Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#31

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 10:21
von Mariamante • 391 Beiträge

Hallo Kadosch!

Diese Meinung kann ich nicht teilen (dass Gott uns im Unklaren läßt). Da ich auch mal Atheist war und eine solche Meinung hatte, aber GOTT mich aus dieser Finsternis herausführte, kann ich aus meinen Erfahrungen sagen: GOTT läßt niemand im Unklaren, der nur sehen will.

Es gibt sowohl in der Natur als auch im Spirituellen ziemlich klare, geistliche Gesetze.

Eines der geistlichen Gesetze ist, dass der Mensch der Böses tut keinen wirklichen tiefen, inneren Frieden findet. Die Jagd nach immer neuen, äußeren Glücksgütern zeigt, dass das innere Glück, der innere Frieden fehlt. Die böse Absicht und die böse Tat bringen als Saat das schlechte Gewissen und den Unfrieden.

Auf der anderen Seite: Der gute Wille, die gute Tat bringen auch dann tiefen inneren Frieden und Freude, wenn äußere Verfolgung und Widrigkeiten damit verbunden sind.

Ignatius von Loyola hat darüber in der Unterscheidung der Geister manches Hilfreiche geschrieben das uns zeigen könnte, dass wir sehr wohl Klarheit finden können, wenn wir nur wollen.

Das nibulose Meinen, dass Gott uns im Unklaren läßt ist nach meiner Erfahrung nur aus Denkfaulheit, aus Willensfaulheit und aus dem bösen Willen geboren, der nicht sehen will. Denn am meisten blind ist der Mensch für das, was er nicht sehen WILL, was er nicht akzpetieren will. Dort findet der Mensch sophistisch und rabulistisch tausend Ausreden und Vorwände. Diese Blindheit - die eben auch in der Sünde, der verkehrten Eigenliebe ihre Wurzeln hat- müssen wir überwinden, wenn wir zu GOTT, zur Klarheit und zur Wahrheit finden wollen.

Gott offenbart sich sowohl durch die geistlichen Gesetze, die Natur- Gesetze klar- aber ER offenbart sich auch klar durch Propheten, Heilige, durch die Inkarnation, die Kirche. Aber alle diese Angebote der göttlichen Liebe die uns äußerlich Klarheit schenken und im Inneren durch das Gewissen und die Eingebungen des Heiligen Geistes Klarheit und die Fähigkeit zu unterscheiden schenken werden nicht aufgedrängt oder nachgeworfen: Wir müssen uns schon selbst Mühe geben.

Selbsterkenntnis, ein tiefes Verlangen nach Wahrheit und GOTT sind Voraussetzung, damit wir zur Klarheit kommen. Wenn wir uns in unserem Streben nach Wahrheit mehr auf menschliche Weisheit verlassen, lieber das annehmen, was in dicken Büchern steht - statt im GEBET und im Frei- werden von der Sünde die Seele für das Wirken GOTTES zu öffnen, dann haben wir es uns selbst zuzuschreiben, wenn wir von Unklarheit zu Unklarheit und von Verwirrung zu Verwirrung spazieren.

Gott schenkt uns den Geist der Unterscheidung - aber damit dieses Geschenk ankommt, müssen die "Aufnahmebedingungen" geschaffen werden.

Das alle Religionen gleich falsch oder richtig sind habe ich ja oben bereits widerlegt. Eine Religion die Terror befiehlt, Selbstmord als Weg in den Himmel, ist eindeutig falsch.


Eine Religion die z.B. Menschenopfer fordert - oder wo ein goldenes Kalb als Gott angebetet wird, sind falsch. Wenn wir den Geist der Unterscheidung nicht haben, dann geraten wir in die Nietzscheanische Umwertung aller Werte, halten das Gute für falsch, das falsche für gut- oder landen in einem unsinnigen Relativismus der sagt: Alles ist gleich- gültig. Eine solche Haltung ist mit der Vernunft und kritischem Verstand nicht vereinbar.

Eine falsche Behauptung wie jene, dass alle Religionen gleich wären, wird durch Wiederholung weder besser noch wahr.

Wenn du nachweisen kannst, dass die Verfolgung anderer durch verirrte Christen von JESUS CHRISTUS in der Bergpredigt (dem Programm Jesu) befohlen wurde- dann müsste man dir recht geben.

Aber der Wahnsinn von Terror und Verfolgung durch verblendete Menschen kommt eben daher, WEIL sie das, was JESUS CHRISTUS in der Bergpredigt lehrte (Nächstenliebe, Feindesliebe) nicht lebten.

Da ich bereits geschrieben habe, dass Gott in der Uroffenbarung die Menschen über Wesentliches informierte, kommt Deine Sichtweise (dass das Christentum abgekupfert hätte) daher, weil du Gott nicht zutraust, dass er spirituelle Menschen bereits längt vor der Menschwerdung darüber informierte.

Und wie ich einst einer Suchenden die Atheistins war sagte: Da ich ein irrender Mensch bin- soll sie doch Gott im Gebet um Klarheit bitten. Dass dazu natürlich die Bereitschaft gehört 1. ernsthaft zu beten und 2. auf Gottes Eingebungen und Zeichen zu hören soll nicht unerwähnt bleiben.

Daher halte ich es für wichtig in solchen Fragen nicht einfach nach Bücherweisheit zu gehen- sondern GOTT konkret um Klarheit zu bitten. Denn wenn wir nicht durch GOTT selbst Antworten auf unsere Fragen zu erhalten versuchen, bleiben wir im Meinungswirrwarr stecken.

Dass über die Christen seit jeher allerlei Schaugeschichten verbreitet wurden, ist ja bekannt. Und Apostaten, Kirchenfeinde und Christenverfolger waren durch Jahrhunderte schwer damit beschäftigt, den Glauben zu untergraben. Die Feinde des Heiles ruhen nicht. Und die Schar der Martyrer, die ihr Leben lassen mussten, ist groß. Das sollte man- wenn du so gerne auf die bösen Christen hinweist, die Gewalt anwendeten- nicht vergessen.

Dass die Bolschewiki in dem "aufrichtigen Bemühen" auf Erden ein Paradies ohne Gott zu schaffen- die Hölle schufen, unzählige Menschen ihr Leben lassen mussten- ist dir ja sicher bekannt. Der Versuch den Atheismus zu etablieren ist gescheitert. Wenn du also auf gnadenlosen Fanatismus und Unbarmherzigkeit immer neu hinweisen willst, dann solltest du auch das nicht unter den Tisch wischen.

Fanatismus, Unbarmherzigkeit und Überheblichkeit sind nämlich nicht im religiösen Anspruch begründet, sondern menschliche Eigenschaften- die leider auch bei manchen Religiösen durchbrechen, die es an Selbsterkenntnis und echter Gottesliebe fehlen lassen.

Dass wir die Geister unterscheiden müssen, und auch klar beim Namen benennen müssen welcher Weg ins Verderben führt- hängt mit der Verantwortung zusammen die wir als Menschen und noch mehr als kath. Christen haben. Denn es könnte ja- auch wenn du das nicht für möglich hältst- passieren dass wir den Vowurf bekommen: Ihr hattet die Gnade zu erkennen, welchen Weg ihr mit GOTT gehen müßt- und ihr habt aus Feigheit geschwiegen, weil Menschen euch dafür als verrückt, als unbarmherzig, als hochmütig und fanatisch angesehen habt.

Da uns die Gnade geschenkt wurde, CHRISTUS als LEBENDIGEN GOTT zu erfahren und SEINE Kirche als Sakrament des Heiles- wären wir unverantwortliche Übeltäter, wenn wir das verschweigen würden oder aus Angst und Menschenfurcht und dem Relativismus und der Unentschiedenheit hingeben würden.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 28.05.2016 10:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#32

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 11:13
von Angelika
avatar

Bin ich aus dem selben Forum wie Kadosch? Lieber Aquila, ja das bin ich, du hast recht, es stimmt, ich bin dort Adamea und hier Angelika.
Dein Impuls hat dir eine richtige Vermutung gesendet und ich bestätige hiermit die Wahrheit deines Gefühles.
Doch du konntest es nicht 100% wissen, weil Angelika auch jemand sein könnte die sich durch das Lesen der Texte von Adamea identivieziert hat.
Jemand der einen anderen versteht, identivieziert sich mit dem Anderen und sie können die selbe Art annehmen. Sie verschmelzen in einem gewissen Sinne.
Dass ist eine Art Vereinigung. Eine Vereinigung mit Gott und allen Menschen funktioniert auf dieser Weise.
So wie 2 in Resonanz gehen schwingen sie ähnlich oder gleich.
Wir gleichen uns an durch Bejaung. Die Bestätigung. Das Annehmen. Das Annehmen Gottes ist der selbe Vorgang.

So wie du mich erkannt hast, so kann jeder Mensch Gott erkennen.
Gott ist der Impulsgeber. Gott ist überall. Überall wo Wahrnehmung ist, ist Gott.

Du hast mich durch meinen Sein erkannt, und genau so kann jeder Mensch durch das Sein Gott erkennen.

Wir Menschen haben alle unser individuelles Sein, unsere eigene Handschrift, unsere eigenen Denkweisen die aus unserem Sein entstanden sind und wir haben alle unsere individuellen Handlungsmöglichkeiten.
Darum sind alle Menschen gleich in der Fähigkeit des Handelns, Denken, des Seins.
Unsere Handschriften sind wie Fußabdrücke unseres Lebens.

Darum kann kein einziges Buch allein, egal wieviele Bücher existieren, auch keine einzige Bibel oder gar viele Bibeln, die alleinige Wahrheit besitzen.
Wahrheit ist für Alle gleichermaßen erreichbar. Das bedeutet Gott ist überall möglich. Möglich durch die Ausrichtung auf die Wahrheit und so Gott und Liebe.
Die Wahrheit ist überall, weil Gott überall ist, und weil Liebe überall möglich ist wo lebendiges Leben ist.
Dinge sind reines Sein. Leben ist die Bewegung Gottes. Überall ist Lebendiges.

Die Wahrheit ist ein Bereich die überall ihre Zugänge hat, sowie die Liebe viele Möglichkeiten hat.
Liebe bedingt das Ich und das Andere, egal in welcher Form des Aussehens.

Jedes Buch das je geschrieben wurde, trägt die Handschrift des Schreibers, die Denkweise des Schreibers und das Sein des Schreibers der so ist wie er ist, durch sein lebendiges Sein.
Gott ist das lebendige Leben überall.

Ja, der Stil, der Inhalt meiner Schreibweise sind dir bekannt, das sind für dich Fakten.
Doch du konntest es nicht beweisen und kannst dir nur sicher sein wenn ich dir die Wahrheit sage.
Wäre ich nun doch eine Andere, und würde dir das sagen...würdest du es Glauben? Oder würdest du zumindest einen Rest Zweifel haben?

Warum sollte also ein Gott so vorgehen?
Ein Gott des Wissens würde wissen, dass der Glaube keine Haltbarkeit hat in der Welt der ständigen Veränderung und Täuschung.

Theologie ist immer holprig und esoterisch gefärbt.

Liebe kann nur personal zum Ausdruck kommen, ja Zustimmung.

Ja Zustimmung, ein allein vorsich hindümpelnder Gott kann niemals Lieben, darum hat er seinen Geist ausgeschüttet über ALLE Menschen.
Liebe bedingt mindestens 2. also mußte er sich Teilen, und weil er Liebe so wunderbar findet hat er sich einfach immerzu weitergeteilt, und nun sind wir die GottesTeilchen.
Seine 3 Personen sind seine 3 Seinszustände. Er hat durch uns Körper. Er ist durch uns Geist. Er ist das Sein der Seele in vielen Arten.
Zusammen sind seine 3 Persona Gott. Jeder Mensch hat Gott durch seinen Körper, seinen Geist und seiner Seele.
Die Wesensgleiche Personen sind also auch unsere 3 falltigkeit.

Ja...
Der Ewige Liebesbezug des GEISTES hingezogen zum in Ewigkeit einzig UND JEDEN geborenen KÖRPER
Seinem Ewigen Wort.....der in Ewigkeit einzig geborene KÖRPER hingezogen zum GEIST....
der Ausfluss Dieses von Ewigkekt zu Ewigkeit Liebesaustausches ist die Dritte wesensgleiche Göttliche Person; der Heilige Geist. IST DIE SEELE GOTTES ALS EINZIGE SEELE UM UNS UND IN UNS.
...dein Text, nur leicht verändert.

Ja, somit kann wahre Liebe niemals losgelöst von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit gesehen und gelebt werden.

Ja, Schein-Liebe existiert, doch du hast nicht verstanden wie sie zu erkennen ist.

Ja genau!...." Willst du wissen, welcher Art deine Liebe ist, achte wohin sie dich führt"...
Was verursacht deine Liebe? Wie wirkt sie auf andere ein? Warum bist du dir deiner Liebe sicher?
Ist sie Wahrheit oder deine Angst etwas zu verlieren?
Erst wenn du die Liebe genau erkannt hast, kannst du anfangen wahrhaft zu lieben.

Ja du hast recht, heute überfluten die Medien die Gesellschaft mit "Liebesvarianten" und Ausdrucksmöglichkeiten".
Schamlosigkeit ist die Liebe zum Leben wenn sie in Gleichgewicht mit den Anderen geht.
Unzucht ist relativ, es entsbringt den vielen Meinunen darüber was das ist.

Genderismus ist ein Versuch der Gleichstellung. Ich sehe das gespalten, weil Mann und Frau ebenso auch ungleich sind. Das wird leider m.E. nicht so mitbedacht. Ja ich kann deine Bedenken da verstehen.
Der Mensch ist als Mensch GLEICH, JEDOCH als Mann und Frau VERSCHIEDEN.

Homoideologie sind 2 gleiche die sich lieben, diese Liebe ist eine echte Liebe. Nur der 3., der der diese Liebe nicht akzeptiert ist in Nichtliebe.
Außenstehende dieser Liebe verweigern der Liebe die zum Ausdruck kommen will durch 2 Gleiche, die Liebe.

Mord an ungeborenen beseelten Kindern, ist kein Mord wenn das Leben vorhersehbar schlecht für diese Seele ist.
Die Seele weiß, dass der freie Wille gegeben ist und das die Erde ein Ort der Veränderung ist.
Viele Seelen gehen als Baby oder Kind wieder aus dem Leben der Zeitbedingtheit.
Die Geburten der Seelen sind abhängig von den Ereignissen der Erde und den Wünschen der Seele.
Die Seele will Geboren werden, wird geboren oder sie kann es sich anderes überlegen, genauso wie die Mutter das Kind will, bekommt oder nicht will und nicht bekommt.

Entchristlichung der Gesellschaft geschieht durch den Christen selber.
Die Förderung der Islamisierung geschieht durch ihr vorhandensein von selber.
Es ist immer die Wahl der Menschen.
Du hast nur Angst dass die Christen weniger werden und am Ende der Islam übrig bleibt.
Gewinnen wird die Wahrheit und allem was dieser Wahrheit am nächsten kommt.
Wahrheit spricht deutlich, egal in welcher Sprache oder durch welche Richting.

Du sagst: "die "humanistische" Todeskultur spricht alldem das falsche Prädikat "Liebe" zu."
Wir sind eine Todeskultur, weil wir alle sterben müssen. Das ist Fakt!
Das Prädikat "Liebe" ist wie eine Etikette die genau betrachtet, gelesen, werden will um den Inhalt verstehen zu können, dass so überhaupt erst ein Urteil möglich wird.
Ich glaube eher das du das nicht richtig verstehen kannst.

Liebe ohne Wahrheit und Gerechtigkeit ist Lüge und Täuschung, ja Zustimmung.
Was ist also die Wahrheit und die Gerechtigkeit der Liebe? Wie funktioniert Liebe?

Ja Zustimmung, der Mensch ist berufen Anteil zu haben am Ewigen Dreieinen Göttlichen Leben.

Zustimmung auch hier:
Ja wir streben alle nach Vollkommenheit.
Ja es gibt Stufen zur Vollkommenheit.
In dieser Zeit bedingt das Reifen das Wahre.
Ja, ohne Reue, Busse und Umkehr und ohne Läuterung der Seele ist es nicht zu erreichen.
Diese Läuterung ist überall im Leben ständig vorhanden, positive und negative.
Läuterungen sind Impulse für Veränderungen und können mit den Verstand der Vernunft trägt erkannt werden.

Ja, wahre Liebe schenken kann alleine ein Mensch, geformt und gereift in der Wahren Liebe.

Liebe Grüße und Gott sei mit dir und deinem Geiste.
Angelika Adamea








nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#33

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 11:39
von Angelika
avatar

Liebe Mariamante!

Ja, wahre Liebe kann nie von der Quelle der Liebe von Gott, der ALLERHEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT getrennt werden.

Liebe kann in Gedanken, Worten, Werken Göttlichkeit in die Welt bringen, Religionsunabhängig.

Dein Beispiel:
"Wenn z.B. ein Kind einen Irrweg geht, Alkoholmissbrauch, Drogenmissbrauch betreibt oder stiehlt und lügt- und verantwortliche Eltern ermahnen das Kind nicht ernsthaft - sondern lassen alles aus falsch verstandener "Liebe-" laufen- dann ist das keine wirkliche Liebe."

Liebe zeigt und lehrt den Kinder, so dass sie verstehen können.
Natürlich muß Liebe verstanden werden.
Liebe ist es wiederum die Verständnis bringt.

Ja Zustimmung, es braucht den Geist der Unterscheidung. Dass ist der springende Punkt!

Liebe kann am falschen Ort sein und falsch verstanden werden.
Liebe kann am falschen Ort sein und richtig verstanden werden.

Liebe kann am richtigen Ort sein und richtig verstanden werden.
Liebe kann am richtigen Ort sein und falsch verstanden werden.

Liebe kann überall an jedem Ort verstanden werden.
Liebe kann überall an jedem Ort unverstanden sein.

Die Ergebnisse der Liebe sind entsprechend dem Wissen der jeweiligen Personen, was Liebe IST, und was aus dieser Liebe WIRD.
Die Liebes-Werterkenntnisfähigkeit der jeweiligen Person die zur Situation steht und durch seinen Verstand und der Vernunft ermöglicht wird, sind verschieden ausgeprägt.

Liebe Grüße
Angelika Adamea

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#34

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 11:54
von Angelika
avatar

Dieses Forum habe ich übrigens lange Zeit regelrecht vergessen, doch gestern kam mir der Impuls wieder einmal hineinzu schauen.
Ich hoffe es stört hier niemanden dass ich mich in eure Diskusion eingemischt habe.











nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#35

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 28.05.2016 12:25
von Angelika
avatar

Liebe Mariamante!

Gott als 3 Faltiges "Verstand, Vernunft und Wissen" bringt Klarheit in alle Unklarheiten.
Gott als 3faltige Seinskraft erschafft das Klare.
Gott als das Prinzip das überall gültig ist, ist die Klarheit und Reinheit und Wahrheit.

Ja Zustimmung:
"Denn am meisten blind ist der Mensch für das, was er nicht sehen WILL, was er nicht akzpetieren will."

Ja, das Gott offenbart sich sowohl durch die geistlichen Gesetze und durch Propheten.
Jeder ist ein Prophet.

Ja, aus unseren Inneren durch das Gewissen und die Eingebungen des Heiligen Geistes bekommen wir Klarheit und die Fähigkeit unterscheiden zu können.
Ja, wir müssen uns schon selbst Mühe geben und der Wahrheit aktiv folgen wollen.

Ja, Selbsterkenntnis, ein tiefes Verlangen nach Wahrheit und GOTT sind Voraussetzung, damit wir zur Klarheit kommen.

Wir müssen unserem Streben nach Wahrheit mehr Aufmerksamkeit geben. Die menschliche Weisheit ist unvollständig und in den dicken Büchern steht nicht alles.

Ja, Gott schenkt uns den Geist der Unterscheidung, damit dieses Geschenk ankommt, müssen die "Aufnahmebedingungen" geschaffen werden.

Ja, eine Religion die Terror befiehlt, Selbstmord als Weg in den Himmel, ist eindeutig falsch.

Religionen sind verschieden, tragen jedoch das selbe Verlangen.

Gottes Eingebungen und Zeichen sind überall mit Aufmerksamkeit zu hören, zu sehen und sie kommen durch unsere Gedanken zu uns allen.

Liebe Grüße

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kadosch`s Freimaurerforum gibt den Geist auf
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Andi
3 12.02.2018 19:11goto
von Andi • Zugriffe: 293
@Kristina
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Heribert
7 30.12.2017 18:07goto
von Aquila • Zugriffe: 674
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1460
Gebet für Guido Westerwelle
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Kadosch
3 22.03.2016 22:02goto
von Aquila • Zugriffe: 410
Ezechiel 3,16 bis 21
Erstellt im Forum Altes Testament von Maresa
1 18.07.2015 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 294
@Mariamante
Erstellt im Forum Herzlich willkommen ! von Aquila
1 08.05.2015 07:30goto
von Mariamante • Zugriffe: 294
Freimaurer
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 17.11.2014 17:04goto
von Kristina • Zugriffe: 1471

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 727 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3342 Themen und 21982 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Hemma, Katholik28, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen