Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Islamische Gesänge in der Kirche

in Diskussionsplattform Kirche 09.12.2017 15:26
von Kristina (gelöscht)
avatar

https://www.katholisches.info/2017/12/da...rn-weggeworfen/

Islamische Gesänge in der Kirche

Da hat jemand sein Gehirn weggeworfen

(Paris) Das Islamische Kulturzentrum (ICI) von Paris organisierte in einer Kirche ein Konzert mit islamischen Gesängen. „Da hat jemand sein Gehirn weggeworfen, aber dennoch muß ein zuständiger Pfarrer seine Erlaubnis dazu gegeben haben“, so Chiesa e postconcilio.

Anlaß war das islamische Fest Maulid an-Nabi, an dem die Muslime den „Geburtstag des Propheten“ feiern, womit sie Mohammed meinen („von dem man nicht einmal sicher weiß, ob er überhaupt existiert hat“, so Riposte Catholique). Um den „Geburtstag“ zu feiern, veranstaltete das Istitut des Cultures d’Islam am 1. Dezember ein Konzert mit islamischen Liedern. Gemeint sind nicht Volksgesänge aus islamischen Ländern, sondern „sakrale“ Gesänge, wie es in der Einladung hieß.

Das Konzert fand aber nicht in einem islamischen Kulturzentrum oder einem Konzertsaal statt, sondern in der katholischen Kirche Saint Bernard de la Chapelle im 18. Pariser Stadtbezirk.

Das allerheiligste Altarsakrament blieb während des Konzertes im Tabernakel. Die für die Kirche zuständigen Priester kümmerten sich nicht einmal um die Einhaltung der elementarsten Bestimmungen für die Nutzung einer katholischen Kirche. Die Nutzung für geistliche (nicht weltliche) Konzerte ist unter Einhaltung bestimmter Auflagen möglich. Die Nutzung einer Kirche für eine andere Religion ist verboten, erst recht die Nutzung für einen anderen Kultus.

Die Pfarrei Saint Bernard wird von Xaverianer-Missionaren (SX) betreut. Die 1895 vom heiligen Guido Maria Conforti gegründete Gesellschaft des heiligen Franz Xaver für auswärtige Missionen, so der eigentliche Name des Missionsordens, ist vor allem in den traditionellen Missionsgebieten Asiens, Afrikas und Amerikas tätig. Ein neues Betätigungsfeld für den Orden in Europa, darunter Frankreich, tut dich durch die Einwanderung aus. Migrantenseelsorge gehört auch zum Schwerpunkt der Pfarrei Saint Bernard in Paris. Zuständiger Pfarrer ist P. Livio Pegoraro SX. Seine Schwerpunkt ein den vergangenen Jahren waren „Für eine neue Migrationsseelsorge“, „Ausländer und Migranten: Welcher pastorale Ansatz?“ oder „Die Dringlichkeit einer interkulturellen Pastoral“. P. Pegoraro SX ist als Pfarrer verantwortlich für das islamische Konzert vom 1. Dezember.

Begeistert über das Konzert gab sich Bariza Khiari. Die Muslimin wurde in Algerien geboren. Sie besitzt heute die algerische und die französische Staatsbürgerschaft. Von 2004 – 2017 saß sie für die Sozialistische Partei (PS) im französischen Senat. 2017 kandidierte sie nicht mehr, schloß sich aber der neuen Mehrheitspartei La République en marche! (LREM) von Staatspräsident Emmanuel Macron an, der ebenfalls zuvor Mitglied der Sozialistischen Partei gewesen war. Sie wurde Parteitagsdelegierte und sitzt seit November im Parteivorstand von Macrond neuer Partei LREM.

Von 2011 – 2014 war Khiari Vizepräsidentin des französischen Senats und leitete die entscheidende Debatte, bei der 2013 die umstrittene Loi Taubira zur Legalisierung der „Homo-Ehe“ beschlossen wurde. Ihre politischen Sporen erwarb sie sich nach ihrer Einwanderung nach Frankreich ab 1970 als Mitglied des linksextremen MRAP, einer „antirassistischen Bewegung für Völkerfreundschaft“, die sich für die Einwanderung stark macht.

Zu den politischen Schwerpunkte Khiaris gehört seit Jahren die Ablehnung ethnischer oder religiöser Zählungen zu statistischen Zwecken. Sie gehört zu den Gründern des Club XXIe siècle (Klub 21. Jahrhundert), dem fast ausschließlich muslimische Vertreter aus Politik und Wirtschaft angehören, die in Nordafrika geboren wurden. Ihr Ziel ist es, das „Gleichheitsprinzip“ der französischen Republik zugunsten der Einwanderer durchzusetzen. 2013 führte sie, zusammen mit anderen islamischen Abgeordneten, im Senat die „Gespräche über den Islam“ ein.

Seit 2016 ist die Präsidentin des Islamischen Kulturzentrums (ICI) von Paris. Als solche war sie die eigentliche Veranstalterin des islamischen Konzertes in Saint Bernard.

Das 18. Arrondissement von Paris, in dem sich die Kirche Saint Bernard und der Sitz des Islamischen Kulturzentrums ICI befinden, zählt 200.000 Einwohner. In ihm befindet sich auch die berühmte Basilika Sacré-Cœur am Montmartre.

2005 waren 37 Prozent aller Minderjährigen maghrebinischer, subsaharischer oder türkischer Abstammung. 2017 sind laut Schätzungen zwei Drittel aller Minderjährigen in diesem Bezirk ausländischer Abstammung oder haben zumindest einen Elternteil, der nach Frankreich eingewandert ist. Im 15köpfigen, gewählten Bezirksrat sitzen sechs Sozialisten, drei Grüne, zwei Kommunisten, ein Linksradikaler sowie zwei Vertreter der rechtsliberal-konservativen Republikaner und ein Liberaler.

Mit einem Video berichtete die islamische Vereinigung OummaTV auf ihrer Internetseite und auf Facebook über das Ereignis.

Text: Giuseppe Nardi


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#2

RE: Islamische Gesänge in der Kirche

in Diskussionsplattform Kirche 09.12.2017 15:46
von Kristina (gelöscht)
avatar

Anlaß war das islamische Fest Maulid an-Nabi, an dem die Muslime den „Geburtstag des Propheten“ feiern, "womit sie Mohammed meinen"
Gemeint sind nicht Volksgesänge aus islamischen Ländern, sondern „sakrale“ Gesänge, wie es in der Einladung hieß.


Wie kopflos und verwirrt muss man sein, Muslime in einer kath. Kirche singen zu lassen.

http://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen.htm/


All das kann nur durch die Umsetzung des II. Konzils (und der UN) der letzten Päpste geschehen und wir sind noch lange nicht am Ende.
Papst Franziskus bekam 2016 den Karlspreis.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 09.12.2017 15:48 | nach oben springen

#3

RE: Islamische Gesänge in der Kirche

in Diskussionsplattform Kirche 09.12.2017 17:42
von Aquila • 5.079 Beiträge

Liebe Kristina

Die geistige Umnachtung legt sich einer dunklen Wolke gleich über immer mehr Glieder der Kirche.
Was dieser Pater hier veranstaltet hat ist ohne Wenn und Aber ein Verrat !
Ein Verrat an unserem Herrn und Gott Jesus Christus.

Vor dem im Tabernakel gegenwärtigen Herrn wahrheitsleugnende mohammedanische Gesänge vortragen zu lassen, ist ein Gräuel !
Damit auch noch den Pseudo- / Schein-Propheten Mohammed zu "ehren", ist unsäglich und keinesfalls unter "Kulturereignis" versteckbar.

Nicht von ungefähr, dass es gerade Frankreich ist, welches die Geissel des Islam je länger je mehr zu spüren bekommen wird.


Kardinal Pie (1815-1880) hat es bereits früh angemahnt:

-

"O Frankreich, mehr als fünfzig Jahre sind vergangen, seit der Name Gottes zum ersten Mal aus deiner Verfassung genommen worden ist.
Also beschwöre ich dich heute, mir die Früchte dieses halben Jahrhunderts an Erfahrung zu zeigen. Ich schenke Gehör, und ich vernehme ein wirres Gemurmel, das auf allen Seiten ausbricht.
Es gibt keine Moral mehr, keine Gerechtigkeit; alles geht dahin, alles verfällt, alles ist wiederherzustellen; die Gesellschaft braucht eine generelle Reform:
Dies ist das Eingeständnis, das aus allen Winkeln des Landes zu hören ist.
Hier also sind die Ergebnisse, das also sind die erreichten Fortschritte, seitdem wir Gott ausgeschlossen haben.
Es gibt keine öffentliche Moral mehr, keine Gerechtigkeit, sagen Sie.
Diese Ergebnisse erstaunen Sie; es war leicht, sie vorherzusehen.
Hat nicht ein Weiser aus dem Heidentum geschrieben, daß man leichter eine Stadt in der Luft aufbauen würde, als eine Gesellschaft ohne Gott?
Hat der römische Redner nicht gesagt, daß mit der Ehrfurcht vor der Gottheit der gute
Glaube, die Sicherheit des Handels, die vortrefflichste aller Tugenden, nämlich die Gerechtigkeit, verschwinden würde?
Hat der Heilige Geist nicht in einer noch nachdrücklicheren Sprache erklärt, daß überall dort, wo die Gottlosen regieren, die Menschen nur Ruinen zu erwarten haben: Regnantibus impiis, ruinae hominum (Spr 28,12)?“

-

Michel Houellebecqs hat in seinem Roman "Die Unterwerfung" zwar (noch) fiktiv, die düstere Zukunft Frankreichs aufgezeigt....
ein "kommender moslemischer Präsident" als Ouvertüre zur Unterwerfung unter die Knechtschaft des Islam.
Ohne Weiteres übertragbar auf zahlreiche andere, sich in einer christuslosen Nacht befindlichen Nationen aus dem Kreise des kaum mehr als solches zu erkennenden christlichen Abendlandes.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 09.12.2017 18:01 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mailänder Kardinal: „Missbrauchsfälle sind eine Tragödie“ Papst Franziskus und die gesamte Kirche leidet „unglaublich tief“
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
13 26.08.2018 20:41goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 486
Die Kirche ist auch für die Entferntesten offen- Die Heiligkeit der Kirche
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
8 13.08.2018 13:52goto
von benedikt • Zugriffe: 307
DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
1 30.07.2018 22:53goto
von Blasius • Zugriffe: 54
Info: Das Verhältnis von Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.07.2018 17:06goto
von Blasius • Zugriffe: 51
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1382
In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
4 08.08.2018 16:47goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 180
Sie schänden Kirche und köpfen Kruzifix – Täter keine Dschihadisten, sondern Linksextremisten
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
1 22.07.2016 13:39goto
von Andi • Zugriffe: 130
„Islamischer Staat“ wird Rom erobern und Weltherrschaft erringen
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
2 04.10.2014 22:55goto
von blasius • Zugriffe: 431
1400 Jahre islamische Expansion
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
27 21.09.2018 14:09goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 2061

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: reinhardeberl
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2824 Themen und 18949 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen