Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Kreuzwegandacht aus einem alten Gebetbuch

in Ausdauer im Gebet 19.04.2019 20:28
von Blasius • 2.493 Beiträge


Wenn wir mit seinem Tod vereinigt worden sind, werden wir auch eins sein mit seiner Auferstehung ... Wir wissen ja, dass Christus von den Toten auferweckt wurde und nie mehr stirbt.

Röm 6,5ff.


Vorbereitungsgebet:

Himmlischer Vater: In tiefster Ehrfurcht beten wir dich an. Wir danken dir für deine große Liebe zu uns Menschen. Du hast uns ja so sehr geliebt, dass du deinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hast, damit er durch sein Leiden und Sterben uns alle erlöse und zur ewigen Seligkeit führe.
Herr Jesus Christus! Aus Liebe zu dir bereuen wir alle Sünden unseres ganzen Lebens. Lass uns die heilige Kreuzwegandacht gut verrichten, um dir für dein Leiden und Sterben zu danken, unsere Sünden gut zu machen und alle Ablässe zu gewinnen, die deine heilige Kirche für diese Andacht verliehen hat.

Heiliger Geist! Gib uns die Gnade, dass wir das Leiden und die Liebe Jesu mit Ehrfurcht betrachten. Stärke uns im festen Vorsatz, den Kreuzweg des Lebens im Geiste der Buße und aus Liebe zu unserem leidenden Heiland ergeben und geduldig zu gehen.
Heilige Maria, schmerzensreiche Mutter des Erlösers! Erbitte uns die Gnade, dass wir diese Andacht zur Ehre Gottes, zum Heile unserer Seele und zum Troste der Armen Seelen im Fegefeuer gut verrichten. Amen.

1.Station

Jesus wird zum Tode verurteilt


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Jesus steht gebunden vor Pilatus und schweigt. Pilatus hat ihn auf falsche Anklagen hin geißeln lassen. Von Hass erfüllt und von Leidenschaft geblendet, schreien nun die Juden: “Ans Kreuz mit ihm!“ Pilatus erklärt feierlich die Unschuld Jesu, verurteilt ihn aber trotzdem aus Menschenfurcht zum Kreuzestod.

Herr Jesus Christus! Du hast aus Liebe zu uns das ungerechte Todesurteil willig angenommen. Gib uns die Gnade, dass wir jede gefährliche Leidenschaft bekämpfen, immer und überall nach deinen Geboten handeln und kein ungerechtes Urteil der Menschen fürchten, damit wir am Tage des Gerichtes nicht zum ewigen Tode verurteilt werden. Amen.

Vater unser...... Gegrüßet seist du Maria……. Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

2.Station

Jesus nimmt das schwere Kreuz auf seine Schultern

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Das Kreuz wird herbei geschleppt. Jesus streckt ihm liebreich seine Arme entgegen, und nimmt es willig auf seine wunde Schulter. Mutig und ergeben beginnt er den harten Leidensweg.

Herr Jesus Christus! Du hast aus Liebe zu uns das schwere Kreuz auf dich genommen und es für uns getragen. Gib uns die Gnade, dass wir aus Liebe zu dir und zur Buße für unsere Sünden jeden Tag das Kreuz unserer Arbeiten und Sorgen, unserer Kämpfe und Leiden herzhaft auf uns nehmen und geduldig tragen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

3.Station

Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuze

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Die Last des Kreuzes ist schwer. Der Weg ist steinig. Der Herr ist ganz entkräftet durch die Leiden der Seele und die Schmerzen des Leibes, die ihm die Todesangst am Ölberg, die Geißelhiebe und die Dornenkrone bereitet haben. Er fällt zur Erde. Das schwere Kreuz fällt auf ihn. Die rohen Soldaten reißen ihn empor und zwingen ihn, weiter zu gehen.

Herr Jesus Christus! Du hast in deinem Kreuze die Last der Sünden getragen, um alle Schuld der Menschen zu sühnen. Wir flehen in Demut zu dir: Bewahre uns durch deinen schmerzlichen Fall unter dem Kreuze vor jedem Fall in die Sünde und lass uns lieber sterben, als eine schwere Sünde begehen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

4.Station

Jesus begegnet seiner betrübten Mutter

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Maria, die Mutter Jesu, nähert sich dem Kreuzweg, um ihren lieben Sohn zu sehen und auf dem Weg zum Tode zu begleiten. Das Mutterherz fühlt alle Schmach und Pein mit ihrem Sohne mit. Das Herz des Sohnes duldet neuen Schmerz, weil er die liebe Mutter so viel leiden sieht.

Herr Jesus Christus! Du hast durch deine Geduld deine Mutter im Leiden gestärkt und bist durch ihre Liebe getröstet worden. Gib uns die Gnade, dass wir in schweren Stunden nicht verzagen, sondern im Aufblick zu dir und deiner heiligen Mutter Trost finden und auch die Kraft erlangen, das bitterste Leid geduldig und ergeben zu tragen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

5.Station

Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Herr ist nicht mehr fähig, allein das Kreuz zu tragen. Die Soldaten fürchten, er könnte auf dem Wege sterben. Darum zwingen sie den Simon von Cyrene, für Jesus das Kreuz zu tragen. Simon wehrt sich anfangs, trägt aber bald das Kreuz mit Freuden, weil das Beispiel und die Gnade des Herrn ihn Liebe zum Kreuze lehren.

Herr Jesus Christus! Du hast den Simon von Cyrene zum Lohn für seine Hilfe beim Kreuztragen den Wert eines Werkes der Barmherzigkeit erkennen lassen, und ihn zu einem Liebhaber des Kreuzes gemacht. Lehre auch uns das Kreuz lieben, mit fremdem Leid Mitleid haben, und dem Nächsten in der Not stets hilfsbereit beistehen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

6.Station

Veronika reicht Jesus das Schweißtuch dar

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Von Blut und Wunden entstellt, wankt der Herr durch die Straßen Jerusalems. Herzlos treibt man ihn weiter. Veronika sieht es, drängt sich mutig durch die Menge und reicht dem Herrn ein Schweißtuch dar. Er trocknet sein Antlitz ab und lässt das Bild seiner Züge im Tuch zurück.

Herr Jesus Christus! Du hast den mutigen Liebesdienst der frommen Veronika so wunderbar belohnt. Präge dein Leidensbild auch unseren Herzen ein, damit wir immer und überall in dankbarer Liebe für dich und deine heilige Kirche eintreten, Glaube und Tugend mannhaft schützen, und ohne Furcht und Feigheit unsere Pflicht erfüllen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

7.Station

Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuze


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Die Schmerzen und die Schwäche des Herrn nehmen immer mehr zu. Die Feinde drängen zur Eile. Da fällt Jesus zum zweiten Male zur Erde. Die Wunden werden aufgerissen und die Schmerzen erneuert. Gefühllos reißt man ihn empor. Mit größer Anstrengung wankt er weiter, um sein Opfer zu vollenden.

Herr Jesus Christus! Du hast durch das Leiden deines zweiten Falles unsere wiederholten Vergehen sühnen wollen. Wir bitten dich, verzeih uns! Nimm weg von uns den Wankelmut, heile unsere Unbeständigkeit, gib uns Festigkeit im Guten und standhafte Treue in der Erfüllung deines heiligen Willens. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

8.Station

Jesus tröstet die weinenden Frauen

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Dem Herrn folgt eine große Menge Volkes, auch Frauen, die ihn beklagen und weinen. Jesus sieht ihre Tränen des Mitleids, wendet sich zu ihnen, und spricht: „Weint nicht über mich, weint vielmehr über euch und eure Kinder!“ Er mahnt sie zur Reue und zur Furcht vor Gottes gerechter Strafe.“

Herr Jesus Christus! Du hast die weinenden Frauen belehrt, dass dir die Tränen werktätiger Buße lieber sind als die Tränen tatenlosen Mitleids. Gib uns die Gnade, dass wir dich nicht bloß mit Gefühlen und schönen Worten ehren, sondern auch unsere Sünden gutmachen, in allem nach deinem Willen leben und so uns deines Erbarmens würdig machen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

9.Station

Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Herr nähert sich dem Kalvarienberg. Er ist ganz erschöpft. Die Füße wollen ihn nicht mehr tragen. Er bricht zum dritten Male zusammen und fällt zur Erde. Doch mit seiner letzten Kraft rafft er sich wieder empor, um das Werk zu vollenden, das der ganzen Welt Erlösung bringt.

Herr Jesus Christus! Du hast durch deinen dritten Fall die große Schuld eines fortgesetzten Sündenlebens sühnen wollen. Lass uns niemals in der Sünde mutlos werden, sondern stärke unseren Vorsatz, die Gefahr zum Bösen stets zu fliehen, in der Versuchung standhaft zu kämpfen, die schwere Sünde zu meiden und im Guten voran zu kommen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

10.Station

Jesus wird seiner Kleider beraubt


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Herr ist todesmatt auf der Höhe des Kalvarienberges angelangt. Er muss zusehen, wie die Kreuzigung vorbereitet wird. Dann reißt man ihm die Kleider vom Leibe, so dass alle Wunden aufgerissen und alle Schmerzen erneuert werden. In peinlichster Schande, des Letzten beraubt, erwartet der reinste Gottessohn die schmachvolle Kreuzigung.

Herr Jesus Christus! Du hast durch die schmerzlichen Leiden deiner beschämenden Entblößung die vielen Sünden des Fleisches gesühnt. Gib uns die Gnade, dass wir uns vor den Gefahren der Sinnlichkeit schützen und unseren Leib vor jeder sündhaften Entweihung bewahren, damit er immer ein würdiger Tempel des Heiligen Geistes bleibe. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

11.Station

Jesus wird ans Kreuz genagelt


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Herr wird mit seinem von Wunden zerrissenen Leib aufs Kreuzesholz gelegt. Unter entsetzlichen Qualen werden ihm die Nägel durch Hände und Füße getrieben. Dann wird das Kreuz aufgerichtet. Nun hängt der unschuldige Gottessohn zwischen Himmel und Erde. Von Stunde zu Stunde wachsen die Schmerzen, bis sie zum Tode führen.

Herr Jesus Christus! Du hast am Kreuz erhöht werden wollen, um allen Menschen das Heil zu verdienen. Gib uns die Gnade, dass wir keine Buße fürchten und kein Opfer scheuen, um dich zu versöhnen, dir fortan treu zu bleiben und so unser ewiges Heil zu erlangen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

12.Station

Jesus stirbt am Kreuze


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Herr hängt am Kreuze; neben ihm zwei Verbrecher, vor ihm spottende Feinde, über ihm der finstere Himmel. Selbst auf den Trost des Vaters muss er verzichten. Nach qualvollen Stunden des Leidens ruft er mit lauter Stimme: „Es ist vollbracht! Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist!“ Dann neigt er sein Haupt und stirbt.

Herr Jesus Christus! Du bist deinem himmlischen Vater gehorsam geworden bis zum Tode des Kreuzes, um die Menschen vom Tode der Hölle zu retten, und sie zum ewigen Leben zu führen. Laß uns fortan in allem deinem Willen gehorsam sein, einst in deiner Gnade sterben, und dann zu den Freuden des Himmels gelangen. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria... Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.



13.Station

Der Leichnam Jesu wird in den Schoß seiner Mutter gelegt

V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Herr hat ausgelitten. In tiefstem Schmerz steht seine Mutter vor dem Kreuz, bis Josef von Arimathäa und Nikodemus kommen, den Leichnam vom Kreuz herab- nehmen, und der Schmerzensmutter in den Schoß legen. Voll Liebe und Leid umschlingt sie den toten Sohn mit ihren jungfräulichen Armen.

Heilige Schmerzensmutter! Du hast am blutigen Opfer deines Sohnes innigsten Anteil genommen und hast so mitgewirkt, den Menschen das Heil zu vermitteln. Nimm dich gütig auch unser an, gewähre uns deinen Schutz im Leben, deinen Beistand im Sterben und führe uns hin zur ewigen Seligkeit. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.


14.Station

Der Leichnam Jesu wird ins Grab gelegt


V. Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich
A. Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

Der Leichnam Jesu wird in Leinwandbinden gewickelt und zum Begräbnis vorbereitet. Dann geht der traurige Zug zum Grab, in das der hochheilige Leichnam gelegt wird. Stiller Friede ruht über der heiligen Stätte, bis Jesus am nahen Ostermorgen von den Toten aufersteht.

Herr Jesus Christus! Du bist am dritten Tage von deiner friedlichen Grabesruhe zu einem glorreichen Leben auferstanden. Gib uns die Gnade, dass wir deinen heiligen Leib in ein reines, wohl bereitetes Herz aufnehmen, damit auch unser Leib ein Anrecht erhalte auf die glorreiche Auferstehung und ewige Seligkeit. Amen.

Vater unser... Gegrüßet seist du Maria…… Ehre sei dem Vater....

V. Gekreuzigter Jesus, erbarme dich unser!
A. Und der Armen Seelen im Fegefeuer.

Schlussgebet:

Herr Jesus Christus! Wir danken dir, dass wir dich auf deinem schmerzreichen Kreuzweg haben begleiten dürfen. Lass uns auf die Fürsprache deiner heiligsten Mutter Maria immer mehr der Erlösung teilhaftig werden, die dein Kreuzweg und dein Kreuzestod für alle Menschen verdient haben. Lass dein heiliges Leiden und dein kostbares Blut an uns nicht verloren sein! Lass uns in deiner Gnade leben und sterben, damit wir dich für deine erbarmende Liebe mit dem Vater und dem Heiligen Geiste dankbar preisen können in alle Ewigkeit. Amen.

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 22 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3337 Themen und 21961 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen