Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Gemeinsames tägliches Beten

in Empfehlungen / Aufrufe 22.09.2014 21:08
von Stefan (gelöscht)
avatar

Guten Abend,

ich wollte nur mitteilen, dass sich meine obigen Kritiken nur auf diejenigen beziehen, die sich sonst keine Gedanken um ihre Mitmenschen machen, und auf die Privatoffenbarungsgläubigen, die vor lauter "Privatoffenbarungen" ihre Mitmenschen nicht sehen, die Hilfe benötigen, was sich bereits in einem "katholischen" Privatoffenbarungsforum gezeigt hat, wo eine Glaubensschwester sich Trost und Kraft von "ihren Geschwistern" wünschte, weil ihr Mann kürzlich verstorben war und es seelisch sehr schlecht ging. Nicht ein einziger aus dem Forum hat Ihr gescherieben, weil sie alle mit ihren "Privatoffenbarungen" und deren "Warnung" etc. beschäftigt waren. Und selbst nach vielen Monaten hat keiner aus dem Forum diesen Hilferuf gesehen, obwohl er ganz offen zu sehen war in der Anzeige. Das wäre in diesem Forum 100% nicht passiert! Jener Schwester hat dann in jenem Forum nach einer gewissen Zeit enttäuscht ihren Account gelöscht.

Es ist ja schon erstaunlich, dass die Glaubensthemen in jenem Forum oben stehen, aber der seelsorgliche Bereich ganz weiter unten, obwohl diese nach oben gehörten. Das sagt doch schon alles. Seelsorge steht hinter den Glaubensthemen und Privatoffenbarungen. Ich denke, dass muss gemäß der Heiligen Schrift umgekehrt sein. Da möchte ich an die Geschichte Jesi vom barmherzigen Samariter erinnern. Da war doch ein Jude, der den Gottesdienst vorzog und deshalb den Verletzten links liegen ließ. Jesus sagt damit, dass die Hilfe für den Nächsten ganz konkret und in akuten Fällen an erster Stelle steht, und dann erst kommt der Gottesdienst.


Mit dieser ganzen Darlegung will ich sagen, dass sich hier keiner von mir her zu irgendetwas verpflichtet fühlen und eingeengt oder eingeschränkt fühlen soll. Alles ist absolut freiwillig.

Jeder kann ja hier freiwillug mitmachen oder auch nicht; denn die Kritik war auf etwas anderes gemünzt.

Das wollte ich hier noch klar stellen.


Liebe Grüße
Stefan


https://antikirchenvolksbegehren.wordpress.com/
nach oben springen

#12

RE: Gemeinsames tägliches Beten

in Empfehlungen / Aufrufe 14.10.2014 16:50
von Stefan (gelöscht)
avatar

Wer möchte oder kann, kann sich uns zur täglichen gemeinsamen Gebetsandacht um 15 Uhr anschließen. Im folgenden der Aufbau und die Texte der Andacht. wer etwas hinzuzufügen oder Verbesserungsvorschläge hat, kann dies gerne mitteilen.


15-Uhr-Andacht


Um 15 Uhr vor jedem Rosenkranz:

Als die 6. Stunde kam, trat Finsternis ein über das ganze Land bis zur 9. Stunde, denn die Sonne verlor ihren Schein. Und um die 9. Stunde rief Jesus mit lauter Stimme: „Eloi, eloi, lama sabachtani!“ Danach sagte Jesus, da er wusste, dass nunmehr alles vollbracht sei, und damit die Schrift erfüllt würde: „Mich dürstet!“
Es stand ein Gefäß voll Essig da, und sie steckten einen mit Essig gefüllten Schwamm auf einen Ysop-Stengel und brachten ihn an seinen Mund. Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: „Es ist vollbracht.“
Darauf stieß er einen lauten Schrei aus und rief mit lauter Stimme: „Vater, in Deine Hände befehle ich meinen Geist.“
Nach diesen Worten neigte er sein Haupt und gab den Geist auf. Da riss der Vorhang des Tempels von oben bis unten mitten entzwei, die Erde bebte und die Felsen spalteten sich und die Gräber taten sich auf.

Es folgt
montags, mittwochs, freitags und sonntags:

Er hatte keine Gestalt und keine Schönheit, dass wir nach ihm geschaut hätten, kein Aussehen, dass er uns gefallen hätte. Verachtet war er, von Menschen gemieden, ein Mann der Schmerzen, mit Krankheit vertraut! Wie einer, vor dem das Antlitz verhüllt, war er verachtet, so dass wir ihn nicht schätzten. Jedoch unsere Krankheiten hat er getragen, unsere Schmerzen lud er sich auf. Wir aber hielten ihn für getroffen, von Gott geschlagen und niedergebeugt. Und doch wurde er durchbohrt für unsere Frevel, zerschlagen wegen unserer Missetaten. Züchtigung für unser Heil lag auf ihm, durch seine Wunden ward uns Heilung zuteil. Wie Schafe irrten wir alle umher, jeder wandte sich seines Weges; aber ihn ließ der Herr treffen unser alle Verschuldung wegen. Man misshandelte ihn, und er beugte sich; er tat seinen Mund nicht auf wie das Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird, und gleich einem Schaf, das vor seinem Scherer verstummt. Nein, er tat seinen Mund nicht auf. Aus Drangsal und Gericht wurde er weggeschafft; wer kümmerte sich um sein Geschick? Denn er war abgeschnitten vom Land der Lebendigen, ob der Missetat seines Volkes zu Tode getroffen. (Jes. 53,2-8)


... dienstags, donnerstags und samstags:
Er war in Gottesgestalt, doch nicht zu eigenem Gewinn erachtete er das Gleichsein mit Gott, sondern entsagte seiner Selbst, nahm Knechtsgestalt an, wurde Menschen gleich und im Äußern erfunden wie ein Mensch; er erniedrigte sich selbst und wurde gehorsam bis in den Tod, den Tod am Kreuz. Er löste den wider uns gerichteten Schuldschein, der mit seinen Forderungen gegen uns lautete, nahm ihn fort und heftete ihn ans Kreuz. Er entwaffnete die Mächte und Gewalten, stellte sie öffentlich an den Pranger und triumphierte über sie. Denn Gott hat uns nicht bestimmt für das Gericht, sondern zur Erlangung des Heils durch Christus, der für uns starb, damit wir vereint mit ihm leben, damit wir nicht mehr uns selber leben, sondern ihm, der für uns starb. Deshalb sei es
ferne, uns in etwas anderem zu rühmen als im Kreuz unseres Herrn Jesus Christus, durch den uns die Welt gekreuzigt ist und wir der Welt.


Es folgt:
Gelobt und gepriesen seist Du, Herr Jesus Christus, der Du für uns am Kreuz geopfert worden bist!
Gepriesen sei Dein heiliges Kreuz, vor dem wir uns anbetend verneigen!


Nach jedem Rosenkranz:

Herr Jesus Christus, durch die Bitterkeit, die Du für uns am Kreuz gelitten hast, besonders, als Deine Seele aus Deinem heiligsten Leib geschieden ist, erbarme Dich unserer armen Seelen, der Seelen unserer Brüder und Schwestern, der Seelen der Hirten und Ordensleute und der Seelen unser aller Lieben, wenn sie sich im Todeskampf befinden und aus dieser Welt scheiden. Jesus, gib uns Mut und Kraft, unser Kreuz mit Dir zu tragen. Lehre uns, auch ohne Klagen zu leiden, in den Leiden zu frohlocken und aus der Not eine Tugend zu machen.

Die Allmacht des Vaters bedecke uns!
Die Weisheit des Sohnes regiere uns!
Die Gnade und die Kraft des Heiligen Geistes bewahre uns!
Die Allerheiligste Dreifaltigkeit nimm uns auf und bringe unsere Seelen in das ewige leben. Amen.

Es folgt - wer kann oder mag - für die gebeteten Anliegen die Kreuzwegandacht unter körperlicher Beteiligung!



Montag (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Zum ersten Gesätz:
Barmherziger Vater, zum ersten Gesätz dieses Rosenkranzes führen wir Deine heilige Kirche in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich: Gieße Deine Gnade über sie aus. Beende die gängigen Schändungen und Entweihungen Deiner heiligen Dinge, die gängigen Schändungen und Entweihungen des heiligsten Altarsakramentes und verhindere neue Schändungen und Entweihungen, die angestrebt werden. Gib uns das Katholische zurück, das uns genommen wurde, verbanne alles Unkraut aus Deiner heiligen Kirche, welches in ihr das Leben erstickt, Deinen heiligen Glauben und Deine heilige Tradition überwuchert und den Glauben Deiner Kinder zerstört, und stärke in Deiner Kirche immer mehr die traditionellen Kräfte und schwäche und entmachte die zerstörerischen. Stärke und verteidige Deine Kirche auch gegen ihre äußeren Feinde und beschütze sie vor ihnen, segne sie alle Zeit und führe sie zum Triumph durch das Unbefleckte Herz Mariens, Deiner reinsten Magd. Bewahre sie in der Zeit des großen Abfalls und des Antichrists und lass sie die Pforten der Hölle überwinden.

Zum zweiten Gesätz:
Barmherziger Vater, zum zweiten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir uns, unsere übrigen Brüder und Schwestern und unsere guten und treuen Hirten der jetzigen Zeit und der kommenden Zeiten bis zur Wiederkunft Deines Sohnes Jesus Christus in deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Gieße Deine Gnade aus über uns alle. Lass die guten und treuen Hirten, die guten und treuen Ordensleute und uns, Dein gläubiges und treues Volk, immer fest zu Dir, Deiner Kirche, Deinem Glauben und Deiner Tradition stehen und beschütze uns alle vor Deinen und unseren sichtbaren und unsichtbaren Feinden. Erleuchte stets unsere Herzen, damit wir auf dem Weg des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe und in Heiligkeit wandeln. Überwinde durch die ewige Kraft und Macht des kostbaren Blutes Deines Sohnes Jesus Christus unsere Sünden, Schwächen und Fehler, damit wir das Licht der Welt seien. Segne unsere Arbeit, die wir für Dich und für Deine Kirche verrichten, aufdass sie Frucht, Segen und Heil bringe und das Böse in der Welt überwinde.
Lass uns einander als Brüder und Schwestern erkennen und hilf uns einander in Deiner Liebe zu begegnen, einander unsere Fehler und Schwächen zu vergeben und einander geduldig zu ertragen, und uns im Glauben, im Gebet und in der Liebe zu tragen. Schenke uns durch Deinen Heiligen Geist die Feindesliebe, damit wir auch unsere und Deine Feinde lieben, ihnen vergeben und ihnen in Deiner Liebe begegnen.
Vereinige uns, Dein Volk, und unsere Hirten in der Liebe und führe uns zur vollkommenen geschwisterlichen Einheit, damit die Welt glaube, dass Dich Dein Vater gesandt hat als Heiland der Welt. Lass uns aus unserem Schlaf erwachen und wirke in uns und durch uns
zum Segen und zum Heile aller Menschen und Völker der Erde. Schenke uns Deine allmächtige Kraft, damit sie von den Menschen und Völkern gesehen wird und sie sich bekehren. Lass keine Zeit in unserem Leben verstreichen ohne dass wir Dir zu Diensten stehen für die Bekehrung und das Heil der Welt. Hilf uns immerfort in all unseren Anliegen, wenn sie mit Deinen Geboten übereinstimmen, und gib uns die Kraft, die wir brauchen, um in diesen und den kommenden schweren Tagen leben zu können.
Bewahre und beschütze uns und unsere Kinder und Jugendlichen in der kommenden Verfolgung, wenn sich der Hass der ganzen Welt gegen uns ergießen wird. Verteidige uns allezeit gegen Deine und unsere Feinde und mache alle ihre bösen Werke zunichte.
Bewahre uns auch in den gegenwärtigen und kommenden Kriegen, und lass Deine Strafgerichte, die Du wegen der Bosheit der Welt sendest und senden wirst, nicht über uns, Dein Volk, Deine treuen Hirten und Deine treuen Ordensleute ergehen, sondern verschone uns vor Deinem Zorne.
Gedenke, barmherziger Vater, auch unserer guten Hirten und Ordensleute und unser Brüder und Schwestern und ihrer Lieben, die in der Zeit nach der großen Friedenszeit leben werden. Lass sie nicht von Dir und Deiner Kirche abfallen, bewahre sie in jenen schweren Zeiten vor den neuen Kirchenfeinden und vor dem Antichrist und seinen Schergen. Bewirke, dass sie nicht auf ihre Wunder und ihre Lügen hereinfallen. Sende in jener Zeit Deine zwei Zeugen, damit sie den Sohn des Verderbens als Lügner und Betrüger entlarven und die Menschheit aus den Banden seiner Lügen befreien.
Desweiteren bitten wir Dich für uns, Dein Volk, für unsere Kinder, für unsere Jugendlichen, für unsere treuen Hirten und für unsere treuen Ordensleute der jetzigen Zeit und der kommenden Zeiten bis zur Wiederkunft Deines Sohnes Jesus Christus: Lasse uns alle in Deiner heiligen Gnade von dieser Welt scheiden. Schenke uns einen sanften Tod ohne Angst und Schrecken. Bewahre uns vor einem gewaltsamen Tod und vor dem Scheintod und nimm uns auf in Deine Herrlichkeit. Lass keinen von uns verloren gehen.

Drittes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum dritten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir alle missionarisch Tätigen in Deine unermessliche Barmherzigkeit, welche in Treue zu Dir, deiner Kirche, ihrer Lehre und zum Papst wirken, und bitten Dich: Gieße Deine Gnade über sie aus, damit ihre Arbeit Frucht, Segen und Heil bringe.

Viertes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum vierten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir den Heiligen Vater und viele unserer Brüder und Schwestern in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Erleuchte unsere Brüder und Schwestern in der ganzen Welt, damit sie mit uns
gemeinsam für die rechtzeitige Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens, Deiner reinsten Magd, beten. Erleuchte den Heiligen Vater und bewirke, dass er zusammen mit allen Bischöfen Russland rechtzeitig dem Unbefleckten Herzen Mariens weihe, damit Russland sich bekehre, das Unbefleckte Herz Mariens triumphiere und es Friede sei. Hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt. Bewahre uns und die ganze Welt vor dem drohenden Unheil und Deinem Strafgericht.

Fünftes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum fünften Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir alle unsere
ungeborenen und geborenen Kinder und unsere Jugendlichen der heutigen Zeit und der kommenden Zeiten in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne und behüte unsere ungeborenen Kindlein. Lass kein Übel an sie herantreten und lasse sie gesund und heil geboren werden und erhalte ihnen ihre Mütter, unsere Schwestern. Segne und behüte unsere geborenen Kindlein, lass auch an sie kein Übel herantreten und lass sie im hl. Glauben Deiner Kirche erzogen werden, in ihm und in der Heiligkeit wachsen und Dich und Deine Kirche immer lieben. Hilf ihnen
in all ihren Anliegen und erhöre ihre lieben und kindlichen Gebete zum Segen Deiner Kirche und zum Heile der Welt. Bewahre sie immerfort vor den bösen Einflüssen dieser Welt.
Schau auch auf unsere älteren Kinder und auf unsere Jugendlichen. Segne sie, beschütze sie vor allem Bösen und vor allem Unheil, hilf ihnen in all ihren Anliegen, bewahre sie im hl. Glauben Deiner Kirche und hilf auch ihnen in all ihren Anliegen. Lass alle unsere Kinder und Jugendlichen niemals abfallen und verloren gehen. Schenke Deinem Volk aus seinen Kindern und Jugendlichen viele gute, marianische und heilige Priester und Ordensleute zu seinem Segen und zum Heile der Welt. Gib uns viele heilige und marianische Priester! Gib uns viele heilige und marianische Ordensleute!



Dienstag (Wundenrosenkranz)

Erstes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, Deiner
jungfräulichen Mutter, grüßen und verehren wir die heiligen Wunden Deines edlen Hauptes und verneigen uns vor ihnen. In diese Wunden übergeben wir alle unsere Lieben, die Lieben unserer Brüder und Schwestern und alle ihre und unsere Nachkommen bis zum Ende der Welt. Lass ihnen allzeit Deinen Segen zuteil werden. Beschütze sie immerfort. Befreie die unter ihnen, die nicht im Glauben stehen, von den bösen Einflüssen der Welt, erleuchte ihre Herzen und führe sie zum hl. Glauben. Bewahre die übrigen im hl. Glauben und lass sie nicht abfallen. Führe sie alle zur Heiligkeit und zum Leben und lass keinen von ihnen verloren gehen. Vergib ihnen ihre Sünden und erhöre ihre Gebete. Befreie sie von ihren Leiden und Nöten. Dereinst aber schenke ihnen einen Tod in der heiligmachenden Gnade. Nimm von ihnen ihre Ängste und lass sie im Hinblick auf Dich in Freude aus dieser Welt scheiden. Bewahre sie vor einem gewaltsamen Tod und vor dem Scheintod und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Zweites Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, Deiner
jungfräulichen Mutter, grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner linken Hand und
verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle unsere Freunde, Wohltäter, Bekannten, alle, die uns lieben, alle, die uns zugeneigt sind, ihre Lieben und alle ihre Nachkommen und deren Lieben bis zum Ende der Welt. Lass ihnen allzeit Deinen Segen zuteil werden. Beschütze sie immerfort. Befreie die unter ihnen, die nicht im Glauben stehen, von den bösen Einflüssen der Welt, erleuchte ihre Herzen und führe sie zum hl. Glauben. Bewahre die übrigen im hl. Glauben und lass sie nicht abfallen. Führe sie alle zur Heiligkeit und zum Leben und lass keinen von ihnen verloren gehen. Vergib ihnen ihre Sünden und erhöre ihre Gebete. Befreie sie von ihren Leiden und Nöten. Dereinst aber schenke ihnen einen Tod in der heiligmachenden Gnade. Nimm von ihnen ihre Ängste und lass sie im Hinblick auf Dich in Freude aus dieser Welt scheiden. Bewahre sie vor einem gewaltsamen Tod und vor dem Scheintod und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Drittes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, Deiner
jungfräulichen Mutter, grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner rechten Hand und
verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle übrigen Menschen, die wir jemals
kennengelernt oder einfach nur gesehen haben, alle ihre Lieben sowie alle ihre Nachkommen und deren Lieben bis zum Ende der Welt. Lass ihnen allzeit Deinen Segen zuteil werden. Beschütze sie immerfort. Befreie die unter ihnen, die nicht im Glauben stehen, von den bösen Einflüssen der Welt, erleuchte ihre Herzen und führe sie zum hl. Glauben. Bewahre die übrigen im hl. Glauben und lass sie nicht abfallen. Führe sie alle zur Heiligkeit und zum Leben und lass keinen von ihnen verloren gehen. Vergib ihnen ihre Sünden und erhöre ihre Gebete. Befreie sie von ihren Leiden und Nöten. Dereinst aber schenke ihnen einen Tod in der heiligmachenden Gnade. Nimm von ihnen ihre Ängste und lass sie im Hinblick auf Dich in Freude aus dieser Welt scheiden. Bewahre sie vor einem gewaltsamen Tod und vor dem Scheintod und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Viertes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, Deiner
jungfräulichen Mutter, grüßen und verehren wir die heiligen Wunden Deiner heiligen Füße und verneigen uns vor ihnen. In diese Wunden übergeben wir alle unsere kranken und anderweitig leidenden ungeborenen Kindlein, alle unsere kranken und anderweitig leidenden geborenen Kinder und alle unsere Jugendlichen:
Segne sie und gib ihnen Kraft und Stärke ihre Leiden zu tragen. Hab Erbarmen mit diesen unseren kleinsten und jungen Geschwistern und befreie sie von ihren Ängsten, Nöten, Problemen und Leiden.

Fünftes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens, Deiner
jungfräulichen Mutter, grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner Seite und verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle unsere sterbenden ungeborenen und geborenen Kinder, alle unsere sterbenden sterbenden Jugendlichen und unsere sterbenden erwachsenen Brüder und Schwestern und bitten Dich:
Lass unsere sterbenden ungeborenen Kindlein lebend zur Welt kommen, damit sie die hl. Taufe noch empfangen können. Stärke diese unsere Kleinsten in ihrem Todeskampf
und nimm ihnen ihre Ängste und Leiden. So bitten wir Dich auch für alle unsere geborenen
Kindlein, für alle unsere älteren Kinder, für alle unsere Jugendlichen und für alle unsere
erwachsenen Geschwister, die im Sterben liegen. Lass sie voll Freude sein, in Anbetracht dessen, dass sie bald zu Dir kommen, um Dich zu schauen und immer bei Dir im Himmel zu leben. Lass sie alle in Deiner hl. Gnade, die Du für sie am Kreuze erwirkt hast, von dieser Welt scheiden und bewahre sie vor dem Scheintod. Nimm sie auf in Deine Herrlichkeit und schenke ihnen all Deine Liebe.

Mittwoch (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Erstes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum ersten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir unsere Schwester Asia Bibi und ihre Familie (sowie meinen Arzt Dr. Raue) in deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Befreie Asia aus dem Gefängnis, bewahre sie vor der Todesstrafe, die über sie verhängt
wurde, führe sie wieder mit ihrer bedrängten Familie zusammen, die sehnlichst auf sie wartet, und verschaffe ihnen einen Ort in der Welt, an dem sie sicher leben können.
(Heile meinen guten Arzt Dr. Raue vom Krebs, erhalte ihn uns und bekehre ihn zum hl. römisch-katholischen Glauben.)

Zweites Gesätz:
Barmherziger Vater, zum zweiten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir unsere geliebten Waisenkinder im Irak und in allen übrigen Ländern der Verfolgung in Deine unermessliche Barmherzigkeit, und alle, die sich um sie kümmern, und bitten Dich:
Segne und beschütze sie, damit ihnen kein Unheil widerfahre. Bewahre sie vor den Bösen, die ihnen nach ihrem Leben trachten. Lass sie nicht an sie herankommen. Bewahre und rette ihr Leben vor den Übeltätern.

Drittes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum dritten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir Syrien, den Irak und den ganzen nahen Osten in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich: Entmachte und vertreibe den Teufel und seine Dämonen, die dort durch die Islamisten wüten. Beende dort den Krieg, den Terror und das Morden und schaffe Frieden, Ruhe, Umkehr und Buße. Bekehre die IS-Terroristen und ihre Anhänger und sei Du Herrscher über Syrien, den Irak und über den ganzen Nahen Osten durch Deinen Sohn Jesus Christus.

Viertes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum vierten Gesätz des heutigen Rosenkranzes, führen wir alle unsere
verfolgten, bedrängten, gefangenen, gefolterten, gequälten, geschändeten, missbrauchten und misshandelten Brüder und Schwestern in deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne sie, hilf ihnen in all ihren Anliegen, befreie sie aus der Hand ihrer, unserer und Deiner Feinde. Befreie sie aus ihren Nöten, verschaffe ihnen Sicherheit und heile ihre inneren und äußeren Wunden und bekehre die Herzen ihrer Bedränger.

Fünftes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum fünften Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir alle unsere kranken, behinderten, armen, obdachlosen, hungernden, benachteiligten, ausgegrenzten, ausgestoßenen, unterdrückten, geknechteten, einsamen, verlassenen, ungeliebten, besessenen, umsessenen, alle anderweitig von Dämonen bedrängten Brüder und Schwestern und alle Geschwister, die sich von Dir verstoßen fühlen, in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne diese unsere Geschwister, stärke sie in ihren Leiden, hilf ihnen in all ihren Anliegen, befreie sie aus ihren Nöten und schenke ihnen Dein Heil.

Donnerstag (Wundenrosenkranz):

Erstes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heiligen Wunden Deines edlen Hauptes und verneigen uns vor ihnen. In diese Wunden übergeben wir alle Herrschenden und Einflussreichen der Erde der heutigen und der kommenden Zeit und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit
Deinem göttlichen Lichte und bekehre sie, aufdass sie - Deiner Kirche unterworfen - beginnen, die Völker, über die sie herrschen und Einfluss haben, zu katholisieren.

Zweites Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner linken Hand und verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle Islamisten und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie zu unseren Brüdern und Schwestern und lass Dein Kreuz in ihren Herzen herrschen, blühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Drittes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner rechten Hand und verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle übrigen Muslime und alle Juden und bitten Dich: Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie zu unseren Brüdern und Schwestern und lass Dein Kreuz in ihren Herzen herrschen, blühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Viertes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heiligen Wunden Deiner heiligen Füße und verneigen uns vor ihnen. In diese Wunden übergeben wir alle Kommunisten und Nationalisten und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie zu unseren Brüdern und Schwestern und lass Dein Kreuz in ihren Herzen herrschen, nlühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Fünftes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner Seite und verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle Abtreibungsbefürworter, alle Euthanasiebefürworter, alle Genderisten und alle Kapitalisten und bitten Dich: Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum
heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie zu unseren Brüdern und Schwestern und lass Dein Kreuz in ihren Herzen herrschen, blühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Freitag (Barmherzigkeitsrosenkranz)

Erstes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum ersten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir die gesamte moderne Gesellschaft weltweit in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie zu unseren Brüdern und Schwestern und lass das Kreuz Deiners Sohnes Jesus Christus in ihren Herzen herrschen, blühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Zweites Gesätz:
Barmherziger Vater, zum zweiten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir alle Angehörigen der ostasiatischen Religionen und Philosophien und der Naturreligionen sowie alle Esoteriker, Wahrsager, Magier, Okkultisten, Gruftis, Satanisten und Atheisten in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie zu unseren Brüdern und Schwestern und lass das Kreuz Deines Sohnes Jesus Christus in ihren Herzen herrschen, blühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Drittes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum dritten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir alle Ostkirchen, alle Protestanten und alle in der Kirche, die Deinen geraden Weg verlassen haben, in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte, bekehre sie zum heiligen röm.-kath. Glauben, mache sie
zu unseren Brüdern und Schwestern und lass das Kreuz Deines Sohnes Jesus Christus in ihren Herzen herrschen, blühen und triumphieren. Rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Viertes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum vierten Gesätz des heutigen Rosenkranzes führen wir alle sterbenden Todsünder in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne sie, befreie sie aus der Hand Satans und seiner Dämonen, erleuchte ihre Herzen mit Deinem Göttlichen Lichte und rette ihre Seelen. Lass keinen von ihnen verloren gehen.

Fünftes Gesätz:
Barmherziger Vater, zum fünften Gesätz führen wir alle ungeborenen und geborenen Kinder und alle Jugendlichen, die außerhalb des katholischen Glaubens stehen, in Deine unermessliche Barmherzigkeit und bitten Dich:
Segne und behüte die ungeborenen Kindlein, und lass kein Übel an sie herantreten. Lasse sie gesund und heil geboren werden und erhalte ihnen ihre Mütter. Segne und behüte die geborenen Kindlein, und lass auch an sie kein Übel herantreten. Bewahre sie vor den
bösen Einflüssen dieser Welt und führe sie zum hl. katholischen Glauben und lass sie in ihm und in der Heiligkeit wachsen. Schau auch auf die älteren Kinder und auf die Jugendlichen, die nicht im katholischen Glauben stehen. Segne sie, befreie sie aus der Hand Deines Feindes und seiner Dämonen, erleuchte sie mit Deinem göttlichen Lichte und führe sie zum hl. Glauben!


[b]Samstag (Tränenrosenkranz)[/b]

Erstes Gesätz:
Heilige Jungfrau Maria, Schmerzensmutter, zum ersten Gesätz dieses Rosenkranzes übergeben wir Dir alle guten Menschen, die außerhalb des katholischen Glaubens stehen und bitten Dich:
Segne diese guten Menschen. Umhülle sie mit Deinem Schutzmantel. Lass nichts Böses und kein Unheil an sie herantreten. Hilf ihnen in all ihren Anliegen, wenn sie mit den Geboten Gottes übereinstimmen, und bekehre sie zum hl. Glauben Deiner Kirche. Lass keinen von ihnen verloren gehen. Dereinst vermittel ihnen einen seligen Tod, ohne Angst und Schrecken und bewahre sie vor einem gewaltsamen Tod und vor dem Scheintod. Lass keinen dieser Menschen verloren gehen.

Zweites Gesätz:
Heilige Jungfrau Maria, Schmerzensmutter, zum zweiten Gesätz dieses Rosenkranzes übergeben wir Dir alle kranken, behinderten, armen, obdachlosen, hungernden, benachteiligten, ausgegrenzten, ausgestoßenen, unterdrückten, geknechteten, besessenen, umsessenen und alle anderweitig von Dämonen bedrängten Menschen, die nicht im katholischen Glauben stehen, und bitten Dich:
Segne diese Menschen, umhülle sie mit Deinem Schutzmantel, stärke sie in ihren Leiden, hilf ihnen in all ihren Anliegen, befreie sie aus ihren Nöten und vermittel ihnen die Gnade der Bekehrung und das Heil Deines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn und Heilands.

Drittes Gesätz:
Heilige Jungfrau Maria, Schmerzensmutter, zum dritten Gesätz dieses Rosenkranzes übergeben wir Dir alle verfolgten, bedrängten, gefangenen, gefolterten, gequälten, geschändeten, missbrauchten, misshandelten und anderweitig leidenden Menschen, die nicht im katholischen Glauben stehen, und bitten Dich:
Segne diese Menschen, umhülle sie mit Deinem Schutzmantel, befreie sie aus ihren
Nöten, verschaffe ihnen Sicherheit, heile ihre inneren und äußeren Wunden und bekehre sie zum hl. röm.-kath. Glauben.

Viertes Gesätz:
Heilige Jungfrau Maria, Schmerzensmutter, zum vierten Gesätz dieses Rosenkranzes übergeben wir Dir alle Kriegs- und Krisengebiete dieser Erde und bitten Dich: Segne diese Gebiete und sende Deine heiligen Legionen, damit sie dort unter Deinem Befehl und durch Deine Macht die höllischen Geister verfolgen, überall bekämpfen, ihre Verwegenheit zuschanden machen und sie in den Abgrund der Hölle zurückstoßen, damit dort Ruhe und Frieden einkehrt und die Menschen sich bekehren und im hl. Glauben leben und wirken und sich heiligen.

Fünftes Gesätz:
Heilige Jungfrau Maria, Schmerzensmutter, zum fünften Gesätz dieses Rosenkranzes übergeben wir Dir die ganze Menschheit und bitten Dich:
Segne sie, umhülle sie mit Deinem Schutzmantel, erleuchte sie, bekehre sie und lass sie in Deinem Lichte auf dem Wege Deines Sohnes Jesus Christus wandeln. Schaffe Frieden in der ganzen Welt und bewahre die Menschheit vor dem kommenden Unheil und später vor dem Abfall und dem Antichrist. Lass, o Schmerzendmutter, Dein Unbeflecktes Herz triumphieren zum Heil und zum Segen aller Völker.


Sonntag (Wundenrosenkranz)

Erstes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heiligen Wunden Deines heiligsten Hauptes und verneigen uns vor ihnen. In diese Wunden übergeben wir alle unsere Lieben, unsere Verwandten und alle unsere Vorfahren, die sich im Fegefeuer befinden, und bitten Dich:
Segne sie alle, verzeihe ihnen ihre Sünden, lindere ihre Qualen, befreie sie aus dem Fegefeuer und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Zweites Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner linken Hand und verneigen uns vor ihr. In diese Wunden übergeben wir alle unsere Nachfahren und alle Nachfahren unserer Lieben, die sich im Fegefeuer befinden werden, und bitten Dich:
Segne sie alle, verzeihe ihnen ihre Sünden, lindere ihre Qualen, befreie sie aus dem Fegefeuer und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Drittes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner rechten Hand und verneigen uns vor ihr. In diese Wunden übergeben wir alle Päpste, Kardinäle, Bischöfe, Priester, Ordensleute und Diakone, die sich im Fegefeuer befinden und und bitten Dich: Segne sie alle, verzeihe ihnen ihre Sünden, lindere ihre Qualen, befreie sie aus dem Fegefeuer und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Viertes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heiligen Wunden Deiner heiligen Füße und verneigen uns vor ihnen. In diese Wunden übergeben wir alle übrigen Seelen im Fegefeuer und alle Seelen, die sich im Fegefeuer befinden werden, und bitten Dich: Segne sie alle, verzeihe ihnen ihre Sünden, lindere ihre Qualen, befreie sie aus dem Fegefeuer und nimm sie auf in den Himmel zu Dir.

Fünftes Gesätz:
Gekreuzigter Heiland, in Vereinigung mit dem Unbefleckten Herzen Mariens grüßen und verehren wir die heilige Wunde Deiner Seite und verneigen uns vor ihr. In diese Wunde übergeben wir alle gegenwärtig und künftig lebenden Pflanzen und Tiere und bitten Dich:
Segne und beschütze sie. Halte alles Böse von ihnen fern. Hilf ihnen jederzeit und schenke ihnen alle Deine Wohltaten. Tröste die Leidenden und Sterbenden unter ihnen und befreie sie aus ihren Nöten und Leiden.


https://gemeinsambeten.wordpress.com
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
EINLADUNG zum gemeinsamen Gebet
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Stjepan
3 09.03.2019 19:10goto
von Stjepan • Zugriffe: 114
Langes Beten
Erstellt im Forum Ausdauer im Gebet von Stjepan
4 26.02.2019 23:17goto
von Aquila • Zugriffe: 118
Polizei entfernt junge Beter aus Kathedrale wegen Störung des Reformationsgedenkens
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
2 31.10.2017 21:34goto
von Aquila • Zugriffe: 546
Die Papstpredigt in der Kathedrale von Lund (anlässlich des gemeinsamen ökumenischen Gebetes in der Lutherischen Kathedrale)
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 05.11.2016 21:01goto
von Blasius • Zugriffe: 142
Gemeinsames Beten in der Kirche
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 26.04.2016 21:31goto
von Kristina • Zugriffe: 294
Was heißt beten eigentlich?
Erstellt im Forum Ausdauer im Gebet von Hemma
1 15.01.2016 23:57goto
von Hemma • Zugriffe: 418
Matthäus 6,1-6.16-18. „Geh in deine Kammer, wenn du betest, und schließ die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgen
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 22.10.2014 23:00goto
von blasius • Zugriffe: 458
Beten für unsere Hl. Mutter Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Michaela
0 06.09.2014 20:56goto
von Michaela • Zugriffe: 286
GOTTESLOB offiziell eingeführt Erzbischof Zollitsch: „Glaube will gemeinsam gestaltet und gelebt werden“.
Erstellt im Forum Literatur von blasius
2 12.12.2013 22:39goto
von Aquila • Zugriffe: 348

Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3285 Themen und 21807 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen