Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

Der Tod von Prominenten

in Diskussionsplattform politischer Themen 06.07.2017 13:41
von Andi • 1.002 Beiträge

Liebe Mitglieder,

ich habe hier ein neues Thema erstellt damit man nicht jedes Mal bei jedem Tod von jedem Promi wiederum ein neues erstellen muß. Hier mal das Beispiel Helmut Kohl der kürzlich starb. Wußtet ihr das der Jude war ? Also ich wußte das nicht. Jedenfalls hielt sich meine Trauer sehr In Grenzen bei ihm da er es doch war der uns den "Teuro" aufgezwungen hat wie er selber zugab und somit millionenfaches Leid erzeugt hat. Auch hat sich vermutlich seine Frau wegen ihm umgebracht und er hatte etliche Verhältnisse mit Sekretärinnen. Man kann nur für ihn hoffen das er damals Benedikt XVI. seine Sünden bei seinem Privatgespräch gebeichtet hat.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.

zuletzt bearbeitet 06.07.2017 15:52 | nach oben springen

#7

RE: Der Tod von Prominenten

in Diskussionsplattform politischer Themen 06.07.2017 15:34
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,

Helmut Kohl ruhe in Frieden!
Soweit ich weiß, fühlte er sich zum Speyerer Dom hingezogen und er war gläubiger Christ.

Wie jeder andere muss auch er sich vor dem lieben Gott für seine Gedanken, Worte und
Werke verantworten.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#8

RE: Der Tod von Prominenten

in Diskussionsplattform politischer Themen 06.07.2017 15:55
von Aquila • 5.079 Beiträge

Lieber Andi

Das Thema an sich ist sicherlich angebracht.

Was aber in dem ( von mir mittlerweile entfernten) verlinkten Video an niederstem, gehässig bösartigem Niveau, gepaart mit pseudo-religiösem Geschwätz veröffentlicht wird,
gehört nicht in unser Forum.
Wie gefährlich die Folgen derartiger Demagogie ist, zeigt sich auch an Deinem Eingangstext;
das undifferenzierte Übernehmen von inhaltlich falschen Behauptungen.

Wenn Menschen jüdischer Herkunft sich bekehren und das hl. Sakrament der Taufe empfangen wie die Vorfahren von Helmut Kohl es getan haben, so werden sie durch das damit einhergehende Geschenk der heiligmachenden Gnade zu Kindern Gottes, die freilich auch wieder durch die schwere Sünde - die Todsünde - verloren gehehen kann,
aber im hl. Sakrament der Busse, der hl. Beichte wiedererlangt werden kann.
Näheres hier:
Die Taufe schenkt wieder die Kindschaft Gottes

Lossprechung von den Sünden


Helmut Kohl war denn ein auch ein sich seines Glaubens nicht schämender Katholik mit selbstredend Fehlern wie wir alle auch.
@Kristina hat diesbezüglich Richtiges geschrieben.

In der Hoffnung, dass er in der Gnade Christi verstorben ist , gelten ihm denn auch unsere Fürbittgebete.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 06.07.2017 16:09 | nach oben springen

#9

RE: Der Tod von Prominenten

in Diskussionsplattform politischer Themen 06.07.2017 17:46
von Andi • 1.002 Beiträge

Lieber Aquila,

kein Grund zur Aufregung, denn ich war schließlich nicht der Uploader von dem Video und was habe ich inhaltlich falsches geschrieben ? Es ist ja selbsverständlich, das wenn sich ein Jude bekehrt und das hl.Sakrament der Taufe empfangen hat er in der hl.Mutter Kirche ist ein Kind Gottes sein kann. Soviel Theologie habe ich auch um das zu wissen. Nur wieso hat er dann einen Namenswechsel vorgenommen und steht nicht zu seinen jüdischen Vorfahren ?

Das mit dem Euro hat er doch selber zugegeben indem er sagte, das es bei einer Volksabstimmung (die es bei so einem wichtigen Thema doch geben müßte) sich die Menschen niemals für den Euro entschieden hätten. Heute haben wir den Salat sprich Euro.

Und wegen seiner Frau schrieb ich ja vermutlich. Und das mit seinen Sekretärinnen ist auch klar belegt. Der Kanzler der Einheit war er auch nicht denn ohne das kopfnicken der Russen wäre garnichts passiert. Er schmückte sich mit den Lorbeeren Anderer. Seine Söhne waren nichtmal auf seiner Beerdigung.
Er hatte ein verstocktes Herz war mein Eindruck aber wie es letztendlich für ihn ausging in seiner letzten Stunde weiß nur Gott alleine. Ich wollte nur sagen das ich kein Fan von ihm war aber besser als die Merkel war er allemal.

Dieses Thema von den verstorbenen Prominten soll folgendes zeigen:

1.Vor Gott gilt kein ansehen der Person
2.Wenn sich einer rühme dann rühme er sich Gott.


Denn es ist doch in der Realität so, das sich die Prominenten aus Politik,Sport oder aus anderen Bereichen rühmen und denken sie hätten was vollbracht.Ohne Gott der ihnen das Talent geschenkt hat, hätten sie rein garnichts erreicht. Oft haben diese Leute die Todsünde des Hochmutes.

Jeremia 9,22-23
So spricht der Herr: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit, der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht seines Reichtums.
Nein, wer sich rühmen will, rühme sich dessen, dass er Einsicht hat und mich erkennt, dass er weiß: Ich, der Herr, bin es, der auf der Erde Gnade, Recht und Gerechtigkeit schafft.


Oder hast du Aquila schonmal einen Prominenten sagen hören: Letztendlich ist mein Können nur ein Geschenk Gottes. Selbst die Atheisten könnten sagen das dies nur ein Zufall der Evolution wäre.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#10

RE: Der Tod von Prominenten

in Diskussionsplattform politischer Themen 06.07.2017 23:54
von Aquila • 5.079 Beiträge

Lieber Andi

Du schreibst:

"Denn es ist doch in der Realität so, das sich die Prominenten aus Politik,Sport oder aus anderen Bereichen rühmen und denken sie hätten was vollbracht.Ohne Gott der ihnen das Talent geschenkt hat, hätten sie rein garnichts erreicht. Oft haben diese Leute die Todsünde des Hochmutes."


Ja, die heutige "Promiwelt" - insbesondere in der Unterhaltungsbranche - ist in erdrückender Mehrheit voller trügerischem Schein-"Glück".
Im Zeitalter einer wahrheitsfernen "Küsschengesellschaft", in der jegliche Seelenverschmutzung als "Ausdruck von Freiheit und Selbstbestimmung" umarmt wird, wähnen sich die Mächte der Finsternis in einem "Eldorado".
In diesem mit "gesellschaftlicher Anerkennung" überpinselten Lug und Trug Milieu ist Stolz und Hochmut "tägliches Brot". Demut vor oder Dankbarkeit gegenüber Gott sind in diesen Kreisen gleichsam "Fremdwörter".
Nicht von ungefähr, dass diese Klientel nahezu kompakt ( mit einigen wenigen Ausnahmen ) zu Wortführern und Gehilfen der "humanistischen" evolutionsverdummten Entchristianisierung werden und somit auch zu Handlangern des Kultes des Todes.

Ja, und so sterben sie denn meist auch.....wie sie gelebt haben.
Trefflich wiedergegeben in

"Blätter zur Belehrung und Erbauung für katholische Christen:( 1835-1838):

-

"Er hat sich in der Welt für etwas gehalten, und Alles entschlüpft ihm nun;
er hat sich übertäubt, und durch andere Beispiele verhärtet, und nun kömmt ihm Niemand zu Hülfe;

er getraut sich nicht, zu Gott aufzublicken, er hat Ihn mißkannt;
er ruft den Abgrund des Nichts an, und der Ewigkeit Abgrund antwortet ihm,
sagt der Prophet Habakuk,
aus den Tiefen seiner Abgründe läßt er ihn diese unwiderleglichen Worte vernehmen:
Als du aus dem Nichts kamst, warst du mir bestimmt, der Allmächtige hat's gewollt; gib deinen Leib der Erde wieder.
Unsterbliche Seele, erscheine vor deinem Gotte, erscheine allein vor deinem Gott.
Was für eine Ankündigung!
Er wähnte ganz Materie zu seyn, und nun ist er ein Geist;
er rechnete darauf, daß er in Nichts zurückkehren werde, und nun starrt er die Ewigkeit an;

er sagte, der Tod sey nur ein Augenblick, und nun wirft er ihn in die Tiefen ewiger Jahrtausende;
er hat nichts geglaubt,und nun findet er, daß er ein Christ ist,
erschaffen nach Gottes Ebenbilde, von Jesus Christus erlöset,
der ihn vor Sich fordert, ihn befragt, ihn richtet und verdammt, er kann kein Wort zu seiner Entschuldigung vorbringen: und es regen sich Sehnsucht, Schmerzen und Reue, die kein Ende nehmen sollen, wo keine Rückkehr mehr möglich ist; nichts ist mehr da, als Verzweiflung in seiner Seele, und Gerechtigkeit und Rache in seinem Richter. "

-

Siehe dazu bitte auch:
Die Sünde gegen den Heiligen Geist

-



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
22.01.2017 Pariser "Marsch für das Leben" Tausende Teilnehmer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 22.01.2017 23:52goto
von Blasius • Zugriffe: 95
Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von iKvE
130 18.07.2015 19:08goto
von Gertrud • Zugriffe: 7127
Verfolgt wie Jesus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
4 15.06.2015 00:24goto
von Hemma • Zugriffe: 227
Wo bleibt der Aufschrei? Über die Apokalypse des irakischen Christentums
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 18.10.2014 07:03goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 2358
Grün-Politiker setzt sich für Inzest ein
Erstellt im Forum Nachrichten von Vicki
2 03.06.2014 10:32goto
von Vicki • Zugriffe: 159
Brauchtum/ Maialtar
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
1 21.05.2015 08:31goto
von Kristina • Zugriffe: 308
Bibelauslegung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Hemma
2 30.05.2013 13:24goto
von Aquila • Zugriffe: 378

Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: reinhardeberl
Besucherzähler
Heute waren 163 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2824 Themen und 18949 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen