Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Die Ostervigil - Feier der Osternacht

in Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi 03.04.2021 19:54
von Aquila • 7.119 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Vor dem HOCHFEST der Auferstehung des Herrn
- dem Osterfest - feiert die Heilige Mutter Kirche am Vorabend die
Ostervigil, die Osternacht.



"Mutter aller Vigilien" nennt sie der hl. Augustinus.
Er hebt hervor, dass wir in dieser Osternacht eine zweifache Auferstehung feiern:
Zum Einen die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus als dem Haupt der Kirche
und
zum Anderen die geistige Auferstehung der Glieder Seines Leibes, der Gläubigen.
Dies durch die hl. Taufe oder in der Erneuerung der Taufe in der Osternacht.


Diese Kerngedanken betont auch die Feier der Osternacht.
Aus dem Schott-Messbuch 1962:


"Zwei Kerngedanken sind es,
die wir bei der Feier der Ostervigil ins Auge fassen müssen:
die AUFERSTEHUNG DES gekreuzigten ERLÖSERS aus dem Grabe
und unsere Auferstehung (Wiedergeburt) in der Taufe.

Darauf ist die Liturgie dieser Nacht aufgebaut:
die Weihe des neuen Feuers, die Weihe der Osterkerze,
der österliche Preisgesang des Exsultet, die Lesungen,
die Weihe des Taufwassers, die Taufe,
die Erneuerung der Taufgelübde durch die Gemeinde,
die Meßfeier, schließlich die Osterlaudes
."

-

UNSER AUFERSTANDENER HERR UND GOTT JESUS CHRISTUS:
HERRSCHER ÜBER ZEIT UND EWIGKEIT.



Besonders eindrücklich zelebriert bei der Weihe der Osterkerze;
für dieses Jahr:


Christus heri et hodie
Christus gestern und heute


Der Priester ritzt den Längsbalken ein

Principium et Finis
Anfang und Ende



er ritzt den Querbalken ein

Alpha
Alpha



er ritzt den Buchstaben A ein

et Omega
und Omega



er ritzt den Buchstaben Ω ein

Ipsius sunt tempora
Sein sind die Zeiten



er ritzt die Ziffer 2 ein

et sæcula
Sein die Jahrhunderte



er ritzt die Ziffer 0 ein

Ipsi gloria et imperium
Sein ist die Herrlichkeit und das Reich



er ritzt die Ziffer 2 ein

Per universa aeternitatis saecula. Amen.
Durch alle Äeonen der Ewigkeit. Amen.



er ritzt die Ziffer 1 ein



Jetzt reicht der Diakon dem Priester die 5 Weihrauchkörner, und dieser besprengt sie und beräuchert sie und weiht sie dabei ohne Gebet.
Dann fügt er die Körner in die fünf Male ein und spricht dabei die Worte:

Per sua sancta vulnera
Durch Seine heiligen Wunden,
gloriosa
die wir rühmen und preisen,
custodiat
beschütze uns
et conservet nos
und erhalte uns
Christus Dominus. Amen.
Christus, der Herr. Amen.


Der Diakon reicht dem Priester mit einem Wachsdocht das neue Feuer und der Priester zündet die Osterkerze an mit den Worten:

Lumen Christi gloriose resurgentis
Christus besiegte den Tod
Dissipet tenebras cordis et mentis
Über das Dunkel der Herzen siege Sein Licht!


-



Die Ostervigil im Alten Ritus:
http://www.mariawalder-messbuch.de/as62/...arsa/index.html




-|addpics|qps-d5-7695.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


zuletzt bearbeitet 07.04.2023 19:22 | nach oben springen

#7

RE: Die Ostervigil - Feier der Osternacht

in Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi 16.04.2022 15:34
von Aquila • 7.119 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Vor dem HOCHFEST der Auferstehung des Herrn
- dem Osterfest -
feiert die Heilige Mutter Kirche am Vorabend die
Ostervigil, die Osternacht.





"Mutter aller Vigilien" nennt sie der hl. Augustinus.
Er hebt hervor, dass wir in dieser Osternacht eine zweifache Auferstehung feiern:
Zum Einen die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus als dem Haupt der Kirche
und
zum Anderen die geistige Auferstehung der Glieder Seines Leibes, der Gläubigen.
Dies durch die hl. Taufe oder in der Erneuerung der Taufe in der Osternacht.


Diese Kerngedanken betont auch die Feier der Osternacht.
Aus dem Schott-Messbuch 1962:


"Zwei Kerngedanken sind es,
die wir bei der Feier der Ostervigil ins Auge fassen müssen:
die AUFERSTEHUNG DES gekreuzigten ERLÖSERS aus dem Grabe
und unsere Auferstehung (Wiedergeburt) in der Taufe.

Darauf ist die Liturgie dieser Nacht aufgebaut:
die Weihe des neuen Feuers, die Weihe der Osterkerze,
der österliche Preisgesang des Exsultet, die Lesungen,
die Weihe des Taufwassers, die Taufe,
die Erneuerung der Taufgelübde durch die Gemeinde,
die Meßfeier, schließlich die Osterlaudes
."

-




UNSER AUFERSTANDENER HERR UND GOTT JESUS CHRISTUS:
HERRSCHER ÜBER ZEIT UND EWIGKEIT.



Besonders eindrücklich zelebriert bei der Weihe der Osterkerze;
für dieses Jahr:


Christus heri et hodie
Christus gestern und heute


Der Priester ritzt den Längsbalken ein

Principium et Finis
Anfang und Ende



er ritzt den Querbalken ein

Alpha
Alpha



er ritzt den Buchstaben A ein

et Omega
und Omega



er ritzt den Buchstaben Ω ein

Ipsius sunt tempora
Sein sind die Zeiten



er ritzt die Ziffer 2 ein

et sæcula
Sein die Jahrhunderte



er ritzt die Ziffer 0 ein

Ipsi gloria et imperium
Sein ist die Herrlichkeit und das Reich



er ritzt die Ziffer 2 ein

Per universa aeternitatis saecula. Amen.
Durch alle Äeonen der Ewigkeit. Amen.



er ritzt die Ziffer 2 ein



Jetzt reicht der Diakon dem Priester die 5 Weihrauchkörner, und dieser besprengt sie und beräuchert sie und weiht sie dabei ohne Gebet.
Dann fügt er die Körner in die fünf Male ein und spricht dabei die Worte:

Per sua sancta vulnera
Durch Seine heiligen Wunden,
gloriosa
die wir rühmen und preisen,
custodiat
beschütze uns
et conservet nos
und erhalte uns
Christus Dominus. Amen.
Christus, der Herr. Amen.


Der Diakon reicht dem Priester mit einem Wachsdocht das neue Feuer und der Priester zündet die Osterkerze an mit den Worten:

Lumen Christi gloriose resurgentis
Christus besiegte den Tod
Dissipet tenebras cordis et mentis
Über das Dunkel der Herzen siege Sein Licht!


-

Die Ostervigil im Alten Ritus:
http://www.mariawalder-messbuch.de/as62/...arsa/index.html

-


zuletzt bearbeitet 07.04.2023 19:24 | nach oben springen

#8

RE: Die Ostervigil - Feier der Osternacht

in Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi 08.04.2023 18:52
von Aquila • 7.119 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Vor dem HOCHFEST der Auferstehung des Herrn
- dem Osterfest -
feiert die Heilige Mutter Kirche am Vorabend die
Ostervigil, die Osternacht.





"Mutter aller Vigilien" nennt sie der hl. Augustinus.
Er hebt hervor, dass wir in dieser Osternacht eine zweifache Auferstehung feiern:
Zum Einen die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus als dem Haupt der Kirche
und
zum Anderen die geistige Auferstehung der Glieder Seines Leibes, der Gläubigen.
Dies durch die hl. Taufe oder in der Erneuerung der Taufe in der Osternacht.


Diese Kerngedanken betont auch die Feier der Osternacht.
Aus dem Schott-Messbuch 1962:


"Zwei Kerngedanken sind es,
die wir bei der Feier der Ostervigil ins Auge fassen müssen:
die AUFERSTEHUNG DES gekreuzigten ERLÖSERS aus dem Grabe
und unsere Auferstehung (Wiedergeburt) in der Taufe.

Darauf ist die Liturgie dieser Nacht aufgebaut:
die Weihe des neuen Feuers, die Weihe der Osterkerze,
der österliche Preisgesang des Exsultet, die Lesungen,
die Weihe des Taufwassers, die Taufe,
die Erneuerung der Taufgelübde durch die Gemeinde,
die Meßfeier, schließlich die Osterlaudes
."

-




UNSER AUFERSTANDENER HERR UND GOTT JESUS CHRISTUS:
HERRSCHER ÜBER ZEIT UND EWIGKEIT.



Besonders eindrücklich zelebriert bei der Weihe der Osterkerze;
für dieses Jahr:


Christus heri et hodie
Christus gestern und heute


Der Priester ritzt den Längsbalken ein

Principium et Finis
Anfang und Ende



er ritzt den Querbalken ein

Alpha
Alpha



er ritzt den Buchstaben A ein

et Omega
und Omega



er ritzt den Buchstaben Ω ein

Ipsius sunt tempora
Sein sind die Zeiten



er ritzt die Ziffer 2 ein

et sæcula
Sein die Jahrhunderte



er ritzt die Ziffer 0 ein

Ipsi gloria et imperium
Sein ist die Herrlichkeit und das Reich



er ritzt die Ziffer 2 ein

Per universa aeternitatis saecula. Amen.
Durch alle Äeonen der Ewigkeit. Amen.



er ritzt die Ziffer 3 ein



Jetzt reicht der Diakon dem Priester die 5 Weihrauchkörner, und dieser besprengt sie und beräuchert sie und weiht sie dabei ohne Gebet.
Dann fügt er die Körner in die fünf Male ein und spricht dabei die Worte:

Per sua sancta vulnera
Durch Seine heiligen Wunden,
gloriosa
die wir rühmen und preisen,
custodiat
beschütze uns
et conservet nos
und erhalte uns
Christus Dominus. Amen.
Christus, der Herr. Amen.


Der Diakon reicht dem Priester mit einem Wachsdocht das neue Feuer und der Priester zündet die Osterkerze an mit den Worten:

Lumen Christi gloriose resurgentis
Christus besiegte den Tod
Dissipet tenebras cordis et mentis
Über das Dunkel der Herzen siege Sein Licht!


-

Die Ostervigil im Alten Ritus:
http://www.mariawalder-messbuch.de/as62/...arsa/index.html

-


nach oben springen

#9

RE: Die Ostervigil - Feier der Osternacht

in Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi 30.03.2024 14:29
von Aquila • 7.119 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Vor dem HOCHFEST der Auferstehung des Herrn
- dem Osterfest -feiert die Heilige Mutter Kirche am Vorabend die Ostervigil, die Osternacht.





"Mutter aller Vigilien" nennt sie der hl. Augustinus.
Er hebt hervor, dass wir in dieser Osternacht eine zweifache Auferstehung feiern:
Zum Einen die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus als dem Haupt der Kirche
und
zum Anderen die geistige Auferstehung der Glieder Seines Leibes, der Gläubigen.
Dies durch die hl. Taufe oder in der Erneuerung der Taufe in der Osternacht.


Diese Kerngedanken betont auch die Feier der Osternacht.
Aus dem Schott-Messbuch 1962:


"Zwei Kerngedanken sind es,
die wir bei der Feier der Ostervigil ins Auge fassen müssen:
die AUFERSTEHUNG DES gekreuzigten ERLÖSERS aus dem Grabe
und unsere Auferstehung (Wiedergeburt) in der Taufe.

Darauf ist die Liturgie dieser Nacht aufgebaut:
die Weihe des neuen Feuers, die Weihe der Osterkerze,
der österliche Preisgesang des Exsultet, die Lesungen,
die Weihe des Taufwassers, die Taufe,
die Erneuerung der Taufgelübde durch die Gemeinde,
die Meßfeier, schließlich die Osterlaudes
."

-

Ein sehr schön gesungenes "Exsultet" - das feierliche Osterlob zu Beginn der Osternacht.

[



UNSER AUFERSTANDENER HERR UND GOTT JESUS CHRISTUS:
HERRSCHER ÜBER ZEIT UND EWIGKEIT.



Besonders eindrücklich zelebriert bei der Weihe der Osterkerze;
für dieses Jahr:


Christus heri et hodie
Christus gestern und heute


Der Priester ritzt den Längsbalken ein

Principium et Finis
Anfang und Ende



er ritzt den Querbalken ein

Alpha
Alpha



er ritzt den Buchstaben A ein

et Omega
und Omega



er ritzt den Buchstaben Ω ein

Ipsius sunt tempora
Sein sind die Zeiten



er ritzt die Ziffer 2 ein

et sæcula
Sein die Jahrhunderte



er ritzt die Ziffer 0 ein

Ipsi gloria et imperium
Sein ist die Herrlichkeit und das Reich



er ritzt die Ziffer 2 ein

Per universa aeternitatis saecula. Amen.
Durch alle Äeonen der Ewigkeit. Amen.



er ritzt die Ziffer 4 ein



Jetzt reicht der Diakon dem Priester die 5 Weihrauchkörner, und dieser besprengt sie und beräuchert sie und weiht sie dabei ohne Gebet.
Dann fügt er die Körner in die fünf Male ein und spricht dabei die Worte:

Per sua sancta vulnera
Durch Seine heiligen Wunden,
gloriosa
die wir rühmen und preisen,
custodiat
beschütze uns
et conservet nos
und erhalte uns
Christus Dominus. Amen.
Christus, der Herr. Amen.


Der Diakon reicht dem Priester mit einem Wachsdocht das neue Feuer und der Priester zündet die Osterkerze an mit den Worten:

Lumen Christi gloriose resurgentis
Christus besiegte den Tod
Dissipet tenebras cordis et mentis
Über das Dunkel der Herzen siege Sein Licht!


-

Die Ostervigil im Alten Ritus:
http://www.mariawalder-messbuch.de/as62/...arsa/index.html

-


zuletzt bearbeitet 30.03.2024 14:30 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4064 Themen und 26474 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen