Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Evangelium nach Matthäus 1,1-16.18-23. mit: 1. Predigt zum Fest Maria Geburt

in Neues Testament 08.09.2014 22:40
von blasius (gelöscht)
avatar

Evangelium nach Matthäus 1,1-16.18-23.

Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams:

Abraham war der Vater von Isaak, Isaak von Jakob, Jakob von Juda und seinen Brüdern.
Juda war der Vater von Perez und Serach; ihre Mutter war Tamar. Perez war der Vater von Hezron, Hezron von Aram,
Aram von Amminadab, Amminadab von Nachschon, Nachschon von Salmon.
Salmon war der Vater von Boas; dessen Mutter war Rahab. Boas war der Vater von Obed; dessen Mutter war Rut. Obed war der Vater von Isai,
Isai der Vater des Königs David. David war der Vater von Salomo, dessen Mutter die Frau des Urija war.
Salomo war der Vater von Rehabeam, Rehabeam von Abija, Abija von Asa,
Asa von Joschafat, Joschafat von Joram, Joram von Usija.
Usija war der Vater von Jotam, Jotam von Ahas, Ahas von Hiskija,
Hiskija von Manasse, Manasse von Amos, Amos von Joschija.
Joschija war der Vater von Jojachin und seinen Brüdern; das war zur Zeit der Babylonischen Gefangenschaft.
Nach der Babylonischen Gefangenschaft war Jojachin der Vater von Schealtiel, Schealtiel von Serubbabel,
Serubbabel von Abihud, Abihud von Eljakim, Eljakim von Azor.
Azor war der Vater von Zadok, Zadok von Achim, Achim von Eliud,
Eliud von Eleasar, Eleasar von Mattan, Mattan von Jakob.
Jakob war der Vater von Josef, dem Mann Marias; von ihr wurde Jesus geboren, der der Christus (der Messias) genannt wird.
Mit der Geburt Jesu Christi war es so: Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt; noch bevor sie zusammengekommen waren, zeigte sich, daß sie ein Kind erwartete - durch das Wirken des Heiligen Geistes.
Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht bloßstellen wollte, beschloß, sich in aller Stille von ihr zu trennen.
Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sagte: Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen; denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist.
Sie wird einen Sohn gebären; ihm sollst du den Namen Jesus geben; denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen.
Dies alles ist geschehen, damit sich erfüllte, was der Herr durch den Propheten gesagt hat:
Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen, einen Sohn wird sie gebären, und man wird ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott ist mit uns.




Fest Mariä Geburt

Kommentar zum heutigen Evangelium

1. Predigt zum Fest Maria Geburt

Maria, von ihr wurde Jesus geboren, der der Christus genannt wird

Heute feiern wir die Geburt der seligen Jungfrau Maria; von ihr wurde Derjenige zur Welt gebracht, der das Leben aller ist. Heute ist die Jungfrau geboren, aus der unser aller Heil geboren werden wollte, um denen durch eine Neugeburt ins Leben zu verhelfen, die geboren werden, um zu sterben. Heute ist unsere neue Mutter geboren, die den Fluch Evas, unserer ersten Mutter, ausgelöscht hat. So erben wir nun durch sie den Segen, wir, die wir durch unsere erste Mutter in den alten Fluch hineingeboren worden waren. Ja, sie ist wirklich eine neuartige Mutter, die ihre gealterten Kinder mit Jugend erneuert, sie, die uns von der ererbten Krankheit zum Tode geheilt hat, sowie von allen anderen Formen von todgeweihtem Leben, die ihre Kinder noch hinzugefügt hatten. Ja, sie ist wirklich eine neuartige Mutter, sie, die durch ein so nie dagewesenes Wunder Mutter wird und Jungfrau bleibt, sie, die Denjenigen zur Welt bringt, der die Welt erschaffen hat....

Was für eine wunderbare Neuheit ist doch diese fruchtbare Jungfräulichkeit! Doch noch wunderbarer ist die Neuheit der Frucht, die sie zur Welt bringt.... Fragst du dich, wie eine Jungfrau den Erlöser zur Welt bringen konnte? So wie die Blüte am Weinstock ihren Duft verströmt. Lange Zeit vor Marias Geburt hatte der Hl. Geist, der in ihr wohnen sollte... in ihrem Namen gesagt: „Wie ein Weinstock trieb ich schöne Ranken, meine Blüten wurden zu prächtiger und reicher Frucht“ (Sir 24,17)... so wie die Blume nicht verändert wird, da sie Duft verströmt, so auch Maria nicht, da sie den Erlöser zur Welt brachte...

Aber auch du: Nicht nur wird „dein Fleisch aufblühen“ (vgl. Ps. 28,7), wenn du die Vollkommenheit der Keuschheit beachtest, sondern eine von Gott kommende Heiligkeit wird sich ganz und gar in dir ausbreiten. Dein Sehen wird nicht mehr verzerrt oder irregeleitet sein, vielmehr wird es aufgrund seiner Lauterkeit makellos sein...; dein ganzes Wesen wird geschmückt sein mit Blüten der Gnade der Reinheit.


http://evangeliumtagfuertag.org/main.php...aldate=20140908

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26294 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Emilia, Emu



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen