Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Jesus, sorge Du!

in Diskussionsplattform (2) 29.03.2016 07:07
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.klosterbethlehem.de/spirituelles/jesussorgedu.htm

Jesus, sorge Du!

Über die Hingabe an Gott

Jesus zur Seele: Warum lasst ihr euch beunruhigen und verwirren. Überlasst Mir die Sorge um eure Sachen und alles wird sich beruhigen. In Wahrheit sage Ich euch, dass jeder wahre, blinde, totale Akt der Hingabe an Mich die Wirkung hervorbringt, die ihr wünscht und die dornenvolle Situation löst.

Sich Mir hingeben heißt nicht: sich ängstigen, sich beunruhigen und verzweifeln und dann ein erregtes Gebet an Mich richten, damit Ich euch beistehe. Sich Mir hingeben heißt: die Augen der Seele ruhig schließen und sich Mir überlassen, damit Ich allein euch ans andere Ufer trage wie schlafende Kinder auf den Armen der Mutter. Das, was euch durcheinander bringt und sehr schadet ist euer Grübeln, euer Nachsinnen, Sorgen und Abquälen im Glauben, um jeden Preis alles selber tun zu müssen.

Wie vieles wirke Ich, wenn die Seele sich in ihren geistigen und materiellen Bedürfnissen an Mich wendet, Mich anschaut und während sie sagt: „Sorge Du!“ die Augen schließt und ruht. Ihr habt wenig Gnaden, wenn ihr euch abquält, sie zu bekommen; Ihr habt sehr viele, wenn euer Gebet ein volles “Sich-Mir-Anvertrauen“ ist. Im Leid betet ihr, dass Ich es euch nehme, aber es euch so nehme, wie ihr es euch vorstellt... Ihr wendet euch an Mich, aber ihr wollt, dass Ich Mich euren Ideen anpasse; ihr seid wie Kranke, die den Arzt um eine Kur bitten, sie jedoch selber vorschreiben.

Macht es nicht so, sondern betet, wie Ich euch im Vater-Unser gelehrt habe: Geheiligt werde dein Name“, das heißt: „Sei verherrlicht in dieser meiner Not und Bedrängnis.“ „Dein Reich komme“, das heißt: Alles trage bei zu Deinem Reich in uns und in der Welt.

“Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden,“ das heißt: „Verfüge Du in dieser meiner Angelegenheit, wie es Dir besser erscheint für unser ewiges und zeitliches Leben.“

Wenn ihr Mir wirklich sagt: „Dein Wille geschehe“ oder “Sorge Du!“ greife Ich mit Meiner ganzen Allmacht ein und löse die aussichtslosesten Situationen. Und wenn du siehst, dass das Übel sich verschlimmert, statt sich zu bessern? Beunruhige dich nicht! Schließe die Augen und sprich zu Mir mit Vertrauen: „Dein Wille geschehe, sorge Du!“ Ich sage dir, dass Ich sorge, dass Ich eingreife, wie ein Arzt und dass Ich auch ein Wunder wirke, wenn es nötig ist.

Du siehst, dass der Zustand des Kranken sich verschlimmert. Beunruhige dich nicht, sondern schließe die Augen und sprich: „Sorge Du!“ Ich sage dir, Ich sorge. Die Besorgnis, die Unruhe und das Denken-Wollen an die Folgen einer Sache sind gegen die Hingabe. Es ist wie das Ungestüm der Kinder, die verlangen, dass die Mutter für ihre Bedürfnisse sorge, aber selber dafür sorgen wollen und so durch ihre Ideen und Launen die Arbeit der Mutter stören. Schließt die Augen und lasst euch vom Strom der Gnaden tragen, schließt die Augen und lasst Mich arbeiten, schließt die Augen und lenkt eure Gedanken an die Zukunft ab wie eine Versuchung. Ruht in Mir. Glaubt an Meine Güte und Ich schwöre euch bei Meiner Liebe, dass Ich, wenn ihr in dieser Verfassung zu Mir sagt: „Sorge Du!“ Ich voll und ganz sorge, euch tröste, euch befreie, euch führe. Und wenn Ich euch einen anderen Weg führen muss als den, den ihr meint, dann unterweise Ich euch. Ich trage euch auf Meinen Armen, denn es gibt keine heilsamere Medizin als den Eingriff Meiner Liebe. Ich sorge nur, wenn ihr die Augen schließt.

Ihr seid schlaflos, ihr wollt alles schätzen, alles erforschen, an alles denken und überlasst euch so den menschlichen Kräften oder noch schlimmer, den Menschen, indem ihr auf ihr Eingreifen vertraut. Das ist es, was Meine Worte und

Meine Absichten hindert. O, wie sehr wünsche Ich von euch diese Hingabe, um euch zu beschenken und wie betrübt es Mich, euch so beunruhigt zu sehen. - Satan strebt geradezu das an, euch in Unruhe zu bringen, um euch Meinem Wirken zu entziehen, damit ihr euch ganz den menschlichen Initiativen hingebt. Deshalb vertraut Mir allein, ruht in Mir, gebt euch in allem Mir hin. Ich wirke Wunder in dem Maße eurer vollen Hingabe an Mich und des gänzlichen Misstrauens in euch. Ich schenke Schätze der Gnaden, wenn ihr in gänzlicher Armut seid!

Wenn ihr eure Hilfsquellen habt, auch in wenigem, oder solche sucht, seid ihr auf natürlicher Ebene und folgt so dem natürlichen Lauf der Dinge, der oft von Satan gestört wird. Keiner, der alles erörtert oder erwägt, hat Wunder gewirkt, nicht einmal unter den Heiligen. Es wirkt göttlich, wer sich Gott hingibt.

Wenn du siehst, dass alles sich noch mehr verwickelt, sprich mit geschlossenen Augen der Seele: „Jesus, sorge Du!“ Und lenke dich ab, denn dein Verstand ist scharf...‚ und für dich ist es schwer, das Übel zu sehen und Mir zu vertrauen. Lenke dich ab von dir. Mache es so in allen deinen Bedürfnissen. Macht es alle so und ihr werdet große, fortgesetzte und stille Wunder sehen. Ich werde sorgen. Ich versichere es euch.

Betet immer in dieser Haltung der Hingabe und ihr werdet großen Frieden haben und große Frucht, auch wenn Ich euch die Gnade des Opfers, der Sühne und der Liebe schenke, die das Leid auferlegt. Scheint es dir unmöglich? Schließe die Augen und sprich mit ganzer Seele: „JESUS, SORGE DU!“ Hab keine Angst, Ich sorge. Und du wirst Meinen Namen preisen, indem du dich selbst verdemütigst. Deine Gebete gelten nicht so viel wie ein Akt vertrauensvoller Hingabe. Bedenke es wohl. Es gibt keine wirksamere Novene als diese:

„O JESUS, ICH GEBE MICH DIR HIN, SORGE DU!“

Don Dolindo (1882-1970), neapolitanischer Priester, gestorben im Ruf der Heiligkeit,
hat diese Lehre über die Hingabe an Gott geschrieben, die JESUS selbst ihm eingegeben hat.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#2

RE: Jesus, sorge Du!

in Diskussionsplattform (2) 31.03.2016 05:46
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Als die 6. Stunde kam, trat Finsternis ein über das ganze Land ... Und um die 9. Stunde rief Jesus mit lauter Stimme: "Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen!" (Mk. 15,33-34)


zuletzt bearbeitet 31.03.2016 05:47 | nach oben springen

#3

RE: Jesus, sorge Du!

in Diskussionsplattform (2) 31.03.2016 06:01
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Psalm 88,15-19:
"Warum, Herr, verwirfst Du mein Sehnen, verbirgst Du Dein Antlitz vor mir?! Elend bin ich und am Rande des Todes von Jugend an. Ich muss Deine Schrecken tragen und erschlaffe. Deine Zornesgluten ergossen sich über mich, Deine Schrecknisse haben mich vernichtet. Wie Wasser umfluten sie mich ganz und gar. Du hast mir Freund und Gefährten entfremdet, mein Vertrauter ist die Finsternis.

nach oben springen

#4

RE: Jesus, sorge Du!

in Diskussionsplattform (2) 31.03.2016 06:15
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Herr, warum verwirfst Du auch mein Sehnen, verbirgst Du Dein Antlitz vor mir? Ich muss Deine Schrecken tragen und erschlaffe, im Hinblick auf die Hilflosen, die Du mir anvertraut hast, und die in Gefahr sind! Und keiner ist da, der mich stützt in dieser Not! Alle reden nur, doch keiner steht mir tatkräftig bei, auch die nicht, die mich im Hinblick auf diese Hilflosen loben! Was soll mir dieser Lob?! Ich muss Deine Schrecken tragen und erschlaffe! Deine Zornesgluten ergießen sich über mich, Deine Schrecknisse haben mich vernichtet. Wie Wasser umfluten sie mich ganz und gar. Du hast mir Freund und Gefährten entfremdet, mein Vertrauter ist die Finsternis!


zuletzt bearbeitet 31.03.2016 06:24 | nach oben springen

#5

RE: Jesus, sorge Du!

in Diskussionsplattform (2) 31.03.2016 06:50
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Stephan,
Jesus verbirgt nicht Sein Antlitz vor dir.
Das glaubst oder fühlst du nur.
Gerade jetzt solltest du/sollte man in der Prüfung ohne Gefühle oder Erwartungen weiter beten.

Irgendwann wenn Er es zulässt, spürst du wieder Licht in Dir, Er wird dich im Glauben tiefer führen und immer mehr an dich ziehen!
Vertrau Ihm, überlass dich und die Situation, in der du dich/man sich befindet,
ganz Ihm und Seiner Vorsehung.
Sein Wille geschehe.

Der Glaube ist ein W e g zu Gott, der, wenn man es zulässt immer tiefer führt und vertrauensvoller und immer schöner wird.
Da fließen auch Tränen.

Das, was an Einsichten der eigenen Unvollkommenheiten oder die Erfahrungen der Begrenztheit in bestimmten Situationen gehören dazu,
damit man erkennt, dass man ohne IHN gar nichts tun kann.

Wenn du im Glauben soweit bist, kannst du (musst du aber nicht) dich Ihm weihen, dich als Sein Werkzeug anbieten, ganz dich Ihm überlassen,
indem du Ihm nachfolgen willst.

Was an Tiefe im Glauben oder wie oben geschrieben o.a. auf dem Weg fehlt,
gibt Er Dir dann nach und nach,
ohne das man es sich selbst "nehmen" oder herbeiführen kann.

Und man sollte vor allem nicht verzagen, wenn man weiterhin in Fehler/Sünden fällt, sondern sie bei einem Pfarrer beichten
und weitermachen.
Der gute Wille wird anerkannt.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mt 10,34-42.11,1. - In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Aposteln:
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
1 15.07.2018 23:39goto
von Aquila • Zugriffe: 37
Jesus Christus ist Katholisch!
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
1 26.03.2018 20:01goto
von Aquila • Zugriffe: 72
,,JESUS CHRISTUS IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU MARIA" - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
8 12.12.2017 08:42goto
von Kristina • Zugriffe: 810
Papst Franziskus \ Generalaudienz: Jesus will unsere Befreiung
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 13.08.2017 11:54goto
von Blasius • Zugriffe: 622
Papstmesse: Jesus vergibt alles. Jesus vergibt immer
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
3 13.08.2017 13:29goto
von Blasius • Zugriffe: 164
Schwester Natalie: "Der Herr Jesus zeigte mir, worin der Unterschied zwischen 'mich' und 'uns' besteht, indem er sagte:
Erstellt im Forum Grundgebete von Blasius
0 05.07.2017 13:48goto
von Blasius • Zugriffe: 106
Enzyklika „Mit brennender Sorge“ (Papst Pius XI.)
Erstellt im Forum Enzykliken von MariaMagdalena
1 06.06.2014 07:28goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 759
„Dann nahm Jesus die Brote, sprach das Dankgebet und teilte an die Leute aus“ Evangelium nach Johannes 6,1-15.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 02.05.2014 07:11goto
von blasius • Zugriffe: 176
Gespräche mit Jesus Christus vor dem Tabernakel v. Pater Leo Kuchar SSS
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Hemma
3 26.03.2016 15:00goto
von Hemma • Zugriffe: 468

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwanenfamilie23
Besucherzähler
Heute waren 284 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2690 Themen und 17035 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
benedikt, Eva, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen