Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#31

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 12.09.2015 10:25
von Hemma • 571 Beiträge

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, warnt im Bezug auf die hohe Anzahl der Flüchtlinge vor Integrationsproblemen:

https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlingskrise-101.html

nach oben springen

#32

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 12.09.2015 12:57
von Hemma • 571 Beiträge

Vaclav Klaus: Aufruf der EU-Bürger an Regierungen, Parlamente
11.09.2015

Václav Klaus, Ex Staatspräsident Tschechiens, kritisiert massiv die EU-Einwanderungspolitik. In einem offenen Brief fordert er Politiker auf, ihre Pflicht zu tun: "Die Massenmigration stellt eine ernste Bedrohung der Stabilität Europas und der einzelnen Mitgliedsländer der EU dar."

Offener Brief von Václav Klaus:
Wir, die Unterzeichner, wollen nicht mehr passiv zusehen, wie unsere Staatsorgane und Politiker in diesem historischen Moment Zeit verlieren und ihre Pflicht nicht tun. Ihre Aufgabe ist es, die Interessen und Sicherheit der Bürger in ihren eigenen Ländern zu verteidigen. Heutzutage sind wir mit einer grundlegenden Gefahr für die Zukunft unseres Lebens konfrontiert. Die Massenmigration stellt eine ernste Bedrohung der Stabilität Europas und der einzelnen Mitgliedsländer der EU dar.

Wir sind nicht gleichgültig gegenüber dem Schicksal der Opfer der Kriege und anderen Katastrophen der heutigen Welt. Wir lehnen jedoch die Manipulation der öffentlichen Meinung ab, die die natürliche Solidarität mit den Migranten missbraucht, um die Akzeptanz der Massenmigration hervorzurufen. Die heutige europäische Debatte über Migration soll nicht so ausgelegt werden, dass wir uns genügend oder nicht genügend entgegenkommend zu anderen Kulturen, Religionen, Rassen und Völkern verhalten. Wir sehen unbestreitbare Risiken und Drohungen, die aus dem künstlichen Vermischen unterschiedlicher Völker, Kulturen und Religionen entsteht.

Die europäischen Regierungen verhalten sich allzu alibistisch und unverantwortlich. Berechtigte Ängste vor dem Zustrom der hunderttausenden Migranten dürfen nicht – von den Politikern und der meisten Medien – bagatellisiert, verschwiegen und skandalisiert werden.

Aus allen diesen Gründen rufen wir die Regierungen der EU Länder auf:
die innere Sicherheit und die äußere Unantastbarkeit der Staatsgrenzen mit allen Mitteln, die sie zur Verfügung haben, sicherzustellen;
die Rechtsordnung der einzelner Länder und die angenommenen internationalen Verpflichtungen einzuhalten;
die Ausbreitung vom Chaos zu vermeiden, der als Folge der Migration in eine Reihe von Ländern bereits entstanden ist;
auf der EU Ebene keine Quoten oder ähnliche Maßnahmen anzunehmen, mit welchen die Migranten in einzelne EU-Länder „zugeteilt“ werden sollen;
die heute geltende Asylpolitik ohne Veränderungen einzuhalten und ihre eventuelle Veränderungen nur mit der Zustimmung der Bevölkerung durch Volksabstimmung oder Neuwahlen zu gewährleisten;
Länder, die die Grenze der EU darstellen, sollen zusichern, dass die illegalen Migranten in ihr Heimatland zurückgeschickt werden.

http://www.klaus.cz/clanky/3794

nach oben springen

#33

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 13.09.2015 00:04
von Aquila • 5.628 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Angesichts des fast pathologischen Versagens ( oder des so gewollten ?!) der freigeistigen Polit-Nomenklatura bez. des aktuellen - in erdrückender Mehrheit moslemischen - unkontrollierbaren Migrantenchaoses
hier einige Leser-Kommentare aus österreichischen und deutschen Online-Nachrichtendiensten.

Zur (unverschämten) Beleidigung des SPÖ Bundeskanzlers Faymann gegen Viktor Orban ( Nazi-Vergleich!) und Merkels russischem Roulett:
-
aus "krone.at"

Orban verteidigt Europa, Christentum, unsere Werte. Was macht Faymann?

"Die Roten sehen das ihre Partei am Abgrund steht ! Jetzt beleidigen Gabriel und Faymann Herrn Orban weil er Europa zeigt was das alle für Flaschen sind ! Sofortiger Rücktritt Sonst ist Rot abgestürzt !

Herr Orban versucht(wahrscheinlich als enziger) wichtigste Gesetz einzuhalten.Wozu sich alle EU Grenzstaaten verpflichtet haben und zwar EU Grenze zu schutzen.Er macht es mit dem Zaun,mit harten Worten,Taten immer noch ohne Gewalt(viele Staaten verteidigen eigene Grenzen anders)und mit Gesetztanderungen,die abschrecken sollen.Er denkt an eigene Bevolkerung.An Sicherheit und Zukunft eigenes Landes.Und Europa!!Schande dass man uber Ungarn und Orban so spricht.Schande dass ein Kanzler so spricht !!

schickt eine Entschuldigung an mission.vie@mfa.gov.hu damit bekannt wird das es nicht die Meinung aller Österreicher ist!!

Herr Orban!...in meinem Namen hat Faymann nicht gesprochen...Ich bin Ihrer Meinung.

Meiner Meinung nach ist Orban der EINZIGE in der ganzen EU der das Hirn einschaltet! Danke danke danke

Hirnloser Faymann gibt mit Merkel Eine Welcome Party bringt eine Lawine ins Rollen ! Und beschimpft Leute die Alles richtig Machen! Untragbar für Österreich sofortiger Rücktritt !

Deutschland UND Österreich schaffen sich ab.............Ungarn höchstwahrscheinlich nicht!

Sesselkleberei und totale Unfähigkeit und jetzt noch die Nachbarn beleidigen....

Faymann und Merkel-der Untergang Europas.

Wir teilen uns mit Deutschland die dümmste Regierung Europas!!!!

Ich habe der ungarischen Botschaft gestern ein Mail geschrieben, in dem ich mich für die österreichische Regierung - insbesondere für Noch-"Bundeskanzler" Feigmann entschuldigt habe. Überdies habe ich mich für Ungarns Einsatz für Europa bedankt. Das war mir ein echtes Anliegen - die Ungarn glauben sonst noch, alle in Österreich sind so deppert wie FEigmann & co

Wenn ich mich nicht irre hat Bayerns Seehofer Orban eingeladen, Faymann-ne den brauch er nicht.

etc.etc....
Die Flut der empörten Kommentare ebbt nicht ab...

Und zwei Kommentare aus Deutschland
("tagesschau.de"...der politisch überkorrekte Sender, der lieber Jubelkommentare mag)
-

Die Worte der Kanzlerin sind so wenig glaubwürdig, wie die Sätze vom "Ausnahme-Wochenende". Natürlich wird kaum einer, der einmal hier ist, auch wieder fort gehen. Das Statement des Ministers, dass die Geschwindigkeit verringert werden müssen, ist ohne Angabe von der dazu notwendigen Methode gemacht worden. Wenn jemand in der Regierung wirklich ein Konzept hätte, würden die Reden anders klingen. Eine Kanzlerin, die dieses Chaos anzettelt, nun aber nur auf Ungarn und den Winter hoffen kann, sollte lieber zurücktreten.
Ausländer, welche über einen Staat der Europäischen Union oder einen sonstigen sicheren Drittstaat einreisen, können sich nicht auf das Asylrecht berufen (Art. 16a Abs. 2 GG).


Frau Merkel bekommt es wohl mit der Angst zu tun ob ihrer eigenen Fehlentscheidungen. Anders kann ich mir diesen kleinen neuen Nachsatz - "Wer aber nicht schutzbedürftig ist, wer aus wirtschaftlichen Gründen kommt, der kann keine Bleibesperspektive bei uns haben", so Merkel. - nicht erklären.
Der Wind fängt an, ihr eiskalt ins Gesicht zu blasen und der Sturm zieht schon auf am Horizont.



"focus.de":
-

was sich hier abspielt! Mir kann keiner erzählen, daß diese Entwicklung ein gutes Ende nehmen wird. Unfähige Politiker, unbedachte ad hoc-Entscheidungen, drohendes Chaos.Wir die kraftstrotzende Industrienation, droht unter dem Flüchtlings- ansturm zu kollabieren,während sich Brüssel als handlungsun- fähig erweist.Es bedarf keiner hellseherischen Fähigkeiten, um den Ausgang dieser Entwicklung vorauszusagen


Sämtliche Medien trichtern der Bevölkerung ein, dass die Mehrheit der Deutschen den unkontrollierten Massenzustrom der echten und der sogenannten Flüchtlinge befürworten würde. Ich bin mir sicher, dass hier bewusst manipuliert wird. Ich kenne niemanden, der die aktuelle Situation nicht zumindest kritisch betrachtet - auch die Kommentare in den sozialen Medien sprechen eine eindeutige Sprache. Offensichtlich soll jegliche Kritik an der Flüchtlingspolitik vermieden werden.

man halt auch mal so ehrlich sein und die Grenzen dicht machen! Ich dachte das wär eine Ausnahme Frau Merkel? Oder wird das zum Dauerzustand? Die Stimmung in Deutschland kippt gewaltig - siehe Facebook-Account der Kanzlerin.
Diese Frau ist nicht mehr tragbar!

Oberbürgermeister Reiter hat wochenlang davon geschwafelt wir schaffen das wie auch Merkel u.a. Er stellt sich jetzt mit weinerlichem Gesicht vor die Kamera und winselt um Hilfe,wer einlädt muss wissen was auf ihn zukommen könnte,also es wäre besser dass er still ist.Wenn wir so weiter machen,dann sehe ich schwarz,das gleitet alles aus dem Ruder und gewisse Islamisten warten schon auf ihre Stunde,ausserdem bin ich der Meinung,dass sie Leute die da kommen bestens organisiert sind zum richtigen Zeitpunkt Stunk zu machen.Was haben wir nur für Politiker??????Sind die von allen guten Geistern verlassen???

jeder Flüchtling mit Handschlag begrüßt, das spricht sich natürlich überall herum. Ich befürchte nur, dass die dadurch ausgelöste Flüchtlingswelle noch gar nicht in Deutschland angekommen ist. Erreicht sie uns, wünschen wir uns die ruhigen Wochenenden mit unter 20.000 Flüchtlingen zurück! Frau Merkel, erklären Sie der Nation die Lage! Wie gedenken Sie mit all den Menschen zu verfahren? Wie geht es weiter? Geben Sie uns Antworten, bevor das von Extremisten geschieht. Auch das können wir alle nicht wollen.

-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 13.09.2015 09:00 | nach oben springen

#34

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 13.09.2015 10:48
von Hemma • 571 Beiträge

"Die Deutschen werden für uns Häuser bauen",
das wird wohl auch für die Flüchtlinge ein bitteres Erwachen.

https://www.youtube.com/watch?v=NsTWQM-Qw18&feature=youtu.be

nach oben springen

#35

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 13.09.2015 14:42
von Aquila • 5.628 Beiträge

Liebe Hemma

Die Ursache derartig abstruser "Wünsche" liegt in den undifferenzierten - und unqualifizierten - Äusserungen von Frau Merkel.
Wer derart unbedacht laut "Alle Willkommen" in den Wald ruft, darf sich nicht wundern, wenn er denn den Wald vor lauter Bäumen gar nicht mehr sieht....
die Erwartungen der Migranten an "Ger-money" sind derart hoch, dass in der Tat ein noch böses Erwachen folgen dürfte.
Dazu kommt;
90,% oder mehr Moslems;
dieselbe Prozentzahl dürfte nach Schätzungen ohne Ausbildung bzw. gar Analphabeten sein.
( Die Rede ist von an die 10 000 (!) fehlenden Lehrern, die freilich wiederum tunlichst auf die islamischen 'kulturell-religiösen" Gepflogenheit Rücksicht zu nehmen hätten )
Was angesichts dieser unfassbaren "Vogel Strauss"-Politik ( Spätfolgen ignorieren) geradezu erschreckend ist, ist die Tatsache, dass die aktuell meist alleine gekommenen Männer bald ihre Verwandschaft und Bekanntschaft nachholen werden...."Familiennachzug"
Auch hier wieder über 90 % Moslems.

Wie deformiert der Begriff "Familie" in diesen Kulturkreisen ist, schilderte ein Kommentator so:

" Heute kam eine
27-köpfige Familie an, Mann mit seinen vier Ehefrauen, Kindern sowie dem Rest des Familienclans -
Minimumkosten 30000€ pro Monat... nun denn!



Hier von "Familie" reden zu wollen, ist ein schlechter Witz.
Polygamie als 'kulturelle Bereicherung" ?!
Diese "Kultur" samt ihrer Irrlehrenreligion wird sich niemals "integrieren" können bzw. wollen....
vielmehr - wahrheitsfernes - "Ger-money" für sich vereinnahmen wollen.
Wie verloren müssen sich doch die wenigen - wirklich verfolgten - christlichen Flüchtlinge vorkommen.
Das "Willkommensland" Deutschland bejubelt jene, die womöglich kurz zuvor noch Christen verfolgt und diskriminiert haben.

Mittlerweile dürften auch die vorlauten Vorwürfe Richtung Ungarn leiser werden

Im "Musterland" Deutschland mussten bereits auch Migranten auf dem Bahnhofsboden nächtigen.
Hilferufe und Ratlosigkeit.....!
Ungarn hatte ein Vielfaches davon zu bewältigen....

Und auf das ebenso peinlich regierte Österreich dürfte noch Einiges zukommen.
Wenn Ungarn dicht macht....
wird wohl die neue Route lauten
Slowenien - Kärnten / Steiermark.....
Richtung "Alemanja"....

UPDATE
("krone at" berichtet:
Telefonat Merkel - Faymann )

DEUTSCHLAND FÜHRT WIEDER GRENZKONTROLLEN / POLIZEIKONTROLLEN EIN


Nun könnte es für Österreich erst recht losgehen.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 13.09.2015 15:06 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 623 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3285 Themen und 21807 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen