Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Historizität Jesu Christi

in Internetseiten 08.11.2013 19:13
von Kristina (gelöscht)
avatar

Historizität Jesu Christi ausserbiblische Quellen

http://www.mc-rall.de/histjesu.htm

Schlussfolgerung
Auszug:
"Gary Habermas, Professor für Philosophie und Religion an der Liberty University kam in 'Ancient Evidence for the Life of Jesus, Nashville', 1984, S.169 zu folgendem Fazit:
"Wir sehen also einmal mehr, wie grundlos die Spekulationen sind, die seine Existenz leugnen oder behaupten, es gebe nur ganz wenige Fakten, die für seine Existenz sprechen. Viele Ereignisse in der Geschichte der Antike sind durch sehr viel weniger Belege gestützt, die dazu noch aus einer sehr viel späteren Zeit stammen... Die Ansicht, daß wir aus den antiken außerbiblischen Quellen so gut wie nichts über Jesus wüßten, ist ganz einfach falsch. Es gibt nicht nur relativ viele solcher Quellen, Jesus ist sogar eine der Gestalten der Geschichte der Antike, für die wir eine ganz bedeutende Anzahl recht verläßlicher Belege besitzen. Sein Leben ist eines der bestdokumentierten und bestbewiesenen Leben der Antike."


zuletzt bearbeitet 18.01.2015 14:41 | nach oben springen

#2

RE: Historizität Jesu Christi

in Internetseiten 18.10.2014 16:16
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.uni-siegen.de/phil/kaththeo/a...17.html?lang=de

17. Brief des syrischen Stoikers Mara bar Serapion an seinen Sohn Serapion

(73 - 132 n. Chr.)



Was hatten die Athener davon, daß sie Sokrates töteten? Hungersnot und Pest kamen als Strafe über sie! Was hatten die Bewohner der Insel Samos davon, daß sie den Pythagoras verbrannten? Ihr Land wurde in einem Augenblick vom Sand bedeckt. Was hatten die Juden davon, daß sie ihren weisen König hingerichtet haben? Von jener Zeit an wurde ihnen das Reich weggenommen. Denn Gott verschaffte diesen drei Weisen gerechte Rache: Die Athener starben vor Hunger, die Samier wurden vom Meer überwältigt, die Juden wurden umgebracht, aus ihrem Reich vertrieben und leben nun in der Zerstreuung.
Sokrates ist nicht tot, er lebt weiter durch Platon. Pythagoras ist nicht tot, er lebt in der Herastatue weiter. Der weise König ist nicht tot. Er lebt in den neuen Gesetzen, die er gegeben hat, weiter.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mara_Bar_Serapion
...
Das Britische Museum besitzt die einzige Abschrift dieses Briefes aus dem 7. Jahrhundert.[3] Diese war Bestandteil einer Handschrift aus einem syrischen Kloster in der Wüste von Nitria, welche 1843[4] über den englischen Koptologen Henry Tattam in den Besitz des Britischen Museums gelangte. Eine erste Veröffentlichung in englischer Übersetzung erfolgte 1855 durch William Cureton.[5]
...


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 14:41 | nach oben springen

#3

RE: Historizität Jesu Christi ausserbiblische Quellen

in Internetseiten 18.10.2014 23:06
von Shuca • 108 Beiträge

Jesus Christus unser Herr und Gott war damals im römischen Reich bekannter als der römische Kaiser.
Per Mariam ad Christum.

nach oben springen

#4

RE: Historizität Jesu Christi

in Internetseiten 26.04.2015 15:44
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://pro-leben.de/glaube/historische_fakten_jesus.php

Historische Fakten über das Leben Jesu


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 20 Gäste sind Online:
Hemma

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 699 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21576 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Bernhard, Hemma, Katholik28, Kleine Seele, Meister Eckhart



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen