Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Atheismus

in Vorträge 07.02.2014 10:48
von Kristina (gelöscht)
zuletzt bearbeitet 07.02.2014 10:51 | nach oben springen

#2

RE: Atheismus

in Vorträge 07.02.2014 10:50
von Kristina (gelöscht)
nach oben springen

#3

RE: Atheismus

in Vorträge 07.02.2014 10:53
von Kristina (gelöscht)
nach oben springen

#4

RE: Atheismus

in Vorträge 25.07.2014 21:44
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P7L.HTM

Atheismus



2123 „Viele von unseren Zeitgenossen erkennen ... [die] innigste und lebenskräftige Verbindung mit Gott überhaupt nicht oder verwerfen sie ausdrücklich, so daß der Atheismus zu den ernstesten Gegebenheiten dieser Zeit zu rechnen ... ist" (GS 19,1).


2124 Der Begriff „Atheismus" kann sehr verschiedene Phänomene bezeichnen. Eine häufige Form ist der praktische Materialismus, der seine Bedürfnisse und Anliegen auf den Raum und die Zeit beschränkt. Der atheistische Humanismus ist der falschen Ansicht, „daß der Mensch sich selbst Ziel und alleiniger Gestalter und Schöpfer seiner eigenen Geschichte sei" (GS 20, 1). Eine weitere Form des heutigen Atheismus erwartet die Befreiung des Menschen durch eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Befreiung. „Dieser Befreiung steht, so behauptet er, die Religion ihrer Natur nach im Wege, insofern sie die Hoffnung des Menschen auf ein künftiges und trügerisches Leben richte und ihn dadurch vom Aufbau der irdischen Gesellschaft abschrecke" (GS 20,2).


2125 Da der Atheismus die Existenz Gottes leugnet oder ablehnt, ist er eine Sünde gegen die Tugend der Gottesverehrung [Vgl. Röm 1,18.]. Absichten und Umstände können die Verantwortlichkeit für dieses Vergehen stark einschränken. An der Entstehung und Verbreitung des Atheismus können „die Gläubigen einen nicht geringen Anteil haben, insofern man sagen muß, daß sie durch Vernachlässigung der Glaubenserziehung, durch mißverständliche Darstellung der Lehre oder auch durch die Mängel ihres religiösen, sittlichen und gesellschaftlichen Lebens das wahre Antlitz Gottes und der Religion eher verhüllen als offenbaren" (GS 19,3).


2126 Oft basiert der Atheismus auf einer falschen Auffassung von der menschlichen Autonomie, die so weit geht, daß sie jegliche Abhängigkeit von Gott leugnet [Vgl. GS 20,1]. Es ist jedoch so, „daß die Anerkennung Gottes der Würde des Menschen keineswegs widerstreitet, da diese Würde in Gott selbst gründet und vollendet wird" (GS 21,3). Die Kirche weiß, „daß ihre Botschaft mit den verborgensten Wünschen des menschlichen Herzens übereinstimmt" (GS 21,7).


Joh 14,6 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
nach oben springen

#5

RE: Atheismus

in Vorträge 26.07.2014 00:50
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Kristina

Ich denke, dass wir als Zusammenfassung festhalten können,
dass es im Grunde genommen
nur zwei
Bekenntisse auf Erden gibt....

das eine
ist die auf diese oder andere Art und Weise
Vergötterung der vergänglichen Natur...


und das andere
ist die
Verherrlichung der allerheiligsten Dreifaltigkeit, GOTTES....


Und wenn wir genau hinschauen.....
so ist es
alleine
die reine Lehre der Heiligen Mutter Kirche,
die das letztere Bekenntis unumstösslich verkündet !


Andere
Religionen / Scheinreligionen / falsche Philosophien .....

verfallen auf die eine oder andere Art und Weise dem Pantheismus !

Der heute die Seelen vereinnahmende
Materialismus
tut es durch die Götzenhebung der Materie ebenso
wie....
ein angeblicher
A-theist....
denn diese kann lediglich einige Sekunden meinen, er sei "A-theist".....
denn sogleich wird er zum Pantheisten durch die
Vergötterung der Welt,
für die er alleine "zu leben meint"



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 478 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3343 Themen und 21992 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen