Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: In jedem Land, das die USA »befreit« haben, wird die Christenverfolgung schlimmer. Warum?

in Diskussionsplattform (2) 06.07.2014 01:06
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Geschwister im Jesus,

ich erlaube mir die Titelfrage dieses Threats anders zu formulieren:

In jedem Land, in dem die überwiegende Mehrheit islamisch ist und eine Destabilisierung der Ordnung stattfindet, kommen noch heftigere islamische Gruppen zum Zuge, die die instabile Situation nutzt, um sich mit Gewalt zu etablieren.

Da der Islam grundsätzlich das Christentum hasst, sind eben Christen auch das erste Angriffsziel. Zumal diese auch kaum bewaffnet sind. Die Terrorgruppen können sich dann richtig austoben. Und wen sollen die denn sonst überfallen? Die anderen Moslems?

Die militärischen Aktionen der USA haben immer die Länder destabilisiert. Das würde allerdings auch bei anderen westlichen militärischen "Lösungen" geschehen.

Michaela

nach oben springen

#7

RE: In jedem Land, das die USA »befreit« haben, wird die Christenverfolgung schlimmer. Warum?

in Diskussionsplattform (2) 06.07.2014 13:47
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,

ich möchte sogar noch einen Schritt weiter gehen. Denn wenn man genau betrachte, dass die Länder, die heute von den USA "als Länder des Bösen benannt werden, die zu anderen Zeiten
eigentlich die Handlanger der USA durch den CIA waren, ist es eigentlich, aus Sicht der USA, notwendig, dass diese Länder destabilisiert werden. Damit kann die USA möglicherweise besser davon ausgehen, dass die Spuren ihrer Tätigkeit in diesem Land verwischt wird.
Und da es sich hier überwiegend um islamische Länder handelt, haben sie auch gleichzeitig ein neues Gebiet erschaffen, in welchs sie dann ihrer Meinung nach eine " militärischen Lösung" herbei führen können. Also nichts weiter als ein Doppeltes Spiel . Erst wird das Land indirekt unterjocht, militärisch aufgerüstet usw., dann bringt man später seinen Handlanger zum Fall und hat ein wirtschaftliches ( in doppelter Hinsicht ) lohnendes Ziel für einen oder mehrere militärische Einsätze, dass man dabei islamische Terrorgruppen hervor bringt, die sich an den dortigen Christen austoben, ist im Grunde sogar gewollt, weil man sonst keine Rechtfertigung hätte " einen Militärschlag" zu ihrem Schutz gegen das betreffende Land ausführen zu können.
Es ist eigentlich wie mein Oma mal sagte : " Wer sich abends mit einen Hund hinlegt, braucht sich morgens nicht wundern, wenn er mit Flöhen aufsteht !"
Wer hier der Hund und wer die Flöhe sind, darf sich jeder selber denken.

Pa et bonum
Maria


Oves meae vocem meam audiunt, et ego cognosco eas, et sequuntur me: et ego vitam aeternam do eis, et non peribunt in æternum, et non rapiet eas quisquam de manu mea
nach oben springen

#8

RE: In jedem Land, das die USA »befreit« haben, wird die Christenverfolgung schlimmer. Warum?

in Diskussionsplattform (2) 09.07.2014 15:15
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Maria, liebe Lesende,

das ist trefflich analysiert. :-) Mir kommt der Gedanke, dass Deutschland einer der größten Waffenexporteure ist. :-(

Destabilisierung ist ursächlich satanisch, weil er der Durcheinanderwürfler ist.

Mir ist noch ein anderer Aspekt wichtig zu nennen.

Die Kraft des Feindes ist die Schwäche des Angegriffenen.

Der Westen ist moralisch verkommen, deshalb kann der Islam hier einfallen. Die Abkehr vom wahren christlichen Glauben in Seiner Kirche schwächt ganze Völker.

Aber dabei fällt mir auch ein, dass gerade die Christen in den Ländern, die schon Jahrhunderte vom Islam beherrscht wurden und vormals christlich waren, sind keine solchen Wischi-Waschi-Toleranz-Modernismus Christen, wie ich zum Beispiel . Insofern ist es nicht die alleinige Ursache erfolgreicher islamischer Eroberung. Während diese Christus im Kreuze folgen, ist der Westen durch seinen Materialismus, Gottlosigkeit, Sündhaftigkeiten, für den Verfall prädestiniert.

Im Alten Testament hat Gott zugelassen, dass andere Völker, das Land erobern konnten, wenn das Volk von Gottes Geboten und IHM abgewichen sind. Das haben wir in Europa.

Deshalb kann ein Verhindern der Islamisierung Europas nur durch eine zeitnahe Erweckung in großen Maßstab (also 10 % aktive hingegebene mutige Christen mindestens - signifikante Menge) erfolgen.

Wir müssen unbedingt vorrangig Gebetsstürme organisieren für Erweckung gegen Islamisierung. Der Rosenkranz ist das stärkste Gebet. Und man kann dafür auch Katholiken gewinnen, die sich nicht trauen öffentlich was zu sagen.

Wir haben sonst keine Chance.

Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Betrug wird offensichtlich Fatima – Die echte und die falsche Luzia - Brisante Nachrichten
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
3 12.10.2019 18:41goto
von Blasius • Zugriffe: 150
„Die meisten Menschen haben kein Problem damit, dass ihre Gemeinde islamisiert wird“.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 10.09.2019 00:16goto
von Aquila • Zugriffe: 74
Warum lateinische Sprache in der Messe P. Joseph Deharbes größere Katechismuserklärung § 2. Das heilige Messopfer
Erstellt im Forum Auslegung des hl. Evangeliums durch die Lehre der Kirche von Blasius
0 01.06.2019 21:29goto
von Blasius • Zugriffe: 66
Diskussion um verhinderte Papst-Handküsse Warum zog Franziskus die Hand weg? 28.03.2019
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.03.2019 17:19goto
von Blasius • Zugriffe: 79
Wunder anerkannt: Wird John Henry Newman bald heilig gesprochen?
Erstellt im Forum Mitteilungen von Blasius
0 24.03.2019 12:46goto
von Blasius • Zugriffe: 67
Viktor Orban bietet Menschen westlicher Länder Asyl an – Den Opfern des Liberalismus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
10 10.08.2018 19:57goto
von Blasius • Zugriffe: 942
Eva Hermann: „Frau Merkel: Was geht hier im Land vor, über das Sie mit uns nicht sprechen wollen?“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 09.01.2017 23:13goto
von Kristina • Zugriffe: 322
Annette Schavan: „Heiliger Stuhl wird immer wichtiger als Partner in Friedensprozessen“
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
3 12.09.2014 22:16goto
von blasius • Zugriffe: 418
"Dass das Böse nicht das letzte Wort haben wird" Kreuzweg mit Papst Franziskus am Kolosseum
Erstellt im Forum Katechese von blasius
0 19.04.2014 18:48goto
von blasius • Zugriffe: 630

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 206 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22054 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen