Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#46

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 29.05.2016 06:29
von Angelika
avatar

Lieber Stephanus!

Kannst du mir bitte die Dreifaltigkeit mit deinen eigenen Worten erklären?
Bitte verwende dazu Wörter die ich verstehen kann.
So wie ich kein Englisch verstehen kann, so kann ich das Biblisch nicht verstehen.
Wenn du mit einer Bibelerklärung erklären willst, dann setze bitte dein eigenes Verständnis hinzu.
Ich bitte dich herzlichst und innigst darum. Ich WILL DICH VERSTEHEN. Wahrhaftig!

Finde bitte eine Formulierung deines Verständnisses!

Ach ja, Fremdwörter verstehe ich leider auch nicht so gut. Sie sind für mich wie Komprimentierte Sätze, also viele Sätze der Erklärung verdichtet auf ein einziges langes Wort.
Diese Wörter sind für mich nur eine Buchstabenkette, also völlig erklärungslos und leer.
Ich kann mir Mühe geben sie zu analysieren um sie zu verstehen, doch ich möchte lieber sofort verstehen wenn ich etwas lese.

Ich bitte dich wahrhaft, ehrlich aus tiefstem Herzen um Hilfe!

Herzlichen Dank für deine Bemühungen
alles Liebe
Angelika Adamea

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#47

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 29.05.2016 06:44
von Angelika
avatar

Liebe Kristina!

Was ist die absolute Vollkommenheit? Was ist die Einheit mit Gott?
Wie kann ich sie mir vorstellen?
Wird jede einzelne Menschenseele in dieser Einheit und Vollkommenheit, eine Wahrnehmung dieser Vollkommenheit haben?
Was macht das Glückseligkeitsgefühl zum Gefühl, und wie ist es möglich es wahrzunehmen?
Sind alle Menschen dann ein einziger Organismus, oder sind wir einzelne Teile die einen Organismus bilden?
Haben wir dort in der Vollkommenheit die Wahrnehmung dass uns etwas berührt, oder sind wir einfach nur da, also wie ein einziger Gedanke im Raum ohne ein Objekt der Betrachtung?
Wenn ja, wissen wir das wir diesen Gedanken des "Ich bin" haben?
Ist die Vollkommenheit so wie ein einziger ewiger glücklicher Gedanke des "Ich bin"?

Bitte sei so lieb und erkläre mir das mit deinen eigenen Worten, ich will es verstehen, und ich WILL DICH VERSTEHEN!
Bitte!

Liebe Grüße
Angelika Adamea

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#48

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 29.05.2016 08:13
von Angelika
avatar

Lieber Aquila!

Die FM interessiert mich zwar, doch gehöre ich ihnen nicht an.
Darum lieben Dank für deine Erleuterung der Freimaurerei. Jedoch ist mir noch einiges unklar.

Du sagst die FM wollen die Erlösung der Seelen verhindern.
Was ist die Erlösung?
Um feststellen zu können welche Erlösung die FM verhindern, möchte ich wissen was das genau ist.

Was ist eine abscheuliche Tugend?
Eine abscheuliche Tugend ist vielleicht nur irrgeglaubte Tugend, eine Tugend die keine echte, wahre Tugend ist.
Sie zu bekämpfen ist doch gut.

Was ist eine schmutzige Moral?
Das sind vielleicht Irrvorstellungen der Moral.
Moral die fälschlicherweise einmal für gut gedacht waren, dadurch dass weitere Erkenntnisse und Einsicht gewonnen wurde, nun als nicht gut erkannt werden.

Aquila, die schuldbeladene Autorität zu bekämpfen ist doch auch etwas gutes.
Jede Autorität kann durch die Unvollkommenheit des Wissens zu der Zeit in dem eine Autorität entstanden ist, eine Schuld tragen die eben unerkannt ist weil sie aus unvollkommenen Wissen entstand.
Das bedeutet doch nur dass sie bereit sind ihre alten Sichtweisen zu ändern für Bessere.
Die Autorität selber ist frei von Schuld. Jede Ordnung bedingt Autorität.
Ohne Autorität, wird jede Ordnung ein Chaos. Wie in Kinderzimmern gut zu beobachten ist.

Welche Wahrheit können die FM denn verleugnen?
Wenn Jesus die einzige Wahrheit sein soll, oder sie gebracht hat, dann haben die Menschen die durch die Zeit doch schon lange total verzerrt.
Diesen Jesus zu verleugnen ist doch das Wahre und Richtige. Vielleicht war Jesus ja anderes, und die wissen das?
Jesus könnte sogar der erste Freimaurer gewesen sein. Das bedeutet dann dass die Katholiken die Wahrheit verleugnen!
Wer will denn sowas beweisen können? Oder gibt es dazu geheime Bücher im Vatikan?
Sind sie deshalb geheim weil sie Jesus als anderen Menschen, also die wahre Wahrheit, zeigen?

Jesus Christus auf eine Stufe mit Buddha, Platon usw. zu stellen finde ich gut. Jesus ist der Leib, und zwar eben nur der Leib!
Wie jeder andere ebenfalls einen Leib hat, ALSO einen Körper.
Das Denken von Jesus, also sein Bewusstsein ist dass des "Vaters", der heilige Geist, Geist im Sinne von Denken.
Das Denken, die Denkweise IST der WEG! Denkweisen gibt es viele, also viele Wege.
Das ist ein Denken dass der Seele und dem Vollkommenen gerecht wird.
Die oben genannten Buben sind alle Denker, und so auf der Stufe Jesus. Da stimme ich zu!

Die Gottessohnschaft Jesu Christi zu verleugnen, ist denke ich nur dieses Gedönse darum dass es nur Jesus ist der ein Sohn sein soll.
Das sind wir aber alle, Sohn ist einfach nur ein Kind, und dass ist jeder von uns.

Was bedeutet "liberté, égalité, fraternité"?

Wer den Teufel spührt, spürt nur sich selbst.
Der Ex-FM hatte wohl zu viele Schattenseiten an sich.

Was bedeutet das mit den Goldkörner?
"Goldkörner aufgrund dämonischer Einflussnahme entstellt worden"?
Samen? Veränderte Samenkörner?

So sein zu wollen wie Gott, ist Gott eine Ehre.
Ja, ich glaube dass wir die seit Ewigkeit existierende Seelenteilchen der einen Seele sind, die als " Teil des Göttlichen" im Sein von Raum und Zeit niedergekommen sind, um zu Leben und Erleben, bis wir Streben und wieder kommen WOLLEN nicht müssen!
Warum sollten wir wiederkommen wollen?
Weil wir der Seins-Trödelei entfliehen wollen, um in der Welt der Trennung zu leben, weil wir uns Berühren wollen.
Das geht nur wenn wir uns aufteilen und verdichten als Menschen!!!
Die Berührung bedingt das Zukommen und das Weggehen! Die Bewegung!

Die Wiedergeburt ("Reinkarnation") ist einfach nur eine Möglichkeit der Seele für das Erleben, aus der Erschaffung Gottes.

-------------------
"Kraft der Vernunft
- die jeder erschaffenen Seele zusammen mit dem freien Willen inne ist.....
die Ebenbildlichkeit Gottes -
kann jeder Mensch zur Erkenntnis kommen,
dass es einen Gott gibt....
das "ÄUSSERE" Gottes gleichsam"
----------------------
Ja, stimmt. Das Äußere ist Gott gleichsam, also sind wir als Menschen Gott, weil wir zum Äußeren gehören.
Das Äußere existiert nicht ohne das Innere. Unser Innerer Gott nimmt den Äußeren Gott wahr, und so so ist alles Gott in Gott in Gott in Gott usw.

Gott ist m.E. das morphische Feld. Also schon irgendwie ein heiliger Geist.

Ja, es gibt "Gott" als Feld! Er sendet ständig! Zu Jedem Menschen! "Wer hören kann der höre"!
---------------------------
Du sagst:
"Der Eine Wahre Gott aber.....Sein "Inneres"
kann alleine im unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche....
im wahren Glauben erkannt werden, soweit es durch unseren erschaffenen Verstand möglich ist."
------------------------
Der Verstand wird also gebraucht? Wo kommt der her? Von wem haben wir den? Von Gott oder der Evolution? Das ist m.E. das Selbe, nur mit anderen Worten, zu Bibelszeiten gab es den Begriff "Evolution" noch nicht!
Wozu also Verstand? Damit wir selber Denken und keinen ReligionsGöttern glauben schenken!
Wir haben alle das "Werkzeug" Gottes!

Ja, wir sind alle Kinder Gottes und durch den wahren Glauben kommen wir zur Erkenntnis unseres und
Seines Inneren Wesens der Allerheiligsten Dreifaltigkeit!!!
Mit was? Mit unserem gottgegebenen im Leib(Körper) enthaltenen Verstand (Hirn) der Vernunft, Wissen und Erkenntnis ermöglicht.

Die Allerheiligsten Dreifaltigkeit ist ein System "Gott".

Die Erkenntnis des Wahren Dreieinen Gottes - versucht die Freimaurerei zu verhindern?

So wie ich denke, wissen die doch garnicht was das ist!
Verhindern kann man nur etwas, was man kennt!

Liebe grüße
Angelika Adamea

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#49

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 29.05.2016 08:30
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Adamea,

die absolute Vollkommenheit besitzt nur Gott und der Mensch sollte nach Heiligkeit streben.

Die Einheit mit Gott und Mensch besteht m. Meinung nach in einer innigen (Liebe) persönlichen, vertrauten Verbindung.
Gott/Jesus ist In uns und bei uns auch durch die regelmäßige Eucharistie. Aus der Gottesverbindung, die mit der Zeit das Herz wandelt, kann neues entstehen.

Man kann es sich als WEG vorstellen, in der eine persönliche Beziehung wachsen kann, in der die Liebe und das Vertrauen wächst. Das entsteht u.a. durch Gebet, Fürbitten, Sakramente einhalten...
Ähnlich wie eine innige Beziehung von Mensch zu Mensch, besteht die Beziehung zu Gott auch durch ständigen Kontakt.

Ich weiß nicht, ob man eine Wahrnehmung einer Vollkommenheit erhält.
Vollkommen ist nur Gott, ich kann nur nach Heiligkeit streben, weil ich immer wieder in Sünden und Fehler falle. Aber man spürt ganz genau, dass der Glaube immer tiefer und immer schöner wird und Freude beim Gebet empfinden kann...

Deine Frage:
"Was macht das Glückseligkeitsgefühl zum Gefühl, und wie ist es möglich es wahrzunehmen?"
Das Wort „Glückseligkeitsgefühl“ ist schon ein großes Wort. Im Himmel haben wir ständig ein Glückseligkeitsgefühl.
Wenn dann kommt es hier begrenzt aus der vertrauensvollen Verbindung mit Gott.


"Haben wir dort in der Vollkommenheit die Wahrnehmung dass uns etwas berührt, oder sind wir einfach nur da, also wie ein einziger Gedanke im Raum ohne ein Objekt der Betrachtung?"

Wenn du den Himmel meinst....
Ich denke das wir dann durch und durch von Glückseligkeit und Freude erfüllt sind, bei unserem Schöpfer zu sein. Freude pur.

"Ist die Vollkommenheit so wie ein einziger ewiger glücklicher Gedanke des "Ich bin"?"

Wenn du den Himmel meinst....
glaube ich dass es mehr als ein glücklicher Gedanke ist (für uns nicht vorstellbar)
sondern ein beständiger Zustand des Geistes mit vielen anderen.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#50

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 29.05.2016 10:03
von Angelika
avatar

Danke für deine Antwort liebe Kristina!

Ja ich denke du hast recht, die absolute Vollkommenheit besitzt nur Gott und der Mensch sollte nach Heiligkeit streben.
------------------------
"Die Einheit mit Gott und Mensch besteht m. Meinung nach in einer innigen (Liebe) persönlichen, vertrauten Verbindung."
--------------------------
Ja so empfinde ich auch, doch ich bin religionslos. Ich empfinde uns sehe Gott als Einheit. Ich weiß das es ihn gibt.
Dieses Wissen ist bei mir, ein anderer kann mich nicht fühlen, also wird es immer mein Wissen bleiben.
Gott kann jeder nur selber empfinden lernen. Wenn Gott als Empfindung in jedem Menschen sein wird, wird die Welt zum Besseren Sein der geborenen Seelen.

Ja, Gott/Jesus ist In uns.
Ja, aus der Gottesverbindung, die mit der Zeit das Herz wandelt, kann neues entstehen.
Ja, man kann es sich als WEG vorstellen, in der eine persönliche Beziehung wachsen kann, in der die Liebe und das Vertrauen wächst.
Ich glaube dass Gebete, Fürbitten, Sakramente, in ihrer Art verschieden möglich sind. Ich nutze keine Gebete, sondern Kommunikation.
Ich bin auch der Ansicht dass Gebete in Form von Dank für Gott hilfreicher sind als Bittgebete, weil sie Gott bestätigen.
Bitten, löst bei mir ein Gefühl der Hoffnung aus, das ist kein echter Glaube zu Gott. Das ist meiner Meinung nach, Gott unwürdig.
Gott liebt die Kommunikation, das Miteinander. Er will bei uns sein als unseres Gleichen.
Das bedeutet dass eine einfache Kommunikation das beste Gebet ist.

Ja, dass ist dann der ständige Kontakt zu Gott, ähnlich wie eine innige Beziehung von Mensch zu Mensch. Die Beziehung zu Gott ist ständigen Kontakt.
-------------------
"Vollkommen ist nur Gott, ich kann nur nach Heiligkeit streben, weil ich immer wieder in Sünden und Fehler falle. Aber man spürt ganz genau, dass der Glaube immer tiefer und immer schöner wird und Freude beim Gebet empfinden kann..."
--------------------------------
Auch dass kenne ich ohne Religion. Warum?
Ich empfinde sehr viel Freude durch die Kommunikation mit Gott, er erklärt mir meine Fehler und sagt mir was sie sind, warum sie sind, was sie verursacht hat und wie ich sie erkennen kann.
Gott sagt mir wann Fehler meine eigenen sind oder wann ich die Fehler anderer übernommen habe.
Er sagt mir wann Fehler zu Fehler werden und wann Fehler dem Lernen dienen um sich so nur das Gute einverleiben zu können um es zu bewahren.

Wenn wir im Himmel ständig ein Glückseligkeitsgefühl haben, dann ist es dort wie ein süßer Schlaf?
Wenn wir von Glückseligkeit und Freude erfüllt sind weil wir bei unserem Schöpfer sind, ist das Freude zu sein pur?
Also reines Sein?
Das ist dann ein Sein ohne Körper, also ohne Körperkontakt, ohne Meinungsaustausch, ohne zu Wissen warum Gott in uns dieses Gefühl auslöst?
Dann wollen wir also nichts mehr Wissen, weil wir glücklich sind, ohne sich zu Fragen wie das möglich ist?

Dann sind wir also BEI Gott und so MIT Gott im ewigen Sein 1 MIT Gott, und so sind wir Gottgleich weil wir dann das Selbe sind wie Gott?
Warum geschah dann die Erschaffung? Wohin ist all unsere Erkenntnis? Wo sind die Worte Jesus? Existieren die worte Jesus dann nicht mehr?

Wie kann ein beständiger Zustand des Geistes mit vielen anderen aussehen?
Zustände im Zustand. Also ein Sein im Sein im Sein im Sein?

Nun, ich kann nicht glauben dass das Alles sein kann.
Ich glaube dass es da mehr geben muß damit die Größe Gottes wirklich das Große ist.

Warum hat Gott den freien Willen gegeben, wenn es nur diese eine Möglichkeit des Seins gibt, die wir erreichen können?
Warum haben wir den freien Willen um Gott zu wählen, wenn wir diese unsere Wahl "Gott", nicht für immer und dauerhaft aufrecht erhalten können dürfen?
Wenn wir Gott dann einmal gewählt haben, sind wir ja fertig.
Warum darf ich Gott nicht ständig wählen, und ihn auch im Himmel ständig zeigen dass ich ihn wähle?
Muß ich dazu wiedergeboren werden?

Danke für deine Kommunikation,
alles Liebe
Angelika Adamea

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kadosch`s Freimaurerforum gibt den Geist auf
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Andi
3 12.02.2018 19:11goto
von Andi • Zugriffe: 273
@Kristina
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Heribert
7 30.12.2017 18:07goto
von Aquila • Zugriffe: 634
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1344
Gebet für Guido Westerwelle
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Kadosch
3 22.03.2016 22:02goto
von Aquila • Zugriffe: 390
Ezechiel 3,16 bis 21
Erstellt im Forum Altes Testament von Maresa
1 18.07.2015 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 266
@Mariamante
Erstellt im Forum Herzlich willkommen ! von Aquila
1 08.05.2015 07:30goto
von Mariamante • Zugriffe: 274
Freimaurer
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 17.11.2014 17:04goto
von Kristina • Zugriffe: 1395

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 231 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3247 Themen und 21594 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Guenther



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen