Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#151

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 23.03.2016 12:56
von Aquila • 5.590 Beiträge

Luebe Mitglieder, liebe Mitleser

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban am 15. März,
einem Nationalfeiertag in Ungarn:
-

"Ich wende mich gegen Pläne zur Zerstörung Europas.
Wir lassen uns von den Rotten unverbesserlicher Kämpfer für die Menschenrechte nicht belehren.
Migranten bringen Verbrechen und Terror nach Europa.
[....]
Wenn wir die Völkerwanderung stoppen wollen, müssen wir vor allem Brüssel bremsen.
Der Kontinent wird von einer Zig-Millionen-Masse und von einer finalen Gefahr bedroht.
Die Völkerwanderung wird als humanitär ausgegeben,
es geht aber um eine Gebietsbesetzung, die Raumverlust für uns bedeutet.
[....]
Europa ist nicht frei, weil die Wahrheit nicht ausgesprochen werden darf.
Früher hat die Sowjetunion als Feind der Freiheit ihren Willen mit Gefängnissen, Lagern und Panzern anderen aufgezwungen.
Heute genügt den Freiheitsverächtern das Mündungsfeuer der internationalen Presse, Verleumdungen, Drohungen und Erpressung."

-


Gestern
- nach den islamischen Terroranschlägen in Brüssel -
hat der ungarische Außenminister Szijarto noch einmal betont,
dass es kaum noch einen vernünftigen Menschen in Europa gebe,
der infrage stellen würde, dass die Terrorgefahr wegen der unkontrollierten illegalen Einwanderung gestiegen sei.

Die moslemische Migration
trifft auf ein Europa im "humanistischen" Delirium.
Auch nach den jüngsten brutalen Terroranschlägen durch moslemische Urheber
beginnt wieder die obligate "humanistische Trauer"....
ohne
die Ewige Wahrheit Jesus Christus;
eine " Trauer" ins Nichts....in die Leere.
Eine des Glaubens an die Ewige Wahrheit Jesus Christus überwiegend beraubte und somit in christusloser Nacht orientierungs- und hoffnungslose Generation
"trauert", indem sie absurde " Solidaritätsbekundungen" in Umlauf setzt....
"Je suis...." Charlie....Paris.....Ankara....Bruxelles"...etc....

Hier "trauert" eine überwiegend wahrheitsferne Generation und versucht "Trost" in Floskeln der "humanistischen Solidarität" zu finden.
Im allerersten Schock findet sie auch den Weg in die Kirche....
weil sie nicht mehr weiss wohin mit ihrer "humanistischen" Leere.


Nein.....
wir als treugläubige Katholiken schliessen wir uns
keinen abstrus hilflosen "Solidaritätsbekundungen" an....
sondern bekennen unerschütterlich

"Je suis chrétien catholique -
Ich bin ein katholischer Christ"

und lebe, leide und sterbe durch mit und in Jesus Christus....meinem Erlöser und Heiland....
als durch die heiligmachende Gnade
wieder angenommenes Kind Gottes
strebe ich im Glauben, der Hoffnung und der Liebe nach Vollkommenheit,
begleitet und umsorgt durch die seelenheilende und -stärkende sakramentale Wirkvollmacht meiner Heiligen Mutter Kirche.





Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.03.2016 14:21 | nach oben springen

#152

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 28.03.2016 21:48
von Aquila • 5.590 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser


In einem Gastbeitrag in der "Welt am Sonntag"
hat Volker Kauder
- Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag -
die systematische Terrorisierung von Christen in Asylantenunterkünften durch moslemische Drangsalierern angeprangert.
Endlich....muss man sagen,
denn diese Tatbestände sind bereits seit Langem bekannt.....
freilich scherte sich die "freigeistiger humanistische Islamversteherin"-Gilde nicht einen Deut darum....
wichtiger war und ist das weitere geistige Vergiften der Gesellschaft mit der
Lüge " Der Islam gehört zu Deutschland".


Volker Kauder über die "friedliebenden" wütenden Moslems in den Unterkünften:
-

[....]
"Noch haben wir keinen genauen Überblick.
Aber das, was bislang in Erfahrung gebracht wurde und was uns engagierte Christen wie auch der Berliner Pfarrer Martens berichtet haben, gibt in der Tat Anlass zur Sorge.
Offenbar gelingt es intoleranten Muslimen in einigen Heimen durchaus,
eine Atmosphäre der Angst und der Bedrohung zu schaffen.


Die Vorwürfe reichen von verbalen
Einschüchterungen über zerrissene Bibeln,
zerbrochene Taufkreuze bis hin zu physischer Gewalt
wie zum Beispiel der Verweigerung des Gebrauchs der Toilette mit dem Hinweis auf die angebliche Unreinheit des christlichen Benutzers oder der Androhung und Austeilen von Prügel.

So wurde von einem Heim, in dem sich solche Vorfälle ereignet haben sollen, berichtet,
dass unter den Bewohnern nur ein Prozent Christen seien.
Diejenigen, die in einem Flüchtlingsheim derart in der Minderheit sind, haben es naturgemäß schwer, sich Gehör zu verschaffen."
[....]

-

Anzufügen ist noch,
dass die sog. "Wachleute" meist gar auch noch Moslems sind.....
und wen diese "beschützen" dürfte auf der Hand liegen....
die moslemischen Täter !

Aus einem Kommentar in einer online-Zeitung:
-

"Wenn wir heute in Deutschland über den Schutz von Christen in Flüchtlingsunterkünften nachdenken müssen,
werden wir
morgen über den Schutz von Christen in unserem Land insgesamt nachdenken müssen- Wehret den Anfängen!"

-

Eine Anmerkung am Rande:
Heute hat es in der Geflügelfabrik "Wiesenhof" eine Grossbrand gegeben !
Diese Geflügelfabrik gehört zu den Verbeugern vor der Irrlehre Islam .....
sie schlachtet nach islamischen Dikttat..."halal".

Aus einer Antwort des Unternehmens im Jahre 2012:
-

"Die Halal-Schlachtung unserer Hähnchen und Puten erfolgt nach den Vorgaben des Europäischen HALAL-Instituts in Hamburg.

Die Halal-Schlachtung der Enten ist durch das islamische Zentrum in Aachen zertifiziert.
Dabei wird akzeptiert, dass die Tiere vor dem Entbluten entsprechend der deutschen Tierschutzvorgaben ruhig gestellt (betäubt) werden.
Der Schlachter ist Muslim, durch die Zertifizierungsstelle ausgewählt, und er spricht dabei die für die Halal-Schlachtung vorgesehenen Verse.
Die WIESENHOF
Geflügelschlachtereien sind natürlich reine Geflügelbetriebe und die Endprodukte
frei von Schweinefleisch oder Alkohol.

Wir hoffen Ihre Anfrage ausreichend beantwortet zu haben und wünschen
Ihnen weiterhin einen guten Appetit.

Mit freundlichen Grüßen

-


Dank derartig geistig umnachteten "Islamverstehern" dürfte die aggressive Expansionstaktik der Irrlehre Islam leichtes Spiel haben.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 28.03.2016 23:00 | nach oben springen

#153

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 08.04.2016 09:25
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://michael-mannheimer.net/2016/04/08...ung/#more-49275

Demographie-Lüge: Deutschland braucht keine Zuwanderung

Auszug:

„Außerdem wird man sagen müssen, daß dieser demographische Wandel zu immer weniger Geburten deutscher Kinder politisch gewollt sein muß. Und das schon lange. Sonst hätte man nicht seit Jahrzehnten eine vom Bundesverfassungsgericht wiederholt kritisierte massiv familienfeindliche Politik gemacht. Seit Jahrzehnten wird in Deutschland Politik gemacht gegen Ehe, gegen Familie, gegen Kinder – zumindest gegen deutsche Kinder. Mit Beispielen dieser familienfeindlichen Politik ließen sich wohl Bände füllen. Der demographische Wandel als solcher ist unbestreitbare Tatsache.

Eine Demographielüge allerdings entsteht durch den Mißbrauch dieser Tatsache als Argument für den Zuwanderungswahnsinn. Hier wird der demographische Wandel zur Behauptung mißbraucht, daß wir angeblich diese Massenzuwanderung brauchen, damit wir genug junge Verdiener haben, welche auch in Zukunft unser Sozialsystem einschließlich unserer Renten finanzieren könnten.“


***

Von Pastor Jakob Tscharntke, 5. April 2016

Braucht Deutschland wirklich hohe Zuwanderung? – Die Volksverdummung durch die Demographie-Lüge!

Gerade schnellt wieder eine Nachricht durchs Internet: „Deutschland braucht dauerhaft hohe Zuwanderung“! Wenn nicht mindestes 500 000 Menschen pro Jahr nach Deutschland zuwanderten, dann würden uns bis zum Jahr 2040 viele Millionen an Arbeitskräften fehlen. Ich bezweifle diese Behauptung und entgegne: bis zum Erweis des Gegenteils halte ich diese Darstellung für eine gezielte Volksverdummung.

Nanu. Will da tatsächlich einer behaupten, es gäbe in Deutschland keinen demographischen Wandel? Es gäbe keine dramatischen Verzerrungen der Alterspyramide? Es fehle dem deutschen Volk nicht an Kindern?

Nein, das will ich gewiß nicht behaupten. Schon vor 31 Jahren war die umgekehrte Alterspyramide mutmaßlicherweise verursacht durch den „Pillenknick“ (Rückgang der jährlichen Geburten von etwa 135 000 im Jahr 1963 auf rund 85 000 im Jahr im Jahr 1977) ein regelmäßiges Gesprächsthema meines sehr geschätzten Vikarsvaters und späteren Ulmer Prälaten Rolf Scheffbuch. Er spürte den Demographiewandel schon damals sehr deutlich in seiner zunehmend überalterten Innenstadtgemeinde. Verschärft wurde der „Pillenknick“ in den weiteren Jahren durch die hohe Zahl von Abtreibungen.

Außerdem wird man sagen müssen, daß dieser demographische Wandel zu immer weniger Geburten deutscher Kinder politisch gewollt sein muß. Und das schon lange. Sonst hätte man nicht seit Jahrzehnten eine vom Bundesverfassungsgericht wiederholt kritisierte massiv familienfeindliche Politik gemacht. Seit Jahrzehnten wird in Deutschland Politik gemacht gegen Ehe, gegen Familie, gegen Kinder – zumindest gegen deutsche Kinder. Mit Beispielen dieser familienfeindlichen Politik ließen sich wohl Bände füllen. Der demographische Wandel als solcher ist unbestreitbare Tatsache.

Eine Demographielüge allerdings entsteht durch den Mißbrauch dieser Tatsache als Argument für den Zuwanderungswahnsinn. Hier wird der demographische Wandel zur Behauptung mißbraucht, daß wir angeblich diese Massenzuwanderung brauchen, damit wir genug junge Verdiener haben, welche auch in Zukunft unser Sozialsystem einschließlich unserer Renten finanzieren könnten.

Aber dieses scheinbar so schlüssige „Argument“ ist ein typisches Beispiel für dreiste Volksverdummung. In der Theorie scheint es zunächst ganz richtig zu sein, daß wir statistisch pro Rentner eine Zahl X von Verdienern brauchen, die mit ihren Rentenbeiträgen die aktuell anfallenden Renten erwirtschaften. Denn unser deutsches Rentensystem ist ja kein Vorsorgesparen, sondern ein von der Hand in den Mund leben. Wenn die Hand nicht mehr genug liefert, dann muß der Staat zuschießen oder der Rentner verhungert.

Ich versuche das Problem mit einigen rein beispielhaften Zahlen zu veranschaulichen: Nehmen wir als Zahl X der pro Rentner erforderlichen Verdiener einfach mal die 10. Ich weiß nicht, ob das real hinkommt. Darum geht es hier aber auch nicht. Nehmen wir also an, wir bräuchten 10 Verdiener mit einem jeweiligen Einkommen von 2000,-€ um für einen Rentner die Rente zu erwirtschaften.

Dann mag es richtig sein, und so wird argumentiert, daß wir davon aufgrund des demographischen Wandelns in Deutschland tatsächlich nur 5 Verdiener haben. Rein rechnerisch und rein theoretisch fehlen uns also pro Rentner irgendwann einmal 5 Verdiener. Das aber ist graue Theorie. Warum? Weil nicht das Vorhandensein von potentiellen Verdienern die notwendigen Rentenbeiträge tatsächlich erwirtschaftet, sondern vielmehr das Vorhandensein von entsprechend bezahlten Arbeitsplätzen.

Erst wenn diese Arbeitsplätze tatsächlich vorhanden sind, dann wird von Bedeutung, ob wir dafür auch die nötigen Erwerbstätigen haben. Und diese Arbeitsplätze haben wir nicht! Wir haben doch trotz demographischem Wandel auch ohne Zuwanderer heute 7 Millionen Hartz-IV-Empfänger und wohl realistisch betrachtet insgesamt an die 10-12 Millionen Arbeitslose!

Es fehlt doch tatsächlich nicht an Arbeitskräften. Es fehlt an Arbeitsplätzen. Insbesondere fehlt es an sicheren und gutbezahlten Arbeitsplätzen. Wir haben vielleicht schon heute, und in Zukunft wohl erst recht, nur 3 von den fiktiv angenommenen 10 benötigten Arbeitsplätzen pro Rentner. Laut einer Studie der Bank ING-Diba dürften in den nächsten Jahren von den derzeit 30,9 Millionen Beschäftigten in Deutschland rund 18 Millionen durch Maschinen und Software ersetzt werden. Und der Trend wird unweigerlich dahin gehen.

Dann werden wir eine Arbeitslosenquote von an die 60% in Deutschland haben! Trotz demographischem Wandel! Schon seit Jahren redet man von einer weltweiten 80:20 Gesellschaft. Das heißt: 80 Prozent der Menschen weltweit werden keine Arbeit haben oder eine, von der sie nicht wirklich leben können. Und die restlichen 20% werden im Geld schwimmen. Und es nützt weder für unsere Rentenbeiträge noch sonst für unser Volk auch nur das Allergeringste, wenn wir von diesen weltweit 80% möglichst viele nach Deutschland holen. Die belasten aller Theorie zum Trotz in der Praxis unsere Sozialkassen einschließlich der Rentenkassen nämlich nur zusätzlich.

Wenn wir nämlich zu den fiktiven Zahlen unseres Beispiels zurückkehren, dann sieht das so aus: auch wenn wir zwar 10 Verdiener pro Rentner rechnerisch bräuchten aber aufgrund des demographischen Wandels nur 5 haben, dann haben wir trotzdem schon 2 zuviel, wenn wir nur 3 angemessene Arbeitsplätze anbieten können! Dann stehen trotzdem 2 von 5 Arbeitsfähigen arbeitslos auf der Straße und belasten unsere Sozialkassen zusätzlich.

Und jeder Zuwanderer, der ins Land geholt wird, der verschlimmert das Problem im Grundsatz nur! Denn jeder Arbeitsplatz kann nur einmal vergeben werden. Und jeder Arbeitsplatz, der an einen Zuwanderer vergeben wird, steht für einen deutschen Arbeitnehmer nicht mehr zur Verfügung.Deshalb rede ich von der Demographielüge!

Bevölkerungspolitisch läßt sich das Rentenproblem aufgrund der Rationalisierung überhaupt nicht lösen. Man hat da irgendwann mal mindestens theoretisch auch ganz anders gedacht und nur so ist das Problem lösbar: durch die fortschreitende Rationalisierung ist die Produktivität enorm gewachsen. Aber der dadurch erwirtschaftete Gewinn geht fast ausschließlich in die Taschen der Reichen und Superreichen. Und genau hier ist anzusetzen!

Die fortschreitende Rationalisierung führt notwendigerweise zu einem fortschreitenden Wegfall von Arbeitsplätzen. Die Zahlen der ING-Diba-Bank zeigen das sehr dramatisch. Die Renten und die Sozialleistungen insgesamt und damit auch eine sozial halbwegs funktionierende Gesellschaft lassen sich nur erhalten, wenn die Gewinne aus der hohen Produktivität auch in angemessenem Maße ins Sozialsystem einfließen. Andernfalls müssen unsere Sozialsysteme über kurz oder lang zusammenbrechen – Demographie hin oder her!

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/braucht...ographie-luege/


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#154

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 11.04.2016 16:28
von Hemma • 569 Beiträge

Berlins Unterwelt ist verloren an die arabischen Clans

Kriminelle arabische Großfamilien beherrschen ganze Stadtviertel, vor allem in Berlin. Nun rekrutieren sie auch in Flüchtlingsheimen. Ihr Hauptargument: Selbst im Knast ist es besser als im Krieg.

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...chen-Clans.html

nach oben springen

#155

RE: Massenzuwanderung und Asylanten

in Diskussionsplattform politischer Themen 28.04.2016 13:43
von Hemma • 569 Beiträge


Die Scheinwelt der katholischen Frauen
-Bewegung

„75 Prozent aller in Europa ankommenden Flüchtlinge sind mittlerweile Frauen oder Kinder.“ So steht es in Kathpress unter Berufung auf eine Plattform unter Beteiligung der Katholischen Frauenbewegung.

Das ist wohl eine der größten Wahrheitsverzerrungen, die in dieser durchaus erfindungsreichen Zeit zu lesen war. Denn alle seriösen Daten aus Österreich und Deutschland besagen, dass die „Flüchtlinge“ zu 70 bis 80 Prozent allein stehende junge Männer sind (von denen sich zwar etliche als unter 18-jährig ausgeben, unter denen aber kaum Kinder sind, also unter 14-Jährige). Bisher ist nicht einmal ein einziges kleines Schlauchboot mit Migranten bekannt, wo drei Viertel Frauen und Kinder wären.

Warum nur zerstören linke Kirchenfunktionäre durch solche ständigen Falschbehauptungen immer mehr die eigene Glaubwürdigkeit? Und damit auch die der Kirche? Deren Papst freilich hat auch selbst schon massiv seine eigene Glaubwürdigkeit zertrümmert. Hat er doch noch vor wenigen Monaten von einer „arabischen Invasion“ gesprochen, bevor er eine rätselhafte Wende vollzogen und jetzt aus Lesbos de facto das Signal in alle Welt gesandt hat: Alle Moslems dieser Welt kommt nach Europa!

- See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2016/0...h.CfFymc6F.dpuf


zuletzt bearbeitet 28.04.2016 13:43 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 16 Gäste sind Online:
Katrin

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 1107 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3267 Themen und 21717 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Katholik28, Katrin, Kleine Seele, Sel, Stjepan



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen