Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

RE: 1. DIE LEHRE DER KIRCHE

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 04.07.2013 21:01
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber sairo,

DIE LEHRE DER KIRCHE und die Dogmatik ist eine weltliche Lehre und
hat nichts oder sehr wenig mit der Geistigen Lehre und dem geistigen Tempel Gottes zu tun.

Richtig schreibst Du:

Nach der Lehre des hl. Paulus ist Christus selbst der „Eckstein", auf dem der geistige Tempel, den die Gläubigen mitsammen bilden, aufgebaut ist (Eph 2, 20), „das Fundament, das gelegt worden ist" und auf dem die Glaubensboten bei ihrer Missionsarbeit weiterbauen müssen (1 Kor 3, 11). Christus ist das Haupt der Kirche (Eph 5, 23; Kol 1, 18). Die Kirche ist sein Eigentum, das er mit seinem eigenen Blute erworben hat (Apg 20, 28); seine Braut, die er geliebt hat und für die er sich hingegeben hat, um sie zu heiligen und sie sich herrlich zu gestalten (Eph 5, 25-27). Getreu dem Auftrag Christi predigten die Apostel Juden und Heiden das Evangelium Christi und gründeten christliche Gemeinden. Diese waren durch das Bekenntnis desselben Glaubens und durch die Feier desselben Kultes unter der Leitung der Apostel miteinander verbunden. Vgl. Apg und Apostelbriefe.

Liebe Grüße und freundlichem Gruß, blasius

nach oben springen

#2

RE: 1. DIE LEHRE DER KIRCHE

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 04.07.2013 23:08
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

über dieses Thema gibt es nichts zu Diskutieren und so entsteht auch kiene Diskussionsrunde.

Was der der hl.Paulus schreibt ist verbindlich und nicht Anlaß zu einer "Diskussionsrunde".

Zitat:

Nach der Lehre des hl. Paulus ist Christus selbst der „Eckstein", auf dem der geistige Tempel, den die Gläubigen mitsammen bilden, aufgebaut ist (Eph 2, 20), „das Fundament, das gelegt worden ist" und auf dem die Glaubensboten bei ihrer Missionsarbeit weiterbauen müssen (1 Kor 3, 11). Christus ist das Haupt der Kirche (Eph 5, 23; Kol 1, 18). Die Kirche ist sein Eigentum, das er mit seinem eigenen Blute erworben hat (Apg 20, 28); seine Braut, die er geliebt hat und für die er sich hingegeben hat, um sie zu heiligen und sie sich herrlich zu gestalten (Eph 5, 25-27). Getreu dem Auftrag Christi predigten die Apostel Juden und Heiden das Evangelium Christi und gründeten christliche Gemeinden. Diese waren durch das Bekenntnis desselben Glaubens und durch die Feier desselben Kultes unter der Leitung der Apostel miteinander verbunden. Vgl. Apg und Apostelbriefe.


Liebe Grüße und Gottes Segen, blasius


zuletzt bearbeitet 04.07.2013 23:09 | nach oben springen

#3

RE: 1. DIE LEHRE DER KIRCHE

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 04.07.2013 23:30
von Aquila • 5.589 Beiträge

Lieber blasius

Aufgrund Deiner merkwürdigen These

"DIE LEHRE DER KIRCHE und die Dogmatik ist eine weltliche Lehre und
hat nichts oder sehr wenig mit der Geistigen Lehre und dem geistigen Tempel Gottes zu tun.


ist sehr wohl Klärungsbedarf vorhanden.

Vielleicht klärst Du uns auf, wie Du auf eine derart unhaltbare
Behauptung gekommen bist.






Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.07.2013 23:32 | nach oben springen

#4

RE: 1. DIE LEHRE DER KIRCHE

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 04.07.2013 23:35
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,


wie schon mitgeteilt, über dieses Thema gibt es nichts zu Diskutieren und so entsteht auch kiene Diskussionsrunde.

Was der der hl.Paulus schreibt ist verbindlich und nicht Anlaß zu einer "Diskussionsrunde".


Liebe Grüße und gesegnete Nachtruhe, blasius


zuletzt bearbeitet 04.07.2013 23:36 | nach oben springen

#5

RE: 1. DIE LEHRE DER KIRCHE

in Wenn etwas der Klärung bedarf (2) 04.07.2013 23:39
von Aquila • 5.589 Beiträge

Lieber blasius

Nicht die Worte des hl. Paulus stehen hier zur Diskussion....

sondern Deine erklärungsbedürftige
- mit der unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche unvereinbare -
Aussage:


"DIE LEHRE DER KIRCHE und die Dogmatik ist eine weltliche Lehre und
hat nichts oder sehr wenig mit der Geistigen Lehre und dem geistigen Tempel Gottes zu tun."



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 374 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3267 Themen und 21716 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen