Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Warum in der Heiligen Schrift Homosexualität nicht vorkommt

in Wort- und Begrifferklärungen 22.10.2014 10:25
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Warum in der Heiligen Schrift Homosexualität nicht vorkommt


Heute wissen viele nicht mehr, dass der Begriff Homosexualität erst 1869 von Carl Maria Brenkers eingeführt wurde und dem zufolge nicht in der Heiligen Schrift so steht.
Doch heißt dies nicht, dass es deshalb keine Verweise zu dieser schweren Sünde in der Heiligen Schrift gibt, weil das, bis dahin gebräuchliche Wort Sodomie hieß und auch heute noch heißt.
Somit kann man sehr wohl erfahren, wie der Allmächtige die Sodomie ( Homosexualität ) betrachtet. Jeder der meint, weil dieses „ neuzeitliche Wortschöpfung“ nicht in der Heiligen Schrift zu finden ist, könne sie ausleben, der irrt.

Dazu eine Beispiel aus de Heiligen Schrift :

Verbot geschlechtlicher Verirrunge


Aus dem Buch LEVITIKUS

Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel .

In anderer Übersetzung

Du sollst nicht beim Knaben liegen wie beim Weibe; denn es ist ein Greuel.


Aus den Brief an die Römer

Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein musste, an sich selbst empfangen.


Aus dem ersten Brief an die Korinther

Oder wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasst euch nicht irreführen! Weder Unzüchtige noch Götzendiener, Ehebrecher, Lustknaben, Knabenschänder

Somit liegt eben keine Rechtfertigung darin, dass die Sodomie, nur weil sie durch den neuen, weltlichen Begriff Homosexualität im Sprachgebrauch ausgetauscht wurde, gleichzeitig von dem göttlichen Verbot der geschlechtlichen Verirrungen ausgenommen ist.


Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
18. Mai, 2019 Der heilige Felix von Cantalice Kapuziner
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 18.05.2019 08:47goto
von Blasius • Zugriffe: 78
30. März Die heilige Diemut, Reklusin von Wessobrunn,
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 30.03.2019 07:29goto
von Blasius • Zugriffe: 43
Der Zugang zur Heiligen Schrift muß für die an Christus Glaubenden weit offenstehen.
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Blasius
4 15.02.2019 23:54goto
von Stjepan • Zugriffe: 380
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 648
Die Heilige Schrift - kein Lehrbuch
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
18 29.10.2018 18:07goto
von Sel • Zugriffe: 1571
Die Tradition ist die zweitstärkste Stimme der Kirche nach der Heiligen Schrift!
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 04.11.2015 21:28goto
von Kristina • Zugriffe: 190
Die Heilige Schrift, das wichtigste Buch
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
0 05.05.2015 21:42goto
von Kristina • Zugriffe: 463
Die untrennbare Einheit von Heiliger Schrift und Tradition
Erstellt im Forum Katechese von blasius
4 11.06.2013 13:39goto
von blasius • Zugriffe: 463
Der Kanon der Heiligen Schrift
Erstellt im Forum Das Wesen der römisch katholischen Kirche von Aquila
1 03.05.2016 00:27goto
von Aquila • Zugriffe: 408

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3288 Themen und 21818 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen