Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 13:22
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Angelika!

So wie Liebe keine anonyme Kraft ist, sondern persönlicher Austausch- so ist auch Gott nicht Verstand, Vernunft, Wissen- sondern ein dreipersönlicher Gott.

Dieses göttliche Geheimnis zu begreifen ist für uns Menschen sicher schwer- aber es gibt Analogien- wie z.B. die drei Aggregatszustände des Wassers (Fest- flüssig- gasförmig) -oder das EINE Kleeblatt mit drei Blättern.

Das Geheimnis der ALLERHEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT auszuschöpfen versuchten schon viele. Von Augustinus gibt es eine Geschichte: Er spazierte einst am Strand des Meeres und sah ein kleines Kind, das Wasser vom Meer in seine Grube schöpfte.Als Augustinus das Kind fragte, was es mache- antwortete jenes. "Ich schöpfe das Meer in meine Grube." Augustinus erklärte: "Kind, du kannst nicht das große, weite Meer in deine kleine Grube schöpfen." Da antwortete das Kind:"So wie ich das Meer nicht in meine Grube schöpfen kann, kannst auch du das Geheimnis der ALLERHEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT nicht mit deinem kleinen Verstand erfassen".

Hier ist also unser Glaube an den sich offenbarenden Gott gefragt.

So wir vom Wesen eines Menschen auch nur etwas tieferes erfassen, wenn wir uns ihm liebend nähern- so sind das GOTTVERTRAUEN, die LIEBE und die KOMMUNIKATION mit GOTT im Gebet wichtige Voraussetzungen, dass uns mehr und mehr von GOTT aufgeht.

Da es schon im Leben untereinander unterschiedliche Talente gibt, die Charismen auch unterschiedlich verteilt sind, kann natürlich nicht jeder ein "Prophet" sein. Seine Berufung vor Gott zu erkennen fordert oft ein mühsames Ringen. Aber dazu haben wir ja viele Hilfen in der Selbstoffenbarung Gottes in JESUS CHRISTUS- im HEILIGEN GEIST der uns geschenkt wird- im hl. Schutzengel, der Gottesmutter Maria und in besonderer Weise im Heilswirken Gottes in den Hl. Sakramenten.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#37

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 13:29
von Kadosch
avatar

Guten Tag mariamante,
du widersprichst mir nicht, sondern bestätigst meine These:

Jeder Mensch muss den Sinn seines Lebens selbst suchen, erkennen und versuchen diesen zu erfüllen.
Besser als durch Deine Antwort kann das Suchen und Finden eines Menschen nicht dargestellt werden.

Mariamante, Du verwechselst RELIGION mit Kirche(n).
Religionen sind a priori wertgleich – nur was MENSCHEN daraus machen, ergibt die Unterschiede.

Keine Religion befiehlt Terror!
Es sind die Religionsvertreter, also die, die in der Auslegung der „heiligen Schriften“
(es gibt derer ja einige) die Legitimation für „Mord im Namen Gottes“ finden.
Selbst in diesem Forum gibt es Menschen, die mit voller Überzeugung verkünden,
dass „manchmal Krieg notwendig ist und das töten natürlich auch“.
Dass hat mit der Gott-Suche absolut nichts zu tun, sondern ist das Ergebnis von
FANATISMUS, GNADENLOSER UNBARMHERZIGKEIT und MAßLOSER ÜBERHEBLICHKEIT.

Ich kann Deiner These nur zustimmen, dass Menschen, die die Bergpredigt begriffen und verinnerlicht haben, niemals zur Tötung anderer auffordern können.
Wie könnte ich, als Humanist, dem widersprechen.
Du belegst erneut, dass es MENSCHEN sind, die „im Namen Gottes“ Untaten begangen haben und immer noch begehen.

Es sind keine „Schauergeschichten“, sondern > leider < geschichtliche Fakten, dass Christen Menschen im Namen des „rechten Glauben“ verfolgt und getötet haben – und Du solltest mir keine Relativierung dieser Verbrechen unterstellen, nach dem Motto „Aber Kommunisten (und andere) haben doch auch…….“.
Die IS-Verbrecher, die im Namen ALLAH’s Menschen massakrieren, tun dies unter Berufung auf ihren vermeintlich einzig wahren Glauben und feiern ihre Märtyrer.
Solche Verbrechen sind unentschuldbar – egal welche Begründung von den Mördern genannt wird!

Deine Definition von Relativismus legt DEINE PERSÖNLICHE ÜBERZEUGUNG
als allein gültigen WERTMAßSTAB an.
Das ist zwar für DICH ein gutes Recht, aber schließt DEINEN IRRTUM nicht aus.
Die Tatsache, dass DU vom Atheismus zu Deinem Glauben gekommen bist, beweist dies.

Wenn Du mit der „Uroffenbarung Gottes an die Menschen“ die Suche nach dem Sinn des Lebens meinst, stimme ich Dir insofern zu, als ich davon ausgehe, dass diese Anlage in jedem Menschen vorhanden ist – bei dem Einen mehr, bei Anderen weniger.

Das ist im Übrigen gleichzeitig die Erklärung für die Entwicklung von Religionsgemeinschaften.
Auch das Christentum ist eine – wie andere auch, aufgesplitterte,aber eine Glaubens-Gemeinschaft.

Abkupfern hieße einer fertigen Idee etwas anderes, fertiges, überzustülpen.
Das Christentum war nicht fertig, sondern hat sich entwickelt – lies die Kirchengeschichte, die Berichte zu diversen Konzile und die Entwicklung der Dogmen nach, dann erkennst du das.
Man „bediente sich“ verschiedener Einflüsse und assimilierte sie in die „neue Religion“, deshalb der Hinweis auf einige VORCHRISTLICHE Elemente, die nachweisbar sind.

GOTT IST NICHT KATHOLISCH , ER IST NICHT MOSLEMISCH, NICHT JÜDISCH,

E R - K A N N - N U R - U N I V E R S E L L - SEIN,
d. h. jeder Absolutheitsanspruch ist rein menschlicher Natur.

Mehr kann ich nun wirklich nicht zu der Vermessenheit von Menschen sagen,
die behaupten, sie hätten die allein richtige Religion gefunden.

Kadosch


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#38

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 15:25
von Aquila • 5.669 Beiträge

Liebe Angelika


Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass Deine klare Stellungnahme im "Kritik-Forum" gegen die Wortredner einer "humanistischen" Partei ohne jeglichen Gottesbezug vom zumindest noch glimmenden Docht der geschenkten Gnaden des Heiligen Geistes kündet.

Nur solltest Du, ja musst Du dafür sorgen, dass dieser Docht wieder zu einer Flamme erwacht.

Dieser Dein gleichsam esoterischer Fluss an verbaler " Liebes"-Streuung versandet letztendlich in deren Unmöglichkeit, den Seelen Erlösung und Heilung zu bringen.
Die breitgefächerten" Ausführungen bergen vielmehr einen "roten Faden":
Menschengedachtes anstelle Gottes Selbstoffenbarung !

Es ist gleichsam ein Lehrbeispiel der Richtigkeit der Worte des hl. Augustinus:

" Willst du wissen welcher Art deine Liebe ist,
gib Acht wohin sie dich führt
"


Stellvertretend für diese gefährliche Definition von
"Liebe" ausserhalb der Ewigen Wahrheit Jesus Christus
und somit ausserhalb der Allerheiligsten Dreifaltigkeit ist
das Wortsprechen für die Grausamkeit des Mordes an ungeborenen beseelten Kinder
indem dieses verabscheuungswürdige Verbrechen (Katechismus) als "gute (Liebes)-Tat" aufgetischt werden soll.

Deine Worte:

Zitat
Mord an ungeborenen beseelten Kindern, ist kein Mord wenn das Leben vorhersehbar schlecht für diese Seele ist.
Die Seele weiß, dass der freie Wille gegeben ist und das die Erde ein Ort der Veränderung ist.
Viele Seelen gehen als Baby oder Kind wieder aus dem Leben der Zeitbedingtheit.
Die Geburten der Seelen sind abhängig von den Ereignissen der Erde und den Wünschen der Seele.
Die Seele will Geboren werden, wird geboren oder sie kann es sich anderes überlegen, genauso wie die Mutter das Kind will, bekommt oder nicht will und nicht bekommt.


-

Ich denke, dass die "geistige Handschrift" hinter dieser
- in esoterisches Selbsterlösungsgeschenkpapier verpackten -
Aussage unverkennbar ist:
Der Einflüsterer des "Du wirst sein wie Gott" ....der Vater der Lüge Satan !

Genau davor mahnt auch der hl. Augustinus !
Eine menschengedachte und -gemachte "Liebe" ist nichts anderes als der Tribut an das vom Vater der Lüge in die Herzen gestreute Gift der menschlichen Hybris....der Wahrheits-Ferne !

Kein Jota hat dies alles mit wahrer Liebe zu tun.
Der Kult des Todes zeugt davon !


Über die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis:
Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis





Kadosch

Fast schon panisch versucht Du hier das freimaurerische "Credo" der "Gleichheit aller Religionen" aufrechtzuerhalten.
Mehrfach schon wieder dieser grössenwahnsinnge menschliche Irrsinn widerlegt.


Hier ein Vergleich der gängisten Menschenmachwerke....
die "Gleichheit" zeigt sich im geistigen Chaos, in der geistigen Verwirring und in der Sinn- und Hoffnungslosigkeit !


-
Der Hinduismus
basiert auf der "Lehre" eines nebulösen - unpersönlichen ! - "Weltengrund" ( Braham ).
Dieser "Weltengrund" sei die Existenzgrundlage von einem Sammelsurium an
"personalen Gottheiten" ( Shiva, Vishnu....), die sich denn auch durch "Verkörperungen"
bemerkbar machen würden ( Krishna ).
Es werden denn in diesem Zusammenhang auch Tiere, Pflanzen, Berge, Flüsse...."verehrt"
( Pantheismus !) und auch dubiose "Geister" finden Erwähnung.
Es ist denn eine zerfahrene Mixtur aus verschiedengründigen "Gottheiten"
( Polytheismus ).
Der Hinduismus gaukelt einen "ewige Wiederkehr" aller Dinge vor ( kreisförmiges Bild der Weltgeschichte ohne Anfang und Ende )
Die Welt an sich sei gemäss Hinduismus nur "Schein", nur das "Göttliche" wirklich.
( daher auch das menschenverachtende Kastenwesen !)
Die Seele ist gemäss hinduistischer Irr-Meinung "Teil des Göttlichen" und seit Ewigkeit "existent" also selbst "göttlich".
Der Leib sei ein blosses "Gefäss" für die "göttliche Seele"


Der Buddhismus:
Diese Philosophie ist denn auch keine Religion, zumal sie der allerheiligsten Dreifaltigkeit, GOTT, die Existenzberechtigung "abspricht".
Der Buddhismus ist ein Konglomerat von vielen Einzeltheorien ohne einheiltliche Lehre geschweige denn Leitung.Als Kernthesen sind denn zu erwähnen;
die Verneinung der Existenz der Seele und somit die Verneinung der individuellen Personenhaftigkeit eines jeden Menschen.
Der Leib - als blosser "Ballast" - denn auch nur dazu nutze, den noch "abzuarbeitenden Karmas" aus "früheren Leben" ( "Selbsterlösung" !) behilflich zu sein, wobei das eigentliche Ziel der angeblich "Erleuchteten" die "Selbstauflösung" ins Nirwana ( was so viel heisst wie Nichts....) sein soll.
Es bestünde keine Einheit von Leib und "Seele" ( die ja ohnehin als per se nicht existent angesehen wird ).
Das Leiden ( als "nutzlos" angesehen ) dieser Welt müsse denn auch dadurch "ausgelöscht" werden.
Das "Ziel" der oft so "angepriesenen" buddhistischen Meditation ist denn das Erreichen der "völligen innere Leere", um zur "Selbstauflösung" bereit zu sein !?

Der Buddhismus ist denn derart verästelt, dass es nicht leicht ist, eine halbwegs erklärbare Struktur darzulegen.
Will man dies dennoch versuchen, so muss der Ansatz über die angeblich verschiedenen "gangbaren Wege" geschehen, die sich im Laufe der Zeit denn auch dem jeweiligen Zeitdenken angepasst haben.
Der sog. "kleine Wagen"
ist derjenige, in dem keinerlei Gottheit vorkommt....der Mensch soll sich von dieser - immer als "schlecht" vorgegebenen - Welt vom Leiden befreien durch den Endloskreislauf des abzuarbeitenden "Karmas" durch unzählige "Wiedergeburten" davon machen....
"davon machen" ins Nirwana....das Leiden "auslöschen"...der ganze "Aufwand" für das sich "Auflösen" ins "Nichts" ..!?

Der sog. "grosse Wagen"
erklärt denn Buddha kurzerhand zum "Gott" (man beachte die "Lehre der drei Körper Buddhas" !?) mit dem Ziel, ihm "gleich zu werden" durch das Nachahmen sogenannter "Botthisatva"....
eine Art "Kurz vor der "Erlösung" Stehende, wobei "Erlösung" stets im Eingehen in das Nirwana ( Nichts ) verstanden wird....
eine "Selbst-Erlösung" aufgrund Nachahmung der "Beinahe-Aufgelösten" .

Der "diamantene Wagen" schliesslich verliert sich in einer Vielzahl von Götzen ( inkl. Buddha )
mit einem Hang zum Sexismus ( siehe Tantra !) als "Mittel der Verbindungsaufnahme" mit den angeblichen "Göttern" !

Wir sehen die völlig diffusen "Richtungen" des Buddhismus !
Die "verschiedenen Wege" haben denn allesamt einen gemeinsamen Nenner;
die Vorgaukelung einer "Selbsterlösung"
unter Ausschluss
eines SCHÖPFER- bzw. ERLÖSERGOTTES !


Der Islam:
Die islamische "Lehre" geht zurück auf die angebliche "Offenbarung des Erzengels Gabriels",
der Mohammed den "Koran diktiert" haben soll (!?), der heute von seinen Anhängern als die
"endgültige Religion" vorgegaukelt wird,
die alle anderen "früheren Religionen" ( damit ist auch der christliche Glaube gemeint ) "übertroffen" (?) habe.
Mohammed wird als "endgültiger Prophet" vorfabuliert und der Koran sei denn aufs Engste an ihn gebunden.
Mohammed war sowohl sog. "Religionsstifter" als auch Staatsmann und Feldherr (!) und der Koran ist denn auch ein Produkt dieser engen Verflechtung von Religion, Politik und kriegerische Auseinandersetzung.
Der Islam ist denn auch eine politische Religion mit nach wie vor Anspruch auf die Weltherrschaft.
Er duldet denn auch neben sich im Grunde keine andere Religion !

Das "Gottesbild" des Islam zeigt einen völlig transzendenten ( der Welt abgewandten ) einsamen und somit liebesunfähigen "Allah", der in seiner Allmacht und Erhabenheit willkürlich und diktatorisch über das Schicksal der Menschen entscheide.....und ihm alleine in der völligen Unterwürfigkeit begegnet werden kann.
Der Islam gaukelt vor, dass "Allah" so niemals durch Sünden beleidigt werden könne und daher eine
Versöhnung mit ihm nicht von Nöten wäre (!?)...
Gnade und Erlösung sind im Islam unbekannt.
Mit "Ungläubigen" (d.h. mit allen Nicht-Muslimen !) ist "Allah" denn unbarmherzig.
Mehrere Surenstellen sind durchsetzt mit Gewaltanleitungen gegen sie.

Der Koran spricht von unserem HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS von einem banalen
menschlichen "Diener"....als ein banales "Vorbild" als einen Propheten unter vielen, wobei dann auch noch Mohammed "der grösste" unter ihnen sein soll.....
JESUS CHRISTUS wird die GOTTHEIT abgesprochen!
"Es gibt nur einen einzigen Gott. Fern von ihm, dass er einen
Sohn habe!" (Sure 4,172)
Daher wird auch selbstredend die allerheiligste Dreifaltigkeit geleugnet.
"Glaubt daher an Allah und seinen Gesandten (= Mohammed), sagt aber nichts von einer
Dreiheit (= Dreifaltigkeit)." (Sure 4,172)

Der Islam sieht in Maria zwar die "jungfräuliche Mutter" allerdings des profanen "Propheten" Jesus....der als "Geschöpf" von "Allah geschaffen worden sei".....
unter der "Mithilfe" des als "schönen Jünglings" erchienenen Erzengel Gabriels....(????!!!!),
der ihr "einen heiligen Sohn" geben sollte....

Der Koran gibt vor, der "Himmel" wäre für die "gläubigen Muslime" alleine zu erreichen und ein
Ort der sinnlichen Genüsse !?
"Esst und trinktund freut euch über das, was ihr getan habt, und sitzt in Reihen auf Ruhekissen!", und wirwerden sie mit Jungfrauen (Huris) vermählen, die berücken mit großen schwarzen Augen.
(…) Dort geben wir ihnen, was sie nur wünschen: Obst und Fleisch im Überfluss. (Sure52,18-21; 23)
Allen "Ungläubigen" im Sinne der Irrlehre Islam drohe die Höllenstrafe.

-


Soweit also die "Gleichwertigkeit" der "Menschenmachwerke " !



Dazu nun in diametralem Kontrast das Wesen des
von Gott geoffenbarten einzig wahren und Glaubens.

Dies aufgezeigt durch eine vortreffliche
- "ökumenisch-interreligiös"freie -
römisch katholische Katechese gleichsam als "Crash-Kurs"....
als Intensiv-Kurz-Katechese über

Die Ewige Wahrheit Jesus Christus


(entnommen aus "deislam" )


-
"Im Namen JESUS soll jedes Knie sich beugen im Himmel,
auf Erden und unter der Erde; und jede Zunge soll bekennen:
JESUS Christus ist der Herr in der Glorie Gottvater
s. (Phil. 2, 10-11)

In jenen Tagen sprach Petrus, erfüllt vom HEILIGEN GEISTE:
Ihr Vorsteher des Volkes und ihr Ältesten, hört!
Wenn wir heute wegen einer Wohltat an einem kranken Manne
vor Gericht gezogen werden [Petrus hatte einen Lahmen an der Tempelpforte geheilt]
und sagen sollen, durch was er geheilt worden ist,
so sei euch allen und dem ganzen Volke Israel kund:
IM NAMEN UNSERES HERRN JESUS CHRISTUS aus Nazareth,
Den ihr gekreuzigt habt,
Den aber Gott auferweckt hat von den Toten,
in ihm steht dieser Mann gesund vor euch.
Er [Christus] ist der Stein, Der von euch Bauleuten verworfen ward,
Der aber zum Eckstein geworden ist.
Und in keinem anderen ist Heil;
denn kein anderer Name ist unter dem Himmel den Menschen gegeben,
in dem wir das Heil erlangen sollen
. (Apostelgeschichte, 4, 8-12, Psalm 117, 22)

(Zum Fest des allerheiligsten Namens JESUS)

Unser Kommentar:
Das HEIL, die Errettung aus der Finsternis und Gott-Verlorenheit,
die Erlösung aus der Sünden-Gefangenschaft der gefallenen Menschen
ist also nur möglich durch GOTT SELBST,
und zwar durch Seine MENSCH-Werdung, durch den MENSCHEN-SOHN,
der GOTTES SOHN ist.

Und das HEIL,
das ewige glückselige Zusammensein mit GOTT,
erlangt und erreicht nur derjenige,
der diesen einzigartigen, einmaligen GÖTTLICHEN MENSCHENSOHN
als das anerkennt und bekennt, was
ER IST: Er ist der Unverzichtbare,
der Unumgängliche,
der Not-Wendige,
der Erste und der Letzte,
der Anfang und das Ende,
das Alpha und Omega,
Derjenige, der WAR, der IST und der SEIN WIRD,
der Allmächtige, das Zentrum,
der Gipfel,
der Unüberbietbare,
das Alles in Allem;
Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Niemand
gelangt zum VATER außer durch IHN.
IHM ist ALLE MACHT gegeben im Himmel und auf Erden und unter der Erde.
Er ist der HERR, der HERRSCHER,
der GERECHTE,
der RICHTER, der VERGELTER;
Er ist der SCHRECKEN Seiner Feinde;
Er ist die WONNE,
die EWIGE GLÜCKSELIGKEIT Seiner Freunde und Liebhaber
. Wer IHN hat, hat das EWIGE LEBEN.
Wer IHN degradiert,
wer IHN zu einem Geschöpf,
zu einem gewöhnlichen Menschen macht,
wer IHN und SEIN WERK, DIE KIRCHE,
SEIN WIRKEN durch den HEILIGEN GEIST
verfälscht, verachtet, bekämpft, bewegt sich vorwärts auf der BAHN zum EWIGEN TOD!

Höchste Zeit deshalb für alle Nicht- und Anti-Christen,
umzukehren,
ihr Knie zu beugen und den ECKSTEIN kennenzulernen
und mit ihrer Zunge zu bekennen, den sie bisher VERWORFEN, VERLEUGNET haben!

[....]

Jesus Christus ist
nicht jüdisch
;
Er ist nicht islamisch;
Er ist
christlich, und zwar katholisch, römisch-katholisch.

Er ist also
auch nicht
“orthodox” (nicht griechisch-orthodox und nicht russisch-orthodox,
nicht byzantinisch-orthodox, nicht koptisch-orthodox)

soweit sich “orthodox” von römisch-katholisch abgrenzt.
Er ist nicht Waldenser, nicht Hussit;
Er ist nicht “evangelisch”, nicht “anglikanisch”,
also nicht lutheranisch, nicht zwinglianisch, nicht calvinistisch,
nicht methodistisch, nicht bresbyteranisch
;

Er ist nicht Quäker und nicht Mormon und nicht Zeuge Jehovas;
Er ist KATHOLISCH;
Er ist der ALLE WAHRHEIT UMFASSENDE UND ALLEN IRRTUM AUSSCHLIESSENDE.

Jesus Christus ist der Begründer,
der Stifter

der EINEN, HEILIGEN, KATHOLISCHEN UND APOSTOLISCHEN Kirche
.

Der von IHM gesandte HEILIGE GEIST ist der Baumeister,
der Vollender und Bewahrer
dieser mit der Fülle der Heilsmittel ausgestatteten heiligen Kirche
und Kirche der Heiligen
.

Christus identifiziert sich ganz nur mit ihr.
Jede andere Vereinigung hat bedeutende, “ans Lebendige gehende” Mängel.
Nur die (römisch-)katholische Kirche
als “streitende Kirche” auf Erden
ist organisch verbunden
mit der “triumphierenden Kirche” im Himmel
und der “leidenden Kirche
der noch nicht vollends geläuterten Verstorbenen des Purgatoriums.
Nur sie, die Kirche, die seit Jesus Christus immer (fort-)bestand,
mit ihrer vom göttlichen Gründer eingesetzten Hierarchie,
den geweihten Amtsträgern:
dem Papst, den Bischöfen, den Priestern,
und mit ihren vollzähligen Sakramenten:
Taufe, Bußsakrament, Eucharistie, Firmung, Ehe, Sakrament der Weihe, Krankensalbung
, mit ihren Werken, den Orden und Formen des geweihten Lebens,
nur sie bildet das Reich Gottes auf Erden und im Himmel.
Ja, auch in der Ewigkeit, im Himmel,
ist die Gemeinschaft der Heiligen römisch-katholisch und apostolisch CHRISTLICH
. Denn “ALLES, was Du (Petrus – Papst) auf Erden binden/lösen wirst,
wird auch IM HIMMEL gebunden/gelöst sein.”
Nur die katholische Kirche hat alles und tut alles, was GOTT will.
Sie allein hat die volle, unverkürzte, unverfälschte Lehre des HERRN.
Sie allein hat die vor GOTT gültige
und damit heilswirksame Form und Materie der Sakramente.
Sie allein hat die von GOTT gewollte vollkommene Sittenlehre.
Sie allein hat die echte Heiligenverehrung
und damit die besondere Verehrung
der Heiligsten Jungfrau und Mutter des GOTT-MENSCHEN MARIA.
Sie allein ehrt und sorgt auch für die Verstorbenen,
die noch nicht vollendet sind.
In ihr allein wohnt der Himmel mit der göttlichen Dreifaltigkeit,
mit allen Engeln und Heiligen.
JESUS CHRISTUS,
der GOTT-MENSCH,
ist das ZENTRUM,
das HERZ,
das ALLERHEILIGSTE der KIRCHE und des HIMMELS
.

Darum:
wer gerettet werden will,
trete ein in die katholische Kirche,
lasse sich taufen im Namen des VATERS und des SOHNES und des HEILIGEN GEISTES,
lasse sich unterrichten in ihrer himmlischen Lehre und richte sein Leben gemäß derselben ein;
denn
JESUS CHRISTUS, der KATHOLISCHE, ist der WEG, die WAHRHEIT und das (EWIGE) LEBEN
!


-

Siehe dazu bitte auch :

Die eine heilige katholische und apostolische Kirche

Die Taufe schenkt wieder die Kindschaft Gottes
-


zuletzt bearbeitet 28.05.2016 16:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#39

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 16:57
von Kadosch
avatar

Aquila,
vergleiche einmal die Inhalte Deiner Verlautbarungen mit meinen Argumenten, dann erkennst Du vielleicht, was „panische Reaktionen“ sind.

Deine scheinbaren Kenntnisse imponieren nur denen, die es nicht besser wissen.

Was den Hinduismus betrifft, gebe ich Dir folgenden Hinweis:
Krishna lehrte und verkörperte ca. 3.000 VOR Christus folgendes:

„Die Idee des Wortes im Schoß einer reinen Jungfrau und er nennt sich selbst Sohn Gottes, der unter die Menschen gekommen ist um die Höchste Hoffnung zu verbreiten.“

Er verkündete, dass „die absolute Vollkommenheit, die innere Befreiung, das ewige Heil vom Menschen nur erreicht werden kann, wenn er zur Einheit mit Gott gelangt, denn in der Einheit mit Gott befreit sich die Seele endgültig vom Bösen und Tod und erlangt so Glückseligkeit und Unsterblichkeit“.

Kommt Dir das nicht irgendwie bekannt vor?

Richtig,
bei Jesus werden fast wortwörtlich die gleichen Begriffe verwendet.
Vielleicht solltest Du die Lehren Krishnas, und anderer indischer Lehren einmal selbst nachlesen
und nicht unwissend darüber reden.

Vom Buddhismus als Religion habe ich an keiner Stelle gesprochen – lege mir nichts in den Mund.

Was den Islam betrifft, handelt es sich, wie jede andere Glaubensgemeinschaft,
um ein von Menschen produziertes Werk.

Du bemängelst, dass der Koran „angeblich vom Erzengel Gabriel“ diktiert wurde, zitierst selbst aber permanent MENSCHEN, die dieses und jenes gesagt haben, oder gesagt haben sollen.
Wenn Du schon den Wahrheitsgehalt des "Diktat von Gabriel" bezweifelst (ich übrigens auch), dann solltest Du Dich nicht selbst solcher Quellen bedienen, die etwa gleichen Wahrheitsgehalt besitzen.
Die Evangelien, Apostelgeschichte etc. wurde nämlich von MENSCHEN geschrieben, die sich zwar nicht auf den Erzengel Gabriel, aber zumindest auf den "heiligen Geist" berufen, was die Sache nicht besser macht. .

Du misst mit zweierlei Maß!

Deine Aussage:
„Jesus Christus ist nicht jüdisch ;Er ist nicht islamisch;
Er ist christlich, und zwar katholisch, römisch-katholisch“,

ist in mehrfacher Hinsicht falsch.
Jesus war Jude, seine Mutter war jüdisch und damit ist auch er Jude – frag mal einen Rabbi!
Jesus kann kein Moslem (islamisch) sein, weil es diese Religionsgemeinschaft erst mehr als 600Jahre später erfunden wurde.
Jesus war auch nicht katholisch und erst recht nicht „römisch-katholisch“, diese Bezeichnung der christlichen Religionsgemeinschaft wurde erst im Zuge der Reformation eingeführt. Vorher sprach man immer nur von der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche

Du kannst, so sehr Du Dich anstrengst und herumzappelst, Aquila, nie beweisen, dass das, was DU glaubst, einmalig und richtig ist.

Es gibt einen Urgrund für die Existenz dieser Welt.

Die Namen dafür sind vielfältig und voller Respekt – weshalb Juden seinen/ihren Namen nie aussprechen.

Ich denke, dass ICH , wie alle Menschen, ihn nie wirklich begreifen, und auch nicht wissen können,
was ER will oder fordert.

Ich misstraue ALLEN, die behaupten sie wüssten das
– es sind in meinen Augen Scharlatane!


Kadosch

Ich denke wir sollten es dabei bewenden lassen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#40

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 17:25
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Schade, dass ich von den Konflikten der letzten Wochen total ausgelaugt bin, dann würde ich hier so richtig loslegen, wie vor Jahren in einem Forum in einer Diskussion mit einem Hardcore-Atheisten! Ich hab ihn so richtig fertig gemacht und zum Schweigen gebracht (ohne persönlich geworden zu sein!)! Und wenn ich als Ex- Esoteriker schon die esoterische Begriffe, Formulierungen ... lese, wird mir speiübel!

So will hier nur auf die folgende jahrtausende alte biblische Prophezeiung verweisen, die sich seit der Pseudo-Aufklärung, die viele, viele Millionen Menschenleben auf dem Gewissen hat, zunehmend erfüllt:

"Was toben die Heiden und sinnen die Völker nichtige Pläne?! Die Mächtigen der Erde treten zusammen, Machthaber verschwören sich gemeinsam gegen den Herrn und seinen Christus: 'Lasst uns ihre Ketten sprengen!'" (Ps. 1,2,1-3)

Doch Gott hat währenddessen "Humor":

"Der im Himmel thront, lacht ; der Herr spottet ihrer! " (Ps. 2,4)

Doch dann wird sein "Humor" auch ein Ende nehmen:

"Einst aber spricht Er zu ihnen im Zorn und setzt sie in Schrecken durch seinen Grimm!"


"Dies schrieb ich dir in der Hoffnung, bald zu dir zu kommen. Sollte ich aber säumen, sollst du wissen, wie man sich verhalten soll im Hause Gottes, das die Kirche des lebendigen Gottes ist, Pfeiler und Fundament der Wahrheit." (1 Tim. 3,14-15)

"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß. Wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaft seiner bösen Werke." (2 Joh. 8-11)

"Geliebte! In der Absicht, euch aus ganzer Besorgtheit über unser gemeinsames Heil zu schreiben, hielt ich es für nötig, euch schriftlich zu ermahnen, dass ihr euch einsetzt für den ein für allemal den Heiligen überlieferten Glauben, denn es haben sich gewisse Leute eingeschlichen, die schon längst vorgemerkt sind für dieses Gericht, Gottlose, die die Gnade unseres Gottes zur Ausschweifung missbrauchen und unsern einzigen Gebiter und Herrn, Jesus Christus, verleugnen." (Jud. 3-4)

"Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach eigenen Gelüsten sich Lehrer aufhäufen, weil sie nach Ohrenkitzel verlangen. Von der Wahrheit werden sie das Ohr abwenden und den Fabeleien sich zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

"Was ruft ihr mich: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?" (Lk. 6,46)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kadosch`s Freimaurerforum gibt den Geist auf
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Andi
3 12.02.2018 19:11goto
von Andi • Zugriffe: 293
@Kristina
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Heribert
7 30.12.2017 18:07goto
von Aquila • Zugriffe: 674
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1460
Gebet für Guido Westerwelle
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Kadosch
3 22.03.2016 22:02goto
von Aquila • Zugriffe: 410
Ezechiel 3,16 bis 21
Erstellt im Forum Altes Testament von Maresa
1 18.07.2015 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 294
@Mariamante
Erstellt im Forum Herzlich willkommen ! von Aquila
1 08.05.2015 07:30goto
von Mariamante • Zugriffe: 294
Freimaurer
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 17.11.2014 17:04goto
von Kristina • Zugriffe: 1471

Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 724 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3342 Themen und 21982 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Hemma, Katholik28, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen