Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#71

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 01.06.2016 11:02
von Kadosch
avatar

Aquila,
ich muss einmal sehr deutlich werden:

Du lügst, dass sich die Balken biegen!

Ich kenne Deine Quellen nicht – aber zu behaupten, dass sich „DIE“ Freimaurer für „das Morden an ungeborenen Kindern stark macht ist eine Verleumdung allerersten Grades!

Wenn sich, z. B. in Frankreich, oder in Italien Politiker für eine Verhinderung der sattsam bekannten „Engelmacherinnen“ einsetzt und das Abtreibungsrecht gesetzlich festlegen, ist das KEINE freimaurerische Aktivität, sondern, wenn überhaupt, das Ergebnis der Politik von Parteien oder Politikern.

Genau so verhält es sich mit der angeblichen „Homo-Politik“ – DEINE LÜGE!

Es ist eine weitere Lüge zu behaupten, dass FM die „Entchristlichung der Gesellschaft“ betreibe.

Religionsfreiheit ist keine Idee der Freimaurer, sondern wurde bereits im 2.vatikanischen Konzil festgelegt und Du wirst ja wohl nicht ernsthaft behaupten, dass das AUCH ein Werk von Freimaurern sei.

Mach‘ Dich nicht lächerlich mit Deinen stereotypen FALSCHEN Behauptungen, die Du aus irgendwelchen christlichen Blättchen und Pamphleten beziehst, und/oder die DU interpretierst.

Dass meine Aussagen korrekt sind zeigt sich auch aus den fehlenden Antworten auf die nachgewiesenen falschen Aussagen zum „Simpson-Erfinder“.
Das passiert immer, wenn man Menschen wie Dir Fehler nachweist.

Ich hatte wirklich auf einen fruchtbaren Dialog – nicht mit Dir – mit andersdenkenden Menschen, gehofft, statt dessen versucht Ihr jetzt Angelika zu bekehren.
Viel Glück dabei

Es ist hoffnungslos und sinnlos mit Dir Aquila.

Du bist ein unmenschlicher Fanatiker, der vorgibt christlich zu sein.

DU würdest sogar Jesus exkommunizieren, wenn er versuchen würde Dir Menschenliebe und Toleranz beizubringen.
Am besten schließt Du diesen Thread.

Kadosch

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#72

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 01.06.2016 13:23
von Angelika
avatar

Lieber Stephanus, lieber Aquila,
eure Einträge beantworte ich später.
Jetzt möchte ich nur kurz einen Gedanken mitteilen, den ich bezüglich zur privatisierung der Religion habe.

Die Existenz der katholische Kirche kann auf privater Art viel besser weiter existieren.
Denn wenn sie als Macht existiert, existiert sie aus reinem Zwang.

Die wahre Macht entsteht wenn ohne Macht zur Macht gekommen wird! Aus freiem Willen!

Das ist m.E. genau das was Gott will! Er will dass wir aus freien Stücken zu ihm kommen.
Der Grund des freien Willens liegt doch darin sich frei für Gott zu entscheiden. Das ist in jeder Liebesbeziehung genauso.

Oder was ist der Grund des freien Willens sonst? Soweit ich im Kritik-Forum gelesen habe, ist es in Gottes Sinne, dass wir aus freiem Stücken zu ihm finden.
Das würde die Privatisierung erst so wirklich ermöglichen.
Nur Angst wäre ein Hindernis, doch Angst ist ein Aspekt der Hölle nicht das des Himmelreiches.

Wer an der Macht ist, kann sie verlieren. Wer keine Macht hat, kann sie nicht verlieren sondern GEWINNEN!

Ich glaube dass es für die katholische Kirche, sowie für jede Religion, das beste ist wenn Religion privat wird.
Würde die Politik und die Religion eine Macht sein, so kann sie durch z.B. den Islam gestürzt werden.
Sowie keine Religion IN der Politik ist, so kann auch keine Religion gestürtzt werden.
Das bedeutet dass allein die Kraft der Überzeugung in den Händen der Religion selbst liegt.
So wie Gott freiwillig gewählt werden will, so kann der Mensch freiwillig Religion wählen.

Ich glaube daran dass die Geschichte um Gott und Jesus, in ihrem Kern, viel gutes trägt.
Sie müsste nur verständlicher formuliert werden.

Die Menschen sind verschieden, so auch ihr Verständnis. Die Worte der Erklärung lenken ihr Verlangen.
Vielen mögen die Gleichnisse der Bibel, andere verstehen die Worte anderer Religionen oder Philosophien besser.
Gottes Wunsch ist und war die Vielfallt, sonst hätte er keine Arche bauen lassen.
Ist die Arche nicht auch ein Zeichen der Vielheit in Gottes Garten? Warum wollte er die Arten schützen?

Wer Gott am besten zur Form bringt, das heißt wer Gott am verständlichsten erklärt, hat die Möglichkeit das viele Menschen kommen werden.
Die Menschheit will einen Gott, weil wir alle diese Sehnsucht als Ursehnsucht in uns tragen.

Stell dir vor, Gott wäre allein. Er müsste das Andere erschaffen um nicht mehr allein zu sein.
Und weil er das konnte, konnte er weiter und weiter und weiter erschaffen und sieht sich so in allem was ist.
Weil er alles was ist ist.

Er ist der der er ist, und sagt ich bin der ich bin.
So ist was ist, und das was ist, ist alles was ist.

Weil er nun das Andere hat, kann sich etwas begegnen. Gott kann seinen Erschaffungen begegnen.
Die Begegenung mit Gott ist durch alles was ist, war und sein wird, da. Da und immer da.
Das Sein und Leben in Begegnung und Bewegung, überall und durch alles was ist.
Durch uns kommt Gott in das Leben.
WIR, wir alle sind seine Kinder.
Viele, vielfältig und in jeder Art die zu Erschaffen war, ist und sein wird.
So bewegt sich das Erschaffene um zu erschaffen im Sinne der Liebe die Gott ist.
Eine Energie der Liebe zieht zu Gott hin wie ein Magnet.
Gott ist der Ort der Anziehung. Die Kraft zu der alles hinstrebt.

Herzliche Grüße
Angelika

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#73

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 01.06.2016 14:18
von Mariamante • 391 Beiträge

Zum Thema "Kirche", Privatisierung, Zwang möchte ich mir einige Gedanken gestatten:

1. Paulus vergleicht die Kirche mit dem Leib. Das Haupt ist Christus- die Glieder sind die Menschen. Die Kirche wird daher trefflich als "fortlebender Christus" bezeichnet.

2. Die Macht der Kirche liegt in ihrer Bevollmächtigung durch CHRISTUS, dem Wirken Gottes in den hl. Sakramenten, dem HEILIGEN GEIST der in der Kirche und durch sie wirkt. Dass die Verbandelung mit weltlichen Mächten der Spiritualität schadet, ist prinzipiell richtig- jedoch kommt der Versuch die Kirche zu beschneiden oder aus dem öffentlichen Leben nach Tunlichkeit zu verdrängen Auslöschungsversuchen gleich

Zum Thema Taufe und in der Kirche und mit ihr leben möchte ich aus der Predigt von DDr. Markus Plöbst zitieren.

In alten Kirchen befinden sich links und rechts vom Eingang die Taufbecken, oder es gibt, in südlichen Ländern unmittelbar vor der Kirche ein Baptisterium, eine Taufkapelle. Die Menschen wurden dort getauft, und nach diesem Ereignis augenscheinlich in weißen Kleidern in die Gemeinschaft der Gläubigen hineingeführt. Daraus sieht man schon, dass die Taufe keine Privatveranstaltung eines einzelnen oder einer Familie ist.

Heute werden selten Erwachsene getauft. Vielleicht sieht man daran noch besser, dass dieses Kind von Anfang an zu uns gehört und wir auch verpflichtet sind, diesem Kind Glaubenszeugen zu sein. Mein zweiter Gedanke bezieht sich auf die Kindestaufe. Die hohe Kindersterblichkeit spielte seinerzeit eine große Rolle in diesem Zusammenhang. Warum also heute kleine Kinder taufen? „Die können sich das nicht aussuchen, ob sie getauft werden sollen, sie sollen sich selbst entscheiden“ hört man immer wieder. Dieses oft genannte Argument steht der Tatsache gegenüber, dass ein kleines Kind sich auch weder Eltern noch Kultur noch Sprache noch Namen noch politische Zugehörigkeit der Eltern usw. aussuchen kann. Gute Eltern geben ihren Kindern eben etwas mit auf ihrem Lebensweg, von Anfang an.

Der Glaube ist ein Geschenk an ihr Kind. Umgekehrt kann er dieses Geschenk auch wieder weglegen, den Glauben ablegen. Es ist aber eine mögliche Vorgabe. Sie schenken dem Kind alles, ihre ganze Liebe und ganz bewusst auch die Gemeinschaft der Gläubigen, damit es weiß, wo es hingehört. Das sind die Wurzeln, die ein Kind hat und aus denen heraus ein erwachsener Baum schöpfen kann. Sie können den Baum natürlich- um bei diesem Bild zu bleiben- fünf Jahre lang im Blumentopf haben, und dann erst irgendwo einsetzen, aber sie wissen selbst, wie absurd so etwas ist. Jeder Mensch braucht Wurzeln, und die Wurzeln sind bei dem kleinen Kind die Gemeinschaft derer, die für ihn mitbeten, für ihn mitdenken. Wenn sie einem Kind erst mit zehn Jahren die deutsche Sprache beibringen, dann wird das Kind einen Akzent haben. Bringen wir schon unseren Kindern bei, wie wir beten, wie wir glauben.

Das Sakrament selbst hat seine Bedeutung und Kraft aus sich heraus- wie auch bei der Eheschließung, der Priesterweihe, der Firmung, der Krankensalbung. Es ist die Berührung mit Gott, bewusst oder unbewusst. Bei jedem Sakrament öffnet sich ein Stück des Himmels, und die Gnade Gottes kommt auf uns herab. Natürlich, das ist ein Glaubensakt, deshalb sind wir ja in der Kirche, weil wir Gläubige sind und nicht einfach religiös Interessierte. (DDr. Markus Plöbst, Predigt 10.1.99 B.A.)


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 01.06.2016 14:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#74

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 01.06.2016 14:25
von Mariamante • 391 Beiträge

zu den Worten:

Ich glaube daran dass die Geschichte um Gott und Jesus, in ihrem Kern, viel gutes trägt.
Sie müsste nur verständlicher formuliert werden.


möchte ich noch einiges ausführen:

Die Evangelien, die Botschaft Christi auch durch die Kirche ist für jene, die hören wollen klar genug. Der Hauptgrund für das Unverständnis liegt in der SÜNDE. Die Sünde verdunkelt den Sinn des Menschen.

Im Evangelium von Weihnachten hören wir:

"Ehre sei GOTT in der Höhe und Friede den Menschen, DIE GUTEN WILLENS SIND".

In diesem kurzen Wort ist die Wurzel der Klarheit enthalten:

GOTT DIE EHRE zu geben - und guten Willens zu sein - darauf kommt es an.

Der LEBENDIGE MENSCH ist die Verherrlichung Gottes- und der LEBENDIGE MENSCH ist jener Mensch, der durch Christus erneuert ist zu einem neuen Leben mit Gott.

"Eure HEILIGUNG, das ist der Wille Gottes."

Die Heiligung besteht in der innigen Vereinigung mit Gott. Das Fundament ist das Kennen und Halten der Gebote Gottes. Und je mehr wir den guten Willen haben, GOTT die Ehre zu geben, umso klarer wird uns SEIN WILLE auch aus dem leuchten, was uns die hl. Kirche als Wegweisung schenkt.

Wir brauchen die Evangelien- z.B. die Bergpredigt Matthäus 5, ff nicht "umformulieren". Wir brauchen kein neues, kein anderes Evangelium. Und wir brauchen erst recht keine neuen Lehren, die den Ohren schmeicheln und der Bequemlichkeit dienen - was wir brauchen ist eine echte Umkehr und Bekehrung- dann werden wir Klarheit und Wahrheit finden.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 01.06.2016 14:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#75

RE: Mariamante vs Kadosch

in Ausserordentlicher Thread: Gelegenheit für Mariamante mit "viel Liebe" den Freimaurer Kadosch zur Umkehr zu bewegen. 01.06.2016 17:07
von Kristina (gelöscht)
avatar

Oh Kadosch, wer im Glashaus sitzt....
Um wie viele Fakten ging es hier und in deinem Forum schon, die du bis aufs letzte Hemd bestritten hast und entweder hast du letztlich alles zugegeben oder man konnte dazu in den Medien zu lesen, worin unser Wissen bestätigt wurde.

Du bist nicht blind vor Liebe, sondern blind vor Freimaurerei.

Du schreibst an Aquila:
"Ich hatte wirklich auf einen fruchtbaren Dialog – nicht mit Dir – mit andersdenkenden Menschen, gehofft, statt dessen versucht Ihr jetzt Angelika zu bekehren."

Wenn du dich nicht mehr zu Wort meldest, bist du eben raus aus der Diskussion.

"Statt dessen(!!!)" haben wir uns jetzt die Angelika geholt.

Du hast einen seltsamen Humor....

Wenn du hier auf andersdenkende Menschen hoffst, dann hoffst du falsch.
Mariamante gibt dir ungefähr die gleichen Antworten wie Aquila.... noch nicht gemerkt?

Gerne stehen wir dir, lieber Kadosch mit einem Meinungsaustausch weiterhin zur Verfügung.
Bevorzugst du einen bestimmten Dialogpartner aus diesem Forum, dann lass es uns wissen!

Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 01.06.2016 18:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kadosch`s Freimaurerforum gibt den Geist auf
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Andi
3 12.02.2018 19:11goto
von Andi • Zugriffe: 309
@Kristina
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Heribert
7 30.12.2017 18:07goto
von Aquila • Zugriffe: 706
Kleine Kritik
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Heribert
6 30.12.2017 09:21goto
von Blasius • Zugriffe: 1540
Gebet für Guido Westerwelle
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Kadosch
3 22.03.2016 22:02goto
von Aquila • Zugriffe: 422
Ezechiel 3,16 bis 21
Erstellt im Forum Altes Testament von Maresa
1 18.07.2015 22:00goto
von Aquila • Zugriffe: 302
@Mariamante
Erstellt im Forum Herzlich willkommen ! von Aquila
1 08.05.2015 07:30goto
von Mariamante • Zugriffe: 306
Freimaurer
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 17.11.2014 17:04goto
von Kristina • Zugriffe: 1515

Besucher
0 Mitglieder und 115 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 1999 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22148 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Hemma, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen