Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 24.05.2016 22:52
von Aquila • 5.589 Beiträge

Dieser Thread steht euch zur Verfügung.

Wir sind gespannt wie sich dieser "Dialog" entwickeln wird und erlauben uns auch eigene Beiträge einzufügen.
Falls kein Interesse festzustellen sein sollte, wird dieser Thread wieder entfernt.....

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 25.05.2016 08:59
von Mariamante • 391 Beiträge

Meine Lieben!

Gottes Segen und pace bene. Da ich nicht glaube, dass ein Mensch einen anderen bekehren kann- gebe ich mich einer solchen Illusion gar nicht hin. Bekehren kann nur Gott und die Gnade Gottes.

Wir können als Menschen Impulse geben - aber wie wir ja an den Pharisäern und ihrem Verhalten gegenüber JESUS sehen, können die Menschen durch Sophistik, Rabulistik und diabolisches Verdrehen auch das Gute noch zum Schlechten drehen und das Schlechte zum Guten erklären.


Der menschliche Verstand ist listig. Und da wir ja wissen, dass der Teufel - einst Luzifer- an Intelligenz den Menschen weit überlegen ist- kommt er mit seinen Verführungskünsten gerade bei jenen gut an, die auf ihren eigenen "Verstand" vertrauen und von Gottes Offenbarung nichts halten.

Denn der menschliche Verstand, der nicht vom HEILIGEN GEIST erleuchtet wird - kann sich derart sagenhaft verirren, dass man nur staunen kann.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 25.05.2016 09:15
von Kadosch
avatar

Aquila, ich zähle mich nun wirklich nicht zu Deinen "Fan's", aber die "Öffnung" eines Threads zur Diskussion ist schon bemerkenswert und ich halte diese Basis für einen Dialog >miteinander< nicht gegeneinander für sinnvoll.
Ich bin, genau wie Ihr alle, gespannt, welche Möglichkeiten sich eröffnen.
Allerdings bin ich in gleicher Weise skeptisch, weil ich nicht weiß zu "welcher Umkehr" Ihr mich bewegen wollt.
Meine Abkehr von der RKK begann, als ich ca. 15Jahre alt war - und mir das eigenständige Denken in der von mir besuchten Klosterschule beigebracht worden war.
Freimaurer wurde ich erst viel viel später, habe aber das Eine mit dem Anderen nie in Verbindung gebracht.
Im Gegensatz zu Euch sehe ich mich NICHT in der Lage zu behaupten DIE WAHRHEIT zu kennen, weil ich glaube, dass Menschen dies, wenn überhaupt, nur schwer erkennen können.
Für mich ist jeder, der an Gott glaubt, egal auf welche Art er das tut, ein Kind Gottes.
Ich bin ziemlich in der Welt herumgekommen und habe überall bewundert wieviel Energie Menschen aufbringen um "ihrem Gott" zu huldigen und zu danken, aber auch, um ihn ständig mit irgendwelchen Wünschen "zu belästigen".
Das ist der Grund, weshalb ich den Absolutheitsanspruch - egal von wem - nicht anerkennen kann und ich die Meinung vertrete, dass Gott KEINER Religion angehört.
So, jetzt bin ich erst einmal unterwegs, und kann auf evtl. Antworten erst heute abend reagieren.
Kadosch

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 25.05.2016 09:42
von Mariamante • 391 Beiträge

Hallo Kadosch!

Die Behauptung, dass "selbständiges, kritisches" Denken den Menschen den Glauben austreibt ist ein beliebter Strohmann, der die Gläubigen als gedankenlose, unkritische Wiederkäuer einer abstrusen Lehre diskreditiert.

Faktum ist: Geniale und hoch intelligente, zu selbständigem Denken durchaus fähige Wissenschaftler (erwähne nur mal die beiden Physikerbrüder Philbert) haben sich zum Glauben der heiligen katholischen Kirche bekannt und Gott darin geliebt und gedient.

Es ist nicht wirklich das "selbständige" Denken, das Menschen von Gott, vom Glauben und der Kirche wegtreibt - es sind oft emotionale, traumatische Erlebnisse z.B. auch in Klosterschulen oder Internaten und im Umgang mit Verantwortlichen in der Kirche, die durch ihr Verhalten anderen schwer geschadet haben.

Was GOTT angeht:

Christen glauben bekanntlicher Weise an einen persönlichen Gott, der selbst die Haare auf unserem Haupt gezählt hat- der sich also auch um das Geringste kümmert.

Daher werden die Menschen diesem Gott sicher nicht "lästig"- -auch wenn sie mit eigenartigen Bitten oder Wünschen im Gebet an IHN herantreten- vielmehr offenbart sich dieser Gott immer neu und schenkt denen, die IHN mit ganzem Herzen suchen auch Gotteserkenntnis.

Die hl. Teresa von Avila hat ein weises Wort geprägt: "Wenn jemand GOTT aufrichtig und aus ganzem Herzen liebt, dann läßt Gott es nicht zu, dass ein solcher Mensch AUF DAUER und in einem WESENTLICHEN Irrtum verbleibt".

Das halte ich für einen wichtigen Ausgangspunkt in der Erkenntnis Gottes und der Wahrheit.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 25.05.2016 13:32
von Aquila • 5.589 Beiträge

Kadosch

Diese Deine Aussage
-
"Im Gegensatz zu Euch sehe ich mich NICHT in der Lage zu behaupten DIE WAHRHEIT zu kennen, weil ich glaube, dass Menschen dies, wenn überhaupt, nur schwer erkennen können.
Für mich ist jeder, der an Gott glaubt, egal auf welche Art er das tut, ein Kind Gottes."

-

ist gleichsam Deine freimaurerische Visitenkarte und beinhaltet gleich mehrere Irrungen.

1.
Wie bereits mehrfach erwähnt "behaupten" wir nicht, die Wahrheit zu kennen
sondern wir sind im Besitze der Wahrheit !
Was jetzt zunächst als "Hochmut" angekreidet werden könnte, ist vielmehr das genaue Gegenteil....
es ist die in demütiger Dankbarkeit Annahme der geschenkten Gnaden des Heiligen Geistes und der Wille an Diesen mitzuarbeiten.

Wir als traditionsverbundene Katholiken haben also die
Wahrheit auch nicht nur "gepachtet"
sondern
wir besitzen sie durch und mit der unfehlbaren Lehre der Kirche !
Sie ist uns durch die Kirche als Gnadenschenk zum Besitz gegeben worden !


Nirgendwo anders
will der Heilige Geist gehört werden als in der unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche !Diesen Besitz müssen wir selbstredend mit den Suchenden und Irrenden guten Willens teilen !
Die wahre Nächstenliebe im Sinne der Lehre der Kirche !

Somit ist Deine im jugendlichen Alter frühe Entfernung von diesem Gnadenstrom auch die Ursache für


2.
Durch Dein Abgleiten in die freimaurerischen Finsternisse wurde Dein Herz gerade für jene absolute Notwendigkeit verschlossen, die das Erkennen der Wahrheit ermöglicht .....
für den Glauben !

Die bei einer jeder Empfängnis erschaffene Seele besitzt die Ebenbildlichkeit Gottes durch
die Vernunft und den freien Willen.
Daher auch die zu achtende Würde eines jeden Menschen !

Kraft der Vernunft kann ein jeder Mensch aufgrund der sichtbaren Schöpfung
er-kennen
dass es einen Gott gibt.
Das "Äussere" Gottes gleichsam.
Dieses bloss Vernunft-Erkennen freilich führt auch zu
menschengedachten falschen Gottesvorstellungen, denen allen eines gemeinsam ist:
sie können den Menschen nicht erlösen.

Kraft des geschenkten freien Willens kann der Mensch den Einen Wahren Dreieinen Gott
an-erkennen, d.h. Ihn so erkennen wie Er ist.
Sein "Inneres" gleichsam.
Dies freilich alleine durch den Glauben an
Dessen Selbstoffenbarung durch mit und in Jesus Christus, der Ewigen Wahrheit
.


Die Vernunft alleine genügt denn eben nicht !

Ergo besteht zwischen äusserem natürlichen Er-kennen und inneren übernatürlichen An-erkennen gerade jener Graben,
der alleine durch den wahren
G l a u b e n
überwunden werden kann.
Ohne diesen versiegen die Gnadenströme des Heiligen Geistes und der Mensch irrt umher in der Finsternis.
Dies wiederum führt zu


3.
Aus bisher Gesagtem geht denn deutlich hervor, dass mitnichten ein jeder Mensch
"der an Gott glaubt, egal auf welche Art er das tut, ein Kind Gottes ist"

Die Begründung ist in den beiden vorigen Punkten bereits gegeben.
Dem Menschen ist es eben nicht freigestellt, sich einen "Privatgott" nach eigenem Gutdünken zusammezubasteln.
Die Kindschaft Gottes ( durch die Erbsünde ist diese verlorengegangen !
Die Ursünde / Erbsünde
Folgen der Erbsünde )

kann alleine durch die hl. Taufe wieder zurückgewonnen werden.
Die Ewige Wahrheit Jesus Christus als der zur Sühne der Sünden der Welt Fleisch angenommene eingeborene Sohn Gottes hat Kunde gebracht wie Gott wirklich ist....
und wie Er durch Sein Erlösungswerk durch mit und in Jesus Christus die Menschen wieder in die angenommenen Kindschaft Gottes führen will und somit zur Glückseligkeit.
Die Gnaden

Ohne die heiligmachende Gnade findet der Mensch nicht zur übernatürlichen Erkenntnis der Wahrheit.
Die heiligmachende Gnade kann wiederum wird alleine durch die hl. Taufe wiedergeschenkt werden, kann aber auch wieder durch die schwere Sünde
(,,Todsünde" weil sie das Gnadenleben der Seele tötet !) verlorengehen.

Dazu zählt auch der bewusste und gewollte Glaubensabfall !

Durch die
Wirkmächtigkeit der hl. Sakramente der Heiligen Mutter Kirche
erfährt die Seele Heilung und Stärkung.



So schenkt die hl. Taufe die heiligmachende Gnade wieder und macht den Menschen wieder zu einem angenommenen Kind Gottes.

In der hl. Beichte wird einer aufrichtig bereuenden und zur Umkehr willigen Seele durch eine hl. Beichte die durch eine schwere Sünde verlorengegangene heiligmachende Gnade wiedergeschenkt.

In der hl. Firmung empfängt die Seele die Siegelung durch den Heiligen Geist und wird so für das Bekenntnis des wahren Glaubens gestärkt.

Das hl. Sakrament der Ehe vermehrt die heiligmachende Gnade.
Es gibt den Brautleuten das Anrecht auf alle Gnaden, die sie brauchen, um ihren Bund treu bis zum Tod zu halten und ihre Pflichten gewissenhaft zu erfüllen.


Das hl. Sakrament der Krankensalbung vermehrt die heiligmachende Gnade.
Sie tilgt die lässlichen Sünden und die Todsünden, die der Kranke nicht mehr beichten kann.
Sie stärkt in Leiden und Versuchungen und besonders im Todeskampf.
Sie bringt oft auch Erleichterung in der Krankheit.


Gespendet werden die hl. Sakramente durch die zu Priestern geweihten Männer,
den "zweiten Christussen"

Das hl. Sakramente der Priesterweihe !
Sie führen durch die Vollmacht Christi Sein Erlösungswerk auf Erden fort.

DIE SIEBEN HEILIGEN SAKRAMENTE



Die Kirche ist denn wie gesehen unsere füsorgende Mutter !
Die Braut Christi !


Siehst Du denn nicht, woran es bei Dir fehlt, dass Du immer und immer wieder davon sprichst,
"die Wahrheit nicht erkennen zu können" ?

Du hast Dich vom Gnadenstrom des Heiligen Geistes getrennt !
Ohne diesen wirst Du niemals zur wahren Erkenntnis finden !

Die Dir weiterhin zuteil werdenden Gnaden sind denn auch alleine die Frucht der Heiligen Mutter Kirche, die ohne Unterlass auch für die dem wahren Glauben (noch) Fernstehenden bittet und opfert
( im hl. Messopfer!) auf dass sie noch rechtzeitig zur Umkehr finden mögen.

Also Kadosch
Willst Du wieder zum Licht finden so trenne Dich von der Dich einhüllenden Finsternis der Freimaurerei; sie ist es, die den Dir zugeworfenen Rettungsring (der Gnaden) immer wieder versucht, von Dir wegzustossen.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 25.05.2016 13:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kadosch`s Freimaurerforum gibt den Geist auf
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Andi
3 12.02.2018 19:11goto
von Andi • Zugriffe: 281
@Kristina
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Heribert
7 30.12.2017 18:07goto
von Aquila • Zugriffe: 638
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1392
Gebet für Guido Westerwelle
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Kadosch
3 22.03.2016 22:02goto
von Aquila • Zugriffe: 402
Ezechiel 3,16 bis 21
Erstellt im Forum Altes Testament von Maresa
1 18.07.2015 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 282
@Mariamante
Erstellt im Forum Herzlich willkommen ! von Aquila
1 08.05.2015 07:30goto
von Mariamante • Zugriffe: 282
Freimaurer
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 17.11.2014 17:04goto
von Kristina • Zugriffe: 1419

Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 374 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3267 Themen und 21716 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen