Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

21. März 2020 - Die Lauretanische Litanei in Latein und Deutsch

in Weitere Gebete 21.03.2020 14:35
von Blasius • 3.027 Beiträge



Diese allbekannte Litanei wird die Lauretanische genannt, weil sie seit einigen Jahrhunderten in der hl. Kapelle Unserer Lieben Frau von Loreto bei Ancona alle Samstage feierlich gesungen wird. Wie sie die glorreichsten Titel und Lobsprüche enthält, die man nur immer der Mutter Gottes beilegen kann, so war sie seitdem stets ein Lieblingsgebet der Gläubigen und von der Kirche besonders gut geheißen.

Neuere Nachforschungen haben ergeben, daß diese Litanei keineswegs so alt ist, als man vielfach bisher annahm. Nach de Santi wäre dieselbe im Jahre 1576 zum ersten Mal in einem italienischen Loreto-Büchlein gedruckt worden; Dr. Paulus hat aber nachgewiesen, daß sie schon 1558 zu Dillingen veröffentlicht wurde, sehr wahrscheinlich durch den sel. Petrus Canisius. Übrigens spricht alles dafür, daß die Litanei im Heiligtum von Loreto bereits seit der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts und vielleicht schon seit der Pestzeit am Ausgang des 15. Jahrhunderts öffentlich rezitiert wurde. Eben gegen Ende des 15. Jahrhunderts waren verschiedene marianische Litaneien bekannt, welche unserem später von der Kirche approbierten Textmehr oder weniger ähnlich waren. Die jetzige Lauretanische Litanei ist entweder eine gute Auslese aus jener vorlauretanischen Litaneiengruppe oder wahrscheinlicher ein Text derselben wie er in Loreto gebraucht wurde.

In der Raccolta schließt diese Litanei mit dem dritten „O du Lamm Gottes“ usw. Es ist also zur Gewinnung der folgenden Ablässe nicht notwendig, etwas weiteres beizufügen, wie z. B. das „Unter deinen Schutz und Schirm“, oder den Versikel: „Bitte für uns“ usw. mit dem Gebet: „Wir bitten dich, o Herr“ usw., mag man die Litanei privatim beten oder dem Abbeten oder Gesang derselben in der Kirche oder anderswo sich anschließen. Durch das Dekret der Ritenkongregation vom 22. April 1903 wurde verordnet, daß die Anrufung „Mutter des guten Rates“ in die Lauretanische Litanei aufzunehmen sei, und zwar unmittelbar nach der Anrufung „wunderbare Mutter“.

Lauretanische Litanei in Latein und Deutsch:

Kyrie, eleison.
Herr, erbarme Dich unser.
Christe, eleison.
Christus, erbarme Dich unser.
Kyrie, eleison.
Herr, erbarme Dich unser.

Christe, audi nos.
Christus, höre uns.
Christe, exaudi nos.
Christus, erhöre uns.

Pater de coelis Deus miserere nobis.
Gott Vater vom Himmel, – erbarme Dich unser.
Fili, Redemptor mundi, Deus,
Gott Sohn, Erlöser der Welt,
Spiritus Sancte Deus,
Gott Heiliger Geist,
Sancta Trinitas unus Deus,
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott,

Sancta Maria, ora pro nobis.
Heilige Maria, – bitte für uns.
Sancta Dei Genitrix,
Heilige Gottesgebärerin,
Sancta Virgo virginum,
Heilige Jungfrau über alle Jungfrauen,

Mater Christi,
Mutter Christi,
Mater divinae gratiae,
Mutter der göttlichen Gnade,
Mater purissima,
Du allerreinste Mutter,
Mater castissima,
Du keuscheste Mutter,
Mater inviolata,
Du unversehrte Mutter,
Mater intemerata,
Du unbefleckte Mutter,
Mater amabilis,
Du liebenswürdige Mutter,
Mater admirabilis,
Du wunderbare Mutter,
Mater boni consilii,
Du Mutter des guten Rates,
Mater Creatoris,
Du Mutter des Schöpfers,
Mater Salvatoris,
Du Mutter des Erlösers,

Virgo prudentissima,
Du weiseste Jungfrau,
Virgo veneranda,
Du ehrwürdige Jungfrau,
Virgo praedicanda,
Du preiswürdige Jungfrau,
Virgo potens,
Du mächtige Jungfrau,
Virgo clemens,
Du gütige Jungfrau,
Virgo fidelis,
Du treue Jungfrau,

Speculum iustitiae,
Du Spiegel der Gerechtigkeit,
Sedes sapientiae,
Du Thron der Weisheit,
Causa nostrae laetitiae,
Du Ursache unserer Freude,
Vas spirituale,
Du geistliches Gefäß,
Vas honorabile,
Du ehrwürdiges Gefäß,
Vas insigne devotionis,
Du vorzügliches Gefäß der Hingabe,
Rosa mystica,
Du geheimnisvolle Rose,
Turris Davidica,
Du Turm Davids,
Turris eburnea,
Du elfenbeinerner Turm,
Domus aurea,
Du goldenes Haus,
Foederis arca,
Du Arche des Bundes,
Ianua coeli,
Du Pforte des Himmels,
Stella matutina,
Du Morgenstern,
Salus infirmorum,
Du Heil der Kranken,
Refugium peccatorum,
Du Zuflucht der Sünder,
Consolatrix afflictorum,
Du Trösterin der Betrübten,
Auxilium Christianorum,
Du Hilfe der Christen,

Regina Angelorum,
Du Königin der Engel,
Regina Patriarchum,
Du Königin der Patriarchen,
Regina Prophetarum,
Du Königin der Propheten,
Regina Apostolorum,
Du Königin der Apostel,
Regina Martyrum,
Du Königin der Märtyrer,
Regina Confessorum,
Du Königin der Bekenner,
Regina Virginum,
Du Königin der Jungfrauen,
Regina Sanctorum omnium,
Du Königin aller Heiligen,
Regina sine labe originali concepta,
Du Königin, ohne Makel der Erbsünde empfangen,
Regina in caelum assumpta,
Du Königin, aufgenommen in den Himmel, (*)
Regina sacratissimi Rosarii,
Du Königin des heiligen Rosenkranzes,
Regina pacis,
Du Königin des Friedens, (**)

Agnus Dei, qui tollis peccata mundi: parce nobis, Domine.
O du Lamm Gottes, das du hinweg nimmst die Sünden der Welt, – Verschone uns, o Herr!
Agnus Dei, qui tollis peccata mundi: exaudi nos, Domine.
O du Lamm Gottes, das du hinweg nimmst die Sünden der Welt, – erhöre uns, o Herr.
Agnus Dei, qui tollis peccata mundi, miserere nobis.
O du Lamm Gottes, das du hinweg nimmst die Sünden der Welt, – erbarme Dich unser.

Christe, audi nos.
Christus, höre uns.
Christe, exaudi nos.
Christus, erhöre uns.

Kyrie, eleison.
Herr, erbarme Dich unser.
Christe, eleison.
Christus, erbarme Dich unser.
Kyrie, eleison.
Herr, erbarme Dich unser.

300 Tage jedesmal, wenn man diese Litanei betet. – Sixtus V. und Benedikt XIII. hatten 200 Tage bewilligt; Pius VII. erhöhte den Ablass auf 300 Tage. – Vollkommener Ablass an folgenden fünf Hauptfesten der Mutter Gottes: Unbefleckte Empfängnis, Geburt, Verkündigung, Mariä Lichtmess und Himmelfahrt, wenn man die Litanei täglich gebetet hat. Bedingung: Beichte, Kommunion, Kirchenbesuch und dabei Gebet nach der Meinung des Papstes. Pius VII., 30. Sept. 1817. Racc. 238. –
aus: Franz Beringer, Die Ablässe, ihr Wesen und Gebrauch, Erster Band, 1915, S. 246 – S, 249

(*) 1950 durch Papst Pius XII. nach Verkündigung des Dogmas von der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel hinzu gefügt
(**) 1917 durch Papst Benedikt XV. unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs

Gebetszusätze:

Ave Maria – Gegrüßet seist Du Maria

Unter deinen Schutz und Schirm usw.

Bitte für uns, o heilige Gottesgebärerin.
Daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Gebet.
Wir bitten dich, o Herr, du wollest deine Gnade in unsere Herzen eingießen, damit wir, die wir durch des Engels Botschaft die Menschwerdung Christi, deines Sohnes, erkannt haben, durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung geführt werden; durch denselben Christus, unsern Herrn. Amen.

Bitte für uns, o seligster Joseph!
Daß wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Gebet.
Wir bitten dich, o Herr, laß uns durch die Verdienste des Bräutigams deiner allerseligsten Gebärerin geholfen werden, damit, was unser Vermögen nicht erlangen kann, uns durch seine Fürbitte gegeben werde; der du lebst und regierst von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. –

Quelle: Kirmeier, Herz-Jesu-Woche oder sieben Wohnungen im heiligsten Herzen Jesu,
1922, S. 476 – S. 477


Liebe Grüße. Blasius

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Simon Berski 4711
Forum Statistiken
Das Forum hat 3736 Themen und 23975 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Koi, Simon Berski 4711



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen