Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

EU-Parlament: Sakharov-Preis 2014 an verfolgte christliche Minderheiten in der arabischen Welt!

in Empfehlungen / Aufrufe 14.09.2014 09:54
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

EU-Parlament: Sakharov-Preis 2014 an verfolgte christliche Minderheiten in der arabischen Welt!

Das EU-Parlament verleiht jährlich einen Sakharov-Preis für geistige Freiheit an außergewöhnlichen Persönlichkeiten, die gegen Intoleranz, Fanatismus und Unterdrückung kämpfen. Sie bezeugen, dass es großen Mutes bedarf, um die Menschenrechte und die freie Meinungsäußerung zu verteidigen. Dazu gehört auch das Menschenrecht auf freie Religions-Ausübung für Christen. Dieses nicht verhandelbare Menschenrecht auszuüben wird für Katholiken vor allem in der arabischen Welt immer schwieriger. Im Irak werden Christen gezwungen, zum Islam zu konvertieren. Sonst müssen sie fliehen, oder sie werden aufgrund ihres katholischen Bekenntnisses einfach umgebracht. Dagegen müssen internationale Akteure eintreten, wie beispielsweise die EU, ihre Institutionen und ihre Mitgliedsstaaten.

Am Ende dieses Jahres überschneiden sich zwei wichtige Ereignisse im EU-Parlament. Am 25. November 2014 stattet Papst Franziskus dem EU-Parlament einen offiziellen Besuch ab und spricht vor der Plenarversammlung. Am 26. November soll am gleichen Ort der diesjährige Menschenrechtspreis des EU-Parlaments vergeben werden.

In Zeiten der alarmierenden Christenverfolgung in der arabischen Welt, in Europa und weltweit (vgl. die Zeugenberichte bei Open Doors , Amnesty International, Kirche in Not oder die „Beobachtungsstelle für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen“) muss die EU das Recht auf freie Religionsausübung verteidigen, und Christenverfolgung aktiv bekämpfen.

Ein konkreter Beitrag besteht darin, den Menschenrechtspreis 2014 des EU-Parlaments an den Patriarchen der chaldäisch-katholischen Kirche (der größten verfolgten Minderheit) sowie – in posthumer Ehrung - an Professor Mahmoud Al ‘Asali (Märtyrer), zu verleihen.

Das Menschenrecht auf freie Religionsausübung ist in Art. 18 der Allgemeinen Menschenrechtserklärung verbrieft. Christen in der arabischen Welt sind Flüchtlinge aufgrund ihres christlichen Glaubens. Die EU sollte sich dafür einsetzen, dass das christliche Glaubensbekenntnis von Christen an ihrem angestammten Ort gelebt werden kann. Mgr Sako ist der höchstranginge Vertreter der verfolgten christlichen Minderheiten. In seinem unermüdlichen Kampf gegen Christenverfolgung in der arabischen Welt ist er ein lebendes Beispiel für viele andere Menschen, die sich gegen Christenverfolgung einsetzen.

Prof. Mahmoud Al ‘Asali sollte als Märtyrer geehrt werden. Er ist bekannt als der Muslim, der sein Leben für die Christen von Mosul (Irak) hingab. Er handelte angesichts der Gewalt gegenüber den Katholiken im Irak. Er protestierte, dass Christen entweder zwangsweise zum Islam konvertieren müssen oder eine hohe Sonder-Steuern zahlen, fliehen müssen oder einfach getötet werden. Für seinen unermüdlichen Kampf für Religionsfreiheit der Christen in der arabischen Welt wurde er von islamischen Milizen am 20. Juli 2014 in Mosul umgebracht. Er ist ein Märtyrer für Religionsfreiheit.

Nominierungsvorschläge müssen von mindestens 40 Mitglieder des EU-Parlaments oder einer Fraktion (Klub) eingereicht werden. Leider hat die christdemokratische EVP-Fraktion (CDU/CSU und ÖVP) das Thema „Christenverfolgung“ als Gegenstand des diesjährigen Menschenrechtspreises bereits abgelehnt. Zwar unterstreichen die christdemokratischen EU-Abgeordneten unter dem Vorsitz des CSU-Politikers Manfred Weber häufig ihre besonderen Beziehungen zu den Kirchen und lassen sich gerne mit kirchlichen Würdenträgern abbilden. Aber im täglichen politischen Einsatz im EU-Parlament stellt die konkrete Verteidigung des Rechts auf Religionsfreiheit leider keine Priorität der Christdemokraten dar. Sie lassen die verfolgten Christen im Stich, andernfalls hätten sie dieses wichtige Kernthema für den Sakharov-Preis 2014 aufgegriffen.

Nominierungen für den Sakharov-Preis können bis Donnerstag, den 18. September 2014 eingereicht werden. In einer gemeinsamen Sitzung der parlamentarischen Ausschüsse für Auswärtige Angelegenheiten, für Entwicklung und für Menschenrechte wird Anfang Oktober eine Liste mit drei Kandidaten gewählt. Daraus ernennt die Konferenz der Fraktionsvorsitzenden den diesjährigen Laureaten. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 26. November 2014 statt, einen Tag nach dem Papstbesuch.

Unterschreiben Sie die Petition und kontaktieren Sie so die Abgeordneten des EU-Parlaments, um sie zu bitten, Prof. Mahmoud Al ‘Asali (posthume Ehrung), und Louis Raphael Sako, den Patriarchen der chaldäisch-katholischen Kirche und höchster Vertreter der verfolgten christlichen Minderheit in der arabischen Welt, gemeinsam als Laureaten des Sakharov-Preises 2014 vorzuschlagen.

Hier der Link, falls auch Ihr unterschreiben möchtet.
http://citizengo.org/de/11141-eu-parlame...arov-prize-2014


Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dsieker
Besucherzähler
Heute waren 420 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2851 Themen und 19360 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen