Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
HOCHFEST FRONLEICHNAM. "Hochgelobt und gepriesen sei ohne End, Jesus Christus im Allerheiligsten Altarsakrament."
#1

Jesus Christus, wahrer Gott und wahrer Mensch - Epheser 5,23 Christliches Leben in Haus und Familie

in Neues Testament 11.08.2018 09:22
von Blasius • 2.361 Beiträge

Epheser 5,23

Christliches Leben in Haus und Familie

21 Einer ordne sich dem andern unter in der gemeinsamen Furcht Christi! 22 Ihr Frauen euren Männern wie dem Herrn;

23 denn der Mann ist das Haupt der Frau wie auch Christus das Haupt der Kirche ist.
Er selbst ist der Retter des Leibes.


24 Wie aber die Kirche sich Christus unterordnet, so sollen sich auch die Frauen in allem den Männern unterordnen. 25 Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie auch Christus die Kirche geliebt und sich für sie hingegeben hat, 26 um sie zu heiligen, da er sie gereinigt hat durch das Wasserbad im Wort! 27 So will er die Kirche herrlich vor sich hinstellen, ohne Flecken oder Falten oder andere Fehler; heilig soll sie sein und makellos. 28 Darum sind die Männer verpflichtet, ihre Frauen so zu lieben wie ihren eigenen Leib. Wer seine Frau liebt, liebt sich selbst. 29 Keiner hat je seinen eigenen Leib gehasst, sondern er nährt und pflegt ihn, wie auch Christus die Kirche. 30 Denn wir sind Glieder seines Leibes. 31 Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden und die zwei werden ein Fleisch sein. 32 Dies ist ein tiefes Geheimnis; ich beziehe es auf Christus und die Kirche. 33 Indessen sollt auch ihr, jeder Einzelne, seine Frau lieben wie sich selbst, die Frau aber ehre ihren Mann.
Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

-

Jesus Christus

Jesus Christus, wahrer Gott und wahrer Mensch


Jesus Christus ist der vor aller Ewigkeit aus Gott Vater gezeugte (genitus, vgl.: gr. Glaubensbekenntnis) und menschgewordene Sohn Gottes, geboren aus der Jungfrau Maria (incarnatus est de Spiritu Sancto ex Maria Virgine (...); vgl. gr. Glaubensbekenntnis) in Bethlehem.

Von Johannes dem Täufer im Jordan getauft, lehrte Er die Menschen in Israel zur Zeit des Statthalters Pontius Pilatus (um das Jahr 30) die frohe Botschaft vom Reich Gottes. Seine göttliche Sendung erwies Er durch zahllose Wundertaten. Zahlreiche Menschen folgten ihm zunächst. Sein Wirken erregte bei den Mächtigen allerdings auch Aufsehen und Feindschaft, weswegen Er nach dem Letzten Abendmahl der Gotteslästerung angeklagt wurde und von allen außer seinen Treuesten verlassen in Jerusalem ans Kreuz geschlagen wurde. Drei Tage nach seinem Tod erstand Er von den Toten, so berichten glaubwürdige Zeugen, denen er in leiblicher Gestalt erschien. Sein irdisches Wirken beschloß Er mit der Himmelfahrt zum Vater im Dabeisein all seiner Apostel und vieler Jünger.

Er ist aufgrund der göttlichen Stiftung der Gründer und das Haupt der hl. Kirche, er berief die Apostel und stiftete die hl. 7 Sakramente. Sein Kreuzestod ist das Opfer, mit dem Gott die Welt mit sich versöhnt hat, und dessen Heilsfrüchte einem jeden Menschen aller Zeiten infolge der Annahme Jesu Christi als Erlöser, Retter und Herren offen stehen. Die Apostel und ihre Nachfolger bewahren seine Botschaft und das Gedächtnis an seine Person. Sie verkünden, bestärkt und geleitet durch den von Jesus Christus vor Seiner Himmelfahrt verheißenen Heiligen Geist, das hl. Evangelium in der ganzen Welt bis zur Wiederkunft Jesu Christi am Ende der Zeit.

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Jesus_Christus


zuletzt bearbeitet 11.08.2018 09:23 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online:
benedikt

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Stefan5563
Besucherzähler
Heute waren 933 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3198 Themen und 21275 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
angelo, benedikt, Blasius, Guenther, Irene, Katholik28, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen