Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Diskussion mit Moslems

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 22.02.2019 16:56
von Stjepan • 123 Beiträge

Monatelang hatte ich auf Youtube islamische Videos studiert, in denen "Diskussionen" mit Nicht-Muslimen zu sehen sind. Dabei stellte ich fest, dass man mit Muslimen keine echten Diskussionen führen kann, weil sie dabei zur im Koran angeordneten Taqqija, zur Täuschung der Ungläubigen, greifen und auf diese Weise alle negativen Vorwürfe gegenüber dem Islam abweisen und verneinen und dabei zu Methoden greifen, mit denen sie von den negativen Wahrheiten über den Islam, die man ihnen vorträgt, ablenken:

1.) Wenn man Moslems negative Aspekte im Koran vorträgt, dann geben sie diese Wahrheiten nicht zu, sondern behaupten lügnerisch, dass dieses entweder falsch aus dem Arabischen übersetzt sei, oder dies sei in einem anderen Kontext zu verstehen, welchen sie dann im Anschluss erfinden. Wenn Sie z.B. das Thema "Heiliger Krieg" ansprechen, der ein äußerst negatives Licht auf den Koran und den Islam wirft, und diesen kritisieren, dann sagen die Moslems lügnerisch, dass der Koran damit einen Kampf im eigenen Innern gegen die bösen Eigenschaften und Leidenschaften meine, wobei sie in ihrem Sinne natürlich recht haben, wenn man weiß, dass bei ihnen "böse" das bedeutet, was gut ist, und "gut" bei ihnen das bedeutet, was böse ist.

2.) Die jeweiligen Moslems geraten sogleich in einen unaufhörlichen Rederausch, um vom Thema abzulenken, und erzählen einem dann die wunderschönsten Märchengeschichten, die sie sich soeben ausdenken und die mit dem Koran und Islam nichts zu tun haben. Das Ziel ist, den Diskussionsgegner zu verwirren und aus dem Konzept zu bringen und den Koran und Islam schönzureden.

3.) Man wird während der Diskussion ständig unterbrochen, und zwar immer dann, wenn dem Moslem etwas, das man sagt, nicht passt. Nach den Unterbrechungen lenkt der Moslem vom Gesagten ab und verdreht alles oder lenkt alles zu einem anderen Thema hin.

Das alles liegt daran, dass es den Moslems in Diskussionen darum geht, den Islam bewusst lügnerisch als harmlos, gut und positiv hinzustellen, weil er ja der Demokratie, den Menschenrechten und der Verfassung entgegensteht. Denn würden die Moslems offen zugeben, dass der Islam eine grausame, blutrünstige faschistische Polit-Religion ist, dann wäre damit zu rechnen, dass er vom Staat verboten wird, weil verfassungswidrig. Das aber wollen die Muslime nicht, weil sie die nicht-muslimischen Länder, in denen sie leben, hauptsächlich per Geburten-Dschihad erobern wollen, um uns dann anschließend zu versklaven, zu untrerdrücken, zu knechten, zu verfolgen, zu foltern und zu töten!

Es hat also keinen Sinn, mit Moslems zu diskutieren, weil sie immer, ausnahmslos, zur Lüge greifen, um mit der Lüge die Wahrheit über den Koran und den Islam zu leugnen. Eine satanische Methode, die Allah, der größte Lügner, Täuscher und Betrüger, im Koran seinen Unterworfenen, den Muslimen, anordnet!

Wenn Ihr also einem Moslem aufzeigen wollt, dass Allah nicht Gott ist, so habt Ihr dazu nur eine Möglichkeit, und zwar, indem Ihr anhand des Koran dem muslimischen Gesprächspartner beweist, dass Allah seinen eigenen Worten zufolge nicht allmächtig und somit nicht Gott ist. Am besten Ihr geht dabei so vor, dass Ihr dem Moslem eine bestimmte Frage stellt, die Allah im Koran selbst beantwortet, und die Ihr Gesprächspartner vortragen soll. Dieser kennt sich ja als Moslem im Koran aus und müsste die Antwort Allahs vortragen können. Wenn er das nicht tut, dann müsst Ihr ihm unterstellen, dass er kein echter Moslem ist, da er den Koran nicht kennt. Und so könnt Ihr erfolgreich die Diskussion mit ihm beenden, indem Ihr ihm klipp und klar sagt: "Da Sie den Koran nicht kennen, sind Sie kein Moslem, und deshalb beende ich hiermit diese Diskussion!" oder "dieses Gespräch!".

Ihr müsst dem Moslem, mit dem Ihr Euch im Gespräch oder in einer Diskussion befindet, dabei eine ganz bestimmte Frage stellen, die ich im Internet auch dem berühmten Salafisten und selbsternannten Islamlehrer und -prediger Pierre Vogel gestellt habe, der auf sie nicht einging. Er hat also verloren!

Diese spezielle Frage, mit der Ihr Allah und den Islam ad absurdum führen und einen Moslem zum Nachdenken anregen könnt, lautet:

"Ist es Allah möglich, einen Sohn zu haben? Was sagt Allah dazu im Koran?"

Da also der Moslem die Antwort des Koran kennt, müsste er den Koran zitieren, der sagt, dass Allah keinen Sohn hat, weil er keine Frau hat:

Sure 6, Vers 101: "Der Schöpfer der Himmel und der Erde, woher sollte Er ein Kind haben, wo Er keine Gefährtin hat?"

Hier nun eine Diskussion, die ich in Gegenwart anderer Muslime mit einem Moslem geführt habe, als Beispiel:

Ich: "... Ist es Allah möglich, einen Sohn zu haben? Kann er das? Wenn .. diese Frage für Dich zu hoch sein sollte, dann könnte doch das ...Team Dir zu Hilfe kommen. Denn die sind doch so superschlau und widerlegen alle 'Ungläubigen' und gewinnen gegen 'sie'."

Achmed K: "Spam woanders rum du Lügner!" (Seht Ihr, man wird vom Moslem sogleich beleidigt, was sein wahres Gesicht enthüllt! - Die islamische Bosheit eben!)

Ich: "Interessant! Du willst also Moslem sein, und weißt nichteinmal, dass der Koran diese Frage beantwortet? Und da willst Du, ein Möchtegern-Moslem, allen, die den Islam ablehnen, weismachen, dass das, was z.B. der IS tut, nicht im Koran befohlen wird? Ich bitte Dich! Du machst Dich nur lächerlich! Aber ich möchte Dir eine Chance geben, zu beweisen, dass Du wirklich Moslem bist und nicht ein Möchtegern-Moslem. Deshalb meine folgende Frage: Wie beantwortet Allah im Koran meine Frage, ob es ihm möglich ist, einen Sohn zu haben?"

Achmed K - Keine Antwort

Ich: "Ich habe jetzt etwas länger gewartet, um Dir Zeit zu lassen. Dennoch hast Du meine letzte Frage nicht beantwortet, so dass uns nichts anderes übrig bleibt, als anzunehmen, dass Du kein Moslem bist, weil Du nicht weißt, wie Allah im Koran meine Frage, ob es ihm möglich ist, einen Sohn zu haben, beantwortet. Deshalb will ich es Dir sagen: Der Koran sagt, dass Allah keinen Sohn hat, weil er keine Frau hat! Was soll das nun für ein Gott sein, der nicht in der Lage ist, ohne eine Frau einen Sohn zu haben?! Die Moslems beten jemanden an, der überhaupt nicht existiert! Denn wenn es einen Gott gibt, dann müsste er logischerweise allmächtig sein! Aber der islamische Gott ist nicht allmächtig, weil er ohne eine Frau etwas nicht zustande bringen kann! Deshalb ist Allah nicht Gott!"

Es erfolgte keine Antwort, weder von Achmed K noch von einem (anderen) Moslem.

So müsst Ihr gegenüber Muslimen, die Euch begegnen, vorgehen, und ganz wichtig: Einzig mit der oben angeführten Frage, mit der ich bisher alle Moslems, mit denen ich in einer Diskussion stand, zum Schweigen und hoffentlich auch zum Nachdenken gebracht habe!


________________________________
https://anti-kueble.page4.com
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Diskussion um verhinderte Papst-Handküsse Warum zog Franziskus die Hand weg? 28.03.2019
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.03.2019 17:19goto
von Blasius • Zugriffe: 72
Echte und falsche Moslems
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Stefan
13 05.06.2015 21:51goto
von (Gast) • Zugriffe: 1845
Islamförderung durch Repräsentanten der kath. Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Das Fragezeichen
9 04.12.2015 13:18goto
von Aquila • Zugriffe: 938
Jesus statt Dschihad – Jährlich konvertieren sechs Millionen Moslems zum Christentum
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 12.11.2014 15:46goto
von Kristina • Zugriffe: 740
Moslems konvertieren zum Christentum
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
9 13.08.2016 11:20goto
von Aquila • Zugriffe: 1118
„Islamischer Staat“ wird Rom erobern und Weltherrschaft erringen
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
2 04.10.2014 22:55goto
von blasius • Zugriffe: 551
Das Vermächtnis von Peter Scholl-Latour: “Die Dschihadisten stehen bereits vor unserer Tür!”
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
0 18.08.2014 11:36goto
von Kristina • Zugriffe: 851
Wo bleibt der weltweite Protest der “moderaten” Moslems angesichts des Terrors von ISIS, Boko Haram, Al Kaida und Hamas?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
13 26.11.2014 15:10goto
von Michaela • Zugriffe: 1100
Franziskus zu den Moslems: „Ich fühle mich als Euer Bruder“ – Persönliche Geste des Papstes
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
14 05.08.2013 00:46goto
von Aquila • Zugriffe: 1023

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 146 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21954 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Aquila



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen