Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Die heiligste Dreifaltigkeit

in Katechese 11.06.2014 21:07
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Am kommenden Sonntag feiert die heilige Kirche das Fest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit. Weil es nach wie vor zahlreiche Missverständnisse über das Wesen Gottes gibt und auch Vertreter des Islam eine ganz falsche Vorstellung über diese Lehre der Kirche haben, veröffentlichen wir einen Text aus dem Katechismus von Franz Spirago

Es ist auffallend, dass die Engel im Himmel den lieben Gott dreimal „Heilig" preisen. Der Prophet Isaias hört die Seraphim im Himmel rufen: „Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herr, der Heer¬scharen" (Is 6,3). Es ist bemerkenswert, das der Sonnenstrahl, wenn er durch ein kantiges Glas (Prisma) hindurchgeht, in drei Farben: blau, gelb, rot, zerfällt. Wie im Lichtstrahl ein dreifarbiges Licht ist, so sind drei Personen in der einen göttlichen Wesenheit. Bei der Taufe Christi offenbarten sich alle drei göttlichen Personen: der Vater durch die Stimme vom Himmel, der Sohn durch die Taufe, der Hl. Geist durch Annahme der Taubengestalt (Mt 3,16).

Die Hl. Dreifaltigkeit ist der eine Gott in drei Personen; diese heißen: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

Statt „Hl. Dreifaltigkeit" pflegt man auch zu sagen „Hl. Dreieinigkeit". Durch dieses der deut¬schen Sprache eigentümliches Wort wird sehr kurz und passend die genannte Wahrheit ausgesprochen. Bei den Chinesen wird Gott Tao genannt, welches Wort Drei = Eins bedeutet.
Die Zahl 3 kommt oft in der Religion vor. Es sind 3 Orte im Jenseits; 3 Hauptteile in der Messe; 3 Stücke bei jedem Sakrament; 3 Personen der hl. Familie; 3 Hauptfeste des Kirchenjahres; 3 Stunden hing Christus am Kreuze; 3 Tage ruhte Christus im Grabe; 3 Jahre verwaltete er sein Lehramt, er beklei¬dete ein dreifaches Amt, das Lehramt, Priesteramt, Hirtenamt usw. Die Zahl 3 scheint auch Grundzahl in der Natur zu sein. Es gibt 3 Reiche der Schöpfung: Tierreich, Pflanzenreich, Mineralreich; die 3 Aggregatszustände: Fest, flüssig, gasförmig; eine 3-fachheit der Zeit: Vergangenheit, Gegenwart, Zu¬kunft. Die Zahl 4 findet sich ebenfalls in der Religion vor. Es sind 4 Evangelien, 4 Kardinaltugenden, 4 Flüsse des Paradieses. Auch in der Natur findet sich die Vierzahl (4 Weltgegenden, 4 Jahreszeiten).  Die Zahl 7 kommt sehr oft vor. Es gibt 7 Tage der Schöpfung, 7 Sakramente, 7 Werke der Barmherzig¬keit, 7 Haupttugenden, 7 Gaben des Hl. Geistes, 7 Weihen bis zur Priesterweihe, 7 Bitten des Vater¬unsers, 7 Worte Christi am Kreuze usw., lauter Dinge, die uns Gott ähnlich machen oder mit Gott ver¬einigen. Die Zahl 7 kommt auch in der Natur vor (7 Farben des Lichtes).  Die Zahl 3 ist die Zahl Gottes, die Zahl 4 ist die Zahl der Welt (wegen der 4 Weltgegenden), die Zahl 7 bedeutet die Vereinigung Gottes und der Welt.  Die Zahl 10 ist ein Hinweis auf die Seligkeit, die man durch die Befolgung der Zehn Gebote Gottes erlangt.
„Die Zahl 10 ist ein Zeichen der Vollkommenheit" (hl. Thomas von Aquin); sie ist die erste Zahlengrenze. Wenn man die 10 Finger abgezählt hat, muss man wieder mit 1 anfangen; auch die Zahl 12 ist eine heilige Zahl, die (4 x 3 = 12) auf die Vervollkommnung der Welt hinweist. Der hl. Augustinus sagt, Chri¬stus habe 12 Apostel erwählt, um anzudeuten, dass der 3-einige Gott in allen 4 Weltgegenden durch die Apostel gepredigt werden sollte. Es gab 12 Patriarchen (nach der Sündflut) und 12 Stämme Israels; man beachte auch, dass das Jahr in 12 Monate zerfällt, der Tag gleichwie die Nacht in 12 Stunden.  Die Zahl 40 (4 vervielfältigt durch 10) bedeutet die Dauer unseres Bußlebens auf Erden und kommt in der Religion vor. (40 Jahre waren die Juden in der Wüste, 40-tägige Fasten Christi).  Die Zahl 50 (40 10) ist die Vereinigung der Zeit mit Ewigkeit; sie bezeichnet das Himmelreich, wo wir Gott in Ewigkeit preisen werden (hl. Augustinus). Am 50. Tage nach Ostern (Pfingsten = 50) war die Gesetzgebung auf Sinai und kam der Hl. Geist auf die Apostel herab.

Diese Wahrheit nennen wir das Geheimnis der Hl. Dreifaltigkeit, weil wir sie mit unserm schwachen Verstande nicht begreifen können.

Wir können nicht begreifen, wie es möglich ist, dass drei göttliche Personen sind und doch nur ein Gott. Die Dreifaltigkeit ist etwas „Unbegreifliches und Unaussprechliches" (4. Konz. Lat.).

Man beachte die Legende vom hl. Augustinus, zu dem ein Knäblein am Meeresstrande gesprochen haben soll: „Eher werde ich das ganze Meer in diese kleine Grube schöpfen, als dass du das Geheimnis der Hl. Dreifaltigkeit ergründest." (Spirago, Beispiele); obgleich diese Wahrheit unbegreiflich ist, so ist sie deswegen nicht unvernünftig. Diese Lehre wäre unvernünftig, wenn gesagt würde: Drei Personen sind eine Person, oder: Eine Wesenheit sind drei Wesenheiten. Das wäre eben ein innerer Widerspruch.
Doch es wird gesagt: Es sind drei Personen, aber nur eine Wesenheit. Wer also sagt: Es ist unmöglich, dass Drei Eins sind und Eins Drei, der zeigt, dass er die Lehre der Kirche missversteht.  Daraus, dass ich etwas nicht begreifen kann, folgt noch nicht, dass das Unbegreifliche un¬vernünftig ist. Wir finden vieles auch in der Natur, was wir nicht begreifen können, und was trotzdem wahr ist. Es klingt fast unwahrscheinlich, wenn man hört, dass sich in einem Wassertropfen Tausende von Tierchen befinden, und doch kann man sich mit dem Mikroskope von dieser Wahrheit überzeugen. Und gehört nicht auch das Licht, die Elektrizität, der Magnetismus und vieles andere zu jenen Sachen, die wir uns nicht erklären können. Nun, wenn es schon in der Natur so viele Sachen gibt, die wir uns nicht erklären können, um wie viel weniger können wir erst das begreifen, was sich auf die Majestät Gottes bezieht. Jeremias sagt: „Groß bist du o Gott, und unerreichbar unseren Gedanken" (Jer 32,19). Nie begreifst du, was Gott ist, wenn du nicht Gott selbst bist.

( Quelle pius.info)

nach oben springen

#2

RE: Die heiligste Dreifaltigkeit

in Katechese 11.06.2014 21:32
von Vicki (gelöscht)
avatar

Danke Maria, wunderbar und schön beschrieben

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 23 Gäste sind Online:
Irene

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 685 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3240 Themen und 21546 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Irene, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen