Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

entartete Kunst

in Diskussionsplattform politischer Themen 18.09.2017 20:01
von Hemma • 524 Beiträge

Die slowenische „Künstlerin“ Maja Smrekar hat eine ihrer eigenen Eizellen mit einer Körperzelle ihres Hundes vermischt und damit eine Mischkreatur aus Hund und Mensch, sozusagen einen Werwolf, erschaffen. Diese Perversion wurde nun mit einem Kunstpreis honoriert.

In dem „Arte_mis“ genannten, angeblichen Kunstprojekt ließ Smrekar eine ihrer Eizellen die somatische Zelle (Körperzelle, aus der keine Geschlechtszellen hervorgehen können) ihres Hundes in sich aufnehmen. Ergebnis ist eine hybride Zelle, bei der die menschliche Eizelle der Hundezelle als Wirt dient.
Die menschenverachtende Erläuterung zu dem ganzen liest sich folgendermaßen: „Damit ist einerseits ein dystopisches Szenario in der Welt, andererseits die künstlerische wie philosophische Aussicht auf eine neue Spezies, deren Überlebenschancen auf dem Planeten Erde besser sind als unsere. Dieses Mischwesen würde seine Umwelt humaner behandeln als wir das tun.“

http://www.heute.at/oesterreich/oberoest...setzen-59767881


zuletzt bearbeitet 18.09.2017 20:07 | nach oben springen

#2

RE: entartete Kunst

in Diskussionsplattform politischer Themen 18.09.2017 20:55
von Aquila • 4.732 Beiträge

Liebe Hemma

Ein Spiegelbild der verkommenen, über Millionen Leichen ermordeter ungeborener besselter Kinder trampelnder, von falscher "Liebe" säuselnden "Küsschengesellschaften".
Ein Spiegelbild der durch die "Evolutionstheorie"-Lüge geistig umnachteten Gesellschaften !
Ein Spiegelbild der christuslosen Nacht !

Die hl. Katharina von Siena (1347-1380):
-

"Gott hat dich zum Menschen gemacht, warum machst du dich selbst zum Tier?"

Verlust des Sündenbewußtseins (3)



Bischof Williamson:

-
Durch ihre Häßlichkeit selber zeigt die moderne Kunst auf die Existenz und die Güte Gottes.
Folglich entspringt die Schönheit in der Kunst dem Einklang in der Seele – selbst wenn es bloße irdische Harmonie ist –,
während die Häßlichkeit aus der Disharmonie der Seele stammt, wie es beim Haß der Fall ist.

-



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 18.09.2017 21:23 | nach oben springen

#3

RE: entartete Kunst

in Diskussionsplattform politischer Themen 19.09.2017 09:18
von Mariamante • 391 Beiträge

Passend dazu aus den Eingebungen JESU an den Priester Don Ottavio Michelini:

Betrachte diese Menschheit in ihren vielfachen Aspekten: Betrachte die Kommunikationsmittel, die Mittel zum Verderben sind; Fernsehen, Zeitungen, Radio: Alles ist Fäulnis und mit dem Vorwand zu informieren verbildet und korrumpiert man die öffentliche Meinung und verbreitet man die Ansteckung durch das Böse, ermutigt man Gewalttätigkeit, Korruption und bewirkt dadurch die Zersetzung des sozialen Gewebes; wer kann die Ausdehnung des Bösen unter der Jugend ermessen durch die in die Familien eingeführten pornografischen Schriften, sei es von den Eltern selbst oder durch irgendwelche "Apostel" des Bösen aus einfacher Lust am Bösen; und schau, die Prostitution ist wie der Ehebruch, die Abtreibung und wie andere Sünden wider die Natur zur allgemeinen Gewohnheit geworden.

Man fordert öffentlich die gesetzliche Anerkennung dieser Laster und bedient sich dafür der Kommunikationsmittel und des Kinos, das übrigens nichts anderes ist als eine Schule der Gewalttätigkeit, der Räuberei und der Erpressung und vieler anderer Bosheit.

Und beobachte andere Aspekte der Gesellschaft: die Mode und ihre Aufreizung zur Sinnlichkeit. Sie ist die Ursache vieler, vieler Sünden, deren Gewicht niemand zu ergründen imstande ist. Diese Mode hat überall Eingang gefunden, in den Familien, in der Kirche sogar, denn es wird sogar erlaubt, in den Kirchen Minibekleidung und Bluejeans zu tragen. Es ist eine wahrhaft teuflische Mode, vor der sich Knie beugen und scheußliche Kompromisse zugelassen werden.

Und richte einen Blick auf die Welt der Politik, der sozusagen immer als Hebel der Wille nach Macht zugrunde liegt. Die Loyalität nimmt nur einen geringen Raum ein, und um zum Ziel zu gelangen, wird oft zum Verbrechen gegriffen. Heuchelei und Falschheit herrschen in ihr bedenkenlos. Beachte auch die Welt der Kunst in ihren verschiedenen Äußerungen, die die Quelle stets aufzeigen, aus der sie sich nährt. Sie ist ein in Verwesung verfallender Körper, aus dem nichts anderes als ein ekelhafter Geruch sich verbreitet. Nie kann ein Mensch das ausdrücken, was er nicht hat und nicht fühlt. Darum sind die bizarrsten und unbegreiflichsten Dinge das sogenannte künstlerische Produkt einer vom Materialismus durchdrungenen Gesellschaft. Diese Kunst kann nichts anderes zum Ausdruck bringen heute als den Materialismus, ja einen stets verdorbeneren Materialismus. Mein Sohn, du könntest alle Aspekte des modernen Lebens durchgehen, aber das Bild, das dir geboten würde, wäre beinahe stets dasselbe.

In der Kirche wie in den Nationen der Erde haben sich die mit den besten Gaben ausgestatteten Menschen - von ehrenwerten Ausnahmen abgesehen- am schlechtesten gehalten. Sie sind darum am meisten verantwortlich für den Zersetzungsvorgang auf geistlichem, moralischen, bürgerlichem, künstlerischem und literarischem Gebiet. Wie viele hochmütige und anmaßende Menschen rühmen sich als Erzeuger einer rein materiellen Zivilisation ohne irgendwelche Geistigkeit. Was aber nützt dem Menschen auf seinem Erdenweg die Überschallgeschwindigkeit, die Raumfahrt, die Television u.a.m. wenn er schließlich als "König der Schöpfung" in die Hölle gelangt? Das ist eine Wirklichkeit, über die der Mensch in seiner törichten Blindheit, mit der er heute geschlagen ist, lacht. Aber es ist eine Wirklichkeit, die voller Tragik ist. Diese so genannten großen Menschen sollten nicht nur den materiellen Fortschritt fördern, sondern ebenso voranschreiten auf den Wegen des Geistes. Welch eine völlige Umwälzung, mein Sohn. Diese wirklich dämonischen Menschen haben, statt die moralischen, geistigen und künstlerischen Werte mit größtem Eifer zu fördern, aus diesen Werten Mittel des Verderbens, der Korruption, des Todes und der Gewalttätigkeit aller Art gemacht.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 19.09.2017 09:20 | nach oben springen

#4

RE: entartete Kunst

in Diskussionsplattform politischer Themen 19.09.2017 17:23
von Manuela • 6 Beiträge

Lieber Mariamante ,

auch Romano Guardini hat sich viele Gedanken über Kunst und Kultur gemacht ,er sah schon in den 60-zigern voraus ,das , wenn der Mensch keine Kehrtwende macht ,es nicht zum Besten um Ihn stehe!

Die Kultur als Werk und Gefährdung
Auszug:

Das Ganze des Daseins, Leben und Werk des Menschen , muß neu gesehen , unter richtige Maßstäbe gebracht und wesensgerecht geordnet werden.
Der heutige Mensch aber ist zu solchem neuen Sehen , Bewerten und Orden nicht im Stande. Nicht fähig, die herrenlos werdenden Kulturmächte wieder in seine Gewalt zu bekommen .
Damit er dazu fähig werde, müsse Voraussetzungen geschaffen werden , die außerhalb des Fachlichen liegen.
Das Gemeinte möchte ich mit zwei Begriffen ausdrücken :
Einmal: Unser kulturelles Leben bedarf eines kontemplativen oder meditativen Elements. Das ist im Lauf der letzten Jahrhunderte durch die immer schnellere Entwicklung der westlichen Völker zum Rationalistischen und Aktivistischen verloren gegangen. Dadurch sind diese Der Eigenlogik der wissenschaftlichen und technischen Probleme gegenüber wehrlos geworden.

Der zweite Begriff hängt mit dem Dargelegten eng zusammen : der Askese. Sie ist dem neuzeitlichen
Kulturmenschen ein Greul; Ausdruck einer Metaphysischen oder gar Hieratischen her kommenden Feindschaft gegen das Leben. In Wahrheit ist auch hier etwas verlorengegangen , und der moderne Mensch ist dadurch schwächer geworden. Der heutige und künftige Mensch hat es mit Energien von ungeheuerlichen Dimensionen zu tun. Er ist der Gefährdungen ausgesetzt, die bis auf den Grund gehen . Seine Situation ist aber aus einer relativistischen Geisteshaltung nicht zu bewältigen. Diese schafft eine Menschenart, die nur in wissenschaftlichen und technischen Problemstellungen hart, in ihrer personalen Haltung aber sehr weich ist. Bei ihr kommt der Unterschied von Recht und Unrecht ;da s Verhältnis zwischen dem Nützlichen und der Achtung vor dem Menschen; die Rangordnung des Wesentlichen und des Zufälligen sofort ins Fließen. Der Mensch wird wehrlos gegen das Gefälle des kulturelle Geschehens, und versteckt seine Schwäche hinter dem Satz von der Unausweichlichkeit der Prozesse.
der Mensch muß wieder absolute Positionen beziehen; sich wieder fähig machen , in Dingen des kulturellen
Lebens ein wirkliches Urteil zu bilden und es aufrecht zu halten; Stellung zu nehmen und sie durchzukämpfen. Das geht nicht von selbst ,sondern die tragenden Akte müssen entwickelt werden;
was aber das leistet , ist eben Askese: eine Selbstzucht , welche das Unmaß der Lebensansprüche einschränkt, die Hemmungslosigkeit des Verbrauchens und Genießens ins Maß bringt, die Diktatur des Ehrgeizes und der Gewinnsucht durchbricht- und alles das nicht aus Lebensfeindschaft , sondern aus dem Willen zu freierem und wertvollerem Leben....


In diesen Worten ist kaum von Religion die Rede und doch zeigen sie uns auf wie weit wir uns von dem Anspruch lebendigen Lebens entfernt haben und einer Unkultur huldigen.
Ich selber bin bildende Künstlerin und möchte in gewissen Abständen meine Pinsel in die Ecke schmeißen, weil ich mir die Frage immer wieder neu stelle was ist heute der Ruf eines Malers , sicher nicht die Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung, schon gar nicht aus christlicher Sicht . Um trotzdem aufzufallen greifen manche Künstler zu perfiden Ausdrucksmitteln wie jener Priester Don Ottavio Michelini
es kundtat.
...liebe Grüße
Manuela
www.manuelaprosperi.de

nach oben springen

#5

RE: entartete Kunst

in Diskussionsplattform politischer Themen 20.09.2017 00:12
von Aquila • 4.732 Beiträge

Das Menschenherz strebt von Natur aus nach dem Schönen, Guten und Edlen !
Der Mensch ist der Seele nach das natürliche Ebenbild Gottes !
( Die mit Verstand und freiem Willen erschaffene Seele )
Zum übernatürlichen Ebenbild und somit zu seiner Berufung zur Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben findet der Mensch alleine durch die Kindschaft Gottes.
Die Taufe schenkt wieder die Kindschaft Gottes

Die widernatürliche - widerliche - "Kunst" nun zeugt von eingeflösstem Gift der Schlechtigkeit....der Abkehr vom Streben nach dem Schönen, Guten und Edlen.



Dazu Papst Leo XIII. (1810-1903) in:
"Exorcismus in Satanam et angelos apostaticos“, Acta Sanctae Sedis XXIII; Rituale Romanum):



-

"Das Gift seiner Schlechtigkeit gießt der böse Drache gleich dem schmutzigsten Fluss in die im Geist verkehrten und im Herzen verdorbenen Menschen aus:
den Geist der Lüge, der Unfrömmigkeit und Gotteslästerung:
den todbringenden Hauch von Unzucht und jeder Art von Lastern und Bosheiten“


-


zuletzt bearbeitet 20.09.2017 00:13 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Migration „im großen Stil“!
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
7 30.06.2018 22:01goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 261
Bischof: Christen in Asylunterkünften bedroht
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 24.04.2017 21:26goto
von Kristina • Zugriffe: 100
Das achte Gebot lautet "Du sollst kein falsches Zeugnis von dir geben wider deinem Nächsten."
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von blasius
8 28.04.2015 09:34goto
von blasius (Gast) • Zugriffe: 1068
»Das immerwährende Herzensgebet. Ein Weg geistiger Erfahrung«,
Erstellt im Forum Weitere Gebete von blasius
11 03.01.2016 23:04goto
von Blasius • Zugriffe: 594
Die Ableh­nung des Chris­ten­tums durch Dies­seits­kul­tur
Erstellt im Forum Predigten von Kristina
0 12.08.2014 20:58goto
von Kristina • Zugriffe: 162
"Wir sind Kirche", mal etwas anders
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
0 29.06.2014 07:34goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 198
„Maria, Königin unserer Herzen“
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von blasius
8 31.05.2014 22:54goto
von blasius • Zugriffe: 502
Dämonenlehre der Kirche
Erstellt im Forum Die gefallenen Engel; Dämonen von Aquila
14 15.06.2018 22:56goto
von Aquila • Zugriffe: 1355
Die Taufe schenkt wieder die Kindschaft Gottes
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Taufe von Aquila
8 24.02.2016 22:06goto
von Aquila • Zugriffe: 1552

Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online:
Kleine Seele

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: schwanenfamilie23
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2694 Themen und 17083 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Kleine Seele



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen