Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Versuche nicht Narren zu predigen 24. Januar 2020

in Diskussionsplattform Kirche 24.01.2020 06:53
von Blasius • 2.645 Beiträge




Versuche es nicht, Narren zu predigen

1 Versuche es nicht, Narren zu predigen
1.1 Gesunder Menschenverstand statt Narretei
1.1.1 Was wahr ist, ist wahr und was falsch ist, ist falsch
1.2 Es gibt nur eine wahre Religion
1.3 Die Religionsbekenntnisse widersprechen sich
1.3.1 Der Glaube des Einen ist nicht einerlei mit dem Glauben des Anderen
1.4 Die “allgemeine Religion” der Freimaurerei
1.5 Die “allgemeine Religion” der Katholiken

Versuche es nicht, Narren zu predigen; du magst ihnen die einfachste Sache im besten Deutsch vortragen, so werden sie daraus einen Unsinn machen und dabei noch sich selber für die allein Gescheiten, dich aber für den Narren halten. Solche Leute aber gibt es unzählige; sie wohnen zwar nicht in den Irrenhäusern, wohin sie eigentlich gehörten; finden sich dagegen am häufigsten in den Städten, selten auf dem Land, treiben sonst allerlei Geschäfte auf ganz geschickte Weise, haben Geld und Gut, geben es auch nobel, führen häufig das große Wort mit der Zunge oder mit der Feder oder mit beiden, und schauen stolz und verächtlich auf Alles herab, was nicht auf ihre Weisheit schwören will.

Gesunder Menschenverstand statt Narretei
Daß dieses keine leere Erfindung von mir ist, noch eine boshafte Verleumdung sei, will ich dir an einer einzigen Sache beweisen. Sie ist so einfach, daß jedes Schulkind sie verstehen kann und so einfältig, daß du dich fast wundern wirst., wie ein gesetzter Mann, zum Beispiel der Buchschreiber da, von so allbekannten gemeinen, handgreiflichen Sache noch ernsthaft reden mag; und doch gibt es zahlreiche gebildete Querköpfe, welche sie frischweg ableugnen, als Geisteszwang und Pfaffentrug, als Finsternis und Unduldsamkeit verschreien, und wenn es möglich wäre, heute noch aus der Welt schaffen täten. Glücklicher Weise steht die Sache mit so festen Wurzeln in der menschlichen Vernunft eingewachsen, daß die gänzliche Ausrottung derselben wohl nie gelingen wird. Vernimm jetzt, was ich meine ; aber streng dich ja nicht an, die Sache ist kindisch leicht für einen Menschen mit gewöhnlichem Hausverstand.Ob du jung oder alt, Mann oder Weib, reich oder arm, gesund oder krank bist, das Alles weiß ich nicht; aber das weiß ich, daß du nur Eines oder das Andere bist; du kannst unmöglich zu gleicher Zeit ein Kind und ein Greis, gesund und krank, reich und arm sein, sondern du bist eben, was du bist, nicht mehr und nicht weniger. Und darum ist nur Eines von Beiden wahr; und kommt dir Jemand daher, und will dir einreden, du seiest jung und zugleich alt, gesund und zugleich krank, so weißt du, wie er es meint; er ist ein Spaßmacher, und das noch ein schlechter.

Wie es mit dir ist, so ist es aber mit allen Dingen. Es ist jedes Wesen gerad das, was es ist, und kann unmöglich zu gleicher Zeit sein eigenes Widerspiel sein. Wenn die Sonne scheint, so scheint sie halt; und wenn es regnet, regnet`s halt, und was ein Hund ist, ist halt ein Hund und kein Ochs, und der Stein ist ein Stein und keine Zwetschke und dergleichen Alles. Und sagt dir jemand, Sonne, Regen, Hund, Ochs, Stein, Zwetschke, Gold und Straßenstaub, das sei Alles Eins; detto ob du in Schulden steckst oder Geld genug hast, ob du Verdruss kriegst oder Lust und Freude, ob man dich auslacht oder hoch ehrt, auch das Alles Eins, und du hättest am Einen so viel als am Andern, so weißt du, wie du mit einem solchen Gered daran bist, und was du davon zu halten hast; es ist ein leeres Geschwätz, kunterbunt und dumm, daß es dir im tollsten Traum nicht einfiele.

Was wahr ist, ist wahr und was falsch ist, ist falsch
Warten was wahr ist, ist wahr, und was falsch ist, ist falsch; und was wahr ist, kann nicht zugleich falsch sein und umgekehrt; es kann aber nie zwei sein oder zwei werden, und selbst Gott der Herr kann es damit nicht anders machen. Es ist einfach unmöglich. Es ist also Wahrheit und Falschheit nicht einerlei; ja sie können nicht einmal gute Freundinnen werden, die sich vertragen täten, sondern die Wahrheit haßt die Falschheit, und die Falschheit die Wahrheit, wie Feuer das Wasser und Licht die Finsternis haßt. So weit sie können, suchen sie einander umzubringen. Behauptet nun Einer, Wahrheit und Falschheit sei einerlei so sagt er einen ebenso turmhohen Unsinn, als wenn er dir einreden wollte, Licht sei Finsternis, Wasser sei Feuer, Leben sei Tod, es sei eben Alles einerlei.

Damit stehen wir nun bei unserer Sache, von der ich reden will.

Es gibt nur eine wahre Religion

Die Religionsbekenntnisse widersprechen sich
Es gibt auf der Welt viele hundert Religionen, wovon jede das Gegenteil von der Andern behauptet. Nun sieht jedes Kind ein, daß diese Religionen die einander offen widersprechen, nicht alle zugleich wahr sein können, sondern nur Eine die wahre, die andern die falschen seien, und daß sie folglich durchaus nicht einerlei sein können. Natürlicher Weise. Wenn der Eine sagt: „Mit dem Tod ist Alles aus“, der Andere aber sagt: „Nein, mit der Seele ist es nach dem Tod nicht aus“; wenn der Eine behauptet: Es gibt nur Einen wahren Gott“, der Andere dagegen behauptet: Es gibt viele wahre Götter“; wenn der Eine glaubt: „Jesus Christus ist wahrer Gott“, der Andere glaubt, er sei es nicht, so muss Eines von Beiden wahr, das Andere falsch sein, und der Glaube des Einen ist nicht einerlei mit dem Glauben des Andern.

Der Glaube des Einen ist nicht einerlei mit dem Glauben des Anderen
„Aber wer wird denn auch solchen Unsinn behaupten?“ wirst du fragen. – Wer? Viele und sogar studierte Leute behaupten es heut zu Tage. Sie sagen nämlich, ob du Jud oder Heid, ob du gläubig oder ungläubig, ob protestantisch oder katholisch oder altkatholisch seiest, das sei einerlei, es seien alle Religionen Eins, und gleich gut oder schlecht; es komme nur darauf an, daß du nicht stiehlst, Niemanden umbringst, in Handel und Wandel ehrlich seiest, und was so Alles in Allem einen sogenannten ordentlich, rechtschaffenen Mann ausmacht. Solche Ansichten werden heut zu Tage ganz offen in Zeitungen und studierten Büchern gepredigt, in Gasthäusern und Eisenbahnen und Badegesellschaften ausgekramt und verteidigt, und als die einzig vernünftige Religion hingestellt. Wer dagegen Einsprache macht, wird als intolerant, als Menschenfeind, als Finsterling, als fortschrittsfeindlich, als unwissend, als heuchlerisch oder fanatisch verschrien. Man bringt solche Lehre bei jeder Gelegenheit vor. Es gibt Reisebeschreibungen, Geschichtenbücher für die Jugend, Theater, Lieder, Sprachlehren für die Schulen, wo dieser Unsinn in feiner Weise eingesponnen den Lesern beigebracht wird; es werden Andersgläubige wie lauter Heilige, oder als große Wohltäter der Menschheit gepriesen, während der Katholik dumm, boshaft, geistesträg beschrieben wird, um zu zeigen, daß es auf den Glauben nicht ankomme.

Die “allgemeine Religion” der Freimaurerei

Man arbeitet daran, in den Schulen ein Buch einzuführen, in welchem der Katechismus weder katholisch noch protestantisch noch jüdisch sein soll; von Glaubens-Wahrheiten wird darin keine Rede sein, denn am Glauben liege nichts, sondern nur am Handeln; und daher wird der neue Katechismus nur Sittenlehre – Moral – enthalten, und zwar solche, die für die Hottentotten-Kinder ebenso gut sein soll, wie für die Kinder von Juden, Protestanten oder Katholiken. Das heißen sie die „allgemeine Religion“. Dazu braucht es natürlich keinen Geistlichen mehr in der schule, das kann und soll der Schullehrer selbst tun. „Man müsste zwar jetzt noch einstweilig die verschiedenen Religionsbücher und Religionslehrer in der Schule dulden mit Rücksicht darauf, daß es noch steifgläubige Christen und Juden gebe; es sei indessen nur mehr eine Frage der Zeit, und die Zeit sei nahe, wo die „allgemeine Religion“ in allen Staaten werde eingeführt werden.“ So hat erst unlängst ein hochgestellter Schulaufseher, ein Unterrichtsminister, der selber noch katholisch sein will, öffentlich gesagt. Und eine bekannte Schulzeitung hat gedruckt: „Das Christentum habe die Menschen zur Unvernunft gebracht; sie müssten erst wieder aus Christen zu Menschen erzogen und herangebildet werden, was eben durch die „allgemeine Religion“ der Freimaurer-Gesellen geschehen soll.

Die “allgemeine Religion” der Katholiken

Auch wir Katholiken heißen unsere Religion und Kirche die „allgemeine“, denn katholisch ist so viel als allgemein. Aber erstlich glauben, wissen und bekennen wir, daß unsere Religion und Kirche von Christus dem Herrn gestiftet ist, und vor Allem in dem Sinne allgemein ist, weil sie Alles das, und nur das als Glaubens-Wahrheit und Sittenlehre enthält, was Christus zu glauben und zu halten befohlen hat, nicht mehr und nicht weniger. Was dem widerspricht, ist Lug und trug; denn Wahrheit gibt es nur Eine, und daher auch nur eine einzige Religion und Kirche, welche die ganze und volle Wahrheit ohne Beimischung von falscher Lehre hat. Und wie die sonne auf alle Orte und Länder der Erde gemeinsam scheint, und allen Völkern leuchtet vom Aufgang bis zum Untergang, und ihr belebendes Licht darum auch ein allgemeines, auf griechisch gesagt ein katholisches ist, so leuchtet auch die Eine und einzige christliche Wahrheit über alle Menschen und Völker der Erde hin, und ist allen gemeinsam – wahrhaft katholisch. Wie es aber nur Eine einzige sonne für unsere Erde gibt und keine zweite, so gibt es auch nur Eine Wahrheit, die Wahrheit des Christentums, und gibt es keine zweite wahre Religion oder Kirche. Das ist es, was du alle Tage im apostolischen Glaubens-Bekenntnis sagst, betest und als Wahrheit bekennst: „Ich glaube an Eine, Heilige, Allgemeine oder Katholische Kirche“. –

aus: Franz Ser. Hattler SJ, Christkatholisches Hausbrod für Jedermann der gut leben und fröhlich sterben will, I. Band, I. Teil, 1892, S. 16 – S. 18

https://katholischglauben.info/versuche-...en-zu-predigen/


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 24.01.2020 07:00 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
25. Januar 2020 Weihnachtserzählungen Der Kuss des Jesuskindes
Erstellt im Forum Schriften von Blasius
0 25.01.2020 08:49goto
von Blasius • Zugriffe: 29
19. Januar 2020 Der gottselige Jesuiten-General Jakob Lainez
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 19.01.2020 09:05goto
von Blasius • Zugriffe: 25
Stuhlfeier des heiligen Petrus zu Rom 18. Januar 2020
Erstellt im Forum Apostolische Schreiben von Blasius
0 18.01.2020 09:38goto
von Blasius • Zugriffe: 56
Unser katholischer Glaube: Das Bekenntnis des Glaubens und das Leben aus dem Glauben 07 JANUAR, 2020
Erstellt im Forum Auslegung des hl. Evangeliums durch die Lehre der Kirche von Blasius
0 12.01.2020 14:29goto
von Blasius • Zugriffe: 32
Tag der offenen Tür in der Grundschule Memmingen 08 JANUAR, 2020
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 12.01.2020 14:25goto
von Blasius • Zugriffe: 28
Pflichten der Kinder gegen die Eltern 12. Januar 2020
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 12.01.2020 10:41goto
von Blasius • Zugriffe: 32
Die Wannenkapelle bei Roggenburg - 8. Januar 2020 Gnadenorte unserer himmlischen Himmelskönigin
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
0 08.01.2020 12:33goto
von Blasius • Zugriffe: 32
Die Sakramentalien rund um das Epiphaniefest 04 JANUAR, 2020
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 04.01.2020 10:10goto
von Blasius • Zugriffe: 27
3. Januar 2020 Durch Maria können die Menschen in den Himmel steigen Der gottselige Gonsalvus von Barcelona
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 03.01.2020 10:40goto
von Blasius • Zugriffe: 37

Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Palatiner
Forum Statistiken
Das Forum hat 3466 Themen und 22439 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen