Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#106

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 03.06.2016 14:17
von Aquila • 5.551 Beiträge

Kadosch

Für einmal lässt sich auf Deinen ein Einwand kurz und bündig antworten.


"Wir müssen die geoffenbarten Wahrheiten aus der Hand der Kirche empfangen, weil
n u r
die Kirche unter dem besondern Beistande des Heiligen Geistes
Schrift und Überlieferung unverfälscht und unfehlbar erklärt"
.

(Aus "Katholischer Katechismus" von Hw Pater Deharbes )

Sehr schön hat auch ein Kirchenvater
- der hl. Vinzenz v. Lerin ( gest. vor 450 ) -
in seiner Schrift "Commonitorium" ( Kapitel "Fortschritt im Glauben )
die unabdingbare Notwendigkeit am
Festhaltens an der hl. Überlieferung / der hl. Tradition dargelegt:

-

Die Kirche Christi aber, die eifrige und sorgsame Wächterin der bei ihr hinterlegten Glaubenslehren, ändert an ihnen niemals etwas, nimmt nichts hinweg und tut nichts hinzu;
sie schneidet Notwendiges nicht ab und fügt Überflüssiges nicht bei;
sie läßt das Ihrige nicht fahren und eignet sich Fremdes nicht an;
sie ist vielmehr mit aller Sorgfalt nur darauf bedacht,
das Alte treu und weise zu verwalten, und zwar das, was von alters her ungeformt und keimhaft überliefert war,
genauer zu gestalten und zu feilen, was schon gehörig ausgedrückt und entwickelt war,
zu kräftigen und zu sichern, was schon klar- und festgestellt war, zu bewahren

-


Bez. des Kanons der Heiligen Schrift:
Der Kanon der Heiligen Schrift


Detaillierteres zur hl. Tradition hier:
Lehre von der Tradition

-


zuletzt bearbeitet 03.06.2016 14:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#107

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 03.06.2016 14:42
von Kadosch
avatar

Aquila,
Du machst es Dir aber einfach:

Die Kirche legt die Tradition fest - BASTA!

Sorry, aber das sind keine Antworten auf meine Fragen!

Das, was Du hier verkündest, ist willkürliche Festlegung von Regeln durch Menschen - was ich ja schon immer als solche beschrieben habe - und nichts anderes.
Die langen Zeiträume der Entscheidungsfindungen, die heftigen Streitigkeiten, die politische Einflußnahme der aktuellen Herrscher (Konstantin und andere, wie Karl d. GR. ) und das anschließende Anathema gegen die Abweichler belegen doch eindeutig, dass es sich um von Menschen gemachte Regeln handelt.

Ich habe keine Probleme damit, wenn mir jemand klipp und klar erklärt WIE die Regeln entstanden sind und dass diese Regeln gewissen "Anpassungen" unterliegen.Als Jurist kennt man das.
Recht ist , bis auf wenige, grundlegende Dinge, ständigen Anpassungen unterworfen.

Wenn mir aber jemand erzählt, dass es UNUMSTÖSSLICHE, von Gott, oder wem auch immer, FESTGELEGTE Regeln gäbe und gleichzeitig leugnet, dass sich Menschen eben wegen dieser Regeln gegenseitig massakriert haben - und das bis heute tun - der versucht sich selbst aber auch andere
"hinters Licht zu führen" - einfacher: Der lügt.

DAS ist es, was Glaubensgemeinschaften mit Absolutheitsanspruch unglaubwürdig macht!

Die "Zehn Gebote" sind dagegen klar, eindeutig und ohne Interpretastion zu akzeptieren und nicht dieses Konglomerat aus Gedanken, Interpretationen und Anweisungen von "Kirchenlehrern", die nichts anderes wollten, als dass die Menschen ausschließlich ihrer Idee folgen.
Daraus resultieren ja auch diese Streitereien und das gegenseitge Abschlachten, was früher Christen und heute Moslems praktizieren.

Über die Zehn Gebote gibt es, soweit ich mich erinnern kann, NIE STREIT - über die Kirchenregeln ständig.

Vielleicht verstehst Du jetzt auch, weshalb ich die Meinung vertrete, dass Gott KEINER Religionsgemeinschaft zuzurechnen ist, sondern UNIVERSAL für alle Menschen da ist!!!

Wenn Du DAS für freimaurerisch hälst, hättest Du kapiert, dass Freimaurer JEDEN, der an Gott glaubt akzeptiert - egal wie er ihn selbst benennt oder sieht.
Dann müsstest Du nur noch begreifen, dass Freimaurer aus eben diesem Grund JEDEM SEINEN PERSÖNLICHEN GLAUBEN belassen und ihrerseits keinerlei Anbetung,m sakrale oder lithurgische Handlungen vornehmen (können), weil sie sonst ja immer jemand, der an einen "anderen Gott" glaubt, ausschließen würden.
Das ist für Freimaurer religiöse TOLERANZ - aber die lehnst Du ja auch schon in der RKK ab.







nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#108

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 03.06.2016 15:05
von Aquila • 5.551 Beiträge

Kadosch

Gerade was Du und Deine beschürzten "FM-Brüder" von sich geben sind
"menschengemachte Regeln" !!!!
Fern der - stets bekämpften - Wahrheit und voller menschlicher Hybris !

Dies bestätigen die von der FM stets verunglimpfen Aussteiger aus dieser Seelenverderber-"Bruderschaft" ......
so etwa der zum wahren Glauben gefunden habende
Maurice Caillet in einem Interview:

-

Was ist die Freimaurerei?

Die Freimaurerei ist nebulös.
Die Leute treten ihr aus den unterschiedlichsten Motiven bei,
so wie der Zweck ihres Beitritts vielfältig ist.

Was behauptet sie von sich selbst?

Offiziell das Gute zu wollen und die Menschheit zu bessern.
Die menschliche Vernunft mit ihren Projektionen und ihren Rechtfertigungen ist
eine Art von Gottheit für die Freimaurer.

[....]
Ist es wahr, daß die Freimaurerei mit dem Judentum verbunden ist?

Das hängt davon ab. Es ist nicht leicht, das zu sagen.
Es ist wahr, daß im Inneren der Logen eine gewisse „Kompatibilität“ besteht zwischen der jüdisch-hebräischen Ideologie, die eine völlig himmlische Hoffnung und der freimaurerischen Ideologie,
die eine völlig irdische Hoffnung vertritt.
Für die Christen ist das anders.
In Wirklichkeit, das ist zu betonen, kommt der ideologische Impuls der Freimaurerei vom Naturalismus, von der Naturrechtsphilosophie,
vom Nominalismus und auch vom Protestantismus.
Wahr ist, daß die Freimaurerei auf die Durchsetzung einer Universalreligion abzielt,
das Judentum eines universalen Gottes.
Auch in dieser Hinsicht gibt es eine gewisse Kompatibilität.


-

Detaillierteres über die Bekehrung des Maurice Caillet hier:

Bekehrungen zum wahren Glauben



Die freimaurerische Wühlarbeit zielt alleine auf die Entthronung Christi in einer nach menschlichen Wünschen zurechtgebogen "Universalreligion" unter "Ausschluss" der Ewigen Wahrheit Jesus Christus !

Verbissenheit im Kampf gegen die katholische Kirche ist der Freimaurerei
eigentliches "Credo".

Und im Grunde genommen das alleinige, denn den freigeistigen Wahrheitsfeinden ist
der Islam ebenso schnuppe wie Buddhismus und Hinduismus.
Diese Irrlehren kennen bekanntlich keinerlei Lehramt oder Dogmen .

Daher sind sie denn auch alles "Freunde" der Freimaurerei !
Allesamt leugnen die Gottheit Jesu Christi !
Allesamt sind also freimaurerisch gesehen "tolerant",
denn um nichts anderes geht es den beschürzten Brüdern als um die Bekämpfung der Lehre der Kirche und somit der Dogmen.

Das ätzende, ja fast hysterische Herumlamentieren, dass niemand wisse welcher Glaube der richtige sei ist die eigentliche "Kriegserklärung" an die Ewige Wahrheit Jesus Christus.

Auch die mit Vehemenz geforderte Verbannung des wahren Glaubens aus der
Öffentlichkeit, ist der Freimaurerei eigen.
Weshalb ?
Weil sie nicht den Spiegel ihrer geistigen Umnachtung vorgesetzt haben wollen !

Eine Gesellschaft im Sumpf der lethargischen Wahrheitsferne ist der Freimaurerei
"liebstes Kind",
denn so lässt sich die "Einheitsreligion" leicht in die vorgesehene
"neue Weltordnung" einbauen.
Das fast schon kindische Getue
"nein, nein, ich richte noch nach keinen Dogmen, ich lebe eigenverantwortlich....
nein,nein, die Kirche ist bloss Menschenwerk.....
nein, nein, nein nein....."....
spiegelt eine einzige Tatsache wider;

den hinter diesem Aufbegehren gegen Gottes Ordnung und Gesetze stehenden nagen den
STOLZ !
"Nein, wir wollen nicht, dass Dieser über uns herrsche"!

Daher die verbissene Wühlarbeit der Freimaurerei gegen die Lehre der Kirche.
Die ganze Grauenhaftigkeit des Kultes des Todes ist freimaurerischen Fundament !
(Künstliche Empfängnisverhütung, Massenmord an ungeborenen beseelten Kindern, PID,
Homo"ehe", Euthanasie....etc.etc.)


Ein Auszug aus "Die antichristliche Verschwörung"
von Msgr Henri Delassus:
Dieser vermittelt die Strategie der Freimaurerei im Kampf gegen die Kirche:
-


"Am 15. Januar 1881 veröffentlichte das Blatt 'Le journal de Geneve' ('Genfer Zeitung')
eine Unterredung seines Pariser Korrespondenten mit einem der Führer jener freimaurerischen Mehrheit, die damals wie heute die Abgeordnetenkammer beherrscht.
Dieser sagte:
'Hinter all dem steht eine mächtige Inspiration, ein ausgeklügelter und methodischer Plan, der bald mehr, bald weniger reibungslos und pünktlich abläuft, aber mit unbesiegbarer Logik.
Was wir durchführen, ist die permanente Belagerung des römischen Katholizismus...
Wir wollen ihn zur Kapitulation zwingen oder zerbrechen.
Wir wissen, wo seine Lebenskräfte sind, und genau dort wollen wir ihn treffen"


-

Wie wir heute sehen, hat diese Belagerung mittlerweile Wirkung gezeigt.

Begonnen vor oder mit dem Vatikanum II, ("Nostra Aetate" etc.) ist sie in einem gefährlichen Stadium eines "Trojanischen Pferdes" angelangt.
Freigeistiges Gedankengut ist längst in die Köpfe einiger Glieder der Kirche eingesickert.
Ein abschreckendes Beispiel ist der kürzlich verstorbene Priester (!) Vorgrimler,
dessen Nähe zur Freimaurerei kein Geheimnis war.

Der Ex-Freimaurer und auch zum wahren Glauben gefunden habende Burckhardt Gorrissen berichtet in seinem Buch
"Ich war Freimaurer" von einem Auftritt Vorgrimlers vor Freimaurern:
-

Eines Tages müsse die dogmatische Kirche verschwinden oder sich angleichen.
Oder, um es freimaurerisch zu erklären, sie müsse akzeptieren, dass die Namen der verschiedenen Religionen und Konfessionen nur Vornamen eines Großen Baumeisters sind
.

Süffisant setzte ein Bruder zu einem Co-Referat an:
Sigmund Freud habe in seinem Werk
„Die Zukunft einer Illusion“ sehr deutlich umschrieben, was es mit Religionen auf sich hat.
Deshalb könne man sich beispielsweise nur amüsieren über die Stellvertreter Gottes auf Erden.
Manchmal erschien es so, als ob sich diese Leute selber parodieren.
Ernst nehmen könne man diese Zunft schon längst nicht mehr..
.."

-

Die "Einheitsreligion" unter Ausschluss der Ewigen Wahrheit Jesus Christus ist das erklärte Ziel der Freimaurerei !
Daher auch das nicht überraschende Schweigen zu Themen wie Islamisierung.
Die Irrlehre Islam ist diesbezüglich Mittel zum besagten Zweck.....!

Wenn wir auch der Tatsache gewiss sind, dass auch freimaurerische Durchtriebenheit die Kirche niemals überwältigen wird, so kann diese doch immense Seelenverschmutzung auch innerhalb der Kirche bewirken.
Die von der Freimaurerei stets "gelobten" sog. "liberalen Katholiken" - also Nicht-Katholiken - künden davon!
-


zuletzt bearbeitet 03.06.2016 15:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#109

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 03.06.2016 15:15
von Kadosch
avatar

Aquila,
Deine -falsche und unsinnigen - Stellungnahmen zum Thema Freimaurer ist dem Forum hinreichend bekannt.

Die ständigen Wiederholungen der immer gleichen Aussagen verändern das ja nicht.
Deine Meinung wird man (vermutlich) nicht ändern können.

Viel interessanter wäre es aber, wenn Du zu den konkreten Fragen endlich auch einmal KONKRET antworten würdest.

Du lenkst ständig ab, indem Du von den FM schreib st , aber Dich zu den Fakten der Kirchengeschichte Dich NICHT PERSÖNLICH räusperst.

Also B I T T E !

Beantworte, so Du kannst, die gestellten Fragen!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#110

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 03.06.2016 18:12
von Andi • 1.019 Beiträge

Grüße euch,

schade das ich gerade jetzt bei unserem "Besuch" aus persönlichen Gründen nicht so oft im Forum sein kann.

Ich habe mir aber die Beiträge (außer die von Angelika) durchgelesen. Aber natürlich ist es wieder so, wie ich schon angekündigt hatte, das wenn Kadosch keine Antworten mehr hat, sich verdünisieren wird. War aber schon immer so. Was solls.

Auf Seite 11 will Kadosch suggerieren das die Weltreligionen die hauptsächliche Schuld an Millionen Toten hätte obwohl er unter Punkt 7 wenigstens ehrlicherweise schrieb, das auch andere verantwortlich dafür waren.
Der Sinn ist aber, das es für den Leser so rüberkommen soll, das hauptsächlich die Religionen Schuld hätten. Da er ja beweisbare Fakten so mag braucht er nur bei goggle „ Liste der Kriege „ eingeben und dann sieht man das über 90 % der Kriege Expansionskriege waren und keine Glaubenskriege.

Ich persönlich bin der Meinung das es ohne Religionen schon längst keine Erde mehr geben würde, weil dann eben das Gesetz des Stärkeren zählen würde und jeder hemmungslos draufklopfen würde.

Seite 13:
Kadosch schrieb:
Mir sind die Anekdoten über Guadelupe und Lanciano durchaus bekannt, aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich im 21. Jahrhundert den Geschichten, die im 16. Jahrhundert oder gar noch früher „anerkannt und weitergegeben“ wurden glaube?!?

Mariamante schrieb richtig: Guadalupe als "Anekdote" hinzustellen, ist zu billig. Das wunderbare Bild von Guadalupe wurde nämlich von Wissenschaftlern untersucht.

Ja eben und zwar von mehreren unabhängigen Wissenschaftler. Und nein, die waren nicht katholisch Kadosch. Wenn man mal in euer Kritik-Forum unter Wunder schaut ist dort außer Schrottaussagen nichts zu finden. Das kommt daher das ihr nichts widerlegen könnt. Und Guadelupe ist nur 1 Beispiel unter vielen.
Kadosch will doch immer Beweise: Hier zur Info:
Vortrag: Das Wunder von Guadalupe. Von Lars A. Fischinger, 2009 https://www.youtube.com/watch?v=gmgHfUSGopY
https://www.youtube.com/watch?v=jiyzHRHxwag

Kadosch Seite 18:
Ein Minimum an geschichtlichem Wissen, solltest Du schon beherrschen, wenn Du anfängst über etwas zu diskutieren, zu dem Dir sonst jegliches Wissen fehlt (Ich denke, dass Dir sonst auch einiges an Wissen fehlt- aber ich will Dir nicht zu nahe treten).


Kristina schrieb richtig:
Deine immer gleiche Strategie des lächerlich machens macht dich selbst zur Lachnummer.

oder: Zu meinen Bekannten gehören auch Natur- und Geisteswissenschaftler, Mathematiker und Computerexperten ebenso wie Philosophen.

Ja das sind die gleichen wie du Kadosch, Jene die vor lauter Bäumen keinen Wald mehr erkennen.
Zudem hast du wirklich die Sünde des Hochmutes aber das wird dir eh egal sein.

Dein Problem ist, das du nur immer nach Meinungen und Quellen schaust die deine Meinung untermauern oder in deinem Fall unterfreimauern. Ist mir gerade eingefallen dieses Wortspiel.

Bei mir ist es das Gegenteil wie von dir. Ich habe Atheisten als total gnadenlos, ignorant und ohne Erbarmen kennengelernt. Sie sind es die das Übel in die Welt tragen. Sie sind hauptsächlich für Mord, Totschlag, Krieg verantwortlich und sie sind es die Familien zerstören mit ihren kranken Gesetzen die aus ihren gottlosen egoistischen Hirnen entspringen. Das gilt nicht dir weil du Agnostiker bist aber Freimaurer sind auch nicht ganz unschuldig. Es gibt ja wie hier im Forum schon oft beschrieben viele negative Berichte über das Freimaurertum. Ich denke nicht das die alle erfunden waren.

Ich werde erst morgen oder am Dienstag wieder im Forum sein. Nicht das Jemand was fragt und meint ich drücke mich.

Gruß Andreas


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kadosch`s Freimaurerforum gibt den Geist auf
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Andi
3 12.02.2018 19:11goto
von Andi • Zugriffe: 273
@Kristina
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Heribert
7 30.12.2017 18:07goto
von Aquila • Zugriffe: 633
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1344
Gebet für Guido Westerwelle
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Kadosch
3 22.03.2016 22:02goto
von Aquila • Zugriffe: 390
Ezechiel 3,16 bis 21
Erstellt im Forum Altes Testament von Maresa
1 18.07.2015 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 262
@Mariamante
Erstellt im Forum Herzlich willkommen ! von Aquila
1 08.05.2015 07:30goto
von Mariamante • Zugriffe: 266
Freimaurer
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 17.11.2014 17:04goto
von Kristina • Zugriffe: 1387

Besucher
3 Mitglieder und 15 Gäste sind Online:
Blasius, Hemma, Kristina

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 934 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21569 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Bernhard, Blasius, Hemma, Irene, Kristina, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen