Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: AfD

in Diskussionsplattform politischer Themen 10.02.2016 07:05
von Kristina (gelöscht)
avatar

"Religion bleibt Privatsache.
Die Alternative für Deutschland in Bremen befürwortet unbedingt die in der Bremer Landesverfassung verankerte Trennung von Staat und Kirche."


So handeln doch mittlerweile alle Parteien, in diesem Punkt sind die Christliche -/n ausgenommen.

Immerhin will die AfD die Familien stärken und sagt, dass die Erziehung vor allem Aufgabe der Familien ist!

Aber so wie bei a l l e n Parteien, auch der Christlichen (!) kann man sagen,
dass - je nach Meinung - die eine oder andere im großen und ganzen vielleicht
wählbar ist.
Nicht mehr.
Hinter jeder Partei könnte man ein "aber, ..... " setzen.
Nicht wählen zu gehen, ist keine Alternative.

Und so wie die Situation in Deutschland jetzt aussieht, dass alles was nicht im Mainstream liegt, öffentlich niedergemacht wird,
man sofort in die Ecke der Rechten und Nazis gesteckt wird, obwohl man einfach eine andere Meinung dazu hat und die auch richtig sein kann,

ruft es l a u t nach Opposition.

Wenn von den Politikern und mittlerweile einigen Priestern die aktuelle Richtung weiterhin so vorgegeben wird, steuern wir mehr und mehr als ein willenlos (!)
und fremd gesteuertes Volk
geradewegs in einen totalitären europäischen Staat!


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 10.02.2016 07:43 | nach oben springen

#12

RE: AfD

in Diskussionsplattform politischer Themen 10.02.2016 22:15
von Blasius • 1.922 Beiträge

AfD-Vize von Storch:



Schusswaffen-Äußerung war Fehler

VOR 2 STUNDEN NACHRICHTEN.DE



Foto: dpa
AFD-VIZE BEATRIX VON STORCH IM EU-PARLAMENT IN STRASSBURG. IHRE SCHUSSWAFFEN-ÄUSSERUNG BEZEICHNETE SIE JÜNGST ALS FEHLER. FOTO: PATRICK SEEGER FOTO: D

Blaubeuren (dpa) - Die stellvertretende AfD-Chefin Beatrix von Storch hat ihre umstrittenen Äußerungen zum Einsatz von Schusswaffen gegen Flüchtlinge an der Grenze als Fehler bezeichnet.

«Niemand will auf Menschen schießen, nicht auf Frauen, nicht auf Kinder und auch nicht auf Männer», sagte sie beim Politischen Aschermittwoch der AfD in Baden-Württemberg in Blaubeuren bei Ulm.

«Auch ich will das nicht. Ich habe mich kürzlich so ausgedrückt, dass es darüber Zweifel gegeben hat. Es tut mir leid, das war ein Fehler»,

sagte von Storch. Sie trete für eine Kultur des Lebens ein.

Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland, Frauke Petry, hatte dem «Mannheimer Morgen» gesagt, Polizisten müssten illegalen Grenzübertritt verhindern, und dabei «notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen.

So steht es im Gesetz». Von Storch legte später auf Facebook nach. «Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?», wurde sie dort gefragt. Storch antwortete knapp mit «Ja», ruderte später aber etwas zurück: «Gegen Kinder ist der Schusswaffeneinsatz richtigerweise nicht zulässig. Frauen sind anders als Kinder verständig.»

dpa

Quelle:
http://www.nachrichten.de/panorama/AfD-V...-99-629997.html

Auszug:

«Auch ich will das nicht. Ich habe mich kürzlich so ausgedrückt, dass es darüber Zweifel gegeben hat. Es tut mir leid, das war ein Fehler»,


zuletzt bearbeitet 10.02.2016 22:19 | nach oben springen

#13

RE: AfD

in Diskussionsplattform politischer Themen 12.02.2016 20:22
von Blasius • 1.922 Beiträge

Bildung ist wichtig......




AfD will Schulpflicht abschaffen

http://www.bild.de/politik/inland/altern...528038.bild.htm



Liebe Leserinnen und Leser,

das stimmt eventuell nicht, zum Prüfen, Info, Auszug zu:


AfD-Landesverband Sachsen-Anhalt

Wahlprogramm Zur Landtagswahl am 13. März 2016 “Wir für unsere Heimat”

1.15 Hausunterricht

Eltern ist grundsätzlich die Wahlfreiheit zwischen Schul- und
Hausunterricht für ihre Kinder einzuräumen. Schulpflicht ist durch
Unterrichtspflicht zu ersetzen. Voraussetzung für Hausunterricht ist, dass
der Hausunterricht durch Privatlehrer gleiche Qualitätsstandards erfüllt
wie Schulunterricht und dabei die gleichen Prüfungen abgelegt werden
müssen.

http://www.sachsen-anhalt-waehlt.de/fileadmin/LTW2016/Wahlprogramme/wahlprogramm_afd.pdf


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 12.02.2016 20:33 | nach oben springen

#14

RE: AfD

in Diskussionsplattform politischer Themen 12.02.2016 21:36
von Kristina (gelöscht)
avatar

Auch wenn ich jetzt Prügel bekomme...
Wenn mein Kind in eine Klasse mit 90 % "Ausländern" gehen würde,
wäre für mich entweder eine Privatschule oder Unterricht zu hause eine Überlegung wert.
Aus Erfahrung ist eine Privatschule auf alle Fälle eine Alternative.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#15

RE: AfD

in Diskussionsplattform politischer Themen 12.02.2016 22:35
von Blasius • 1.922 Beiträge

1.15 Hausunterricht


Liebe Kristina,

wenn die Möglichkeit besteht dass Eltern ihre Kinder statt in die
„Amtliche Schule“ auch in eine Privatschule oder Unterricht zu hause
geben, ist das eine sinnvolle Alternative.

Genau das meint, so verstehe ich es, auch die Afd.

Der Afd geht es nicht, wie berichtet oder behaupte dass die Schulpflicht
Abgeschaft wird, sondern um eine Wahlfreiheit.

Ein Problem ist, wer zahlt den Privat Unterricht, manche Eltern
sind auf kostenfreien Schulunterricht angewiesen.

1.15 Hausunterricht
Eltern ist grundsätzlich die Wahlfreiheit zwischen Schul- und
Hausunterricht für ihre Kinder einzuräumen.

-Weiter in:
http://www.sachsen-anhalt-waehlt.de/file...rogramm_afd.pdf

Persönlich würde ich heute meine Kinder auch nicht in die
„Amtsschule“ schicken, die allgemeinen Zustände sind ungünstig.

Zwang und die Folgen, immer wieder werden wir damit konfrontiert.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 12.02.2016 22:48 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 451 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2776 Themen und 18277 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen