielen zeigen.

Zum einen hat mir mal der Pater meiner Gemeinde gesagt, dass viel Unfrieden unter den Gläubigen
entsteht, weil sie meinen , sie müssen sich in einen theologischen Disput einmischen , was aber völlig falsch ist ! Denn es gehe um Fragen, die nur Kleriker betreffen würden und nicht die Gläubigen.
Was, so denke ich, eigentlich auch einleuchtend ist und uns somit im Grunde nichts angeht, auch wenn die Medien meinen, dies breittreten zu dürfen und jeden X Beliebigen nach seiner Meinung fragen, wir sind nun einmal keine Kleriker und wenn man die Zusammenhänge nicht genau kennt, hält man halt einfach mal seinen Mund anstatt irgend einen weltlichen Unsinn kundzutun. Oder ?

Zum zweiten können Gläubig, die einen verschiedenen Glaubensweg haben, nicht nur miteinander befreundet sein, sondern sich auch in geschwisterlicher Liebe sehr eng mit einander verbunden. Dies geht wirklich !
Also eine liebe Freundin aus dem Erzbistum Hamburg geht nur in die Neue Messe, mit allem was dazu gehört ,im positiven Sinne und sie hat ihren Glaubensweg, den sie getreulich geht . Dann ist da meine liebe Freundin aus dem Erzbistum Köln, die ich liebevoll eine Springerin nenne, weil sie mal in die Neue Messe und mal im „ alten Ritus“ zum Herrn geht. Und zuletzt bin da noch ich, die ausschließlich in die Tridentinische Messe ( außerordentliche Form ) geht, weil dies , wie bei meinen Freundinnen , meinem Wesen entspricht. - Gut, es gibt Punkte, wo wir nicht einer Meinung sind, aber diese führen nicht dazu, dass wir uns in den Haaren liegen und jeder meint „ er alleine sei im Recht“, sondern wir gehen mit den gleichen Respekt miteinander um, wie es eigentlich unter Geschwister im Glauben „ normal“ sein sollte .
Doch, und dies ist worauf ich eigentlich hinaus wollte, wenn es irgendjemand wagt unseren Herrn , die allerreinste hochheilig Gottesmutter Maria, unser heilige Mutter Kirche, den Glauben, die Dogmen usw. anzugreifen, dann hat er es , um es bildlich auszudrücken, mit drei Katholikinnen zu tun, die ,so unterschiedlich ihre Glaubenswege auch sind, sofort als eine Einheit ihm entgegen treten.
Und ich frage mich: Wenn wir drei es können, weshalb lassen wir Katholiken es zu, dass wir uns ständig durch unsere Streitigkeiten selbst schwächen ? Anstatt als geschlossene Einheit den mannigfaltigen Angriffen von aussen entgegen zu treten ?
Vielleicht könnt ihr mir dies erklären ?

nach oben springen

#2

RE: "Der blockierte Riese ", sind wir wirklich so ?

in Diskussionsplattform (2) 29.04.2014 11:10
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe MariaMagdalena,
auch mir ist dies schon seit längerem aufgefallen.
Eine sehr gläubige Freundin von mir geht nur in die Neue Messe und ist Lektorin. Ich hingegen besuche nur die Trid. Messe. Jeder dorthin, wo das Herz hinzieht.
Aber die Gewohnheit spielt auch eine Rolle.
Wir diskutieren nicht mehr über diese Dinge, weil niemand von seiner Einstellung abrückt, sondern wir beten gemeinsam, gehen den Kreuzweg usw. Es ist oft auf beiden Seiten bedauerlich, dass wir nicht gemeinsam zur einen hl. Messe gehen können.

Die Öffnung der Kirche hat die Gläubigen leider gespalten, obwohl wir doch eins sind.
Schon durch die kleinste Öffnung, z.B. das Laien immer mehr in die hl. Messe eingebunden werden, trägt schon zu Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen bei.
Wir sind zwar alle katholisch und sollten vereint sein, aber es ist schwierig.

Höchstens die Toleranz und der Respekt voreinander lässt Einigkeit zu.
So könnte die Zugehörigkeit unseres Glaubens
außerhalb der gemeinsamen hl. Messe gestärkt werden,
in dem man aufeinander zugeht z.B. in gemeinsamen Glaubensabenden oder Gebetsstunden, sich gemeinsam im Ort/in der Stadt für Andere einsetzen...... Das sind schöne Erfahrungen.

Liegt es nicht auch viel an den Priestern und Bischöfen bis hin zum Papst für Einigkeit zur sorgen, womöglich auch unter ihnen selbst?
LG
Kristina


Mt 16,18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 11:12 | nach oben springen

#3

RE: "Der blockierte Riese ", sind wir wirklich so ?

in Diskussionsplattform (2) 29.04.2014 12:43
von Vicki (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,

das ist wirklich Schade, denn schon wie Maria Magdalena es sagte wir sollen uns bereichern.
Ich kann wirklich jedem diesen Vortrag mit Weihbischof Dick (Erzbistum Köln)über das zweite Vatikanische Konzil nur ans Herz legen:

Leider ist da einiges schiefgelaufen…vielleicht auch ganz gut für die Leute die sich in der modernen Messe aufhalten aber nicht wissen das gewisse Dinge gar nicht gedacht waren.
Ich selber bin ein Springer wie Maria Magdalena es schön gesagt hat, ich hole für mich das beste raus.
Aber ich würde mir eine andere hl. Messe wünschen die den Wunsch des zweiten Vatikanischen Konzils wirklich entspricht und nicht das was gewisse Menschen da raus gemacht haben.

http://www.kathtube.de/player.php?id=25737

Eine ganze Serie gibt es mit Weihbischof Dick zum Thema 2. Vatikanisches Konzil

nach oben springen

#4

RE: "Der blockierte Riese ", sind wir wirklich so ?

in Diskussionsplattform (2) 29.04.2014 12:50
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,
dies mag man annehmen, aber die Geschichte zeigt uns leider etwas anders.
So waren es oft die Gläubigen, die durch ihr zusammen halten, den Glauben bewahrt haben,
in Zeiten wo der Klerus sich " bekriegt" hat. Denke nur mal an die Zeit der Gegenpäpste.
Doch, so hat es heute den Anschein, nehmen wir uns als Laien ( Gläubige) selbst oft viel zu wichtig , reden teilweise nicht wirklich mit einander oder hören einander überhaupt nicht mehr zu, weil jeder, im Grunde irgendwie , nur noch mit sich beschäftigt ist.
Wenn ich dann ,aber daran denke, dass unser Herr den Aposteln ,um ihr Wesen zubeschreiben, auch Beinamen gegeben hat, weil sie trotzdem nur zusammen ein Ganzes in ihrer Sendung ergeben, weshalb uns diese Einsicht, die uns ja der Herr mit auf den Weg gegeben hat, nicht möglich zu sein scheint ?
Denn der Apostel Paulus ermahnt uns schon im ersten Brief an die Korinther : Ich mahne euch, Brüder, beim Namen unseres Herrn Jesus Christus: Seid alle einmütig im Reden und laßt es nicht zu Spaltungen unter euch kommen; seid vielmehr wohlgeordnet in gleicher Gesinnung und gleicher Überzeugung! Und vielleicht sollten wir dies mal beherzigen ? Nur so als Idee.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Prof. Dr. Wolfgang Waldstein
Erstellt im Forum Radio- und Fernsehsender von Hemma
0 14.08.2016 11:52goto
von Hemma • Zugriffe: 105
WIRTSCHAFT VERMÖGEN 20.06.16 So reich ist die katholische Kirche wirklich
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 23.06.2016 22:56goto
von Blasius • Zugriffe: 316
"Wunder gibt es wirklich" v. DDDr. Peter Egger
Erstellt im Forum Vorträge von Hemma
0 11.04.2016 00:01goto
von Hemma • Zugriffe: 135
Evangelium nach Johannes 8,31-42. / Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger.
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 15.03.2016 23:54goto
von Blasius • Zugriffe: 118
War es wirklich die Kirche?
Erstellt im Forum Nachrichten von Hemma
0 12.07.2015 21:43goto
von Hemma • Zugriffe: 118
Was will Pegida wirklich?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Michaela
143 03.05.2015 21:09goto
von Andi • Zugriffe: 5584
Hl. Kirchenlehrer Vinzenz v. Lerin aus: "Commonitorium"; Maria ist wirklich Gottesgebärerin
Erstellt im Forum Kirchenväter / Kirchenlehrer von Aquila
0 31.12.2013 00:22goto
von Aquila • Zugriffe: 163
Frontalangriff der Piusbruderschaft gegen Papst Franziskus: „Ein wirklicher Modernist“, der droht, „die Kirche zu spalten“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Kristina
1 16.10.2013 13:23goto
von Aquila • Zugriffe: 810
Österreich: "Abtreibung ist wirklich ein Werk des Teufels"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Abtreibung von Aquila
2 07.07.2014 00:38goto
von Aquila • Zugriffe: 259

Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online:
Kleine Seele

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwanenfamilie23
Besucherzähler
Heute waren 363 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2689 Themen und 17031 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
benedikt, Eva, Hemma, Kleine Seele, Kristina, Maresa, scampolo, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen