Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Franziskus: Die Einladung Jesu annehmen

in Katechese 06.11.2018 21:02
von Blasius • 2.943 Beiträge



Franziskus: Die Einladung Jesu annehmen

Als ein großes Festmahl wird das Reich Gottes oft dargestellt. Jesus lädt uns ein, mit ihm zu feiern. Aber wie oft finden wir Ausreden, um nicht zu kommen? Das fragte Papst Franziskus bei der Morgenmesse.
Aber Jesus vertritt schließlich das Gute, sagt Franziskus, und so ist es auch richtig seiner Einladung zu folgen.

Christina Höfferer - Vatikanstadt

Beim Tagesevangelium (Lk 14,15-24) geht es um ein Mittagessen, ein Bankett. Organisiert wurde es von einem Pharisäer, und auch Jesus war eingeladen. Jesus hatte einen Kranken geheilt. Als er zum Festmahl kam, sah Jesus, dass viele Gäste versuchten, die besten Plätze zu ergattern. Jesus riet daher dem Pharisäer, vor allem die zum Essen einzuladen, die sich nicht revanchieren können. Arme, Kranke, Lahme und Blinde, sie alle sollen mit Jesus zum Feiern gerufen werden. Und sie alle kommen. Franziskus erklärt, dass wer Jesus ablehne, mehrere Chancen bekäme. Doch am Ende stünde mitunter die Ablehnung.

Aufrufe, unser Leben zu ändern
„Gesegnet sei der, der im Reich Gottes Nahrung aufnimmt,“ rief einer der Teilnehmer des Banketts. Und der Papst fügt hinzu: „Denken wir bei der Ablehnung der Einladung an uns und an all jene Momente, in welchen Jesus uns ruft, mit ihm zu feiern, ihm nahe zu sein.“ Denn Jesus rufe uns immer wieder dazu auf, unser Leben zu ändern.

„Denkt an jemanden, der mit seinen engsten Freunden zusammen sein möchte, und sie lehnen ab! Dann sucht Jesus die Kranken, und sie gehen hin, bis auf manche. Wie oft empfangen wir den Ruf Jesu, zu ihm zu kommen, eine mildtätiges Werk zu tun, zu beten, ihm entgegen zu gehen. Und wir sagen: „Tut mir leid, Herr, ich habe zu tun, ich habe keine Zeit. Vielleicht morgen, heute kann ich nicht. Und Jesus bleibt zurück.”

Keine Ausflüchte
„Auch wir lehnen die Einladung Jesu ab. Jeder von uns denkt: Wie oft habe ich in meinem Leben die Inspiration des Heiligen Geistes gespürt, ein Werk der Liebe zu tun, Jesus in diesem Werk der Liebe zu begegnen, einfach hinzugehen um zu beten, mein Leben in dem, was nicht gut ist, zu verändern? Und ich fand immer einen Grund, mich zu entschuldigen und abzulehnen.“

“ Ja, er ist gut, er ist barmherzig, aber er ist auch gerecht ”

Am Ende werden, so Franziskus, diejenigen, die Jesus folgen beziehungsweise vom ihm nicht abgelehnt werden, in das Reich Gottes eintreten. Denn Jesus ist gut und er verzeiht allen - grundsätzlich.

„Ja, er ist gut, er ist barmherzig, aber er ist auch gerecht. Wenn du die Tür deines Herzens von innen versperrst, kann er sie nicht öffnen, weil er unser Herz sehr wohl respektiert. Jesus abzulehnen bedeutet, die Tür von innen heraus zu schließen, sodass er nicht eintreten kann.“ Mit seinem Leben, schließt Franziskus die Predigt, habe Jesus für unser großes Fest bezahlt. Für uns bedürfe es also der Gnade, um in das Geheimnis der Härte des Herzens, der Hartnäckigkeit und der Ablehnung vorzustoßen.

(vatican news)

https://www.vaticannews.va/de/papst-fran...-einladung.html

Keine Ausflüchte

„Auch wir lehnen die Einladung Jesu ab.

STIMMT, weil die Menschen es besser wissen, siehe die "Menschenwerke".

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#2

RE: Franziskus: Die Einladung Jesu annehmen

in Katechese 09.11.2018 10:29
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Kolumbianischer Akademiker nennt Papst Franziskus einen „falschen Propheten“
https://gloria.tv/article/dx4s4fQdSMtS1vzQ6WTCNqrHN

nach oben springen

#3

RE: Franziskus: Die Einladung Jesu annehmen

in Katechese 09.11.2018 11:46
von Kristina (gelöscht)
avatar

Ich denke, man braucht es mittlerweile nicht mehr unter "vorgehaltener Hand" sagen.
Es stimmt, was dieser kolumbianische Akademiker ausspricht.

Als ich Papst Franziskus das erste Mal an seiner Ernennung zum Papst auf dem Balkon sah, hatte ich das Gefühl,
das er ermordet wird oder das er in Zusammenhang damit steht und empfand keine richtige Freude.
Heute denke ich mir, dass es die Seelen sein könnten, die durch den freimaurerisch eingeschlagenen Weg "ermordet" werden bzw. nicht gerettet werden.


zuletzt bearbeitet 09.11.2018 11:47 | nach oben springen

#4

RE: Franziskus: Die Einladung Jesu annehmen

in Katechese 09.11.2018 12:15
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Liebe Kristina, anfangs gefiel mir, was Papst Franziskus über die Liebe und Barmherzigkeit sagte, nur heute werde ich das Gefül nicht los, Papst Franziskus ist ein Humanist, welcher genau wie die Politiker, die Kirche aushöhlen. Und ich denke mir so, ist es Papst Benedikt XIV., welcher nach der Prophezeihung aus dem Vatikan fliehen musste? Es ist kein Zufall, das Papst Benedikt XIV. vor PF Papst wurde, so haben wir immer noch ein Beispiel von guten Päpsten und können noch davon zerren was Erem. Papst Benedikt XIV. uns vorgelebt hat.
Das was jetzt passiert ist die Widerholung der Bibelgeschichten, welche wir aus demn Monumentalfilmen/ Bibelfilmen kennen.

nach oben springen

#5

RE: Franziskus: Die Einladung Jesu annehmen

in Katechese 09.11.2018 12:35
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Kleine Seele,

ich gehe davon aus, dass mehr oder weniger a l l e Päpste seit dem II. Konzil das Aggiornamento,

(kathpedia: Der italienische Begriff aggiornamento wurde durch Papst Johannes XXIII. populär, als Ausdruck für eine Anpassung der Kirche an die Gegenwart. Der Papst meinte eine Verheutigung (ital. giorno = der Tag), ein Auf-den-Tag-bringen des Katholizismus.)

Nostra Aetate und die Ökumene vorangetrieben und umgesetzt haben.

Papst Benedikt, der rechtmäßige Papst, kann eigentlich aufgrund seines Alters nicht mehr fliehen.

Von daher denke ich, dass es noch dauern wird, bis die Russen und/oder Moslems in Rom und Europa einfallen.
LG
Kristina

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Papst Franziskus \ Generalaudienz: Jesus will unsere Befreiung
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 13.08.2017 11:54goto
von Blasius • Zugriffe: 1190
Rorateämter – Die Einladung von Papst Franziskus / 14. Dezember 2016
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 15.12.2016 11:15goto
von Blasius • Zugriffe: 218
Papst Franziskus: Das Gleichnis vom „wiederzufindenden Schaf“
Erstellt im Forum Katechese von hiti
0 12.05.2016 14:28goto
von hiti • Zugriffe: 774
Im Wortlaut: Osterbotschaft von Papst Franziskus auf dem Petersplatz am Ostersonntag, 2016 und 2020 mit: "Urbi et Orbi"
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
9 14.04.2020 21:04goto
von Kristina • Zugriffe: 604
Papst Franziskus - „Sind wir dem Programm Jesu treu?“
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 24.01.2016 16:49goto
von Blasius • Zugriffe: 298
Papst Franziskus \ Reisen Papstpredigt im Stadion von Bangui
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 30.11.2015 14:44goto
von Blasius • Zugriffe: 222
Papst Franziskus \ Audienzen & Angelus Papst: „Kirche muss stets ein offenes Haus sein"
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
1 09.09.2015 22:19goto
von Aquila • Zugriffe: 898
Franziskus bei der heiligen Messe an Fronleichnam: Die Provokation der Eucharistie
Erstellt im Forum Predigten von blasius
17 10.10.2013 22:56goto
von blasius • Zugriffe: 2009
Papst Franziskus: „Es ist nie zu spät zur Umkehr“
Erstellt im Forum Predigten von blasius
0 25.04.2013 22:19goto
von blasius • Zugriffe: 1036

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fuchsele
Forum Statistiken
Das Forum hat 3663 Themen und 23480 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen