Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Offb 21,1-5a Lesung aus der Offenbarung des Johannes:

in Neues Testament 24.04.2013 21:06
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Mitleserinnen un Leser.

Ob die Lehre der derzeitigen >>Kirche dann noch bestand hat?

Wenn Gott vom Himmel harab kommt, wird sich manches ändern und verändern.

Vorausschauenede Grüße, blasius


2. Lesung vom 5. Sonntag der Osterzeit, Lesejahr C:

Ich, Johannes, sah einen neuen Himmel und eine neue Erde;
denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen,
auch das Meer ist nicht mehr.
Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem,
von Gott her aus dem Himmel herabkommen;
sie war bereit wie eine Braut,
die sich für ihren Mann geschmückt hat.
Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen:
Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen!
Er wird in ihrer Mitte wohnen,
und sie werden sein Volk sein;
und er, Gott, wird bei ihnen sein.
Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen:
Der Tod wird nicht mehr sein,
keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal.
Denn was früher war, ist vergangen.
Er, der auf dem Thron saß, sprach:
Seht, ich mache alles neu.

nach oben springen

#2

RE: Offb 21,1-5a Lesung aus der Offenbarung des Johannes:

in Neues Testament 26.04.2013 20:21
von Kristina • 2.277 Beiträge

Lieber blasius,
du glaubst oder zweifelst, das die ganze Lehre der katholischen Kirche (Glaubenswahrheiten, Dogmen und Sakramente, die Bibel...) keinen Bestand hat, wenn Gott vom Himmel herabkommt?

Ich glaube, was sich verändern wird, sind in dem Moment die Bekehrungen der Menschen - falls dann nicht zu spät.
LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 26.04.2013 20:25 | nach oben springen

#3

RE: Offb 21,1-5a Lesung aus der Offenbarung des Johannes:

in Neues Testament 26.04.2013 20:53
von Aquila • 4.268 Beiträge

Liebe Kristina

Du schreibst es völlig zutreffend.

Die unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche wird nicht "aufgehoben" oder " angepasst".
Sie bleibt unveränderlich.

Unser Herr und Gott Jesus Christus:

-
Mt 24,35
Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.
-

Alleine auf die verbreitete Verneinung des wahren Glaubens an IHN und an SEINE KIRCHE, Seinen mystischen Leib, die Heilige Nutter Kirche und ihrer unfehlbaren Lehre wird unser Herr und Gott Jesus Christus treffen....
Er hat es angemahnt:

-
Lk 18,8
Ich sage euch: Er wird ihnen unverzüglich ihr Recht verschaffen.
Wird jedoch der Menschensohn, wenn er kommt, auf der Erde (noch) Glauben vorfinden?
-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


nach oben springen

#4

RE: Offb 21,1-5a Lesung aus der Offenbarung des Johannes:

in Neues Testament 26.04.2013 22:59
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,

du schreibst:

ich glaube, was sich verändern wird, sind in dem Moment die Bekehrungen der Menschen - falls dann nicht zu spät.


Das galaube ich auch, irgent wann müssen sich die Menschen bekehren.

In der Hoffnung dass sich die Menschen rechtzeitig bekehren,

liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#5

RE: Offb 21,1-5a Lesung aus der Offenbarung des Johannes:

in Neues Testament 26.04.2013 23:05
von blasius (gelöscht)
avatar

Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen:

Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen!
Er wird in ihrer Mitte wohnen,


Liebe Mitleserinnen und Leser,

wo ist die Mitte, kann diese Wohnung das Herz im Menschen sein?

Herzlichen Gruß, blasius

nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Hemma, Katrin

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: paul.m
Besucherzähler
Heute waren 394 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2520 Themen und 14560 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:
Andi, Aquila, Blasius, Hemma, Heribert, Katholik28, Katrin, Kristina, Manuela, Maresa, Mariamante, scampolo, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen