Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Zunehmende Christenfeindlichkeit in progressiven Ideologien und Parteien

in Diskussionsplattform 21.09.2017 15:59
von Kristina (gelöscht)
avatar

https://projektsanktmichael.org/2017/09/...ven-ideologien/
Zunehmende Christenfeindlichkeit in progressiven Ideologien und Parteien


https://koptisch.wordpress.com/2017/09/1...ien/#more-78202

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen„

Neben der langsam im Bezugsartikel bestens beschriebenen schleichenden strukturellen politisch motivierten Christenfeindlichkeit, die christliche Positionen wie Abtreibungsverbot, Förderung der traditionellen Familie, christliche Sexualvorstellungen wie z. B. „kein Verkehr vor der Ehe“, die im Islam nie auf Kritik stoßen,
sowie das Euthanasieverbot durch Verbot der aktiven Sterbehilfe durch säkular-atheistisch denkende und handelnde Ideologen in Politik und Gesellschaft in die Nähe der Verfassungswidrigkeit rücken, zeigen auch immer mehr Gewalthandlungen und abfällige Schmierereien an Kirchen und Gräbern mit christlicher Symbolik, an Wegkreuzen, Bergkreuzen und Kapellen am Wegesrand die Tendenz der Christentumsablehnung, und zwar immer offener, während die Dogmen des Islams hier wie durch ein Wunder von Politik und Gesellschaftskräften einschließlich der Amtskirchen wie ein rohes Ei geschützt werden.

Das ZDF sendet Dauersendungen über verborgene Evangelien, über archeologische Funde im Heiligen Land und über Verschwörungstheorien einer Heirat JESU mit Maria-Magdalena, die letztlich Wissenschaftlichkeit unterstellend, die Evangelien aus den Angeln zu heben versuchen. Kirchliche und christliche Glaubenswahrheiten sollen unbedingt fallen. Innerkirchlich stößt dieses Vorhaben leider auf großes Interesse und wird selbst von Priestern teilweise übernommen. Diese Sendungen haben im Grunde nur ein Ziel:

JESUS CHRISTUS als SOHN GOTTES zu diskreditieren und die DREIEINIGKEIT GOTTES ad absurdum zu führen.


Während in den Amtskirchen Hölle und Sünde förmlich verschämt verschwiegen werden, als wenn diese Glaubenswahrheiten mit der Kneifzange nicht anfassbar sind, kann sich der Islam ungehindert und auch unhinterfragt mit Sünde, Hölle, Dschinnen und Höllenstrafen beschäftigen. Niemanden interessiert dieses Thema. Kaum eine TV-Sendung befasst sich genauso kritisch mit dem Koran oder den Hadithen und den negativen Seiten Mohammeds wie mit der Bibel und den christlichen Glaubensgrundlagen.

Auch der Umgang mit Christen, die die Abtreibung als Mord ansehen, lässt immer mehr zu wünschen übrig. Der Marsch für das Leben wird mancherorts bereits zum Spießrutenlauf. Immer mehr Demonstranten mit gehässigen linkspopulisten Parolen begleiten die Demonstration der christlichen Sichtweise auf die Abtreibungspraxis.
Eine neue Dimension bekommt die Christenfeindlichkeit aktuell in Deutschland in den Flüchtlingsunterkünften. Muslime sind es, die Christen bereits in den Erstaufnahmeeinrichtungen mitunter diskriminieren und unterdrücken wie sie es von zuhause aus kennen. Wir schenken es uns, hier Links einzustellen.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26297 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Emilia, Emu



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen