Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

PEGIDA Plakat

in Nachrichten 17.12.2014 14:29
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://michael-mannheimer.net/



“VERMISST”
Wir vermissen unser Land! Es hatte folgende Eigenschaften:
Meinungsfreiheit, Redefreiheit, Pressefreiheit, Demokratie
Christlich-jüdische Abendlandkultur
Frieden, Sicherheit, Geborgenheit, Solidarität und Anstand.
Stärke, Recht, Freiheit, ungenderisierte und blumige Sprache.

Sollten sie dieses Land irgendwo sehen, helfen Sie, es zu bewahren


Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Apg 4,12 Und in keinem anderen ist das Heil zu finden. Denn es ist uns Menschen kein anderer Name unter dem Himmel gegeben, durch den wir gerettet werden sollen.
nach oben springen

#2

RE: PEGIDA Plakat

in Nachrichten 17.12.2014 19:51
von Andi • 1.019 Beiträge

Genau das was PEGIDA schreib vermisse ich auch Kristina.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.

zuletzt bearbeitet 17.12.2014 19:51 | nach oben springen

#3

RE: PEGIDA Plakat

in Nachrichten 09.01.2015 18:02
von Michaela (gelöscht)
avatar

Die Welt 20.12.2014
Fest des Wahnsinns
...
Von Henryk M. Broder

Was haben wir uns aufgebläht und vor Überlegenheit gebebt, wenn in anderen Ländern die
Wahlergebnisse bekannt gegeben wurden. Diese Holländer mit ihrem Geert Wilders! Die Franzosen mit Marine Le Pen! Beppe Grillo in Italien, Pia Kjærsgaard in Dänemark, Nigel Farage in Großbritannien, die Schwedendemokraten in Schweden, der Vlaams Belang in Belgien, die Godene Morgenröte in Griechenland – überall in Europa drängten „Rechtspopulisten“ an die Macht. Und wir, wir konnten es nicht fassen. Mehr noch, wir waren empört, entsetzt, geschockt und angewidert. Und als die Schweizer über ein Verbot von Minaretten in ihrem Land und eine Begrenzung der Einwanderung abstimmten, haben wir den Schweizern über den Rheinfall von Schaffhausen hinweg zugerufen: So nicht, liebe Eidgenossen, ihr macht eure Demokratie kaputt!

- Einwurf von mir: All dies zeigt, dass wir nicht alleine sind und dass die Gutmenschen sich nur weiter aufregen können. -

....
....
Die Menschen da draußen im Lande sind freilich nicht dumm. Sie mögen noch nie einen Film von Steven Soderbergh gesehen oder ein Buch von Richard David Precht gelesen haben, aber sie haben ein Gespür für das Falsche, Pathetische, Verlogene. Sie ahnen, dass irgendetwas nicht stimmt, wenn ihnen immer wieder gesagt wird, es gebe keine „Armutseinwanderung“, sie aber gleichzeitig jeden Tag hören und lesen, dass die Gemeinden mit dem nicht vorhandenen Problem nicht fertig werden.
Gleiches gilt für die Islamisierung, die sich natürlich an der Altonaer Elbchaussee ganz andersdarstellt als in der Neuköllner Sonnenallee. Irgendwann ist die Bereitschaft, sich die Realität schön zu reden oder schön reden zu lassen, erschöpft. Die Menschen da draußen im Lande finden es auch nicht witzig, als „Rassisten“ bezeichnet zu werden, während ein Gewalt verherrlichender Berliner Rapper für seine Verdienste um die Integration mit einem Preis geehrt wird.

...
Der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky, SPD, redet seit Jahren darüber, was in seinem Stadtteil passiert. In Neukölln leben 320.000 Menschen – so viele wie auf Island – „von denen 140.000 aus allen Himmelsrichtungen zusammen geweht wurden“. Vor allem in den Schulen läuft „der Versuch einer allmählichen Landnahme des Fundamentalismus mit dem Ziel, eine andere
Gesellschaftsordnung zu schaffen als die, die wir westliche Demokratie nennen“. Und wenn er aus dem Fenster seines Bürgermeister-Büros schaut, „dann dominiert bei den Passantinnen unten auf Donau- und Karl-Marx-Straße eindeutig klassisch traditionell muslimische Kleidung, sprich: Verschleierung“. Dabei sah es „noch vor fünf Jahren in Neukölln deutlich anders aus“, schreibt Buschkowsky im „Hauptstadtbrief“ vom 17. Dezember.
Ist der Mann auch ein „Angstbürger“, ein „Nationalist“ und „Rassist“, gar ein „Nazi in
Nadelstreifen“? Oder nur ein Realist, der die Fakten beim Namen nennt? In fünf Jahren, wenn es in Dresden so aussieht wie in Neukölln heute und in Neukölln so wie in Islamabad, wissen wir mehr.


Den langen Artikel habe ich gekürzt.

Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 09.01.2015 18:04 | nach oben springen

#4

RE: PEGIDA Plakat

in Nachrichten 09.01.2015 18:45
von Kristina (gelöscht)
avatar

"Und wenn er aus dem Fenster seines Bürgermeister-Büros schaut, „dann dominiert bei den Passantinnen unten auf Donau- und Karl-Marx-Straße eindeutig klassisch traditionell muslimische Kleidung, sprich: Verschleierung“. Dabei sah es „noch vor fünf Jahren in Neukölln deutlich anders aus“, schreibt Buschkowsky im „Hauptstadtbrief“ vom 17. Dezember."

Das hat er auch mal vor langer Zeit in irgendeiner Sendung gesagt, das habe ich nicht vergessen!
Die Politiker stellen die Ohren auf Durchzug, dass ist wirklich unglaublich und unverantwortlich.
Hoffentlich ändert sich in Europa b a l d etwas.


Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Apg 4,12 Und in keinem anderen ist das Heil zu finden. Denn es ist uns Menschen kein anderer Name unter dem Himmel gegeben, durch den wir gerettet werden sollen.

zuletzt bearbeitet 09.01.2015 18:45 | nach oben springen

#5

RE: PEGIDA Plakat

in Nachrichten 10.01.2015 22:40
von Andi • 1.019 Beiträge

Hier mal ein Text eines Users von Facebook zu der Gegendemo heute von angeblich
35 000.


Das Staats-TV hat mich wieder herausgefordert. Daher meine E-Mails an beide Sender
- Zuschauerredaktion@ZDF.de
- info@DasErste.de
(die gerne von den Usern per Mail an die beiden Fernsehanstalten übernommen werden dürfen):

"Sehr geehrte Schreiberlinge,
wir haben Sie längst durchschaut: Wie es zu der angeblich hohen Anzahl von Demoteilnehmern "für Weltoffenheit" kommt, zeigt der Bericht eines Users mit folgendem Text:

Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut, eine GEGEN-Pegidingsda auf die Beine zu stellen:
100 - 120 ausgezeichnet bezahlte Securitys, die in "zivil" freiwillige Ordner mimen wurden von der Staatskanzlei geordert,

mehr als 40 Busunternehmen wurden dezentral (Kostenverschleierung) beauftragt, um Mitarbeiter von Kommunen, kommunalen Firmen und kommunal gesponserten Vereinen "freiwillig" und kostenlos zur DEMO bringen,

die UNI, HTW, kommunale Betriebe haben halbe Erpressungsschreiben an alle Mitarbeiter gesendet und darauf hingewiesen, dass die Teilnahme den Arbeitsplatz sichert

Vereinen wurde bei Nicht-Erscheinen mit Bezuschussungs- oder Sponsoringentzug gedroht ...

Halbprominenz wurde eingekauft

die Presse ist gebrieft........"

Selbstverständlich teilen Sie diese erpresserischen Tatsachen Ihren Zuschauern nicht mit.
Und selbstverständlich wird auch das PEGIDA-Positionspapier den Menschen vorenthalten. Ihr Kadavergehorsam ist an Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen. Und Ihre Empörung, Sie als Lügenpresse zu bezeichnen, ist gespielte Verzweiflung mit bekanntem Betroffenheitsgesicht Ihrer Kommentatoren. Sie sind einfach nur noch peinlich!!!!!!!

Den bei den Usern gebräuchlichen Namen "Staats-TV" haben Sie sich erarbeitet. Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich k..... könnte.

Ich verbitte mir jede Stellungnahme.
Anneliese Schüller


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nach Kritik: Italiens Bischöfe stellen sich hinter Papst Franziskus
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
3 11.02.2017 14:50goto
von Aquila • Zugriffe: 250
Erinnerung, zur "unkatholischen" Pegida-Bewegung:
Erstellt im Forum Themen und Beiträge von Gästen von blasius
27 01.05.2015 23:16goto
von Aquila • Zugriffe: 1339
D: „Pegida kein Ausdruck des christlichen Glaubens"
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
4 12.02.2017 15:11goto
von Tomás • Zugriffe: 484
Erzbistum Hamburg
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Michaela
11 14.02.2015 23:14goto
von Michaela • Zugriffe: 2030
Was will Pegida wirklich?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Michaela
143 03.05.2015 21:09goto
von Andi • Zugriffe: 8240
Islamfeindliche Bewegung Zentralrat der Juden nennt „Pegida“ brandgefährlich
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 20.12.2014 21:31goto
von Michaela • Zugriffe: 258
Jürgen Todenhöfer nach Rückkehr von ISIS: “Der IS will 500 Millionen Menschen töten”
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
0 20.12.2014 20:25goto
von Kristina • Zugriffe: 346
Wieder einer der zu Kirchenaustritten beiträgt
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Andi
14 19.12.2014 00:51goto
von Aquila • Zugriffe: 911
Wo bleibt der weltweite Protest der “moderaten” Moslems angesichts des Terrors von ISIS, Boko Haram, Al Kaida und Hamas?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
13 26.11.2014 15:10goto
von Michaela • Zugriffe: 1036

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 17 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3240 Themen und 21546 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen